kostenlos Probearbeiten - Seite 3
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39

Thema: kostenlos Probearbeiten

  1. #21
    Status: . . . . . . Array Avatar von -a bacus
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    881
    Punkte: 4.081, Level: 40
    Level beendet: 66%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 99,3%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    150
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert Hyperaktiv!

    AW: kostenlos Probearbeiten

    Zitat Zitat von Cherish Beitrag anzeigen
    Häh? Seit wann soll es denn normal sein, dass man als AN seine Arbeit leistet, der AG aber keinen Lohn zahlt?
    Ich hatte diesen Thread immer wieder im Auge, wollte aber zum Thema "Arbeitgeber + kostenlos" keinen Kommentar abgeben. Bis heute hab ich standgehalten.

    Ja Cherish, warum soll es normal sein, dass ein AN oder wie der TE fragt, ein Arbeitsloser gewisse Stunden arbeiten und die nicht bezahlt bekommen?
    Weil er keinen Gegenwert erbringt, zwei linke Hände hat, er eine Festanstellung möchte, weil er kein Arbeitgeber ist?
    Dürfen denn nur Arbeitgeber die Probearbeit, Überstunden, Fahrtkosten u.a. nicht bezahlen? Warum und welchen Stellenwert haben gewisse Arbeitgeber?

    Oder seid ihr schon einmal einkaufen gegangen und von 15 Artikeln nur 10 bezahlt, von drei'en davon nur den Preis den ihr für angemessen gehalten habt oder darauf bestanden, dass ihr morgen um drei statt regulär um 9:oo, einkaufen gehen könnt?

    Ach so, das ist ja was anderes, aber warum?
    Nun, weil die meisten AN/AS, Leute, dies hinnehmen und so akzeptieren oder keinen Mum haben ihr Recht einzufordern, aus welchen Grund auch immer.

    Leider oder Gottseidank, kenne ich solch ein kostenlosdenken in unserem Unternehmen nicht.
    Bei uns wird selbstverständlich alles bezahlt, was ein AN für den Betrieb erbringt, sei es bei uns AN z.b. die Arbeitszeit, Überstunden, Arbeitsmaterial, Ausstattung, Spesen und sogar zusätzl. Gewinnausschüttung.
    Bei Bewerbern die Fahrtkosten, evtl. Hotelkosten, Probearbeit nicht - die gibt es bei uns nicht. Scheinbar haben wir bei uns ein so gutes Personalmanagement, mit dem diese Herren die Bewerber zuvor so gut einschätzen können und durch unsere gute Einarbeit in der Probezeit, kaum Fehlgriffe haben.

    Das finde ich normal, zumindest für Arbeitnehmern.
    Wie probearbeiten bei Arbeitslosen geregelt ist, kann ich nicht einschätzen. Die beziehen ja in dieser Zeit weiter ALG-Leistungen und haben zudem Anspruch auf die ihnen entstandenen (Un)Kosten.

    Denn, wie sollte man es sehen, wenn sie 1 Woche probearbeiten und 1 Woche arbeitslos mit ALGII. Steht denen dann 2 mal für diese Zeit jeweils das Geld zu?

    Hier wäre evtl. die Frage fällig, ist das normal?

  2. #22
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    20.05.2015
    Beiträge
    115
    Punkte: 548, Level: 12
    Level beendet: 31%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 52
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    7
    Dankeschöns erhalten
    3
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: kostenlos Probearbeiten

    bepe: Wenn er gefragt wird - kann er denn dann mit nein antworten? Wohl kaum, da wird er ja gleich aussortiert. Also ist das keine Frage in dem Sinne, sondern eine Aufforderung, man wird quasi gezwungen wenn man eine Chance haben will, dort auch umsosnt zu arbeiten.

    -a bacus: Du sagst also, eigentlich hätte man schon das Recht darauf sich die Arbeitszeit auszahlen zu lassen, oder? Aber keiner fordert das ein? Ich finde, dass es da echt mal Zeit für wäre!

    Allgemein die Frage: Hat man denn dann keine Probezeit mehr oder wie soll denn das sein??

  3. #23
    Status: . . . . . . Array Avatar von -a bacus
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    881
    Punkte: 4.081, Level: 40
    Level beendet: 66%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 99,3%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    150
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert Hyperaktiv!

    AW: kostenlos Probearbeiten

    Zitat Zitat von Cherish Beitrag anzeigen
    -a bacus: Du sagst also, eigentlich hätte man schon das Recht darauf sich die Arbeitszeit auszahlen zu lassen, oder? Aber keiner fordert das ein? Ich finde, dass es da echt mal Zeit für wäre!

    Allgemein die Frage: Hat man denn dann keine Probezeit mehr oder wie soll denn das sein??
    @Cherish, ich sage mal so, man ist nicht dazu verpflichtet, seine Arbeitskraft -wenn auch nur zur Probe- dem Unternehmen kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Ängste und Hoffung auf verpassende Chancen bilden hier die Vorhut.
    Es wäre eigentlich schon lange Zeit, sich nicht alles gefallen zu lassen, aber keiner will der Betreffenden will der Erste sein. Und viele andere brauchen es nicht.

    Wie kommst du darauf, dass es keine Probezeit mehr gibt? Selbst die besten Personaler können sich mal irren, dafür gibt es immer noch die Probezeit von 3-6 Monaten. Bei höheren Positionen gibt auch schon mal eine Schonfrist bis zu 1 Jahr. Aber immer mit Bezahlung.

    Kleine Betriebe können die Probezeit auch kleiner halten, denn Probezeit heißt ja auch, dass ein Arbeitnehmer kurzfristig in Sack hauen kann.

  4. #24
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    20.05.2015
    Beiträge
    115
    Punkte: 548, Level: 12
    Level beendet: 31%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 52
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    7
    Dankeschöns erhalten
    3
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: kostenlos Probearbeiten

    Ich frage deswegen so treudoof, weil man doch die Probezeit hat. Als AG würde ich es so machen: Man schaut sich den Kandidaten gut an, wählt den besten aus. Dann sieht man ja in der Probezeit ob der was taugt.

    Ein Maurergeselle, der nichts kann, wird nicht Geselle. Den Schreinermeister, den man einstellen will, wird schon seinen Grund haben weswegen er ein Meister ist.

    Verstehst du wie ich das meine?

  5. #25
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: kostenlos Probearbeiten

    Also wenn ich mal für einen halben Tag zur Probe arbeiten müsste und den Job gerne hätte würde ich mich 1. ins Zeug legen und 2. kein Geld verlangen. Vielleicht erst nach einer Absage
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  6. #26
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: kostenlos Probearbeiten

    Zitat Zitat von Cherish Beitrag anzeigen
    Ich frage deswegen so treudoof, weil man doch die Probezeit hat. Als AG würde ich es so machen: Man schaut sich den Kandidaten gut an, wählt den besten aus. Dann sieht man ja in der Probezeit ob der was taugt.
    Ein Maurergeselle, der nichts kann, wird nicht Geselle. Den Schreinermeister, den man einstellen will, wird schon seinen Grund haben weswegen er ein Meister ist. Verstehst du wie ich das meine?
    Klar - die Probezeit fällt deshalb nicht weg, denn ein halbes Jahr Probezeit sagt noch mehr aus. Aber mit seiner Einstellung ist die Suche nach dem neuen Mitarbeiter erst mal beendet. Und wenn er sich dann innerhalb der Probezeit als "Nullnummer" herausstellt, dann muss die gesamte Suche wieder neu beginnen. Und genau deshalb macht es ja Sinn, die 2-3 interessantesten Bewerber (z.B. die Schreinergesellen) für einen halben Tag zur Probearbeit einzuladen. Da sieht man, wie er mit dem Werkzeug umgeht, wie er die Maschinen bedient, ob er umsichtig vorgeht und ob er ins Team passt.
    Nicht jeder Job eignet sich für Probearbeiten. Aber bei Berufen mit manuellen Herausforderungen ist dies eine Möglichkeit zur besseren Personalauswahl.
    In anderen Berufen macht man halt Tests oder Assessment Center. Letzten Endes also kein großer Unterschied. Nur - die Probearbeit muss sich im vernünftigen Rahmen halten, 2-3 Stunden oder maximal ein Tag, das sollte genügen.

  7. #27
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    20.05.2015
    Beiträge
    115
    Punkte: 548, Level: 12
    Level beendet: 31%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 52
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    7
    Dankeschöns erhalten
    3
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: kostenlos Probearbeiten

    Hm, na gut, ich bin immer noch leicht skeptisch... Zahlen die Firmen dann auch zur Probe?

  8. #28
    IBO
    IBO ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    547
    Punkte: 4.370, Level: 42
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 180
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    16
    Dankeschöns erhalten
    16
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: kostenlos Probearbeiten

    Stundenweise Probearbeiten oder Tests gehören zum Einstellungverfahren. Für den Aufwand eine Bewerbung zu schreiben, Fotos machen zu lassen und Unterlagen zu kopieren, das bezahlt der Arbeitgeber ja auch nicht

  9. #29
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    25.02.2012
    Beiträge
    445
    Punkte: 4.435, Level: 42
    Level beendet: 43%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 115
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    7
    Dankeschöns erhalten
    20
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: kostenlos Probearbeiten

    Wenn ein Arbeitsvertrag geschlossen wurde und eine Probezeit vereinbart ist, wird die Zeit bezahlt. Wenn man vor der Einstellung zur Probe arbeitet ist es ja zeitlich begrenzt, so für ein paar Stunden, das übernehmen die Firmen dann nicht, zumindest glaube ich dass sie dazu auch nicht verpflichtet sind. Es gibt aber auch Firmen die freiwillig etwas dafür geben, die sollte man wirklich loben

  10. #30
    Status: Unternehmer Array Avatar von Ideenreich
    1+

    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    196
    Punkte: 769, Level: 14
    Level beendet: 69%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 31
    Aktivität: 99,2%
    Dankeschöns vergeben
    18
    Dankeschöns erhalten
    7
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: kostenlos Probearbeiten

    Zitat Zitat von IBO Beitrag anzeigen
    Stundenweise Probearbeiten oder Tests gehören zum Einstellungverfahren. Für den Aufwand eine Bewerbung zu schreiben, Fotos machen zu lassen und Unterlagen zu kopieren, das bezahlt der Arbeitgeber ja auch nicht
    Den Vergleich finde ich nicht mal schlecht.

    Irgendwo muss man auch mal sagen: Ich will einen Job und tue was dafür, investiere sozusagen in die Zukunft. Immer nur nach dem schnellen Geld hecheln...

  11. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Ideenreich für diesen nützlichen Beitrag:

    Northern Lights (31.05.2015)

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unbezahltes Probearbeiten
    Von PonteRosa im Forum Bewerbung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 17.07.2016, 12:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •