Mythos Weiterbildung
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Mythos Weiterbildung

  1. #1
    Status: arbeitslos Array
    Registriert seit
    22.09.2014
    Beiträge
    3
    Punkte: 34, Level: 2
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 16,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Mythos Weiterbildung

    Mich hat es jetzt auch erwischt und ich soll eine Weiterbildung machen. Ich bin mir irgendwie noch nicht ganz sicher, ob ich mich darüber freue oder nicht, weil ich noch nicht ganz sicher bin, ob diese Weiterbildung sinnvll ist oder nicht.
    Im Zuge dessen habe ich die letzten Stunden viel im Internet nachgelesen und recherchiert. Dabei bin ich auf folgenden Artikel gestoßen Wege aus der Arbeitslosigkeit: Mythos Weiterbildung - Wirtschaftspolitik - FAZ und jetzt frage ich mich schon langsam, ob eine Weiterbildung überhaupt irgendwas bringt.

    Wie denkt ihr darüber? Hat jemand vielleicht eigene Erfahrungen gemacht, an denen er mich teilhaben lassen möchte? Habt ihr schon Weiterbildungen gemacht im Zuge eurer Arbeitslosigkeit und haben die euch was gebracht?

  2. #2
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Mythos Weiterbildung

    Wenn du uns nicht schreibst, welchen Beruf du erlernt hast, welche Tätigkeiten du vor deiner Arbeitslosigkeit machtest und welche Weiterbildung das sein soll, dann wirst du hier keine einzige verwertbare Auskunft erhalten.
    Aber sorry - ich bin jetzt mal ganz brutal:
    Wer bei der Chance auf eine Weiterbildung schon schreibt "Mich hat's erwischt, ich soll eine Weiterbildung machen" statt "Endlich habe ich das Glück, dass mir die ARGE eine Weiterbildung zusagt", und dann in im Internet seine Zweifel bekräftigen und Unlust bestätigen will, der hat irgendwas noch nicht kapiert.
    Geändert von bepe0905 (22.09.2014 um 15:40 Uhr)

  3. #3
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Mythos Weiterbildung

    Der zitierte Artikel sagt ja eigentlich nur, dass Weiterbildungen oft nicht ZIELgerecht erfolgen, also nicht den Bedürfnissen und Kenntnissen des Betroffenen entsprechen.
    Dann sind sie sicherlich Verschwendung.

    Sicher gibt es eine Weiterbildungsindustrie für Arbeitslose, aber das heißt nicht, dass man sich generell gar nicht weiterbilden sollte. Es sollte nur der rote Faden im Lebenslauf erkennbar sein, dann können Weiterbildungen ein Schlüssel zu mehr Gehalt und einer breiteren Basis von Perspektiven sein.

    Ich finde solche Artikel blöd, denn sie sind eine Einladung an alle, einfach nichts an seiner Situation verändern zu wollen.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  4. #4
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Mythos Weiterbildung

    Ich verstehe dich, Wichl - man hat etwas gelernt und will in dem Beruf arbeiten, hat sich vielleicht auch selber schon Gedanken gemacht wie es weitergeht und jetzt ist das, was man gelernt hat nicht mehr gut genug. Diese Einstellung hatte ich auch eine Zeit lang. Dann habe ich m ir aber gesagt: Das hat mit gut genug nichts zu tun, es geht darum aus etwas gutem etwas noch besseres zu machen. Ich habe - eigentlich völlig umsonst - die Möglichkeit auf Bildung. Das ist doch allerhand! Ich habe die Möglichkeit genutzt und auf meine alten Tage nochmal einen Job bekommen. Was würde es mir nützen, meinem alten Job hinterherzuweinen und zu sagen: Die Weiterbildung hat mich in eine ganz andere Richtung gedrängt? Erstens stimmt das nicht, die Richtung hat durchaus noch mit meinem gelernten Beruf zu tun, und zweitens kann ich wieder von dem was ich arbeite leben. Das ist allerhand wert.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.172
    Punkte: 4.664, Level: 43
    Level beendet: 57%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    48
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Mythos Weiterbildung

    Ich habe mir den Artikel gerade durchgelesen. Als Warteschleife sollten diese Maßnahmen nicht dienen, das ist schon mal Fakt. Aber was ist es wirklich? Wie wird dann ausgesiebt wer eine Weiterbildung machen darf und wer zuhause Däumchen drehen soll. Wenn es eine anerkannte Fortbildung ist, und zu dem der gefördert werden soll passt, dann sehe ich da keinen Grund es als nutzlos zu sehen. Und wenn Steuergelder dafür ausgegeben werden ist es mal eine sinnvolle Sache für unsere Mitbürger, wozu unsere Arbeitslosen ja sehr wohl zählen. Es wird von uns verlangt brav unsere Abgaben zu leisten, also kann man denen die sonst chancenlos bleiben auch unter die Arme greifen.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von brink
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    436
    Punkte: 3.710, Level: 38
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 90
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    34
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Mythos Weiterbildung

    bepe0905, deinen Beitrag finde ich übertrieben. Zum einen geht es hier, so verstehe ich jedenfalls die Frage, ja darum einmal generelle Meinungen zu dem Thema zu hören. Deshalb finde ich es hier gar nicht so entschiedend zu wissen, um welchen Beruf und welche Weiterbildung es hier konkret geht. Zum anderen finde ich den Satz "Endlich habe ich das Glück, dass mir die ARGE eine Weiterbildung zusagt" vor allem aber auch sehr pauschalisiert. Wenn eine Weiterbildung sinnvoll für einen ist und dann auch noch die zugeteilte Weiterbildung inhaltlich sinnvoll ist, dann hast du recht, dann kann man sich freuen. Aber es gibt leider auch genügend Fälle, in denen das nicht so passend ist, wie es vielleicht sein sollte oder könnte. Also genau das, was Darky auch angesprochen hat.

    Und in solchen Fällen ist es durchaus rausgeschmissenes Geld. Irgendeine Weiterbildung ist nicht unbedingt besser als keine Weiterbildung. Eine gute, passende und zielgerichtete Weiterbildung ist aber ganz sicher besser als beides.

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    597
    Punkte: 4.621, Level: 43
    Level beendet: 36%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 129
    Aktivität: 41,0%
    Dankeschöns vergeben
    8
    Dankeschöns erhalten
    156
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Mythos Weiterbildung

    Es kommt natürlich immer darauf an, ist es eine Massnahme, oder eine richtige Weiterbildung mit anerkannten Abschluss.

    Eine Weiterbildung wo am Ende ein Zertifikat des Bildungsträgers rauskommt ist in den meisten Fällen tatsächlich nicht sehr sinnvoll.
    Aber mit anerkannten Abschluss inkl einem längeren Praktikum, führt fast immer in eine Beschäftigung.
    Leider ist die AA in diesen Fällen sehr geizig, wobei man hier dann von Glück sprechen kann.

    In der Tat ist es wichtig zu wissen, in welcher Branche alles geschieht. Eine Weiterbildung im Bereich Verkäufer ist nicht so Weitsichtig, als wenn ein Dreher einen CNC Schein erwirbt.

  8. #8
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Mythos Weiterbildung

    Aber ist denn eine Weiterbildung nicht immer positiv, egal ob das Zertifikat jetzt anerkannt ist oder nicht?
    Gummistiefel für all diejenigen, die vom Regen in Ausführung ihrer Weltrettungstätigkeit gestört werden!

  9. #9
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Mythos Weiterbildung

    Naja, es gibt schon eine Menge unsinniger Weiterbildungen, die keinem roten Faden folgen.

    Ich musste früher oft in solche Führungskraft-Seminare und da haben wir teilweise wirklich Blödsinn gemacht wie z.B. Stühle quer durch den Raum zu tragen und Seile nach Muster auf dem Boden zu verteilen. Ich habe da jedenfalls nichts gelernt.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  10. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    23.09.2014
    Beiträge
    11
    Punkte: 203, Level: 7
    Level beendet: 6%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 47
    Aktivität: 8,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Mythos Weiterbildung

    Dann hast Du aus dem Unsinnigen Sinn gemacht, nämlich dass die Teilnehmer ein bisschen "Amüsement" hatten ich frage mich nur warum es überhaupt unsinnige Weiterbildungen gibt?

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Weiterbildung bei Jobverlust
    Von Robbe86 im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.01.2014, 14:32
  2. Weiterbildung als AG
    Von Nagnagnag im Forum Mein Leben als Arbeitgeber
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.01.2013, 18:01
  3. Online-Weiterbildung gleichwertig zu einer normalen Weiterbildung?
    Von Pebbels im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 14:29
  4. Weiterbildung zur Pflegedienstleitung
    Von Heidi50 im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.08.2012, 18:03
  5. Arzthelferin Weiterbildung
    Von Franzileinchen im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.07.2012, 17:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •