Schadensersatzklausel umgehen
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Schadensersatzklausel umgehen

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    07.01.2015
    Beiträge
    5
    Punkte: 46, Level: 2
    Level beendet: 84%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 28,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    Schadensersatzklausel umgehen

    Hallo liebes Forum
    Als stiller Leser hier im AL-Bereich habe ich jetzt auch endlich eine Frage:

    Wenn man einen Bildungsgutschein hat und zu einer entprechenden Umschulungsfirma geht muss man ja diese Schadensersatzklausel (ich denke 25 oder 30%) unterschreiben.
    Ist das rechtens? Muss man das, oder geht das auch dass man die umgehen kann?

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Schadensersatzklausel umgehen

    Wo steht die? Und was steht genau drin?

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    683
    Punkte: 5.094, Level: 45
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 56
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    13
    Dankeschöns erhalten
    29
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Schadensersatzklausel umgehen

    Davon habe ich auch noch nie gehört. Welchen Schaden kann man denn verursachen?

  4. #4
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Schadensersatzklausel umgehen

    Zitat Zitat von Karsten Beitrag anzeigen
    Wo steht die? Und was steht genau drin?
    Ich hatte schon zwei Bildungsgutscheine, kenne jedoch keine Regelung über Schadensersatz.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    07.01.2015
    Beiträge
    5
    Punkte: 46, Level: 2
    Level beendet: 84%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 28,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Schadensersatzklausel umgehen

    Na ich mein bei selbstverschuldetem Abbruch... Und nein ich hab noch keinen Gutschein, habe das vielleicht unglücklich formuliert. Ich dachte, dass es da so eine Schadensersatzklausel gibt wenn man die EGV unterschreibt. Also dass man da 25 bis 30 % Strafe berappen muss von der geförderten Bildungsaktion.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Schadensersatzklausel umgehen

    Naja, wenn es in der EGV steht, dann ist die Frage ja, ob du die so unterschrieben hast. Wenn ja, dann wirst du das kaum noch umgehen können.
    Ich kenne diese Klausel allerdings von mir auch nicht.

    Im besten Fall sorgst du einfach dafür, dass du die Bildungsmaßnahme nicht selbstverschuldet abbrichst

  7. #7
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    1+

    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Schadensersatzklausel umgehen

    Hallo, ich denke du hast da einige Fehlannahmen. Mal sehen ob wir da etwas Licht reinbringen können.

    A) Eine solche Klausel gibt es (sehr sicher) nicht. Was du aber beschreibst ist eine Sanktion, und da ist es in der Tat normal, dass es sowas gibt. Wenn du nicht bei Aktionen der Arge mitmachst wirst du sanktioniert und bekommst weniger ALG.
    B) Was unterschrieben ist, das ist auch bindend. Im Normalfall ist das so, aber auch hier gibt es Ausnahmen, zum Beispiel bei sittenwidrigen Sachen.
    C) Eingliederungsvereinbarungen sind mit Vorsicht zu genießen. Lass dir lange Zeit und informiere dich, nachdem du sie mit heimgenommen hast aber bevor du unterschrieben hast, bei externen Quellen darüber. Notfalls stellst du sie hier geschwärzt ein.

  8. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Oberbuxe für diesen nützlichen Beitrag:

    Karsten (09.01.2015)

  9. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    07.01.2015
    Beiträge
    5
    Punkte: 46, Level: 2
    Level beendet: 84%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 28,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Schadensersatzklausel umgehen

    Also wie jetzt: Gibt es so eine Klausel oder nicht und wenn ja: Wie kann man das umgehen?

  10. #9
    Status: . . . . . . Array Avatar von -a bacus
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    881
    Punkte: 4.081, Level: 40
    Level beendet: 66%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 99,3%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    150
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert Hyperaktiv!

    AW: Schadensersatzklausel umgehen

    Zitat Zitat von See Through Beitrag anzeigen
    Also wie jetzt: Gibt es so eine Klausel oder nicht und wenn ja: Wie kann man das umgehen?
    Hi See Through. Ja, so eine Klausel gibt es.
    Ob in der EGV oder bei der Annahme des Bildungsgutscheins bei der AA o. ARGE, kann ich nicht sagen. Diese beiden Stellen zahlen, wenn sie zahlen, eh nur den besuchten Maßnahme-Zeitraum.

    Die meisten Teilnehmer ziehen die Maßnahme durch. Dadurch entsteht dem Maßnahmeträger auch kein Verlust, sagen wir mal den 1000€ pro Teilnehmer. Nun brichst du ohne berechtigten Grund und selbstverschuldet die Maßnahme in der Mitte ab. Das wären 50% Schaden für den Maßnahmeträger. Dann dürften die 20% - 30% an zugestimmten Schadenersatz wohl gerechtfertigt sein.

    Allerdings ist die Frage schon sonderbar, "... bei selbstverschuldetem Abruch", das hat für dich in jedem Fall finanzielle Nachteile. So oder So.
    Denn, mit welcher glaubhaften Ausrede kann man eine Selbstverschuldung umgehen? z.B. bei ständigem Pöbeln, zu spät kommen - zu früh gehen, usw.!

    Zum unverschuldeten Abbruch scheint dir ja die Sachlage klar zu sein.

  11. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Schadensersatzklausel umgehen

    Zitat Zitat von -a bacus Beitrag anzeigen
    Allerdings ist die Frage schon sonderbar, "... bei selbstverschuldetem Abruch", das hat für dich in jedem Fall finanzielle Nachteile. So oder So.
    Denn, mit welcher glaubhaften Ausrede kann man eine Selbstverschuldung umgehen? z.B. bei ständigem Pöbeln, zu spät kommen - zu früh gehen, usw.!
    Das sehe ich auch so. Man sollte schon auch selbst bemüht sein und dazu gehört auch, dass man dafür sorgt, dass man sowas nicht selbstverschuldet abbricht.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie umgehen mit behinderten Kollegen
    Von KingCharles im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 14:11
  2. Kann ich die Sperre noch umgehen?
    Von Lucy im Forum ALG I
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.01.2012, 16:30
  3. Bafoeg umgehen
    Von Olligarch im Forum Studium
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 17:03

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •