Eltern und deren Beruf erwähnen?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Eltern und deren Beruf erwähnen?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    9
    Punkte: 59, Level: 3
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    1

    Eltern und deren Beruf erwähnen?

    HI, ihr kennt das ja sicher auch noch aus der Schule, dass man in seinem Lebenslauf immer noch seine Eltern und deren Berufe angeben mjuss. Da es bei mir wieder soweit ist, dass ich Bewerbungen schreiben muss, ist mir das wieder eingefallen. Ich frag mich, ob das überhaupt noch zeitgemäß ist so etwas zu erwähnen. Ich meine, dass das noch aus einem anderen Jahrhundert stammt. Und es sollte doch auch egal sein, was die Eltern amchen, oder?

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    6
    Punkte: 39, Level: 2
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 24,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Eltern und deren Beruf erwähnen?

    Stimmt eigentlich, warum muss man das angeben? Ich ahbs einfach immer so gemacht, weil wirs so gelernt haben, aber mich noch nie gafragt warum?!

  3. #3
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Eltern und deren Beruf erwähnen?

    Also ich würd das nicht mehr angeben. Das ist glaube ich nur so ein Ding von früher, das heute keinen mehr interessiert.

  4. #4
    Bea
    Bea ist offline
    Status: Unternehmerin Array Avatar von Bea
    Registriert seit
    06.10.2011
    Ort
    bei Magdeburg
    Beiträge
    486
    Punkte: 2.142, Level: 27
    Level beendet: 95%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    31
    Dankeschöns erhalten
    146
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Eltern und deren Beruf erwähnen?

    Wenn man aus der Schule kommt und sich für einen Ausbildungsplatz bewirb gibt man die Eltern und Geschwister an und deren Berufe. Der potenzielle Arbeitgeber macht sich somit ein Bild aus was für einen Elternhaus man kommt.
    Wenn man schon im Berufsleben steht und sich für einen anderen Job bewirbt git man es nicht mehr mit an.
    Erfolg hat 3 Buchstaben ! TUN

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von green
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    1.614
    Punkte: 6.061, Level: 50
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 89
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    100
    Dankeschöns erhalten
    179
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Eltern und deren Beruf erwähnen?

    Zitat Zitat von Bea Beitrag anzeigen
    Wenn man aus der Schule kommt und sich für einen Ausbildungsplatz bewirb gibt man die Eltern und Geschwister an und deren Berufe. Der potenzielle Arbeitgeber macht sich somit ein Bild aus was für einen Elternhaus man kommt.
    Wenn man schon im Berufsleben steht und sich für einen anderen Job bewirbt git man es nicht mehr mit an.
    Ja, so hab ich das auch gemacht. Bei den Bewerbungen für die Ausbildung hab ich Eltern und Geschwister noch angegeben. Danach dann nicht mehr. Allerdings glaube ich nicht, dass das wirklich ein Muss ist. Es ist halt wie bei allem was in den Lebenslauf kann - manche Personaler wollen es gerne und andere eben nicht.
    ... that divides me somewhere in my mind ...

  6. #6
    Bea
    Bea ist offline
    Status: Unternehmerin Array Avatar von Bea
    5+

    Registriert seit
    06.10.2011
    Ort
    bei Magdeburg
    Beiträge
    486
    Punkte: 2.142, Level: 27
    Level beendet: 95%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    31
    Dankeschöns erhalten
    146
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Eltern und deren Beruf erwähnen?

    Nachdem mir das keine Ruhe gelassen hat, habe ich mich einmal schlau gemacht. Also das mit den Eltern ist absolut veraltert und gehört nicht mehr in den Lebenslauf. (obwohl die das in der Schule noch so lernen)
    Bei meiner Suche bin ich auf einer interessanten Seite gelandet. schau mal hier:Der perfekte Lebenslauf - Ratgeber Lebenslauf erstellen
    Erfolg hat 3 Buchstaben ! TUN

  7. die folgenden 5 Benutzerbedanken sich bei Bea für den nützlichen Beitrag:

    green (26.01.2012), Kalliope (27.01.2012), lookalike (26.01.2012), plassen (27.01.2012), velo (27.01.2012)

  8. #7
    Status: Student Array Avatar von Feierfuchs
    Registriert seit
    09.05.2011
    Beiträge
    362
    Punkte: 2.908, Level: 33
    Level beendet: 6%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 142
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    26
    Dankeschöns erhalten
    33
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Eltern und deren Beruf erwähnen?

    Ich habe mich hier bei uns in der Sozialen Fakultät beworben, als Hilfsarbeiter. Da wollten die auch meine Eltern und deren Berufe wissen. Ich bin dann zum Sekretariat, dass für die Bewerbungen zuständig ist, und dort wurde mir gesagt, dass das freiwillig ist und nur statistischen Zwecken dient.
    Und das gilt jetzt nur für unsere Uni, also wenn das schon bei uns der einzige Grund ist, und wir machen ja Statistiken von sowas, dann frage ich mich wirklich was denn draußen im Berufsleben die Leute damit wollen...

  9. #8
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    9
    Punkte: 59, Level: 3
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    1

    AW: Eltern und deren Beruf erwähnen?

    Ja ich finde es auch benachteiligend, wenn man erst auf seinen Background geprüft wird. Dafür kann man ja nichts und ich finde nicht, dass man von daher auf das Arbeitsverhalten schließen kann. Also, das ist doch eher sdchlimm,wenn du dann aussortiert wirst, weil deine Mutter Bäckereiverkäuferin ist oder Putzfrau...

  10. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei plassen für diesen nützlichen Beitrag:

    velo (27.01.2012)

  11. #9
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    09.09.2011
    Beiträge
    9
    Punkte: 318, Level: 9
    Level beendet: 24%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 57
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Eltern und deren Beruf erwähnen?

    Da stimme ich plassen zu! Man muss ja auch Leuten aus sozial schwachen Familien eine Chance geben, das vorherige Leben zu verlassen. Wenn man nur einen Job bekommt weil die Eltern den schon hatten, dann ist das ja wie im tiefsten Mittelalter!

  12. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei velo für diesen nützlichen Beitrag:

    plassen (30.01.2012)

  13. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    9
    Punkte: 59, Level: 3
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    1

    AW: Eltern und deren Beruf erwähnen?

    Denke ich auch! Ich meine sonst ist das doch auch total unfair! Das ist ja Benachteiligung, wie wenn man sagt, ne du bist ne Frau du bist da nicht dafür geeignet...

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vorherige Kündigung im Anschreiben erwähnen
    Von Counselor Troy im Forum Bewerbung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.12.2011, 13:04
  2. Untermiete bei Eltern
    Von Buchti im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.12.2011, 07:52
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.11.2011, 16:59
  4. Druck durch Eltern
    Von Jal-23 im Forum Schule
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.10.2011, 13:05
  5. Unterhaltspflicht für Eltern???
    Von Franklin im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.07.2011, 14:02

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •