Berufsfremde Weiterbildungen im Lebenslauf
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Berufsfremde Weiterbildungen im Lebenslauf

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.10.2012
    Beiträge
    4
    Punkte: 36, Level: 2
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Berufsfremde Weiterbildungen im Lebenslauf

    Hallo Forum,

    mein beruflicher Lebensweg ist etwas konfus. Ich habe damals nach der Schule eine Ausbildung zur Bürokauffrau gemacht. Dadurch, dass meine Oma pflegebedürftig wurde und meine eltern die Pflege selbst übernommen haben, habe ich dann aber schnell gemerkt, dass ich das lieber beruflich machen würde und habe deshalb direkt nach der ersten Ausbildung noch eine Ausbildung zur Altenpfegerin hinten dran gehangen. In dem Beruf habe ich nun etliche Jahre gearbeitet und war damit auch immer sehr glücklich. Leider macht nun aber mein Rücken nicht mehr so gut mit und deshalb habe ich mich entschieden wieder in den Bürojob zu wechseln.

    Während meiner Zeit als Altenpfegerin habe ich einige Weiterbildungen gemacht, sowas wie Wundseminare, aber auch Sachen, die mit der Kommunikation mit den Angehörigen zu tun haben, bestimmte Pflegesachen, auch Sachen in Richtung Pflegemanagement usw. Da ist einiges zusammen gekommen über die Jahre.

    Nun möchte ich anfangen Bewerbungen zu schreiben als Bürokauffrau und stelle mir die Frage ob ich diese Weiterbildungen alle im Lebenslauf erwähnen sollte. denn eigentlich haben sie mit dem Büro ja absolut nichts zu tun. Wie handhabt man sowas? Erwähnt man es oder lässt man es weg?

    Danke schonmal für eure Hilfe!

  2. #2
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Berufsfremde Weiterbildungen im Lebenslauf

    Willkommen im Forum happy!

    Also ich find eeigentlich, dass man Weiterbildungen immer im Lebenslauf angeben sollte, auch wenn sie nicht direkt was mit dem Beruf zu tun haben auf den man sich bewirbt. Das zeigt doch auch, dass man viel für den Job investiert und bereit ist weiter zu lernen. Das ist vielleicht gerade in deinem Fall ganz gut, weil du ja schon recht lange aus dem Bürojob draußen bist. Da kann es nicht schaden, wenn die Firmen sehen, dass du bereit bist dich weiter zu bilden.
    Und mal abgesehen davon, wenn du auch Sachen im Bereich Kommunikation und Management gemacht hast, kann das evtl. ja auch ansatzweise mit einem Bürojob zu tun haben. Organisation, Administration und solche Dinge sind da ja auch wichtig.
    Geändert von green (14.10.2012 um 14:09 Uhr)
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  3. #3
    Status: bald Selbstständig Array Avatar von Justin-time
    Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    1.079
    Punkte: 5.615, Level: 48
    Level beendet: 33%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 135
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    95
    Dankeschöns erhalten
    91
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Berufsfremde Weiterbildungen im Lebenslauf

    Das denke ich auch! Klingt sehr vernünftig, damit kann man ja auch beim Arbeitgeber punkten. Auf die Weise hat man jedenfalls schon mal einen Grund bei ihm im Kopf zu bleiben. "Ach, sie sind die mit den vielen Fortbilungen, sagen sie mal wie kam's denn dazu". Ich denke das ist kein schlechter Weg im Gedächtnis zu bleiben. :)

  4. #4
    Status: Arbeitgeber Array Avatar von Physicus
    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    2.160
    Punkte: 8.779, Level: 63
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 271
    Aktivität: 59,0%
    Dankeschöns vergeben
    152
    Dankeschöns erhalten
    198
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Berufsfremde Weiterbildungen im Lebenslauf

    Fleißig, fleißig! Mir als Chef würde das sagen, dass du kein Problem hast dir die Finger mal schmutzig zu machen, oder auch mal etwas zu tun was ein bisschen "außer der Reihe" ist. Das macht sich sehr gut!
    „Wer eine Hühnerfarm leitet, muss nicht selbst Eier legen können.“
    (Oswald Neuberger)

  5. #5
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Berufsfremde Weiterbildungen im Lebenslauf

    Ich kann mich da eigentlich nur anschließen. Auch wenn die Weiterbildungen mit dem gesuchten Job vielleicht wenig bis gar nichts zu tun haben, es zeigt einfach Einsatz und Willen und das kommt imme rgut an bei Arbeitgebern. Denn so kann er davon ausgehen, dass du auch in einem neuen Job ähnlich viel Einsatzbereitschaft zeigst. Green hat da nicht ganz unrecht, gerade, da du länger in keinem Bürojob gearbeitet hast könnte das sehr von Vorteil sein.
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.10.2012
    Beiträge
    4
    Punkte: 36, Level: 2
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Berufsfremde Weiterbildungen im Lebenslauf

    Guten Morgen,

    ich sehe schon, die Meinungen gehen hier alle in die gleiche Richtung. Ich verstehe auch wirklich was ihr damit meint, dass sich das an sich gut macht. Wenn es um eine oder zwei Fortbildungen gehen würde hätte ich mir vielleicht diese Frage gar nicht gestellt. Nur ist es ja so, dass durch die Menge an Fortbildungen im Endeffekt mein ganzer Lebenslauf voll wäre mit Dingen, die nicht relevant für den Beruf sind. Ist es dann trotzdem noch sinnvoll einen doppelt langen Lebenslauf mit mehr oder weniger uninteressanten Sachen drin zu haben?

  7. #7
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Berufsfremde Weiterbildungen im Lebenslauf

    Also grundsätzlich finde ich es trotzdem richtig die Fortbildungen zu erwähnen und nicht einfach weg zu lassen. Wenn dir dadurch der lebenslauf aber wirklcih viel zu lang werden würde, könntest du ja vielleicht eine Kompromisslösung machen. Du könntest beispielsweise einen Punkt machen, bei dem du schreibst von XX bis XX diverse Fortbildungen im Pflegebreich, unter anderem: XXXXXXX. Und bei XXXXXX erwähnst du halt zwei, drei Stück, vielleicht dann auch gerade die, die ansatzweise etwas mit Büro etc. zu tun haben.

    Man kann das natürlich auch anders formulieren, aber die Grundidee wird denke ich deutlich, oder?
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  8. #8
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Berufsfremde Weiterbildungen im Lebenslauf

    Wird denn der Lebenslauf so viel länger? Also willst du einen einseitigen Lebenslauf abliefern und dann wird es zu lange, oder eher nicht?

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Berufsfremde Weiterbildungen im Lebenslauf

    Zitat Zitat von green Beitrag anzeigen
    Also grundsätzlich finde ich es trotzdem richtig die Fortbildungen zu erwähnen und nicht einfach weg zu lassen. Wenn dir dadurch der lebenslauf aber wirklcih viel zu lang werden würde, könntest du ja vielleicht eine Kompromisslösung machen. Du könntest beispielsweise einen Punkt machen, bei dem du schreibst von XX bis XX diverse Fortbildungen im Pflegebreich, unter anderem: XXXXXXX. Und bei XXXXXX erwähnst du halt zwei, drei Stück, vielleicht dann auch gerade die, die ansatzweise etwas mit Büro etc. zu tun haben.
    Aber sieht das nicht arg "wischiwaschi" aus? Ich denke damit macht man sich keinen Gefallen, dann würde ich lieber einen längeren Lebenslauf in Kauf nehmen.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.112
    Punkte: 6.025, Level: 50
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 125
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    18
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Empfehler Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Berufsfremde Weiterbildungen im Lebenslauf

    Ich würde auch alles reinschreiben, denn die Fortbildungen zeigen ja, dass Du grundsätzlich bereit bist, Weiterbildungen zu machen. Und auch, dass Du es immer bis zum Schluss durchgeführt hat. Das wirft ein sehr gutes Bild auf Dich. Ich finde auch nicht dass es Wischiwaschi ist ;) denn es gehört ja zu Deinem beruflichen Werdegang. Wenn Du es schön übersichtlich auflistest, dann wird es auch kein Durcheinander.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lücken im Lebenslauf
    Von peace im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 03.09.2012, 17:00
  2. Krankheit im Lebenslauf
    Von niko im Forum Bewerbung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 12:38
  3. Weiterbildungen verpflichtend?
    Von mai tai im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 21:49
  4. Zivildienst im Lebenslauf
    Von Player im Forum Bewerbung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.12.2011, 15:19
  5. Kann man Weiterbildungen absetzen?
    Von Schiller im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.12.2011, 11:43

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •