Letzten Arbeitgeber angeben?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Letzten Arbeitgeber angeben?

  1. #1
    Status: arbeitsuchend Array
    Registriert seit
    14.09.2013
    Beiträge
    4
    Punkte: 860, Level: 15
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 40
    Aktivität: 28,0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 500 Erfahrungs-Punkte

    Letzten Arbeitgeber angeben?

    Hallo Ihr Lieben!

    Auch ich hätte mal eine Frage an Euch, bezüglich der Angaben zum letzten Arbeitgeber!

    Soll ich diesen auch nach sehr kurzer Beschäftigung (9 Wochen) angeben?
    Oder, ist es besser diesen "unter den Tisch" fallen zulassen?

    Ich hatte nach sehr langer Arbeitslosigkeit, das "Glück" endlich einen Arbeitgeber zu finden der mich eingestellt hatte. Soweit so gut, nach kurzer Zeit fingen jedoch seitens der Geschäftsleitung massive Mobbingattacken gegen meine Person statt, die es mir nicht mehr ermöglichten diesen Betrieb weiterhin zu betreten!

    Als ich mich ordnungsgemäß krank gemeldet habe, flatterte mir eine Stunde später die Kündigung ins Haus!

    Wie gesagt, soll man dieses Arbeitsverhältnis erwähnen oder nicht?
    Würde mich sehr über ein paar Tipps von Euch freuen und sende viele
    liebe Grüße

    schnecki2

  2. #2
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Letzten Arbeitgeber angeben?

    Willkommen im Forum schnecki2

    Hmmm, also ich verstehe zwar, warum du auf den Gedanken kommst den Arbeitgeber wegzulassen, aber ich würde es nicht machen. Denn ich denke einfach, dass man solche Dinge nicht verheimlichen sollte. Wenn das irgendwann mal rauskommt, dann stehst du nur als unehrlich usw. da.

    Außerdem hast du den Job ja nicht aufgegeben, weil du keine Lust dazu hattest, sondern weil es dort Probleme gab (Mobbing etc.). Das ist dann ja auch nicht dein Verschulden.
    Ich bin gespannt, wie die anderen so darüber denken, aber ich würde es rein schreiben.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  3. #3
    Status: keine Angabe Array Avatar von Tante Emma
    Registriert seit
    27.03.2012
    Beiträge
    1.630
    Punkte: 7.210, Level: 56
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 140
    Aktivität: 87,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    71
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Letzten Arbeitgeber angeben?

    Ich würde es auch angeben, mich aber schon auf die Frage vorbereiten warum es nur für so kurze Zeit war. Du hast ja wirklich stichfeste Gründe, die Du dann erwähnen kannst falls Du gefragt wirst.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Letzten Arbeitgeber angeben?

    Ein Lebenslauf sollte vollständig sein und deshalb sehe ich es so wie meine beiden Vorschreiberinnen.
    Abgesehen davon macht sich eine Lücke im Lebenslauf ja auch nicht besser als eine kurzzeitige Beschäftigung, sondern eher schlechter.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Letzten Arbeitgeber angeben?

    Vielleicht kannst Du es auch so übernehmen, wie green es formuliert hat, als kurzzeitige Beschäftigung. Sowas gibt es ja auch, eben zeitlich befristet, wenn Du nicht den wirklichen Grund angeben willst. Das wäre eine kleine Hintertür Ein ähnliches Problem kenne ich (schon wieder) von einem Bekannten, (es sind halt viele ) da wurde eine Dienstleistung kurzfristig gesperrt, weil in der Chefetage "Ungereimtheiten" abliefen. Die Mitarbeiter konnten nichts dafür und mein Bekannter war auch noch nicht lange dabei. Er wolle es SO natürlich auch nicht angeben, obwohl er vollkommen unschuldig war. Er stand da vor dem gleichen Problem und wusste erstmal nicht, ob er es angeben sollte.

  6. #6
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Letzten Arbeitgeber angeben?

    Zitat Zitat von schnecki2 Beitrag anzeigen
    ...Soll ich diesen auch nach sehr kurzer Beschäftigung (9 Wochen) angeben? Oder, ist es besser diesen "unter den Tisch" fallen zulassen?

    ...nach sehr langer Arbeitslosigkeit, ... endlich einen Arbeitgeber zu finden ... nach kurzer Zeit fingen .. seitens der Geschäftsleitung massive Mobbingattacken .. statt, ...

    Als ich mich ..krank gemeldet habe, flatterte .eine Stunde später die Kündigung ins Haus!....
    Du bist wirklich in keiner guten Position. Sicherlich sollte man ehrlich sein, auf der einen Seite muss man sich auch gut verkaufen. Auch gilt hier, dass man keine absolute optimale Aussagen machen kann. Wie sieht denn dein Arbeitszeugnis aus?

    Es gebe mal 2 Versionen zum Besten.
    .
    1)
    01.2000-05.2013 Arbeitslos
    06-2013-08-2013 Angestellter (wurde gemobbt u. nach Krankheit gekündigt)
    09-2013-bis dato Arbeitslos

    2)
    01.2000-bis dato Arbeitslos

    Ich weiß nicht was die Anderen denken? Aber es könnte sein, dass du auf einen Arbeitgeber triffst, der es positiv sieht, dass du nach langer Arbeitsigkeit nur 8 Wochen beschäftigt warst, die Geschäftsleitung dich gemobbt hat und dann bei Krankeit sofort gekündigt hat. Ausserdem dir noch ein schlechtes Zeugniss geschrieben hat.

    Wenn du auf einen verständnisvollen AG triffst, ist Variante durchaus angebracht, Bei einem AG der das nicht so sieht, ist Variante eher die günstigere. Du solltest also abwägen.

  7. #7
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Letzten Arbeitgeber angeben?

    Zitat Zitat von Prostan Beitrag anzeigen
    Wie sieht denn dein Arbeitszeugnis aus?
    Das fände ich dabei auch sehr wichtig. Wenn in deinem Arbeitszeugnis steht, wie super du gearbeitet hast und dass du aus welchen Gründen auch immer gehen musstest, dann kann man sich schon überlegen das reinzubringen. Aber wenn das Zeignis nicht so gut ist und da als Kündigungsgrund irgendwas negatives steht, dann würdest du dir damit wohl mehr verbauen als ohne.
    Wir retten die Welt!

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Letzten Arbeitgeber angeben?

    Wegen Krankheit gekündigt, so einfach geht das ja auch nicht. Da muss schon etwas dahinter stecken. Und von wem wurdest Du gemobbt, vom Chef und / oder Deinen Kollegen? Wenn Du ein Zeugnis bekommen hast, lass es Dir erst mal interpretieren. Nicht dass möglicher Weise wirklich eine negative Beurteilung ist.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Letzten Arbeitgeber angeben?

    Okay Prostan, wenn ich deine Beispiele so lese, klingt es plausibel es wegzulassen. Aber denkst du nicht, dass das zu Problemen führen könnte? Bist du eigentlich selbst Arbeitsgeber? Falls ja, würde es dich stören, wenn so eine kurze Beschäftigung unter den Tisch gefallen lassen wird?
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  10. #10
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Letzten Arbeitgeber angeben?

    Zitat Zitat von green Beitrag anzeigen
    ...wenn ich deine Beispiele so lese, klingt es plausibel es wegzulassen. Aber denkst du nicht, dass das zu Problemen führen könnte?...
    Nun green, die Frage ist leicht zu beantworten. Eine Bewerbung soll einzig, individuell und exakt Stellenbezogen sein.
    Das Einzig was in der Bewerbung stets den gleichen Inhalt hat, sind die Zeugnisse. Das Anschreiben und auch der Lebenslauf, sollten stets angepasst sein, auf die jeweilige Stellenausschreibung.

    Wenn z.B. eine Burofachkraft gesucht wird mit der
    .
    Jobbeschreibung
    sehr gute Kaufmännische Kenntnisse, Angeboterstellung, Frakturierung, Debitorenbuchhaltung, Zahlungsverkehr, Büromaterialverwaltung,Textverarbeitung
    .
    Was sollte es für ein Problem geben, wenn der Bewerber exakt auf die Stelle passt und seine Bewerbung individuell auf das Stellenprofil angepasst hat? Was bringt es dem AG, dass er in einem Job nach 8 Wch. in einem Job, der ggf. nicht einmal stellenbezogen passt, gekündigt wurde?

    In der Statistik spricht man des öfteren beim Auswerten der Daten von Ausreißern, die werden dann nicht berücksichtig, da sie das Gesamtergebniss erheblich verfälschen.


Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ALG I in der Steuererklärung angeben.
    Von dabui im Forum ALG I
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 08:20
  2. Mehrtägiges Assessment center - Private Feier am letzten Tag
    Von Pro-Feten im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.02.2013, 15:52
  3. Ehemalige Arbeitgeber als Referenz angeben
    Von Kaesekaestchen im Forum Bewerbung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.09.2012, 10:41
  4. Kündigungsfrist angeben?
    Von Kitty im Forum Bewerbung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.05.2012, 18:38
  5. Nachtschicht am letzten Arbeitstag
    Von holunder im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.01.2012, 17:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •