Was ist eine aussagekräftige Bewerbung? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Was ist eine aussagekräftige Bewerbung?

  1. #11
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Was ist eine aussagekräftige Bewerbung?

    Jetzt muss ich mich aber auch mal ins Gespräch einklinken. Damals als ich angefangen habe Leute einzustellen hat man sich teilweise noch per handschriftlichem Brief gemeldet. Da waren vier Zeilen Bewerbung plus Überschrift plus Gruß durchaus normal. Da war auch nicht viel mit aussagekräftig.
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  2. #12
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Was ist eine aussagekräftige Bewerbung?

    Zitat Zitat von Physicus Beitrag anzeigen
    Jetzt muss ich mich aber auch mal ins Gespräch einklinken. Damals als ich angefangen habe Leute einzustellen hat man sich teilweise noch per handschriftlichem Brief gemeldet. Da waren vier Zeilen Bewerbung plus Überschrift plus Gruß durchaus normal. Da war auch nicht viel mit aussagekräftig.
    Zeiten ändern sich... Der ganze Arbeitsmarkt ist ja ein anderer als früher, da ist es klar, dass auch die damit verbundenen Sachen sich ändern. Und was noch dazu kommt ist, dass durch Internet und Co. viel mehr Leute angesprochen werden mit einer Stellenanzeige als früher. Da wusste man aus der regionalen Zeitung oder durch irgendwelche Bekannte von einer freien Stelle. Entsprechend weniger Bewerber gab es aber auch und je mehr Bewerber, desto mehr muss man sich mit der Bewerbung vom Rest absetzen...
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  3. #13
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    19.11.2012
    Beiträge
    6
    Punkte: 152, Level: 6
    Level beendet: 4%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 48
    Aktivität: 8,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Was ist eine aussagekräftige Bewerbung?

    Zitat Zitat von Physicus Beitrag anzeigen
    Jetzt muss ich mich aber auch mal ins Gespräch einklinken. Damals als ich angefangen habe Leute einzustellen hat man sich teilweise noch per handschriftlichem Brief gemeldet. Da waren vier Zeilen Bewerbung plus Überschrift plus Gruß durchaus normal. Da war auch nicht viel mit aussagekräftig.
    Guten Abend alle zusammen!

    Physicus du scheinst mich zu verstehen.

    Das meine ich nämlich. Ich bin noch einer von der alten Sorte und kenne das auch nicht anders.
    Warum soll ich jetzt plötzlich alles anders machen, wenn es früher doch auch funktioniert hat.
    Um mich besser kennen zu lernen, dafür gibt es ein Vorstellungsgespräch und um meine Arbeit beurteilen zu können, dafür gibt es Probezeit.
    Warum soll ich dann so viel zusätzliches schreiben. Wenn ich mich bei einer Firma bewerbe dann ist es doch klar das ich mich auch für die Firma interessiere.
    Ich finde das ist alles viel zu viel Schnickschnack!

  4. #14
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Was ist eine aussagekräftige Bewerbung?

    Physicus du musst aufpassen mit solchen Aussagen. Damit tust du den heutigen Arbeitslosen keinen großen Gefallen. Die Zeiten haben sich massiv geändert, der Arbeitsmarkt ist viel heißer umkämpft, die Unternehmen sind ganz anders aufgestellt. Nichts für ungut, im Gegenteil, du bist wahrscheinlich noch stolz drauf, aber du bist ein Relikt aus einer anderen Zeit. Betriebe wie deinen gibt es heutzutage so gut wie nicht mehr. Deswegen musst du aufpassen, dass andere Leute sich nicht wirklich ein Beispiel daran nehmen.

    Denn Erwin: Arbeitgeber wie Physicus, und das kannst du jetzt positiv oder negativ auffassen,g ibt es heutzutage nicht mehr viele. Mit einer vorgefertigten Bewerbung stellst du dich selbst ins Abseits.

  5. #15
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Was ist eine aussagekräftige Bewerbung?

    Zitat Zitat von zebrafink Beitrag anzeigen
    Physicus du musst aufpassen mit solchen Aussagen. Damit tust du den heutigen Arbeitslosen keinen großen Gefallen. Die Zeiten haben sich massiv geändert, der Arbeitsmarkt ist viel heißer umkämpft, die Unternehmen sind ganz anders aufgestellt. Nichts für ungut, im Gegenteil, du bist wahrscheinlich noch stolz drauf, aber du bist ein Relikt aus einer anderen Zeit. Betriebe wie deinen gibt es heutzutage so gut wie nicht mehr. Deswegen musst du aufpassen, dass andere Leute sich nicht wirklich ein Beispiel daran nehmen.

    Denn Erwin: Arbeitgeber wie Physicus, und das kannst du jetzt positiv oder negativ auffassen,g ibt es heutzutage nicht mehr viele. Mit einer vorgefertigten Bewerbung stellst du dich selbst ins Abseits.
    Da hast du recht, zebrafink!

    Erwin: Auch wenn es dir nicht passt und es noch Leute gibt, die es persönlich anders halten. Das Gros der Arbeitgeber will eine individuelle Bewerbung haben, daran kann man nichts ändern, daran lässt sich nichts rütteln.

  6. #16
    Status: Restaurantbesitzerin Array Avatar von Rania
    Registriert seit
    12.08.2012
    Ort
    Köln
    Beiträge
    238
    Punkte: 1.151, Level: 18
    Level beendet: 51%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    27
    Dankeschöns erhalten
    16
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Monate registiert Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Was ist eine aussagekräftige Bewerbung?

    Erwin was hälst du denn davon, wenn du dir eine Lektüre über "Bewerbungen richtig schreiben" oder wie auch immer diese Bücher heißen, kaufst?
    Leider ist es so, dass man immer wieder dazu lernen muß, ob man will oder nicht.
    Vielleicht ist das auch der Grund heutzutage, warum "ältere" Arbeitslose weniger gerne eingestellt werden, weil sie nicht flexibel genug sind und oft noch stur an die alten Regeln festhalten. Das könnte ein Grund sein.
    Dat Wasser vun Kölle es jot...

  7. #17
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Was ist eine aussagekräftige Bewerbung?

    Liebe Rania, bei solchen Aussagen wie
    "Vielleicht ist das auch der Grund heutzutage, warum "ältere" Arbeitslose weniger gerne eingestellt werden, weil sie nicht flexibel genug sind und oft noch stur an die alten Regeln festhalten."
    geht mir das Messer in der Hose auf.

    Hier kommt ein Arbeitsloser, der eine einfache Frage hat, der so offen war und eigene Erfahrungen (auf denen nur rumgehackt wurde) teilt und nach Hilfe sucht, und er wird als stur und unflexibel beschrieben. Na lieben Dank.

    Sei froh, dass du nicht arbeitslos bist sondern erfolgreich selbständig. Es gibt für viele ältere Arbeitlose in Deutschland viele Probleme, die wir hier im Forum höchstens im Ansatz kennen. Alleine die psychologische Belastung, sich selbst und eine Familie nicht mehr ernähren zu können ist mehr, als viele Leute nachempfinden können. Dann kommt hinzu dass man vielleicht schon viele Jahre in der gleichen Branche gearbeitet hat oder gar beim gleichen Betrieb und oft ohne guten Grund gekündigt wurde.

    Davon abgesehen sollte man niemals, nie Leute verallgemeinern. Ich habe mal eine Restaurantbesitzerin gekannt, die hatte Auflagen für Sauberkeit nicht eingehalten und es gab eine E-Coli-Infektion unter den Gästen. Leute! Deswegen solltet ihr alle Restaurantbesitzer meiden! Meidet auch deren Restaurants, die sind nicht sauber, geht lieber zu Fastfoodläden.
    Verstehst du was ich meine?

    Mit solchen Verallgemeinerungen und Stereotypisierungen tust du niemanden einen Gefallen und bringst auch die Diskussion nicht weiter.

  8. #18
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Was ist eine aussagekräftige Bewerbung?

    @Oberbuxe: Ich sehe das eigentlich ähnlich wie du. Flexibilität hat nichts mit dem Alter zu tun! Ich kenne genügend junge Leute, die nicht gerade flexibel sind und die zB nicht für einen Job umziehen würden oder sowas. Auf der anderen Seite gibt es genügend ältere Leute, die extrem flexibel sind. Die sich hinsetzen und sich mit einem Computer auseinander setzen um zu lernen wie mal Online-Bewerbungen verschickt, die umziehen würden usw.

    @Erwin: Ich verstehe dich schon irgendwie. Du kennst es anders und kannst momentan vielleicht nicht richtig verstehen warum du alles anders machen sollst, was früher doch gut funktioniert hat. Aber wie Mumin oder auch zebrafink schon geschrieben haben, hat sich der Arbeitsmarkt stark verändert und mit ihm natürlich auch soclhe Dinge wie Bewerbungsverfahren. Es reicht heute nicht mehr zu schreiben (lapidar ausgedrückt) "Hallo, ich hätte gerne den Job." Man muss für sich werben und dementsprechend muss eine Bewerbung auch ausführlicher und individueller sein. Klick dich mal ein bisschen hier durchs Forum, speziell natürlich hier durch das Subforum "Bewerbung", ich denke du wirst da viele nützliche Tipps für deine Bewerbungen finden. Und wenn du noch Fragen hast, kannst du sie natürlich jederzeit stellen!
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  9. #19
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    19.11.2012
    Beiträge
    6
    Punkte: 152, Level: 6
    Level beendet: 4%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 48
    Aktivität: 8,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Was ist eine aussagekräftige Bewerbung?

    Zitat Zitat von Rania Beitrag anzeigen
    Erwin was hälst du denn davon, wenn du dir eine Lektüre über "Bewerbungen richtig schreiben" oder wie auch immer diese Bücher heißen, kaufst?
    Leider ist es so, dass man immer wieder dazu lernen muß, ob man will oder nicht.
    Vielleicht ist das auch der Grund heutzutage, warum "ältere" Arbeitslose weniger gerne eingestellt werden, weil sie nicht flexibel genug sind und oft noch stur an die alten Regeln festhalten. Das könnte ein Grund sein.
    Guten Tag zusammen und guten Tag Rania,

    Daran hatte ich auch schon gedacht mir vielleicht auch einmal ein Buch darüber zu kaufen. Kannst du mir eines empfehlen?

    Mit dem dazu lernen, dagegen habe ich nicht, aber ich finde es fast schon albern, wenn plötzlich die Dinge, die früher richtig waren, heute falsch sind. Ich müsste doch trotdem die gleiche Chance haben!

    Das mit den stur an alte Regeln halten hat mir mal ein Sachbearbeiter von der Arge gesagt. Er sagte zu mir: Herr Erwin, machen sie sich nichts vor, sie sind jetzt über 50 Jahre alt, kommen jetzt automatisch in unser U50 oder wie das heißt, Programm und sie werden eh kaum eine Chance haben noch eine Arbeit zu bekommen, weil es gar nicht so viele Arbeitgeber gibt auf dem Markt, die Leute wie sie einstellen. Er sagte dann noch: " die ältere Generation ist nicht sehr flexibel und wollen oft stur nur in ihrem erlernten Beruf arbeiten und das macht die Sache noch was schwerer.

    @Erwin: Ich verstehe dich schon irgendwie. Du kennst es anders und kannst momentan vielleicht nicht richtig verstehen warum du alles anders machen sollst, was früher doch gut funktioniert hat. Aber wie Mumin oder auch zebrafink schon geschrieben haben, hat sich der Arbeitsmarkt stark verändert und mit ihm natürlich auch soclhe Dinge wie Bewerbungsverfahren. Es reicht heute nicht mehr zu schreiben (lapidar ausgedrückt) "Hallo, ich hätte gerne den Job." Man muss für sich werben und dementsprechend muss eine Bewerbung auch ausführlicher und individueller sein. Klick dich mal ein bisschen hier durchs Forum, speziell natürlich hier durch das Subforum "Bewerbung", ich denke du wirst da viele nützliche Tipps für deine Bewerbungen finden. Und wenn du noch Fragen hast, kannst du sie natürlich jederzeit stellen!
    Guten Tag Green,

    danke schön für deinen Hinweis. Ich habe auch schon viel hier im Bewerbungsforum gelesen. Manche Sachen sind mir wirklich neu und viele Sachen habe ich auch nicht gewusst. Ich bin schon froh das ich von euch auf die Dinge aufmerksam gemacht werde. Ich werde das auch mal versuchen die Bewerbungen anders zu schreiben.

    Wünsche noch einen schönen Tag,
    Erwin

  10. #20
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Was ist eine aussagekräftige Bewerbung?

    Im 50+ Programm bereiten sie dich eh graduell auf die Frührente vor, zumindest ist das eine Erfahrung, die ich gemacht habe. Es wird immer frustrierender, je älter man wird. Man will ja arbeiten, aber man findet mit den eigenen Methoden nichts. Dann lernt man "wie man sich heutzutage zu bewerben hat" und es wird auch nichts. Was man wirklich effektiv machen kann wird einem auch nicht wirklich gesagt.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bewerbung für eine Gemeinschaftspraxis
    Von Cookie im Forum Bewerbung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.06.2012, 12:25
  2. Bewerbung
    Von hannes89 im Forum Schule
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 14:30
  3. Bewerbung in den USA
    Von BBQ im Forum Bewerbung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 09:54
  4. Bewerbung mit DVD
    Von Mister-T im Forum Bewerbung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.11.2011, 14:10
  5. Bewerbung per PDF
    Von Immelmann im Forum Bewerbung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.09.2011, 23:43

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •