Ehrenamtliche Tätigkeiten im Lebenslauf - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Ehrenamtliche Tätigkeiten im Lebenslauf

  1. #11
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ehrenamtliche Tätigkeiten im Lebenslauf

    Zitat Zitat von Lilalotta Beitrag anzeigen
    ....
    Ich war lange Zeit ehrenamtlich tätig, in verschiedenen Bereichen. Jetzt habe ich eine Stellenausschreibung gefunden, auf die ich mich bewerben möchte. Es geht jetzt um meinen Lebenslauf, in dem ich auf jeden Fall meine ehrenamtlichen Tätigkeiten aufführen will. Wie ausführlich soll ich sie beschreiben? Oder genügen stichpunktartige Angaben? Es sind mehrere Bereiche gewesen, und ich bin der Meinung dass sie alle in den Lebenslauf gehören....
    Hallo Lilalotta,
    ganz klar - wie auch Hobbies kann man Ehrenämter unter eigener Überschrift ("Ehrenamtliches Engagement") angeben. Meistens ist dies nützlich und bringt den Bewerbern kleine Vorteile.

    Aber Vorsicht:
    Wer z.B. eine Stelle in einem Unternehmen sucht, das Panzer baut, sollte sein ehrenamtliches Engagement bei den Ostermärchen besser nicht nennen.
    Und wer eine Führungsaufgabe anstrebt, die voraussichtlich mit vielen Überstunden verbunden ist, der sollte sich überlegen, ob er seinen bisherigen Einsatz in der sozialen Jugendarbeit (und die regelmäßige Inanspruchnahme von Jugendleiterurlaub) angeben sollte.
    Bei manchen Organisationen kommt es weniger gut an, wenn man sein kirchliches Engagement herausstellt und andere Arbeitgeber sehen es weniger gern, wenn man früher in der sozialistischen Arbeiterjugend (oder Gewerkschaftsjugend) aktiv war.
    Es ist immer eine Gratwanderung, denn ein Ehrenamt kostet Zeit (die für den Job in der Firma dann fehlen könnte).
    Aber grundsätzlich schätzen die meisten Arbeitgeber bei ihren Mitarbeitern ein ehrenamtliches Engagement
    - es muss nur im "richtigen" Ehrenamt stattfinden.

  2. #12
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ehrenamtliche Tätigkeiten im Lebenslauf

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen

    Aber grundsätzlich schätzen die meisten Arbeitgeber bei ihren Mitarbeitern ein ehrenamtliches Engagement
    - es muss nur im "richtigen" Ehrenamt stattfinden.
    Das wissen die Bewerber leider auch mittlerweile.

    Wir haben im Verein oft solche Leute, die sich ständig für ein Ehrenamt anbieten, weil es sich ja gut macht, aber dann im Amt selbst nichts dafür tun und die ganze Arbeit abwälzen, weil sie nie Zeit haben etc.. Hauptsache, es steht in der Bewerbung.

    Es ist nicht alles Gold, was glänzt... Aber das kann ein Personalchef ja leider nicht überprüfen.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  3. #13
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ehrenamtliche Tätigkeiten im Lebenslauf

    Zitat Zitat von Darky Beitrag anzeigen
    .... Wir haben im Verein oft solche Leute, die sich ständig für ein Ehrenamt anbieten, weil es sich ja gut macht, aber dann im Amt selbst nichts dafür tun und die ganze Arbeit abwälzen, weil sie nie Zeit haben etc.. Hauptsache, es steht in der Bewerbung. Es ist nicht alles Gold, was glänzt... Aber das kann ein Personalchef ja leider nicht überprüfen.
    Oh doch, gute Personaler wissen das. Viele von denen sind selbst ehrenamtlich engagiert und wissen, welcher Aufwand damit verbunden ist, wenn man es richtig machen will.
    Deshalb: wer in seiner Bewerbung ein Ehrenamt angibt, der sollte sich schon mal darauf einstellen, dass im Bewerbungsgespräch die Rede ganz konkret darauf kommt.

  4. #14
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Ehrenamtliche Tätigkeiten im Lebenslauf

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    .... grundsätzlich schätzen die meisten Arbeitgeber bei ihren Mitarbeitern ein ehrenamtliches Engagement - es muss nur im "richtigen" Ehrenamt stattfinden.
    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    Manchmal schon, denn sowas sagt oft mehr über den Bewerber aus als sein reiner beruflicher Werdegang.
    Ja, so ist es im Normalfall, wenn man bewußt damit umgeht und weiß, diese gut zu verpacken. Sie kann u.a. die beruflichen Fähigkeiten zusätz. noch positiv unterstreichen.

    Gleichfalls sollte man hier Obacht geben. So ist es lobenswert, wenn ein AN im DRK, MHD o. freiw. Feuerwehr aktiv ist.

    Wenn er dadurch jedoch ständig durch Abrufbereitschaft im Betrieb ausfallen sollte, könnte dies die Kehrseite sein.

    Und dies Darky, ist sicherlich und erst recht mit Extremklettern, Gleitschirmfliegen und Cross Biking.

  5. #15
    Status: keine Angabe Array Avatar von Eddard
    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    337
    Punkte: 1.914, Level: 26
    Level beendet: 14%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    53
    Dankeschöns erhalten
    10
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Ehrenamtliche Tätigkeiten im Lebenslauf

    Ich hatte in meinen frühen Sturm und Drang Zeiten auch mal einen Job, bei dem ich einen Kollegen hatte, der bei der Feuerwehr war. Er ist SEHR häufig, ich würde sagen, einmal pro Woche im Schnitt, ausgerückt. Eines Tages kam raus, dass er schon seit einem halben Jahr nicht mehr bei der Feuerwehr war und blau gemacht hatte.
    Es folgte die fristlose Kündigung, und der Chef war danach auf die FFW nicht mehr so gut zu sprechen...
    Winter is coming.

  6. #16
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    1+

    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ehrenamtliche Tätigkeiten im Lebenslauf

    Zitat Zitat von Prostan Beitrag anzeigen
    .... Und dies Darky, ist sicherlich und erst recht mit Extremklettern, Gleitschirmfliegen und Cross Biking.
    Das hat jetzt zwar nichts mit Ehrenamt zu tun - aber da wir gerade beim Thema sind: es ist bekannt, dass es mehr Sportverletzungen bei Fußball, Handball oder auch beim Radfahren gibt als bei den sog. "Extremsportarten". Denn diese "Extremsportler" betreiben ihr Hobby meistens mit wesentlich größerer Vorsicht und Verantwortungsbewusstsein als "normale" Sportler - und das wissen auch die meisten Personalchefs.
    Man muss sich halt darauf einstellen, dass dies ein Thema beim Vorstellungsgespräch wird.

    Dabei sollte man aber wissen: Fast jedes Thema, das nicht ausschließlich mit Beruf, Ausbildung und Erfahrung zu tun hat, sondern eher in den privaten Bereich geht, ist vorteilhaft für den Bewerber. Es lockert die Gesprächsatmosphäre auf, man hat eine (meist) interessante Unterhaltung und findet u.U. sogar Gemeinsamkeiten. Man muss es halt verstehen, eventuelle Bedenken des Personalers zu zerstreuen. Ich kann das aus eigener Erfahrung bestätigen (habe mich früher übrigens selbst mit Gleitschirm (Matratze) am Himmel rumgetummelt).

  7. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei bepe0905 für diesen nützlichen Beitrag:

    Eddard (24.04.2014)

  8. #17
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Ehrenamtliche Tätigkeiten im Lebenslauf

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    Das hat jetzt zwar nichts mit Ehrenamt zu tun - aber... Fast jedes Thema, das nicht ausschließlich mit Beruf, Ausbildung und Erfahrung zu tun hat, sondern eher in den privaten Bereich geht, ist vorteilhaft für den Bewerber.....
    Dies ist ein sehr sinnvoller Hinweis bepe. Viele Bewerber denken, mit Zusatzangaben, die ausschließlich auch in der Freizeit noch die fachlichen, beruflichen Fähigkeiten herausstellen, zu punkten. Dies kann das Gegenteil bewirken.

    So könnte sich der Personaler fragen, "Was macht denn der Bewerber für sich in seiner Freizeit um mal so richtig für die Arbeit zu entspannen? So haben sogar große Unternehemen ihren Führungskräften aufgetragen, irgend einem Hobby nachzugehen, was nichts mit dem Beruf zu tun hat.

    Aber der beste Ratgeber ist immer noch der, selber Augen und Ohren offen zu halten und dann zu reagieren. Bewerbungen sind nun mal Rezeptfrei!

  9. #18
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ehrenamtliche Tätigkeiten im Lebenslauf

    Freizeittätigkeiten kann man im Lebenslauf ja unter Hobbys oder weitere Interessen angeben, soweit es nicht gerade PC-Games sind, da könnte man einen süchtigen Spiele-Freak vermuten (auch wenn es nicht so ist, natürlich) auch riskante Sportarten was ja alles keine ehrenamtlichen Tätigkeiten sind. DRK, Rotes Kreuz etc. lässt sich als ehrenamtliche Arbeit schon besser sehen, positiv für den Fall, wenn sich in der Firma jemand verletzt... auch Feuerwehr und eben in dieser Richtung.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  10. #19
    Status: keine Angabe Array Avatar von Eddard
    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    337
    Punkte: 1.914, Level: 26
    Level beendet: 14%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    53
    Dankeschöns erhalten
    10
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Ehrenamtliche Tätigkeiten im Lebenslauf

    Wobei das mit den Videospielen ja so eine Sache ist... Muss auch nicht immer schlecht sein. Und wenn einer angibt "Hobbies: Fußball schauen" kann sich dahinter eine Wett- und Zocksucht verstecken.

    Ich finde aber den Punkt, den bepe macht recht gut, denn es ist schon so dass man als Chef ein gesundes Interesse haben sollte was die Hobbies bzw. den Ausgleich der Mitarbeiter angeht. Wenn einer sowas sagt wie "mein Beruf ist mein Leben, ich brauche keinen Ausgleich" würde ich schon die Lauscherchen aufstellen. Wenn einer sagt "ich arbeite jeden Tag nach der Arbeit viereinhalb Stunden im Ehrenamt" auch. Wenn einer sagt "in ehrenamtlicher Weise verteile ich Suppen und Lebensberatung für Arme in der Bahnhofsmission" fände ich dass der Kandidat gut zu mir passen würde.
    Winter is coming.

  11. #20
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Ehrenamtliche Tätigkeiten im Lebenslauf

    Ich würde sagen, dass die ehrenamtlichen Tätigkeiten zwar aufgeführt sein sollten, wenn sie so zuzuordnen sind. Sollte es zu einem Vorstellungsgespräch und zu der Frage kommen, würde ich schon sagen, dass ich als Berufstätiger nur noch das Ehrenamt ausführe, wenn auch genügend Zeit vorhanden ist, wie an Sonn- und Feiertagen. Dann kann sich der Arbeitgeber sicher fühlen, dass sein Mitarbeiter nicht nach ein paar Wochen völlig erschöpft ist, weil die Frei- und Erholungszeit fehlt.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. gleichzeitige Tätigkeiten im Lebenslauf
    Von Mya im Forum Bewerbung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.12.2013, 10:37
  2. Ehrenamtliche Arbeit als Arbeitsloser?
    Von Lemming im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 21.11.2013, 11:08
  3. Tätigkeiten im Lebenslauf
    Von Duke im Forum Bewerbung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 16.09.2013, 12:45
  4. ehrenamtliche Mitarbeiterin
    Von ovak im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.10.2012, 11:56
  5. Andere zumutbare Tätigkeiten im Arbeitsvertrag
    Von brigitte im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.11.2011, 10:56

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •