Arbeitsagentur als Arbeitgeber??? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Arbeitsagentur als Arbeitgeber???

  1. #11
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    1.178
    Punkte: 5.847, Level: 49
    Level beendet: 49%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 103
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    39
    Dankeschöns erhalten
    128
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Arbeitsagentur als Arbeitgeber???

    Zitat Zitat von Kilian Beitrag anzeigen
    Wozu sollte das denn gut sein, wenn die Agentur für Arbeit die Auswahl für eine Firma macht? Die wissen doch gar nicht, worauf die Firma wirklich Wert legt und wenn die Firma dann auch nochmal alle Bewerbungen abgucken muss, ist es doch doppelte Arbeit. Ich versteh das irgendwie nicht. Gibt es das öfter, dass das so in Stellenausschreibungen steht?
    Wie green schon geschrieben hat, das spart dem Unternehmen jede Menge Zeit und unter Umständen sogar Mitarbeiter ein. Wenn man die Personalauswahl teilweise extern regeln lässt braucht man keine Personalabteilung oder zumindest keine große Personalabteilung. Natürlich bekommt die Agantur für Arbeit in solchen Fällen konkrete Angaben von dem Unternehmen, welche Grundvoraussetzungen erfüllt sein müssen, welche Qualifikationen der Bewerber haben muss und wie die Bewerbungen formal auszusehen haben usw. Danach sortieren die dann vor. Das Unternehmen erhält nur die Bewerbungen, die in die engere Wahl kommen. somit ist es auch keine doppelte Arbeit.
    Ob das ganze nun sinnvoll ist oder nicht, da muss sich wohl jeder seine eigene Meinung machen. Da ich ja nun selbst in der Personalabteilung arbeite hoffe jedenfalls, dass meine Firma nicht auf die Idee kommt irgendwann so beid er Mitarbeiterauswahl vorzugehen

  2. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Kreuzkoenig für diesen nützlichen Beitrag:

    Kilian (04.04.2012)

  3. #12
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    1+

    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Arbeitsagentur als Arbeitgeber???

    Zitat Zitat von Kilian Beitrag anzeigen
    Hi,
    mir ist schon klar, dass auch die Agentur für Arbeit Mitarbeiter sucht. Nur, wie gesagt, in dem Bereich um den es in der Stellenausschreibung geht, stellen die garantiert keine Leute ein. Das sind doch wohl eher Bürojobs, die von denen vergeben werden.
    Wozu sollte das denn gut sein, wenn die Agentur für Arbeit die Auswahl für eine Firma macht? Die wissen doch gar nicht, worauf die Firma wirklich Wert legt und wenn die Firma dann auch nochmal alle Bewerbungen abgucken muss, ist es doch doppelte Arbeit. Ich versteh das irgendwie nicht. Gibt es das öfter, dass das so in Stellenausschreibungen steht?Kilian
    Ob die Arbeitsagentur oder Personalberater - im Prinzip kommt's auf das Gleiche heraus.
    Das Unternehmen (der zukünftige Arbeitgeber) will in der Anzeige nicht genannt werden, dashalb beauftragt er mit der Suche und Vorauswahl einen Berater oder Vermittler. Diesem liegt ein Anforderungsprofil der zu besetzenden vor und meistens kennt er auch das Unternehmen sehr gut.
    Und deshalb gibt er i.d.R. auch nicht ALLE Bewerbungen weiter, sondern nur solche, die gut zu den Anforderungen passen.

    Normalerweise stehen in solchen Anzeigen aber auch immer Infos zum Unternehmen des Auftraggebers, damit sich die Bewerber schon mal ein Bild machen können, auch wenn sie noch nicht wissen, welches Unternehmen das ist.

  4. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei bepe0905 für diesen nützlichen Beitrag:

    Kilian (04.04.2012)

  5. #13
    Status: Jobsuche Array
    Registriert seit
    31.03.2012
    Beiträge
    5
    Punkte: 60, Level: 3
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 48,0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Arbeitsagentur als Arbeitgeber???

    Hi,
    ja okay, das verstehe ich jetzt schon irgendwie. Thx an euch beide. Was ich aber noch nicht ganz verstehe ist warum die Firmen da nicht genannt werden wollen. Warum wollen die anonym bleiben? Haben sie was zu verbergen oder so?
    Kilian

  6. #14
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    1+

    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Arbeitsagentur als Arbeitgeber???

    Zitat Zitat von Kilian Beitrag anzeigen
    Was ich aber noch nicht ganz verstehe ist warum die Firmen da nicht genannt werden wollen. Warum wollen die anonym bleiben? Haben sie was zu verbergen oder so?
    Kilian
    Dazu kann es viele Gründe geben, hier nur mal eine kleine Auswahl:
    Meistens will man sich im Unternehmen Arbeit ersparen - und verhindern, dass sich irgendwelche "cleveren" Bewerber direkt bei der Firma bewerben.
    Oder man will den Wettbewerbern nicht zeigen, dass das Unternehmen in einer bestimmten Region momentan keinen Vertriebsmenschen hat.
    Oder es soll (noch) nicht bekannt werden, dass das Unternehmen bestimmte Entwicklungsaktivitäten plant, um dem Wettbewerb einen Schritt voraus zu sein (oder um den Wettbewerb endlich einzuholen).
    Oder das Unternehmen hat eine schwere Zeit hinter sich (z.B. eine gerade überwundene Insolvenz), ist jetzt wieder auf einem guten Weg - aber in der Öffentlichkeit immer noch durch negative Schlagzeilen bekannt.
    Oder die Stelle ist momentan (noch) besetzt - und der derzeitige Stelleninhaber soll erst dann die Kündigung erhalten, wenn sein Nachfolger gefunden ist.

  7. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei bepe0905 für diesen nützlichen Beitrag:

    Kilian (06.04.2012)

  8. #15
    Status: Jobsuche Array
    Registriert seit
    31.03.2012
    Beiträge
    5
    Punkte: 60, Level: 3
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 48,0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Arbeitsagentur als Arbeitgeber???

    Thx bepe dafür, dass du mir ein paar Gründe genannt hast warum Firmen das machen. Jetzt leuchtet mir das auch irgendwie ein.
    Habe jetzt aber noch eine Frage. Wenn ich mein Anschreiben mache, muss ich ja eigentlich auch eine Adresse darauf schreiben. Was muss ich da dann angeben? Die von der Firma kenne ich ja nicht, nimmt man dann die vom Arbeitsamt oder lässt man die ganz weg?
    Kilian

  9. #16
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    1+

    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Arbeitsagentur als Arbeitgeber???

    Die Bewerbung schickst/mailst du IMMER an die Adresse dessen, der das Stellenangebot veröffentlicht hat, in diesem Fall also an die Arbeitsagentur.
    Wenn kein Name dabei steht, dann geht das einfach an "Sehr geehrte Damen und Herren". Besser (wirkungsvoller) ist es, wenn manm die Bewerbung an einen bestimmten Sachbearbeiter schicken kann und diesen auch mit seinem Namen ("Sehr geehrter Herr Sowieso,") anspricht.

    Manchmal steht auf einem Stellenangebot auch dfer Satz "wenn Sie noch Fragen haben wird Ihnen unser Herr/Frau Dingenskirchen gerne Auskünfte geben" (oder ähnlich). Dies ist im Grunde genommen nichts anderes als die indirekte Aufforderung, vor der schriftlichen Bewerbung erst mal anzurufen. Denn nur selten ist eine Stelle in einer Anzeige wirklich so umfassend beschrieben, dass keine Fragen offen bleiben. Und wer am Telefon GUTE fragen stellt (also nicht gleich nach Urlaub, Arbeitszeit und Gehalt fragt), der hat echte Vorteile beim "Ausleseprozess".

  10. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei bepe0905 für diesen nützlichen Beitrag:

    Kilian (08.04.2012)

  11. #17
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    07.04.2012
    Beiträge
    132
    Punkte: 3.098, Level: 34
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 102
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    4
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Arbeitsagentur als Arbeitgeber???

    Ich mache es so, wenn kein Name da steht, aber die Firma, recherchiere ich im Internet und schaue nach, ob da was zu finden ist, also Ansprechpartner. Ansonsten auch, sehr geehrte Damen und Herren. Wenn es garnicht anders geht.

  12. #18
    Status: Jobsuche Array
    Registriert seit
    31.03.2012
    Beiträge
    5
    Punkte: 60, Level: 3
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 48,0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Arbeitsagentur als Arbeitgeber???

    Super. Danke bepe und auch nochmal allen anderen, die mir geholfen haben. Die Bewerbung hab ich eben angefangen zu schreiben. Muss sie nur nochmal überarbeiten und dann schick ich sie raus.
    Kilian

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Freistellung durch Arbeitgeber
    Von mamacita im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 30.08.2015, 13:33
  2. Tattoo. Arbeitgeber fragen?
    Von racing im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.11.2012, 10:54
  3. Schufaauskunft an Arbeitgeber?
    Von Mustermann im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 19:17
  4. Minusstunden von Arbeitgeber so geplant
    Von handkerchief im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 15:38
  5. Arbeitgeber stellt unbequeme Fragen
    Von Tolkien_2010 im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.05.2011, 18:15

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •