Bewerbung aus Ausland - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Bewerbung aus Ausland

  1. #11
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.02.2014
    Beiträge
    25
    Punkte: 179, Level: 6
    Level beendet: 58%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 33,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bewerbung aus Ausland

    Ich bin auch der Meinung, das du dich bewerben solltest. Als Beilage kannst zusätzlich alle Zertifikate beilegen, wenn du eine Weiterbildungen hinter Dir hattest.

  2. #12
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    1+

    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Bewerbung aus Ausland

    Zitat Zitat von luzina Beitrag anzeigen
    Als Beilage kannst zusätzlich alle Zertifikate beilegen, wenn du eine Weiterbildungen hinter Dir hattest.
    Das ist ja wohl die Selbstverständlichkeit in Person, würde ich mal behaupten. Das erhöht die Chancen, den Job auch zu bekommen. Im übrigen würde ich das "kannst" in ein "musst" umwandeln.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  3. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei sn00py603 für diesen nützlichen Beitrag:

    Kreuzkoenig (04.04.2014)

  4. #13
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.05.2011
    Beiträge
    1.178
    Punkte: 5.847, Level: 49
    Level beendet: 49%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 103
    Aktivität: 3,0%
    Dankeschöns vergeben
    39
    Dankeschöns erhalten
    128
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Bewerbung aus Ausland

    Zitat Zitat von sn00py603 Beitrag anzeigen
    Im übrigen würde ich das "kannst" in ein "musst" umwandeln.
    Sowas in der Art wollte ich auch gerade schreiben. Zeugnisse, Zertifikate und Co. gehören zu einer Bewerbung immer dazu.

  5. #14
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.172
    Punkte: 4.664, Level: 43
    Level beendet: 57%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    48
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Bewerbung aus Ausland

    Je mehr um so besser Als Bewerber mit mehreren Qualifizierungen hat man bessere Chancen. Nur eine Bewerbung und ein Zeugnis reicht da bei Weitem nicht aus, es sei denn man ist Berufsanfänger.

  6. #15
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Bewerbung aus Ausland

    Nicht zu vergessen der dezente Hinweis auf die herausragenden Sprachkenntnisse, sie man sich bei sowas aneignet...

  7. #16
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bewerbung aus Ausland

    Zitat Zitat von Louis Beitrag anzeigen
    Je mehr um so besser Als Bewerber mit mehreren Qualifizierungen hat man bessere Chancen..
    Das kann man so nicht generell sagen!
    Die Qualifizierungen sollten schon zum angestrebten Job passen, damit sie die Chancen erhöhen, sonst kann man damit die Chancen eher minimieren.

    Wer z.B. eine Ausbildung zum Zerspanungsfacharbeiter (Dreher) mit Weiterbildung zum Meister hat und zwischendurch noch eine Ausbildung zum Versicherungs- oder Vermögensberater machte (was recht oft vorkommt),
    der tut eher gut daran, diese Ausbildung in seinen Unterlagen auf keinen Fall zu erwähnen, falls er sich auf eine Stelle in seinem "eigentlichen" Beruf (Metallbearbeitung) bewirbt.

    und ähnlich ist es, wenn man jede Menge Zertifikate von Weiterbildungen beilegt, die heutzutage schon 13-jährige Kids beherrschen oder die ganz allgemein zum "Grundwissen" gehören (z.B. PC-Grundkurs, "Word für Einsteiger", "PowerPoint-Teil1", "Kommunikationsgrundlagen", VHS-Kurs "Rhetorik und Körpersprache"...).

  8. #17
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    2+

    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bewerbung aus Ausland

    Wer sich aus dem Ausland bewirbt, muss immer mit einigen Problemen rechnen.

    Grundsätzlich macht es erst mal keinen Unterschied, ob eine Bewerbung aus dem Inland oder Ausland kommt.

    Und heutzutage sind die Telefongebühren bei Auslandsgesprächen auch nicht mehr so horrend, dann man einen interessant erscheinenden Bewerber im Ausland nicht mal anrufen könnte.
    Trotzdem muss man damit rechnen, dass gerade kleinere Unternehmen erst mal die Bewerber in unmittelbarer Nähe kontaktieren, bevor sie nach London oder Tokyo telefonieren.
    Hier kann es helfen, wenn man eine Skype-Adresse und die Zeit der Erreichbarkeit gleich in der Bewerbung angibt.

    Aber wenn es dann evtl. konkret darum geht, welche Bewerber zu einem ersten persönlichen Gespräch eingeladen werden, dann sind die regional verfügbaren Kandidaten ganz klar im Vorteil.
    Das liegt zum daran, dass Unternehmen heutzutage verstärkt darauf achten, dass die Reisekostenerstattungen nicht zu hoch werden. Schließlich muss es der Personaler seinem Chef gegenüber vertreten können, wenn er einem Bewerber die Flugreise von Südafrika nach Deutschland bezahlt.

    Der zweite Grund für Zurückhaltung seitens der Personaler sind möglicherweise Zweifel hinsichtlich des tatsächlichen Willens zur Ortsveränderung bei den Bewerbern.
    Das gilt nicht nur gegenüber Kandidaten, die derzeit im Ausland sind, sondern auch bei Bewerbern, die mehr als ca. 150 km entfernt wohnen.
    Gerade bei Auslandsbewerbungen kommt es häufiger vor, dass sich Leute auf viele Jobs bewerben, nur um wieder eine Stelle in Deutschland zu finden und sich dann nach Rückkehr auf bessere Jobs zu bewerben.
    Und auch sonst stellt ein notwendiger Umzug (besonders bei verheirateten Bewerbern mit schulpflichtigen Kindern) immer ein Hemmnis dar.
    Im Zweifel stellt die Firma also eher einen Bewerber aus der Region ein, statt einen zu nehmen, der sich eine Zweitwohnung nimmt, am Wochenende pendelt und nach einem Jahr doch wieder kündigt.

    Bewerbungen auf Stellen in Deutschland, die aus dem Ausland kommen, haben eigentlich nur dann eine reelle Chance, wenn sie von der Sache her absolut passen und für das Unternehmen interessanter sind als die aus Deutschland.
    Ansonsten werden sie fast immer erst mal "hinten angestellt", falls sich aus der Region nichts Passendes findet.

    Verbessern kann man seine Chance, wenn man dem Unternehmen gleich im Anschreiben mitteilt, dass man in Kürze sowieso für mehrere Tage auf Familienbesuch in Deutschland sei (oder in Deutschland mal wieder Urlaub machen wolle) und sich in dieser Zeit gerne beim Unternehmen vorstellen möchte. Dem Unternehmen entstünden daher für das Vorstellungsgespräch keine (höheren) Kosten und zeitlich sei man flexibel. Das kann man gerne gleich im Email erwähnen.
    Dann sollte man auf jeden Fall telefonisch nachhaken und dies im Telefonat nochmals anbieten.

  9. die folgenden 2 Benutzerbedanken sich bei bepe0905 für den nützlichen Beitrag:

    District 9 (08.04.2014), zebrafink (07.04.2014)

  10. #18
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Bewerbung aus Ausland

    Interessant was du so schreibst, Bepe. Man würde doch denken, dass die Erfahrung, die man im Ausland gewonnen hat, die Probleme bei weitem aufwiegen, oder nicht?

  11. #19
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bewerbung aus Ausland

    Zitat Zitat von zebrafink Beitrag anzeigen
    Interessant was du so schreibst, Bepe.
    Naja - das sind so die Erfahrungen, die ich seit mehr als 30 Jahren mache - eigentlich "Praxis pur"
    Zitat Zitat von zebrafink Beitrag anzeigen
    Man würde doch denken, dass die Erfahrung, die man im Ausland gewonnen hat, die Probleme bei weitem aufwiegen, oder nicht?
    Beispiel: Was nützen z.B. verhandlungssichere Englischkenntnisse oder das Wissen um Einkaufsgewohnheiten französischer Firmen, wenn das neue Unternehmen nur im Raum Nürnberg/Erlangen tätig ist und ausschließlich fränkische Gemüsebauern beliefert? Da würden solche Erfahrungen eher kritisch bewertet, weil damit zu rechnen ist, dass es dem Bewerber nach spätestens einem Jahr langweilig wird und er wieder geht.

  12. #20
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Bewerbung aus Ausland

    Naja jetzt macht es schon Sinn, wenn du das so erläuterst. Man fragt sich dann schion manches mal wershalb dann die Bewerber um die 20 Jahre alt, fünfsprachig aufgewachsen, Ausbildung, Uni und FH hinter sich, und Auslandszeit gesammelt haben müssen...

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. FSJ im Ausland
    Von Miss Holly im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.02.2014, 09:55
  2. Vermittlungsvorschlag Ausland!
    Von Joo im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 27.05.2013, 15:15
  3. Im Ausland arbeiten
    Von Lucas im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.05.2013, 18:11
  4. ALG I - Ausland und Dutschland
    Von saleh im Forum ALG I
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.02.2013, 08:43
  5. Studium im Ausland?
    Von RAC-ii im Forum Studium
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.12.2011, 17:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •