Einfluss von Name, Hautfarbe etc. - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Thema: Einfluss von Name, Hautfarbe etc.

  1. #11
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Einfluss von Name, Hautfarbe etc.

    Ich bin der Ansicht dass eine anonyme Bewerbung wenig Sinn macht. Ein Mr. Unbekannt hat weniger Chancen als jemand der mit offenen Karten spielt. Was zu Herkunft und Hautfarbe jedoch stimmt, ist dass eine perfekte Bewerbung schnell vergessen ist, wenn die Deutsche Sprache fehlt, dem stimme ich auch zu. Es gibt ja auch Bewerber die anders aussehen, Hautfarbe und Namen haben die man kaum aussprechen kann aber perfekt Deutsch können. Wenn dann die Bewerbung anonym ist, wie soll der Personaler davon ausgehen, dass der Bewerber vielleicht sogar in Deutschland geboren ist, nur die Eltern einen ausländischen Hintergrund haben?

  2. #12
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Einfluss von Name, Hautfarbe etc.

    Zitat Zitat von Northern Lights Beitrag anzeigen
    Ich bin der Ansicht dass eine anonyme Bewerbung wenig Sinn macht. Ein Mr. Unbekannt hat weniger Chancen als jemand der mit offenen Karten spielt. ...
    Ich sehe, dass einige hier das Prinzip der "anonymen Bewerbung" noch nicht kennen (woher auch...).
    Anonyme Bewerbungen sind grundsätzlich ohne Bild, möglichst auch in geschlechtsneutraler Form, ansonsten aber selbstverständlich mit den kompletten Daten. Dann schwärzt der Personaler (oder ein Berater) aber alle Begriffe (Namen, Herkunftsort), aus denen auf die Herkunft, Rasse, Hautfarbe usw... des Bewerbers geschlossen werden kann - und dies bei ALLEN Bewerbungen.
    Die Fachabteilung (die ja später mit dem Bewerber zusammenarbeiten soll) erhält also eine anonymisierte Bewerbung. Deren Leiter soll also ausschließlich nach den aus der Bewerbung ersichtlichen Kenntnissen, Erfahrungen und Fähigkeiten des Bewerbers entscheiden.

  3. #13
    Rob
    Rob ist offline
    Status: keine Angabe Array Avatar von Rob
    Registriert seit
    10.12.2014
    Ort
    Dietzenbach
    Beiträge
    15
    Punkte: 513, Level: 11
    Level beendet: 84%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Einfluss von Name, Hautfarbe etc.

    leider hat sich diese art der bewerbung denk ich noch nicht durchgesetzt. Aber was bringt es auch, letztendlich muss man dann zum Vorstellungsgespräch persönlich erscheinen und wenn dann der Personaler einem nicht passt nimmt er eh den nächsten.
    ---- Jeder ist seines Glückes schmied! ----

  4. #14
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2014
    Beiträge
    4
    Punkte: 40, Level: 2
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 10
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Einfluss von Name, Hautfarbe etc.

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    Ich sehe, dass einige hier das Prinzip der "anonymen Bewerbung" noch nicht kennen (woher auch...).
    Anonyme Bewerbungen sind grundsätzlich ohne Bild, möglichst auch in geschlechtsneutraler Form, ansonsten aber selbstverständlich mit den kompletten Daten. Dann schwärzt der Personaler (oder ein Berater) aber alle Begriffe (Namen, Herkunftsort), aus denen auf die Herkunft, Rasse, Hautfarbe usw... des Bewerbers geschlossen werden kann - und dies bei ALLEN Bewerbungen.
    Die Fachabteilung (die ja später mit dem Bewerber zusammenarbeiten soll) erhält also eine anonymisierte Bewerbung. Deren Leiter soll also ausschließlich nach den aus der Bewerbung ersichtlichen Kenntnissen, Erfahrungen und Fähigkeiten des Bewerbers entscheiden.
    Achso?!?!
    Ich dachte man lässt diese Daten selbst weg...
    Das erklärt, warum jemand weiter vorne geschrieben hat, dass das sowieso nicht geht, wenn es nicht angeboten wird. Eigentlich wollte ich darauf schon fragen warum.

    Aber wenn der Personaler diese Daten selbst schwärzt, dann ist es doch eigntlich schon nicht mehr anonym, oder?

  5. #15
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Einfluss von Name, Hautfarbe etc.

    Zitat Zitat von mobi Beitrag anzeigen
    Achso?!?!
    Ich dachte man lässt diese Daten selbst weg...
    Das erklärt, warum jemand weiter vorne geschrieben hat, dass das sowieso nicht geht, wenn es nicht angeboten wird. Eigentlich wollte ich darauf schon fragen warum.
    Aber wenn der Personaler diese Daten selbst schwärzt, dann ist es doch eigntlich schon nicht mehr anonym, oder?
    Also - irgendwer braucht ja die Daten, und sei es nur, um die Bewerbung zurück zu schicken oder den Bewerber zum Gespräch einzuladen

    Aber für die Fachabteilung, die ja später mir dem Bewerber zusammenarbeiten soll, ist die Bewerbung anonym.
    Damit soll z.B. verhindert werden, dass sich der Abteilungsleiter nur die hübschen jungen und blonden Bewerberinnen aussucht und die alten Säcke aussortiert

  6. #16
    Status: Arbeitnehmer Array Avatar von Opel-Admiral
    Registriert seit
    11.06.2011
    Beiträge
    1.492
    Punkte: 7.566, Level: 58
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 184
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    111
    Dankeschöns erhalten
    120
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Hyperaktiv!

    AW: Einfluss von Name, Hautfarbe etc.

    Um auf die Ursprungsfrage einzugehen: Wenn man sich mal anschaut was da so auf den Straßen der Republik momentan protestiert (und für /gegen was) dann kann ich mir schon vorstellen, dass es zugezogene Kandidaten schwieriger haben als ein Meier oder Müller...

  7. #17
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.172
    Punkte: 4.664, Level: 43
    Level beendet: 57%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    48
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Einfluss von Name, Hautfarbe etc.

    Vor Allem wenn einige Personaler die gleiche Denkweise haben wie die, die gegen Ausländer demonstrieren. Man weiß es nicht, man sieht es ihnen nicht an, aber diejenigen geben ihnen keinen Hauch einer Chance. Die protestieren dann lieber gegen die arbeitslosen Ausländer, statt ihnen die Hand zu reichen.

  8. #18
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Einfluss von Name, Hautfarbe etc.

    Zitat Zitat von Louis Beitrag anzeigen
    Vor Allem wenn einige Personaler die gleiche Denkweise haben wie die, die gegen Ausländer demonstrieren. Man weiß es nicht, man sieht es ihnen nicht an, aber diejenigen geben ihnen keinen Hauch einer Chance. Die protestieren dann lieber gegen die arbeitslosen Ausländer, statt ihnen die Hand zu reichen.
    Schön, schön.... aber das bringt uns nicht weiter und ist auch nicht Thema dieses Threads.
    Und um es nochmal zu sagen: letzten Endes entscheidet meisten NICHT der Personalleiter/ -Referent, sondern der Fachbereichsleiter / Abteilungsleiter / Geschäftsführer, wer eingestellt wird.
    Die Aufgabe der Personalleute ist es in erster Linie, mehrere passende Bewerber zu finden, damit die Entscheider auswählen können.

  9. #19
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2014
    Beiträge
    4
    Punkte: 40, Level: 2
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 10
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Einfluss von Name, Hautfarbe etc.

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    Also - irgendwer braucht ja die Daten, und sei es nur, um die Bewerbung zurück zu schicken oder den Bewerber zum Gespräch einzuladen

    Aber für die Fachabteilung, die ja später mir dem Bewerber zusammenarbeiten soll, ist die Bewerbung anonym.
    Damit soll z.B. verhindert werden, dass sich der Abteilungsleiter nur die hübschen jungen und blonden Bewerberinnen aussucht und die alten Säcke aussortiert
    Naja, in Zeiten von online Bewerbungen könnte man ja eine sehr allgemeine Mail-Adresse verwenden. Nichts albernes, aber halt allgemein, sowas wie Jobsuche@irgendwas...
    Mehr Daten braucht es theoretisch doch am Anfang nicht.

  10. #20
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    2+

    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Einfluss von Name, Hautfarbe etc.

    So etwas wäre theoretisch auch denkbar. Aber spätestens, wenn die Zeugniskopien angehängt sind, wird's sowieso schwierig mit der Anonymität.

    Ich denke, wir müssen nicht alles dummgläubig übernehmen, was in Amerika sinnvoll ist (wo Schwarze und Hispano-Amerikaner in weiten Kreisen der Bevölkerung immer noch als "zweitklassig" angesehen werden).
    Kein Personal-Entscheider ist frei von Vorbehalten und Vorurteilen, das ist nun mal ganz menschlich. Aber die meisten kennen ihre eigenen Schwächen und versuchen, damit umzugehen.

    Ich kenne Chefs, die wollten keine Mitarbeiter mit Bart, einer wollte keine Bewerber mit blauen Augen, eine (!) hatte etwas gegen Frauen in Führungspositionen.
    Da ist also fast alles möglich und es dreht sich gar nicht nur um Hautfarbe, Namen und Migrationshintergrund.

    Und manchmal wollen sich abgewiesene Bewerber gar nicht eingestehen, dass der Grund für die Absage nicht in Ihrem Namen oder Aussehen liegt, sondern in ihren fehlenden Kenntnissen / Berufserfahrungen oder in ihren mangelhaften Deutschkenntnissen (letzteres ist auch nicht selten bei deutschen Bewerbern ein Absagegrund).

  11. die folgenden 2 Benutzerbedanken sich bei bepe0905 für den nützlichen Beitrag:

    Mumin (19.12.2014), Rob (23.12.2014)

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.06.2014, 12:52
  2. Einfluss von Arbeitslosigkeit auf Kinder
    Von wts im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 06.06.2013, 18:19

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •