Bewerbungsdokument verkleinern - Seite 3
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 21 bis 24 von 24

Thema: Bewerbungsdokument verkleinern

  1. #21
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bewerbungsdokument verkleinern

    Alles eine Frage der Kompression.


    Bepe: Liest du als Berater auch oft Bewerbungen? Haben viele Leute das so aufgeteilt?
    Werden die dann tatsächlich raussortiert?

  2. #22
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.04.2013
    Beiträge
    6
    Punkte: 46, Level: 2
    Level beendet: 84%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Bewerbungsdokument verkleinern

    Ich bin jetzt bei knapp 2 MB. Ich glaube so kann ichs lassen. danke nochmal an alle für eure tipps :)

  3. #23
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Bewerbungsdokument verkleinern

    Zitat Zitat von Justin-time Beitrag anzeigen
    Alles eine Frage der Kompression.
    Bepe: Liest du als Berater auch oft Bewerbungen?
    Eben nicht Justin oder meinst du den internen Bildkompression (LZW,Huffmann..) bei der Bildverarbeitung? Dass wäre was anderes. Das Bepe sich im Umgang mit Bewerbungen auskennt, nur eine PDF-Datei gewünscht ist und nicht gezipt werden sollte, ist wohl unstreitig stimmig. .

    Neben den bereits genannten DPI Verkleinerungen, Farbtiefereduzierung und Bildgrößeausschneidung, gibt es nicht mehr viel Möglichkeiten. Man kann auch noch in andere Bildformate abspeichern. Aber ich denke, dass 2,5 MB schon ok sind, wenn nicht anders gefordert.

  4. #24
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bewerbungsdokument verkleinern

    Zitat Zitat von Justin-time Beitrag anzeigen
    .... Bepe: Liest du als Berater auch oft Bewerbungen? Haben viele Leute das so aufgeteilt?
    Werden die dann tatsächlich raussortiert?
    *Grins* ......Also, ich bin jetzt seit etwa 20 Jahren als Personalberater tätig, da werden schon so einige 1000 Bewerbungen durch meine Hände gegangen sein ...
    Und dann hat man ja viele Kontakte zu anderen Beratern, da tauscht man sich aus und lernt deren Meinung kennen.
    Ach ja - in den Jahren davor (als ich noch in Unternehmen angestellt war) gehörte das Personalwesen auch zu meinem Verantwortungsbereich, da kam auch schon einiges an Bewerbungen zusammen.

    Dass eine Bewerbung auf Grund nachlässiger oder gedankenloser Zusammenstellung der Unterlagen aber aussortiert wird, das ist eher selten.
    Denn manchmal sind es ja die Unterlagen von Leuten, die sich selten (oder zum ersten Mal) bewerben - da ist man nicht ganz so streng.
    Aber manchmal ärgert man sich - und dann ist man der Bewerbung (und dem Bewerber) gegenüber nicht mehr ganz so neutral und positiv eingestimmt - und das ist dann schlecht (für den Bewerber).

    Ansonsten kommt es auf die Situation an.
    Zurzeit werden z.B. Ingenieure oder Softwarespezialisten dringend gesucht. Da gibt es mehr offene Stellen als Bewerber.
    Also können sich diese "bewerbungstechnisch" fast alles erlauben, auch die schlechtesten Bewerbungen.

    Wer sich aber um eine Stelle bewirbt, bei der die Verhältnisse anders sind (also eine Stelle auf 30-50 Bewerber), der sollte sich mehr Mühe geben.
    Da können kleine Nachlässigkeiten durchaus ein KO-Kriterium sein.

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •