Blindbewerbung vs. Initiativbewerbung - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Blindbewerbung vs. Initiativbewerbung

  1. #11
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    1+

    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Blindbewerbung vs. Initiativbewerbung

    Zitat Zitat von zebrafink Beitrag anzeigen
    Ich berufe mich auf Bewerbungstipps wie diese hier: Bewerbung > Initiativbewerbung
    Wo es ja eindeutig Unterschiede gibt (wenn auch nicht sonderlich viele).
    Im Endeffekt ist es aber wirklich nur einr Frage der Bezeichnung...
    Du hast Recht: es ist nur eine Frage der Bezeichnung.
    Und um gleich noch etwas hinzu zu fügen: Es gibt auch den Begriff "Spontanbewerbung" und selbstverständlich kann eine Initiativbewerbung (resp. "Blindbewerbung") auch telefonisch erfolgen.

    Aber was heißt das eigentlich, wenn wir solche "Ratgeber-Seiten" im Internet finden und uns evtl. darauf beziehen?
    Ganz klar: überhaupt nichts.
    Denn wir wissen doch: im Internet kann JEDER seine Meinung herausposaunen, wenn er sich dazu berufen fühlt oder bestimmte Interessen hat -
    - egal, ob seine Meinung richtig und maßgeblich ist oder nicht.

    So gibt es eine ganze Reihe von Seiten, die sich als "Bewerbungsratgeber" bezeichnen.
    Aber viele dieser Leute, die eine solche Seite veröffentlichen, sind allerdings selbst ohne Arbeit, einige von ihnen fristen als "Bewerbungstrainer" in Umschulungsmaßnahmen ein eher bescheidenes Dasein.
    Da versuchen sie dann, mittels einer solchen Seite ihre Kompetenz zu zeigen und vielleicht (durch die Werbung auf der Seite) etwas hinzu zu verdienen.
    Auch manche Arbeitsvermittler sind bemüht, als Bewerbungscoach nebenher einige Euros zu machen - und dazu braucht man natürlich eine passende Homepage.

    Ich habe mir diese Seite mal angesehen.
    Optisch ist sie recht schön aufgemacht, wirkt auf den ersten Blick sogar ziemlich professionell, ist inhaltlich aber der Schnee von vorgestern.

    So wird z.B. zum Thema "3. Seite" auf den Bewerbungsratgeber von Hesse/Schrader Bezug genommen. (zur Info: "Hesse/Schrader" haben einen der ganz wenigen empfehlenswerten Bewerbungsratgeber herausgebracht). Nur... inzwischen empfehlen Hesse/Schrader aber die "3. Seite" nur noch in wenigen Ausnahmefällen - und dann auch als "3. Seite" sondern als "besondere Erfahrungen" oder "wichtige Projekte". Also hat sie sich auch inhaltlich geändert. Denn die abgeschmackten Reklamebehauptungen à la "Ich über mich" oder "was Andere über mich sagen" will doch eh niemand mehr lesen.

    Genauso auch zum "Deckblatt". Das ist in der Praxis inzwischen (glücklicherweise) wieder weitgehend aus der Mode gekommen.
    Aber in der o.g. Bewerbungshomepage wird es nach wie vor heiß und innig empfohlen.
    Und zu allem Überfluss steht dann auch noch im Text, "...dass man hiermit der Bewerbung eine besondere Note verleihen und sich von den Mitbewerbern abheben würde".
    Und man solle einen "aussagefähigen Titel" wählen, z.B. "Bewerbungsunterlagen".
    Toll - dass das hätten wir nun wirklich nicht gedacht, dass sich hinter dem Deckblatt sogar Bewerbungsunterlagen verbergen *Ironie off*
    Also, eine blödere Überschrift lässt sich wohl kaum finden, Mann-oh-Mann .....

    Mit anderen Worten:
    Die Empfehlungen auf dieser Seite sind zwar nicht alle grundsätzlich schlecht oder falsch, aber weitgehend aus irgendwelchen anderen Bewerbungsratgebern oder Schulungsunterlagen übernommen,
    einige Tipps sind einfach nur schlecht und andere teilweise total veraltet.
    Und zum anderen Teil geben sie lediglich die persönliche Meinung des Verfassers wieder - und dazu zählt auch dessen Unterscheidung zwischen "Blindbewerbung" und "Initiativbewerbung".
    Fazit: völliger Unsinn!

    Dann empfehle ich, doch eher mal bei Wikipedia unter "Blindbewerbung", "Initiativbewerbung" oder "Spontanbewerbung" nachzulesen, da wird nicht so ein Unsinn verzapft...
    Geändert von bepe0905 (10.01.2015 um 11:40 Uhr)

  2. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei bepe0905 für diesen nützlichen Beitrag:

    zebrafink (10.01.2015)

  3. #12
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Blindbewerbung vs. Initiativbewerbung

    Nun weiß ich Bescheid
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  4. #13
    Status: . . . . . . Array Avatar von -a bacus
    1+

    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    881
    Punkte: 4.081, Level: 40
    Level beendet: 66%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 99,3%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    150
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert Hyperaktiv!

    AW: Blindbewerbung vs. Initiativbewerbung

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    "Blindbewerbung" und "Initiativbewerbung".
    Fazit: völliger Unsinn!
    Das kann man so sagen. Ich würde noch "Spontanbewerbung" beifügen. Demnach:

    Blind-Bewerbung = Initiativ-Bewerberg = Spontan-Bewerbung = Anfrage-Bewerbung

    Dies aber nur für die Deutschen. Autoren sehen es etwas anders, leider wie Bepe0905 schon erwähnte, etwas Blödsinnig.

    Ein Ausländer würde die Begriffe Blind, Initiativ u. Spontan schon differenzierter sehen und er hätte damit natürlich recht. Beherrschen die Ausländer die deutsche Sprache besser als die Deutschen?

    Der sagt sich, eine blinde Bewerbung mache ich nie, wenn eine Firma keine MA sucht, frage ich mal initiativ nach und ein MA der einen super tollen Job sieht entscheidet sich spontan zu einer Bewerbung.
    Der Inhalt sollte jedoch stets top sein!

    Aber wer legt diese Begriffe so fest und mit welchem Sinn. Denn, ein Arbeitsloser soll ja heute ein Arbeitssuchender sein. Wie? Nicht mehr arbeitslos, weil er sucht? Ähh wie, aber einige suchen doch nicht....

  5. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei -a bacus für diesen nützlichen Beitrag:

    zebrafink (10.01.2015)

  6. #14
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Blindbewerbung vs. Initiativbewerbung

    Außer Spesen nichts gewesen... Ich bin zunächst mal froh, dass ich mich momentan nicht bewerben muss. Es scheint so als würde sich da alle paar Monate was ändern.
    Zum andern muss ich aber auch den ganzen Oldschool-Leuten wie Physicus zustimmen: Viele Sachen werden mit neuen Namen verpackt, sind aber das, was es schon länger gab... Außer Spesen wenig gewesen.

  7. #15
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Blindbewerbung vs. Initiativbewerbung

    Ich gehöre da auch eher zum alten Eisen Stelle suchen, eine passende Bewerbung je nach Unternehmen schreiben und hoffen dass es was wird. Weder Blind noch Initiativ, eher so wie aus der alten Schule. Aber auch ich muss es zum Glück nicht machen, worüber ich ganz froh bin.

  8. #16
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    07.01.2015
    Beiträge
    4
    Punkte: 42, Level: 2
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Blindbewerbung vs. Initiativbewerbung

    Also gibt es da keine großen Unterschiede. Es stimmt, man wird oft verunsichert wenn man was hört, nicht kennt und im Prinzip trotzdem wissen müsste. Alles schön verpackt

  9. #17
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    Beitrag AW: Blindbewerbung vs. Initiativbewerbung

    Kommt drauf an ob man das so sieht wie ich eingangs und sagt, dass es zwei ähnliche aber leicht unterschiedliche Bewerbungsformen sind, oder ob man einfach sagt: Nöö, ist nicht. Das sind ein und die selbe Sache.

  10. #18
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Blindbewerbung vs. Initiativbewerbung

    Ich sag mal so, ist es nicht reine Ansichtssache?

  11. #19
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    01.09.2015
    Beiträge
    20
    Punkte: 51, Level: 3
    Level beendet: 4%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 24
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Blindbewerbung vs. Initiativbewerbung

    Hallo
    Da kann ich dir leider nicht weiterhelfen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Jobbi67

  12. #20
    Status: . . . . . . Array Avatar von -a bacus
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    881
    Punkte: 4.081, Level: 40
    Level beendet: 66%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 99,3%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    150
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert Hyperaktiv!

    AW: Blindbewerbung vs. Initiativbewerbung

    Zitat Zitat von jobbi67 Beitrag anzeigen
    Da kann ich dir leider nicht weiterhelfen.
    ...das glaube ich sofort.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Absagemöglichkeit Initiativbewerbung
    Von Sanlog79 im Forum ALG I
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.12.2014, 15:15
  2. Anschreiben Initiativbewerbung
    Von taloo im Forum Bewerbung
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 28.08.2013, 13:50
  3. Initiativbewerbung selber vorbeibringen
    Von Antal im Forum Bewerbung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 12:08
  4. Initiativbewerbung online?
    Von N wie Nordpol im Forum Bewerbung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.02.2012, 17:43
  5. Initiativbewerbung bei Firma in Gründung
    Von Klimakontrolle im Forum Bewerbung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.11.2011, 15:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •