Chef in Bewerbung als Referenz erwähnen - Seite 5
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 3 4 5
Ergebnis 41 bis 49 von 49

Thema: Chef in Bewerbung als Referenz erwähnen

  1. #41
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Chef in Bewerbung als Referenz erwähnen

    ....Die Fachspezialisten die du anführst bepe, das sind Eierlegende Wollmilchsaue. Die werden i.d.R. über Jahre in den Unternehmen "herangezüchtet"......
    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    .....Stimmt teilweise - und teilweise auch nicht
    ..... Diese Leute werden nicht unbedingt "herangezüchtet", sondern sie "wachsen in diese Aufgaben hinein". ..
    ...damit die Schwierigkeiten bei einer Stellenbesetzung minimiert werden, ...gibt's ja uns Berater. .....
    Somit sind wir ja wieder relativ eins. Und "heranzüchten", wenn du so wortgenau bist, war so auch nicht gemeint. Sind zwar Wollmilchsäue, aber ja dennoch keine Zuchtschweine. .-) auch wenn diese eine zeitlang auf ihre Zielsetzung stetig, immer mehr reinwachsen.

    Diese Möglichkeit sollte man guten Fachleuten auch eine zeitlang geben, denn in propritäres Wissen wächst man nicht fremd rein und läßt sich auch nicht fremd erarbeiten.

    Nun, die Schwierigkeiten könnt ihr Berater auch nicht minimieren, aber hier hast du bestimmt den zeitlichen Speziallistensuchaufwand gemeint. Und dabei hilft auch nicht unbedingt die Referenz vom Chef.
    .
    Und gute Personalberater braucht man immer.

  2. #42
    Status: 700 Bewerb.- und n.Job Array
    Registriert seit
    21.12.2013
    Beiträge
    99
    Punkte: 543, Level: 12
    Level beendet: 24%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 57
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    7
    Dankeschöns erhalten
    5
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Chef in Bewerbung als Referenz erwähnen

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    Aber er verkauft keinen Sportwagen wenn der Kunde einen Transporter will.....
    Der Personalberater hat Direktmandate und das unterschiedet ihm vom Personalvermittler. Ist das richtig so ?

    Hat der Personalberater keine Bewerberdatei wo er die Bewerberprofile der Kandidaten speichert ?

    Denn dann wird er einen Bewerber der vielleicht greade NICHT gesucht später vermitteln. Wenn er will und der Bewerber ist nicht arbeitslos.

    Wenn ich nur daran denke was für geballte Kompetenz in meinen SAP Kursus war:

    SAP Business Consultants, Business Intellgence, 38 Jahre, wegrationalisiert
    SAP ABAP Programmierer, mit 51 Jahren viel Erfahrung
    usw. usw.

    Was könnte man da an einer Provision verdienen ? Zumal im CV steht ja SAP Kursus als aktuell und gar nicht
    'arbeitslos'.

    Mich hat greade letzte Woche eine Firma (sehr bekannt, aus Süddeutschland, mehrere Tausende Mitarbeiter) zuim Vorstellungsgespräch eingeladen.

    Warum ich ?

    Gesucht wurde ein Manager Prozesse SAP FI/CO mit verhandlungssicheren Englisch, und Kenntnissen aus der Fachabteilung.
    Nun bin ja schon 9 Monate arbeitslos und trotzdem lädt die Firma mich ein. Ich sage mein gefordertes Gehalt Mal: 80.000 Euro plus Extras. Die Firma lädt ein, aber Personalberater wollen mich als ARBEITSLOSEN nicht vermitteln, passt nicht !

    aehh, wir müssen nun die Brücke zu den Referenzen finden.

    Ist einfach: Referenzen werden bei Arbeitslosen nicht eingeholt weil man sie nicht vermittelen kann da sie nicht qualifiziiert (oder besser passgenau) genug sind.
    Letzteres gilt nicht Personalvermittler und Arbeitsvermittler.
    Geändert von Moppel (13.03.2014 um 19:03 Uhr)

  3. #43
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Chef in Bewerbung als Referenz erwähnen

    Was willst du uns damit sagen, Moppel? Dass man es aus der Arbeitslosigkeit heraus schwerer hat als aus der Arbeit, sich zu bewerben?
    Gummistiefel für all diejenigen, die vom Regen in Ausführung ihrer Weltrettungstätigkeit gestört werden!

  4. #44
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Chef in Bewerbung als Referenz erwähnen

    Zitat Zitat von Moppel Beitrag anzeigen
    Der Personalberater hat Direktmandate und das unterschiedet ihm vom Personalvermittler. Ist das richtig so ?
    Im Prinzip JA - aber es gibt so viele Mischformen, z.B. Zeitarbeitsfirmen, die auch als Personalvermittler tätig sind oder Personalvermittler, die sich auch als Berater versuchen oder Personalberater, die auch mal einen Vermittlungsauftrag annehmen...

    Zitat Zitat von Moppel Beitrag anzeigen
    Hat der Personalberater keine Bewerberdatei wo er die Bewerberprofile der Kandidaten speichert ?
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Beratungs- oder Vermittlungsunternehmen KEINE Datei hätte

    Zitat Zitat von Moppel Beitrag anzeigen
    Denn dann wird er einen Bewerber der vielleicht greade NICHT gesucht später vermitteln. Wenn er will und der Bewerber ist nicht arbeitslos.
    Ääääääh, diesen Satz verstehe ich nicht ...

    Zitat Zitat von Moppel Beitrag anzeigen
    Wenn ich nur daran denke was für geballte Kompetenz in meinen SAP Kursus war:
    SAP Business Consultants, Business Intellgence, 38 Jahre, wegrationalisiert
    SAP ABAP Programmierer, mit 51 Jahren viel Erfahrung
    usw. usw.
    Was könnte man da an einer Provision verdienen ? Zumal im CV steht ja SAP Kursus als aktuell und gar nicht 'arbeitslos'.
    Mit Sicherheit hängen in diesem Weiterbildungsinstitut am "schwarzen Brett" jede Menge Stellenangebote aus, darunter bestimmt auch mehrere von Beratern und Vermittlern.

    Zitat Zitat von Moppel Beitrag anzeigen
    Mich hat greade letzte Woche eine Firma (sehr bekannt, aus Süddeutschland, mehrere Tausende Mitarbeiter) zum Vorstellungsgespräch eingeladen.
    Warum ich ?
    Gesucht wurde ein Manager Prozesse SAP FI/CO mit verhandlungssicheren Englisch, und Kenntnissen aus der Fachabteilung.
    Nun bin ja schon 9 Monate arbeitslos und trotzdem lädt die Firma mich ein. Ich sage mein gefordertes Gehalt Mal: 80.000 Euro plus Extras.
    Schön für dich !
    Wurdest du denn dazu von einem Vermittler oder Berater angesprochen oder hast du dich auf diese Stelle beworben?
    Aber egal, wie deine Bewerbung zu Stande kam - wenn die Voraussetzungen stimmen, dann ist es doch ganz natürlich, dass die Firma dich einlädt.
    Dein Gehaltswunsch dürfte allerdings nur schwer zu realisieren sein.

    Zitat Zitat von Moppel Beitrag anzeigen
    Die Firma lädt ein, aber Personalberater wollen mich als ARBEITSLOSEN nicht vermitteln, passt nicht !
    Dass Personalberater keine Arbeitslosen vermitteln wollen, das scheint irgendwie ein festsitzendes Trauma bei dir zu sein. Es wurde jedenfalls hier im Thread noch nie behauptet - nur du reitest permanent darauf rum....
    Zitat Zitat von Moppel Beitrag anzeigen
    aehh, wir müssen nun die Brücke zu den Referenzen finden.
    Ist einfach: Referenzen werden bei Arbeitslosen nicht eingeholt weil man sie nicht vermittelen kann da sie nicht qualifiziiert (oder besser passgenau) genug sind.
    Und dieser Satz ist schlicht und einfach kompletter QUATSCH ! (Aber das weißt du ja selbst....)

  5. #45
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Chef in Bewerbung als Referenz erwähnen

    Zitat Zitat von District 9 Beitrag anzeigen
    Was willst du uns damit sagen, Moppel? Dass man es aus der Arbeitslosigkeit heraus schwerer hat als aus der Arbeit, sich zu bewerben?
    Das ist so - leider ! Aber letzten Endes ganz logisch.
    Denn werd arbeitslos ist, der muss sich doch auf fast jede Stelle bewerben - ob sie nun wirklich passt oder nicht und ob er sie auch wirklich will oder nicht. Denn sonst drohen ihm Sanktionen.
    Also erhält man von Arbeitslosen jede Menge wenig passender Bewerbungen auf die Stellenausschreibungen - und nur selten ist eine wirklich überzeugende Bewerbung dabei.
    Und da die Personaler das wissen, lesen sie die Bewerbungen von Arbeitssuchenden manchmal mit einer gewissen Skepsis.

    Deshalb kann ich jedem nur empfehlen, die Markt- und Ertragslage des eigenen Unternehmens immer mal wieder kritisch zu betrachten und auch die eigene Situation im Unternehmen von Zeit zu Zeit zu überdenken.
    Und sich dann zu bewerben, wenn er es eigentlich nicht nötig hat, also aus der Situation des Erfolgs heraus.
    Das ist wie beim Fußball: wer Torschützenkönig ist, findet schneller (und zu besseren Konditionen) einen neuen Verein als derjenige, der bei einem Absteigerverein als Ersatzmann die Reservebank drückt.

  6. #46
    Status: 700 Bewerb.- und n.Job Array
    Registriert seit
    21.12.2013
    Beiträge
    99
    Punkte: 543, Level: 12
    Level beendet: 24%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 57
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    7
    Dankeschöns erhalten
    5
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Chef in Bewerbung als Referenz erwähnen

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen

    Schön für dich !
    Wurdest du denn dazu von einem Vermittler oder Berater angesprochen oder hast du dich auf diese Stelle beworben?
    Aber egal, wie deine Bewerbung zu Stande kam - wenn die Voraussetzungen stimmen, dann ist es doch ganz natürlich, dass die Firma dich einlädt.
    Dein Gehaltswunsch dürfte allerdings nur schwer zu realisieren sein.

    Und dieser Satz ist schlicht und einfach kompletter QUATSCH ! (Aber das weißt du ja selbst....)

    :Lieber/liebe bepepo05
    Natürlich ist ein Gehalt für einen SAP Manager von 80.000 realistisch, denn sonst hätte man mich wohl kaum eingeladen, oder ?

    Hier ein Link dazu:
    Gehälter: SAP-Berater: 90.000 Euro nach fünf Jahren - computerwoche.de

    Und hier geht es um Senior Consultants, ich wäre ja darüber da es Mitarbeiterführung beinhaltet.

    Wie geschrieben habe ich mich direkt bei der Firma beworben.

  7. #47
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Chef in Bewerbung als Referenz erwähnen

    Hallo Moppel,
    du hast dich bei der Firma beworben und bist eingeladen worden. Offenbar hat deine Bewerbung mit den Anforderungen überein gestimmt. Gut so - und dann ist eine Einladung das Normalste auf der Welt.
    Mit dem Geld ist es eine andere Sache, z.B. eine Verhandlungssache Und bei Beratungsunternehmen ist ein Teil davon meistens variabel, also mach' dich mal auf eine Gehaltsdiskussion gefasst...

    Ich bin jetzt allerdings davon ausgegangen, dass du dich bei einem SAP-Anwender beworben hast (weil du von einem Unternehmen mit mehreren 1000 Mitarbeitern geschrieben hast - und da gibt es nicht so viele Beratungsunternehmen).
    Und bei SAP-Usern in den Firmen kenne ich vergleichbare Positionen, die (je nach Region und Berufserfahrung des Bewerbers) mit knapp 60 bis max. 75 T€ vergütet werden, im allgemeinen auch ohne PKW.

    Bei Beratungsunternehmen (da sind es aber keine "SAP-Manager", sondern "Consultants") sind die Konditionen allerdings höher, da kannst du also mit einem solchen Einkommen rechnen (falls es klappt),
    höchstwahrscheinlich aber nicht als Anfangsgehalt.
    Also - falls du die Stelle dann auch wirklich bekommst - Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!

  8. #48
    Status: 700 Bewerb.- und n.Job Array
    Registriert seit
    21.12.2013
    Beiträge
    99
    Punkte: 543, Level: 12
    Level beendet: 24%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 57
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    7
    Dankeschöns erhalten
    5
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Chef in Bewerbung als Referenz erwähnen

    Hallo Bepe05,

    dann ist ja alles geklärt - SAP User (noch besser Key-User) verdienen schon das was Du geschrieben hast. In einer SAP Weiterbildung wissen wir die Gehälter von den Dozenten, die kennen sich damit hervorragend aus.

    Zu mir: ich habe der Firma (Automobilzulieferer) abgesagt da ich schon was neues habe, ebenfalls als Manager mit Personalveranwortung, im Fachbereich - also die Anwenderseite im Finanzbereich. 7 Damen die geführt werden wollen. Montag geht es los, juhu.

    Ich kann jeden Arbeitslosen nur empfehlen einen Bildungsgutschein zu beantragen. Im CV steht 'Weiterbildung' und nicht arbeitslos.
    Die Firmen sehen das alle positiv, teilweise wurde denen gar nicht klar das ich eigentlich arbeitslos bin. " Finanzieren Sie Ihre Ausbildung selbst" wurde auch öfters gefragt. Würde in meinen CV stehen: arbeitslos und das sogar für 9 Monate wäre es noch viel schwieriger geworden Arbeit zu finden.

    Womit wir weit weg sind von Referenzen.

  9. #49
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Chef in Bewerbung als Referenz erwähnen

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    Das ist so - leider ! Aber letzten Endes ganz logisch.
    Denn werd arbeitslos ist, der muss sich doch auf fast jede Stelle bewerben - ob sie nun wirklich passt oder nicht und ob er sie auch wirklich will oder nicht. Denn sonst drohen ihm Sanktionen.
    Also erhält man von Arbeitslosen jede Menge wenig passender Bewerbungen auf die Stellenausschreibungen - und nur selten ist eine wirklich überzeugende Bewerbung dabei.
    Und da die Personaler das wissen, lesen sie die Bewerbungen von Arbeitssuchenden manchmal mit einer gewissen Skepsis.

    Deshalb kann ich jedem nur empfehlen, die Markt- und Ertragslage des eigenen Unternehmens immer mal wieder kritisch zu betrachten und auch die eigene Situation im Unternehmen von Zeit zu Zeit zu überdenken.
    Und sich dann zu bewerben, wenn er es eigentlich nicht nötig hat, also aus der Situation des Erfolgs heraus.
    Das ist wie beim Fußball: wer Torschützenkönig ist, findet schneller (und zu besseren Konditionen) einen neuen Verein als derjenige, der bei einem Absteigerverein als Ersatzmann die Reservebank drückt.
    Bei mir rennst du damit offene Türen ein, aber ich bin mir sicher, es ist gut dass das mal gesagt wurde.
    Gummistiefel für all diejenigen, die vom Regen in Ausführung ihrer Weltrettungstätigkeit gestört werden!

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 3 4 5

Ähnliche Themen

  1. Im Vorstellungsgespräch Vitamin B erwähnen?
    Von nature im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 08.01.2014, 14:54
  2. Referenz. Was gehört rein?
    Von E-Lee im Forum Jobsuche
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.12.2012, 09:11
  3. Ehemalige Arbeitgeber als Referenz angeben
    Von Kaesekaestchen im Forum Bewerbung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.09.2012, 10:41
  4. Urlaub erwähnen im Vorstellungsgespräch
    Von panzerfahrer im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 17:10
  5. Kunden als Referenz angeben?
    Von Turk im Forum Erfolgsrezepte
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.10.2011, 15:59

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •