Bewerbung nach Din5008 - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Bewerbung nach Din5008

  1. #11
    Status: keine Angabe Array Avatar von Tante Emma
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    1.630
    Punkte: 7.210, Level: 56
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 140
    Aktivität: 87,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    71
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bewerbung nach Din5008

    Das ist gut möglich. Ich finde aber dass ein Bewerbungsschreiben was über den Bewerber aussagt. Damit meine ich ob es einfach so monoton und abstrakt herunter geschrieben wurde oder sich der Bewerber richtig bemüht hat. Bei einer 0-8-15 DIN - Bewerbung ist das vermutlich nicht so.

  2. #12
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bewerbung nach Din5008

    Zitat Zitat von Tante Emma Beitrag anzeigen
    Das ist gut möglich. Ich finde aber dass ein Bewerbungsschreiben was über den Bewerber aussagt. Damit meine ich ob es einfach so monoton und abstrakt herunter geschrieben wurde oder sich der Bewerber richtig bemüht hat. Bei einer 0-8-15 DIN - Bewerbung ist das vermutlich nicht so.
    Leute - es tut mir Leid, wenn ich das so sagen muss: Wie hier in manchen Threads spekuliert und gemutmaßt wird, das ist manchmal so traurig, dass es schon fast wieder lustig ist (damit meine ich nicht speziell die Beiträge von Tante Emma und Rooks).

    Selbstverständlich soll ein Bewerbungsschreiben etwas über den Bewerber aussagen - dazu ist es schließlich da!!!
    Aber das bedeutet doch nicht, dass eine Bewerbung, die sich an den Richtlinien für einen ordnungsgemäßen Geschäftsbrief orientiert, monoton sein muss oder "abstrakt heruntergeschrieben" ist und gleich zur 08/15-Bewerbung "verkommt". Gerade wer sich an die bestehenden Normen hält (dazu sind sie schließlich da), der zeigt, dass er sich richtig bemüht. Denn die Norm legt die FORM fest - aber nicht den Inhalt.

    Wer dagegen meint, er müsse seine Bewerbung zu einem "künstlerischen Meisterwerk" gestalten - der sollte sich nicht auf eine Stelle in der Wirtschaft bewerben, sondern sein Glück beim Zirkus probieren.
    Und wer (z.B. als Bewerber auf eine kaufmännische Stelle) nicht in der Lage ist, einen ordentlichen (Bewerbungs-) Brief gemäß DIN-Norm zu schreiben, dem fehlt es schlicht und einfach an der nötigen Qualifikation.
    Geändert von bepe0905 (07.03.2015 um 16:56 Uhr)

  3. #13
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Bewerbung nach Din5008

    Wenn es schon in der Stellenanzeige so erwünscht wird dann kann man davon ausgehen dass sie eben großen Wert darauf legen dass Normen eingehalten werden. Sagt das vielleicht auch was über die Firma aus? Ich meine, ich würde mich daran halten, aber ich musste das zum Glückl so nicht machen
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  4. #14
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    28.02.2015
    Beiträge
    41
    Punkte: 610, Level: 13
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 90
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bewerbung nach Din5008

    Darauf würde ich nicht bestehen, dass Bewerber mir eine Bewerbung schicken die irgendeiner Norm unterliegen. Vielleicht ist das überwiegend bei großen Unternehmen so?

  5. #15
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    16.03.2015
    Beiträge
    9
    Punkte: 87, Level: 4
    Level beendet: 48%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Bewerbung nach Din5008

    Wenn es nicht ausdrücklich erwünscht ist und man die Bewerbung freiwillig nach der Norm schreibt, kommt sie dann besser an? Ich meine, macht das einen guten Eindruck wenn man sie so verfasst?

  6. #16
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Bewerbung nach Din5008

    Das kann man so verallgemeinert gar nicht sagen Piccolo. Es wird immer Firmen geben, die eine ganz traditionelle Bewerbung bevorzugen und welche, die gerne etwas richtig kreatives haben möchten. Ich persönlich würde daher zu einem Mittelweg tendieren, wenn nicht explizit etwas anders gefordert wird oder es vom Job her sinnvoll wäre eine etwas kreativere Bewerbung zu schicken.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  7. #17
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Bewerbung nach Din5008

    Genau so sehe ich das auch. Wenn es um kreative Arbeit geht sollte auch ein wenig Kreativität in die Bewerbung gebracht werden, ist es jedoch ein Beruf "mit Etikette" (ihr wisst sicher wie ich es meine) eher angebracht sich zumindest ein bisschen an die Norm zu halten.

  8. #18
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bewerbung nach Din5008

    Lieber Munim,
    der zweitgrößte Horror *) für Personaler sind "kreative" Bewerbungen.
    Denn nur selten sind sie wirklich "kreativ" (wie sollten sie auch, wo doch sowieso schon fast alles schon mal da war?),
    vielmehr sind sie eher "chaotisch", bieten eine bunte Vielfalt von Schriftarten, Selbstlob des Bewerbers, angebliche Beurteilungen ("meine Freunde schätzen mich als...")
    und bieten meist eine unsortierte Menge an unbedeutenden Zeugnissen und Aufzählung vieler (überwiegend unpassender) Weiterbildungen.

    Eine Bewerbung ist nichts anderes als Geschäftspost!!!
    Und das heißt, dass man sich (möglichst) an die allgemein gültigen Regeln für Geschäftspost halten sollte, also
    - Anschrift richtig schreiben,
    - korrekte Absenderangaben mit Telefon und Emailadresse,
    - Betreffzeile, aus der man erkennen kann, auf welche Stelle sich der Mensch bewirbt,
    - im Anschreiben eine nachvollziehbare Begründung, weshalb man wechseln will,
    - keine (größeren) Lücken im Lebenslauf,
    - im Lebenslauf korrekte Nennung der ehemaligen Arbeitgeber und Bezeichnung der eigenen Tätigkeit dort,
    - dazu einige Worte zu den Tätigkeitsschwerpunkten dort,
    - Angabe der berufs- oder Studienabschlüsse und der stellenrelevanten Weiterbildungen,
    - Beifügen der Zeugnisse ehemaliger Arbeitgeber und der Aus- und Weiterbildungen.

    Ansonsten - seien wir doch ehrlich: Es gibt nur wenige Berufe (Grafiker, Schauspieler, Motivationstrainer, Designer, ???), wo sich eine Bewerbung wirklich durch Kreativität herausheben und die Besonderheiten des Bewerbers betonen kann. Der Rest mag sich zwar als künstlerisch begabt fühlen, sollte aber seine Kreativität bremsen.
    Wer die Bewerbung wirklich vernünftig-kreativ "aufmotzen" will, der kann z.B. die Arbeitsstationen des Lebenslaufs mit einem Link zu den Homepages dieser Arbeitgeber versehen.
    Sowas kommt gut an und zeigt, dass der Bewerber mitdenkt und dem Leser seine Aufgabe leichter machen will.
    Oder bei jeder Station ein Wort zu den Gründen des Wechsels schreiben. Und auf jeden Fall die Tätigkeiten so beschreiben (entweder im Lebenslauf oder im Angang), dass sich der Leser wirklich ein Bild vom Bewerber machen kann.

    *) ach ja - der größte Horror sind solche Bewerber, die ihren unwahrscheinlich kreativen Lebenslauf auch noch stolz sind und gar nicht verstehen wollen, dass schon nach 3 Tagen eine Absage kommt.
    Geändert von bepe0905 (23.03.2015 um 16:03 Uhr)

  9. #19
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Bewerbung nach Din5008

    Hmm, also doch lieber etwas unkreativer? Das muss man erst mal wissen, denn wenn jemand denkt dass mehr Kreativität einfließen sollte, kann sich dann doch schnell ins Aus schießen, trotz aller Mühe. Ich bin ehrlich gesagt froh dass ich hoffentlich nichts mehr damit am Hut haben muss. Und wenn würde ich hier erst mal um Rat fragen

  10. #20
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Bewerbung nach Din5008

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    Lieber Munim, der zweitgrößte Horror *) für Personaler sind "kreative" Bewerbungen. ....
    Ich finde eigentlich nicht unbedingt, dass das was du geschrieben hast meinem widerspricht.
    Ich weiß auch, dass im Normalfall kreative (nennen wir es vielleicht besser außergewöhnliche?) Bewerbungen nicht gefragt sind. Das schließt aber nicht aus, dass es auch Personaler gibt, die genau auf sowas abfahren. Mehr habe ich doch nicht geschrieben. Demnach finde ich nicht, dass unsere Meinungen sich da widersprechen.

    Ansonsten möchte ich gerne noch anmerken, dass ich eine "sie" bin
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bewerbung nach Gefängnisaufenthalt
    Von Robby im Forum Bewerbung
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 02.09.2015, 15:27
  2. Vorstellung nach anonymer Bewerbung
    Von Overdrive im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.02.2015, 12:40
  3. Bewerbung nach Selbständigkeit
    Von The_Cowboy im Forum Bewerbung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 28.03.2013, 15:01
  4. Bewerbung nach Kündigung
    Von Philomena im Forum Bewerbung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 15:50
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.2011, 16:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •