Letzten Arbeitgeber angeben? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Letzten Arbeitgeber angeben?

  1. #11
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Letzten Arbeitgeber angeben?

    Okay, das überzeugt mich. Ich sehe ein, dass es auch Situationen gibt, in denen es sinnvoll und auch nicht schädlich ist, wenn man sowas weg lässt.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  2. #12
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.09.2012
    Beiträge
    569
    Punkte: 3.798, Level: 38
    Level beendet: 99%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Letzten Arbeitgeber angeben?

    Das wäre ja aber schon die verschwindend geringe Minderzahl. Meistens sollte man schon möglichst lückenlos schreiben, finde ich.

  3. #13
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Letzten Arbeitgeber angeben?

    Zitat Zitat von Kuderian Beitrag anzeigen
    Das wäre ja aber schon die verschwindend geringe Minderzahl. Meistens sollte man schon möglichst lückenlos schreiben, finde ich.
    Dein Kommentar ist, zumindest für mich, relativ knapp gehalten! Ich denke du hast die Post zuvor, alle, gelesen? Erkläre doch einmal was an dem Auszug2:
    2)
    01.2000-bis dato - Arbeitslos
    nicht lückenlos ist und

    1)
    01.2000-05.2013 - Arbeitslos
    06-2013-08-2013 - Angestellter (wurde gemobbt u. nach Krankheit gekündigt)
    09-2013-bis dato - Arbeitslos
    welche positive Bewertung für eine neue Stellenbeschreibung du aus Auszug1: für den Bewerber siehst.

    Vielleicht kannst du mich, aus deiner Sicht, überzeugen. Freue mich auf die Antwort.

    P.S.: Wenn es geht, bitte keine Politkerantwort!
       Wer mich mag ♥, findet mich gut und steht zu mir.
    Die Anderen wünschen mir ... und sehen gerne Löwen fressen.

  4. #14
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.09.2012
    Beiträge
    569
    Punkte: 3.798, Level: 38
    Level beendet: 99%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Letzten Arbeitgeber angeben?

    Ich verstehe worauf du hinauswillst, Prostan. Sicherlich ist 2) eine lückenlose Beschreibung, aber keine lückenlose Beschreibung der Wahrheit. Man hat halt doch etwas rausgelassen, auch wenn man es nicht zeigt. Ob es unbedingt positiv ist, dass man für lange Zeit arbeitslos war anstatt zuzugeben, dass es zwischendurch eine Arbeit gab, das ist ja wohl jedem selbst überlassen, ich finde nicht, dass das ein Vorteil ist.

  5. #15
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    875
    Punkte: 5.189, Level: 46
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 161
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    30
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Letzten Arbeitgeber angeben?

    Schwierig, ich habe gerade überlegt wie ich das machen würde. Ich glaube ich würde es angeben aber keinen Kommentar hinzufügen was das Mobbing betrifft. Einfach stehen lassen und wenn ich danach gefragt werden sollte, dann ehrlich antworten. Ich finde das wäre die ehrlichste Variante.

  6. #16
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Letzten Arbeitgeber angeben?

    Zitat Zitat von Kuderian Beitrag anzeigen
    ..... Ob es ..positiv ist, dass man für lange Zeit arbeitslos war anstatt zuzugeben, dass es zwischendurch eine Arbeit gab,... ....finde nicht, dass das ein Vorteil ist.
    Ich finde Kuderian, dass du ganz wunderbar, auch das Wort der positiven Beschreibung benutzt hast, indem du gleichfalls negatives der Gegebenheit nicht erwähnst. So gesehen, denke ich schon, dass du mich i.G. verstehst. Ich ergänze nun mal deinen Satz für einen unbedarften Aussenstehenden.

    ....Ob es....positiv ist, dass man 36Mon arbeitslos war anstatt zuzugeben, dass es zwischendurch eine 2Mon.Arbeit gab, bei der ich in der Probezeit versagt habe,... ....finde nicht, dass das ein Vorteil ist.
    So bekommt dein Schlusssatz eine klar definierte richtige Bedeutung.

    Ich z.B. finde, das ich relativ liberal denke, aber doch auch nur en Mensch. Wenn mir einer erzählt,
    "ich hatte nach 34Mon o.Job endlich eine Arbeit und wurde nach nur 2Mon i.d. Probezeit gekündigt, da ich vom Geschäftsführer gemobbt wurde, obwohl ich meine Arbeit gut gemacht habe, durch das Mobben krank wurde und ich nicht einmal angehört wurde!"
    würde ich, denke ich, auch erstmal schlucken.

    Oder, als AG hat man dafür natürlich ein Ohr und auch volles Verständnis für den Bewerber und hat ihn eingestellt. Nun ist dieser Bewerber auch nur ein Mensch und macht einen Fehler. Als toleranter AG, kommt dieser nicht auf die Idee, das vielleicht doch etwas an. der Vorgeschichte des Bewerbers, was nicht stimmen könnte. Neiiiiinnnnnn, natürlich nicht. (wer das glaubt wird seelig)

    Der Bewerber hat sich ja direkt Stellenbezogen beworben und auch Sachverhalte erwähnt, die mit der ausgeschriebenen Stelle in keinem Bezug stehen. Das zeichnet ihn positiv aus. Ist es das was du meinst?


    Zitat von Carmencia...Ich glaube ich würde es angeben aber keinen Kommentar hinzufügen was das Mobbing betrifft. Einfach stehen lassen und wenn ich danach gefragt werden sollte, dann ehrlich antworten. ....
    Auch eine Variante, nur wie kommen 2Mon Anstellung mit schlechtem Zeugnis beim AG an oder würdest du das, obwohl sehr aktuell, nicht beifügen? Kommt das gut? Und würdest du den Bewerber einladen und ihn dann fragen?
    .
    Nun mal Variante 3. Wenn das Arbeitszeugniss sehr positiv ist und der Bewerber kurz danach eine neue Stelle hat, wird diese Episode in seinem Lebenslauf wohl keine so negativen Denkanstöße wecken, dann sollte es sich trotzdem überlegen, wie er die Kurzanstellung i.F eines F. erklärt.
    Geändert von Prostan (25.09.2013 um 18:13 Uhr) Grund: Ergänzung

  7. #17
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.09.2012
    Beiträge
    569
    Punkte: 3.798, Level: 38
    Level beendet: 99%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    31
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Letzten Arbeitgeber angeben?

    Ja, du hast mich verstanden, wobei ich zugeben muss, dass du mich nachdenklich stimmst.

    Für mich liegt die Krux hier. SInd 36 Monate arbeitslos ohne 2 Monate Arbeit schlimmer als 36 Monate mit 2 Monaten Pause mittendrin?
    Wenn man es so schreibt wie du, dass man in der "Probezeit versagt" hätte, nicht. Wenn man aus Gründen, die man selbst nicht kennt, nicht im Betrieb bleiben durfte..?

  8. #18
    Status: keine Angabe Array Avatar von skars
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    immer unterwegs
    Beiträge
    2.008
    Punkte: 7.829, Level: 59
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 121
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    105
    Dankeschöns erhalten
    231
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Letzten Arbeitgeber angeben?

    Das Problem dabei ist doch, dass es schwer ist zu erklären, warum man nach zwei Monaten den Job wieder verloren hat. Der Arbeitgeber sieht erstmal nur, dass dem so ist, inkl. schlechtem Arbeitszeugnis stehen die Chancen dann schonmal nicht so gut.
    Und selbst wenn man erklärt, was wirklich Sache war (in dem Fall Mobbing) - oder der Arbeitgeber das sofort so glaubt ist die nächste Frage. In einem gespräch könnte man das sicherlich gut und sinnvoll erklären, aber bis dahin muss man auch erstmal kommen.
    Wir retten die Welt!

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. ALG I in der Steuererklärung angeben.
    Von dabui im Forum ALG I
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 08:20
  2. Mehrtägiges Assessment center - Private Feier am letzten Tag
    Von Pro-Feten im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.02.2013, 15:52
  3. Ehemalige Arbeitgeber als Referenz angeben
    Von Kaesekaestchen im Forum Bewerbung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.09.2012, 10:41
  4. Kündigungsfrist angeben?
    Von Kitty im Forum Bewerbung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.05.2012, 18:38
  5. Nachtschicht am letzten Arbeitstag
    Von holunder im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.01.2012, 17:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •