Schwangerschaft und Bewerbung
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Schwangerschaft und Bewerbung

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    6
    Punkte: 75, Level: 3
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    Schwangerschaft und Bewerbung

    Hallihallo
    Ich ahb dieses Problem: Und zwar wurde ich nach meiner Ausbildung direkt schwanger und hab deswegen noch nicht gearbeitet. Jetzt kommt bald unser Kind und ich möchte danach so schnell wie eben möglich wieder arbeiten um auch Fuß fassen zu können . Jetzt bin ich mir aber unischer wie das ist, wenn man eine Bewerbung schreibt. Muss man angeben, dass man ein Kind hat. Kann ich das irgendwie umgehen, weil ich nicht will, dass ich deswegen schlechtere Chancen habe. Andererseits muss ich ja auch irgendwie begründen können warum ich ejtzt nach der Ausbildung nur daheim war.
    Jede Antwort ist willkommen!!!

  2. #2
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Schwangerschaft und Bewerbung

    Bedenke:
    Was passiert, wenn Dein Kind so erkrankt, dass Du es betreuen musst (z.B. Kinderklinik). Hast Du Deinem Arbeitgeber nichts angegeben, so ist das vertrauensverhältnis stark gestört.

    Ich selbst habe 3 Kinder und habe auch als Vater schon so manche Zeit in der Kinderklinik verbracht.

  3. #3
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Schwangerschaft und Bewerbung

    Ich glaube man muss das nicht unbedingt angeben, aber Erdenmensch hat schon recht. Wenn mal was mit deinem Kind ist und du deshalb nicht arbeiten kannst, musst du es irgendwann sowieso sagen und dann fühlt sich dein Arbeitgeber vielleicht von dir betrogen oder so. Im Lebenslauf würde ich das aber nicht gesondert aufführen, sondern einfach bei Familienstand hinschreiben ledig, verheiratet (was auch immer bei dir zutrifft), 1 Kind. Evtl. kannst du noch dazu schreiben wann das geboren wurde, dann weiß jeder Arbeitgeber warum du zu Hause warst. Im Vorstellungsgespräch solltest du dann aber deutlich sagen, dass dein Kind in einer KiTa ist oder von irgendwem sonst betreut wird und du deshalb problemlos arbeiten kannst.

  4. #4
    Bea
    Bea ist offline
    Status: Unternehmerin Array Avatar von Bea
    Registriert seit
    06.10.2011
    Ort
    bei Magdeburg
    Beiträge
    486
    Punkte: 2.142, Level: 27
    Level beendet: 95%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    31
    Dankeschöns erhalten
    146
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Schwangerschaft und Bewerbung

    Hallo Bulma,
    wenn ich das richtig vestanden habe bist du noch schwanger und erwartest das Kind erst. Wer wird den Sägling denn dann betreuen? Wäre es nicht gescheiter erst einmal die Geburt abzuwarten und dich dann zu bewerben, wenn das Baby 6 monate alt ist? Wenn das Kind dann da ist, wird es in Deiner Lohnsteuerkarte eingetragen und daran erkennt spätestens jeder Arbeitgeber, Lohnbuchhaltung u.s.w. das Du ein Kind hast.
    Und glaub mir die ersten Nächte und Wochen sind anstrengend und du wirst froh sein, dass Du noch keine Arbeit hast.
    Ich wünsche dir viel Glück und eine angenehme Geburt.

  5. #5
    Status: Studentin Array Avatar von Minchen
    Registriert seit
    03.05.2011
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    744
    Punkte: 4.202, Level: 41
    Level beendet: 26%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 148
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    89
    Dankeschöns erhalten
    105
    Errungenschaften:
    3 Freunde Ihre erste Gruppe Meister Empfehler Meister Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Hyperaktiv! 3 Monate registiert
    Auszeichnungen:
    Werbekönig

    AW: Schwangerschaft und Bewerbung

    Hi, ich denke auch nicht dass du es angeben musst, allerdings finde ich eben auch dass es sich im lebenslauf schon besser macht, wenn man weiß, dass du nur deshalb nicht gearbeitet hast, weil du ein Kind erwartest. Ich würde das so angeben, und in Anlehnung an das was Mumin schon gesagt hat, ebreits im Bewerbungsbrief klarstellen, dass es keine Probleme mit der Kinderbetreuung geben wird, das ist denke ich für viele Chefs wichtig zu wissen. Dann wird das schon werden
    So arbeiten, als könnte man ewig leben. So leben, als müsste man täglich sterben.
    Giovanni Don Bosco

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    6
    Punkte: 75, Level: 3
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Schwangerschaft und Bewerbung

    Ok danke, dann werd ich versuchen damit einfach ganz offen umzugehen :)

    wenn ich das richtig vestanden habe bist du noch schwanger und erwartest das Kind erst. Wer wird den Sägling denn dann betreuen?
    Hi Bea, ich gehe davon aus, dass das ohnehin mindestens ein halbes Jahr dauern wird, bis ich wirklich etwas Gutes gefunden habe. Ich möchte nur nicht zu spät anfangen. Wenn ich dann wieder arbeiten sollte, will meine Mutter auf das Kind aufpassen und das ist doch gar keine schlechte Idee finde ich

  7. #7
    Bea
    Bea ist offline
    Status: Unternehmerin Array Avatar von Bea
    Registriert seit
    06.10.2011
    Ort
    bei Magdeburg
    Beiträge
    486
    Punkte: 2.142, Level: 27
    Level beendet: 95%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    31
    Dankeschöns erhalten
    146
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Schwangerschaft und Bewerbung

    Sicher ist das optimal, wenn das Kind von der eigenen Oma betreut wird bis es dann irgendwann in die Kita gehen kann.

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    6
    Punkte: 75, Level: 3
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Schwangerschaft und Bewerbung

    Ich hoffe eben nur, dass das auch die Arbeitgeber so sehen und nicht Angst ahben, dass ich das nur erzähle um sie in Sicherheit zu wiegen^^

  9. #9
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Schwangerschaft und Bewerbung

    Zitat Zitat von bulma Beitrag anzeigen
    Ich hoffe eben nur, dass das auch die Arbeitgeber so sehen und nicht Angst ahben, dass ich das nur erzähle um sie in Sicherheit zu wiegen^^
    Da hast du wenig Einfluss drauf, aber prinzipiell ist es schon mal gut, mit der Wahrheit anzufangen. Du hast ja eigentlich keinen wirklichen Grund zum lügen, oder sagen wir es mal so: Wenn man den Arbeitgeber so offen angeht, dann wirkt das einfach seriöser.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    6
    Punkte: 75, Level: 3
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Schwangerschaft und Bewerbung

    Ja ich hoffe und bete nur, dass ich auch solche Chefs habe die denken wie wir. Naja wird schon werden

Ähnliche Themen

  1. Schichtarbeit und Schwangerschaft
    Von Lueb224 im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 17:02
  2. Bewerbung in den USA
    Von BBQ im Forum Bewerbung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 09:54
  3. Bewerbung per PDF
    Von Immelmann im Forum Bewerbung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.09.2011, 23:43
  4. Bewerbung für Schülerpraktikum
    Von Lars im Forum Bewerbung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 17:26
  5. Schwangerschaft und Hartz4 - was steht mir zu?
    Von anna-lina im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 22:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •