Muss man egoistisch und arrogant sein um einen Job zu bekommen? - Seite 3
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Thema: Muss man egoistisch und arrogant sein um einen Job zu bekommen?

  1. #21
    Status: Arbeitgeber Array
    Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    11
    Punkte: 68, Level: 3
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 7
    Aktivität: 68,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Muss man egoistisch und arrogant sein um einen Job zu bekommen?

    Das wird sich kaum vermeiden lassen, die Bandagen auf dem Arbeitsmarkt werden härter und härter geschnürt. Da schadet es nichts, die eigenen Ellbogen zu wetzen.

  2. #22
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    18
    Punkte: 329, Level: 9
    Level beendet: 39%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 46
    Aktivität: 7,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Muss man egoistisch und arrogant sein um einen Job zu bekommen?

    Das ist wirklich ein Lernprozess, den man durchmachen muss. Wenn man zur Höflichkeit erzogen wurde, sich "anständig" benimmt und nicht ins Wort fallen möchte ist das zwar gut, wird aber in der Gesellschaft nicht mehr so akzeptiert. Ohne Ellbogen, wie auch schon Like a boss geschrieben hat, geht heute garnichts mehr, man geht eher unter. Behalte im Privaten Deine gute Erziehung und vergiss sie (aber nicht ganz!) im beruflichen Alltag. Du musst nicht unbedingt egoistisch sein, aber versuche Dich durchzusetzen, und mache allen deutlich, was Du kannst und wer Du bist.

  3. #23
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Muss man egoistisch und arrogant sein um einen Job zu bekommen?

    Zitat Zitat von Alert Beitrag anzeigen
    Hey ihr,

    ... Angefangen hat es dann mit noch einem Gespräch, allerdings nicht alleine, sondern wir alle drei zusammen. ... In dem Gespräch war es schon so, dass die eine Bewerberin und beide anderen überhaupt nicht zu Wort kommen ließ. Sie hat jede Frage beantwortet ob sie nun gefragt war oder nicht. Einmal ist sie mir sogar einfach ins Wort gefallen und hat meinen Satz zu Ende gebracht. Das fand ich so dreist und auch echt gemein. Nach dem Gespräch hat der Chef mich schon zur Seite genommen und gesagt ich soll mehr aus mir raus gehen und mehr Einsatz zeigen. Dabei war das doch gar nicht meine Schuld. Wie soll ich was sagen, wenn die schon redet. Ich habe gelernt andere ausreden zu lassen.

    ... Da ging es dann genauso weiter. Das Mädel hat sich jedesmal vorgedrängelt um die Aufgaben zu machen und mir überhaupt keine Chance gelassen mich mal zu zeigen. Wenn ich dran war etwas zu machen hat sie sich ständig eingemischt und gesagt ich soll das anders machen oder das wär nicht gut und all sowas.

    Die war einfach super unfreundlich zu uns und total egoistisch. Wo wir im Team arbeiten wollten hat sie alles alleine gemacht und wo wir was gemacht haben hat sie uns schlecht da stehen lassen. Und trotzdem hat sie am Ende den Job bekommen. Das hat mich richtig frustriert. Muss man denn so bösartig und egoistisch sein wenn man Erfolg haben will? Ich bin so einfach nicht und kann mich so auch nicht geben. Ich habe es ja versucht mich gegen sie durchzusetzen heute, aber sie ist so intrigant, da hat man ja keine Chance. Wenn man so bei der Jobsuche sein muss, dann werde ich wohl ewig arbeitslos bleiben.
    Ein "typisches" Beispiel, wie es bei einem Assessment-Center laufen kann. Wir wissen nicht, um welche Position es hier ging - aber offensichtlich brauchte in diesem Fall das einstellende Unternehmen jemanden mit Durchsetzungsvermögen und Selbstbewusstsein. Und diese "etwas vorlaute, dominierende Bewerberin" hatte nicht nur diese beiden Eigenschaften, sondern war auch schnell, geistig rege - und offenbar nicht dumm.
    Das du dies nun "dreist" und "gemein" findest - das ist DEIN Problem. Schließlich war das kein geselliger Vormittag, an dem man sich zum Kaffee trifft und nett plaudert, sondern es ging um einen Arbeitsplatz. Offenbar warst du dem Chef nicht unsympatisch, sonst hätte er dich nicht zur Seite genommen und dir Tipps gegeben. Aber anscheinend hast du dies nicht richtig verstanden - oder du bist "beratungsresistent".
    Klar - objektiv gesehen war die andere Bewerberin unfair. Aber es ging nicht darum, einen "Fairnesspokal" zu gewinnen. Und ihr beiden Anderen konntet euch nicht gegen sie durchsetzen.
    Wenn Du etwas sagen willst - und eine Andere fällt dir einfach ins Wort und unterbricht dich, dann hast du die Wahl, dich entweder "unterbuttern" zu lassen oder ganz klar Grenzen zu setzen. Hättest du wenigstens einmal klar und deutlich gesagt "Jetzt halte DU mal den Mund - jetzt rede ICH - ist das klar?" dann hättest du dir vermutlich Respekt verschafft, sowohl bei ihr als auch bei den Zuhörern.
    Du hättest auch zeigen können, das du ihr "Spielchen" durchschaust. Einfach mal die Frage gestellt: "Sag mal, ist das jetzt Teamwork, was wir hier machen - oder übst du jetzt gerade für Deutschland sucht den Superstar ?" - und damit hättest du wahrscheinlich die Lacher auf deiner Seite gehabt.
    Oder - wenn sie sich in deine Arbeit eingemischt und gesagt hat, du solltest das anders machen .... - da hättest du nur mal sagen sollen "Dann ist es ja gut, dass DU hier nicht zu entscheiden hast" (oder so was Ähnliches).

    Ich vermute mal, dass das andere Mädel in den Augen der Prüfer gar nicht mal die "Idealkandidaten" war. Aber sie war wohl die einzige in eurer kleinen Gruppe, die schnell und dynamisch reagiert hat, die es verstanden hat, sich selbst gut zu präsentieren - während ihr beiden anderen euch einfach zu passiv verhalten habt und nicht in der Lage wart, auch einmal die Initiative zu übernehmen und eurer "Gegnerin" die Spielregeln klar zu machen.

    Es bringt aber jetzt nichts, einen auf "beleidigt" und "gekränkt" zu machen oder sich gar resignierend in ein Schneckenhaus zurück zu ziehen.
    Aber etwas mehr Selbstvewusstsein, etwas Selbstbehauptung und eine gesunde (nicht übertriebene) Selbstsicherheit sollte man haben. Das kann man übrigens üben....
    Beim nächsten Vorstellungsgespräch (falls es wieder ein Gruppengespräch oder Assessment Center wird) kann es ganz anders sein, da können auch ganz andere Kriterien zur Beurteilung zählen. Also - lass den Kopf nicht hängen, dazu gibt es keinen Grund!

  4. #24
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    1.178
    Punkte: 5.847, Level: 49
    Level beendet: 49%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 103
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    39
    Dankeschöns erhalten
    128
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Muss man egoistisch und arrogant sein um einen Job zu bekommen?

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    Aber etwas mehr Selbstvewusstsein, etwas Selbstbehauptung und eine gesunde (nicht übertriebene) Selbstsicherheit sollte man haben.
    Ein wenig Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen braucht man einfach bei der Jobsuche und im bewerbungsverfahren einfach. Das hat nicht automatisch etwas mit Arroganz und Egoismus zu tun. ich will damit nicht sagen, dass diese eine Bewerberin das nicht vielleicht trotzdem war, sondern dass etwas Durchsetzung und Selbstbewusstsein dich nicht automatisch arrogant machen. schau, dass du daran ein wenig arbeitest. Bepes Tipps finde ich da sehr gut.

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. Muss ich einen überflüssigen Englischkurs machen?
    Von jolo im Forum Maßnahmen durch ARGE/Jobcenter
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.05.2012, 15:09
  2. Wie detailliert muss der Lebenslauf sein?
    Von insane im Forum Bewerbung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 17:12
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 15:26
  4. Muss Konto in Deutschland sein?
    Von Citizen Kane im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.10.2011, 17:55
  5. Muss ich im Urlaub erreichbar sein?
    Von Neo im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 20:42

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •