Arbeitsplatz über ein Ehrenamt generieren?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: Arbeitsplatz über ein Ehrenamt generieren?

  1. #1
    Status: Direktor Array
    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    17
    Punkte: 128, Level: 5
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 13,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    Arbeitsplatz über ein Ehrenamt generieren?

    Ich entwickle u.a. soziale innovative Loesungen fuer Menschen in Not, wo Unterkunft, Faehigkeiten-Training, und Arbeitserfahrung in einem neuen Praktikum-Konzept verbunden sind. Eine stabilisierende Stufe zwischen der Arbeitslosigkeit/Obdachlosigkeit und einem zukuenftigen Job in der freien Wirtschaft.

    Es gibt nun eine neue Idee, wo ich im Forum gerne ein Feedback erhalten wuerde. Es gibt viele Langzeitarbeitslose, nicht mehr ganz jung, dabei besonders qualifiziert und erfahren, mit immer noch Lust auf Arbeit, welche aber nicht an einer Selbstaendigkeit interessiert sind, um kein Risiko fuer fuer den Verlust der gesetzlichen Versorgungsansprueche einzugehen. Mini-Job oder Teilzeitarbeit ist auch keine wirkliche Option, da diese Einkuenfte die sichere staatliche Unterstuetzung reduzieren.

    Beispiel: Eine unternehmerische nonprofit Organisation bietet geeigneten Bewerbern als Ehrenamt an, fuer das Sozialunternehmen neues Business zu entwickeln und aufzubauen. Sobald der neue Geschaeftszweig erfolgreich etabliert ist, erhaelt der ehrenamtliche Freiwillige den ihm zugesagten Job.

    Fragen: Ist ein solches Model fuer qualifizierte Langzeitarbeitlose eine Option, die ernsthaft in Betracht gezogen wird? Was sind die Pro und Contras? Was waere desweiteren fuer ein solches Model zu bedenken oder zu beruecksichtigen?

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Arbeitsplatz über ein Ehrenamt generieren?

    Ja, ich finde es wäre eine wirklich gute Option. Ich hätte im Moment nichts hinzuzufügen, denn es ist plausibel erklärt und ich denke dass Du weitere Zusprüche, also eher Pros bekommen wirst. Ich persönlich finde Deine Idee zukunftsweisend und für die Menschen in diesen Situationen als einen wirklichen Lichtblick.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array Avatar von brink
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    436
    Punkte: 3.710, Level: 38
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 90
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    34
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Arbeitsplatz über ein Ehrenamt generieren?

    Zitat Zitat von goodhands.org Beitrag anzeigen
    Beispiel: Eine unternehmerische nonprofit Organisation bietet geeigneten Bewerbern als Ehrenamt an, fuer das Sozialunternehmen neues Business zu entwickeln und aufzubauen. Sobald der neue Geschaeftszweig erfolgreich etabliert ist, erhaelt der ehrenamtliche Freiwillige den ihm zugesagten Job.

    Fragen: Ist ein solches Model fuer qualifizierte Langzeitarbeitlose eine Option, die ernsthaft in Betracht gezogen wird? Was sind die Pro und Contras? Was waere desweiteren fuer ein solches Model zu bedenken oder zu beruecksichtigen?
    Nun ja, es klingt generell immer gut, wenn man einen Job zugesagt bekommt. Was ich momentan noch als (mögliches) Contra sehe: Wie sicher ist dieser zugesagte Job? Bekommt der Arbeitslose ihn definitiv? Wie lange dauert das Ehrenamt, bis er den festen Job bekommt? Was ist, wenn es mit dem Businessaufbau nicht so klappt wie vorgestellt, bekommt er den Job dann trotzdem?

    das sind ja alles Dinge, die da auch berücksichtigt werden müssen. Generell klingt das nicht verkehrt, aber wenn man erst monatelang oder sogar jahrelang ehrenamtlich arbeiten muss, bis es zu einer Festanstellung kommt, wäre das nicht so klasse. Vielleicht kannst du nochmal etwas genauer erklären, wie das laufen könnte/sollte?

  4. #4
    Status: Direktor Array
    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    17
    Punkte: 128, Level: 5
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 13,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Arbeitsplatz über ein Ehrenamt generieren?

    Danke erstmals fuer das Interesse und die positiven Kommentare. Zu meiner Person. Ich bin Deutscher, 63 Jahre alt, lebe seit fast 2 Jahrzehnten in Florida, war mein Leben lang selbstaendig als Technologieunternehmer, in den letzten Jahren taetig als visionaerer Sozialunternehmer, Gruender einer nonprofit Corporation (keine Eigentuemer, keine Aktionaere, daher keine Besitzinteressen).

    Die Vision ist ein internationals Netzwerk schaffen fuer “United Social Entrepreneurs”, die gemeinsam die Mission haben, Armut zu mindern, Bildung und Training zu foerdern, insbesondere soziale und technische Innovationen entwickeln und umsetzen, die auf Selbsthilfe und Selbstversorgung basieren. Hinzu kommt Social Business in vielen Bereichen.

    Die Idee betreffend “Arbeitsplatz ueber ein Ehrenamt generieren” hat auch praktische Gruende. Erfahrene Experten und Leistungstraeger finden, von denen aufgrund ihrer Lebensumstaende viel Interesse, Motivation, Zuverlaessigkeit und Bestaendigkeit erwartet werden kann. Auch arbeitslose Fachleute koennen potentielle Social Entrepreneur Fellows sein.

    Nun zu den gestellten Fragen. Erstmals ist wichtig, dass die Arbeitslosen trotz einer ehrenamtlichen Taetigkeit weiterhin ihren gesetzlichen Verpflichtungen (Bewerbungen schreiben, Vorstellung bei Unternehmen, fuer den Arbeitsmarkt verfuegbar sein) nachkommen, wenn sie Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe empfangen. Diese Grundversorgung darf nicht riskiert werden.

    Die Freiwilligenmitarbeit (2 bis 3 Stunden je Tag) fuer die hier vorgestellte Idee bezieht sich erstmals auf Research, Konzeptentwicklung, Business Plan, Detailplanung, Kommunikation, Team Work online, und ist insgesamt ein zweiter Pfad, aus eigener Kraft zu einem festen Job zu kommen.

    Die gestellte Frage: “Wie sicher ist dieser zugesagte Job? Bekommt der Arbeitslose ihn definitiv? Wie lange dauert das Ehrenamt, bis er den festen Job bekommt?”
    Da gibt es mehrere Aspekte. Der Freiwillige entwickelt eine neue vereinbarte Business Idee, die auf seinem ganz speziellen Wissen basiert. Die Organisation ueberstuetzt ihn dabei durch Team Arbeit Online.

    Wie lange die Grundplanung und ersten Schritte dauern, haengt natuerlich ab von dem Einsatz des Freiwilligen, seinen Faehigkeiten und dem Vorbereitungsumfang fuer ein neues Business. Sobald der Arbeitslose die Voraussetzungen schafft, dass seine Einstellung durch neues Business getragen werden kann, dann bekommt er den Job devinitiv. Dann hat er bereits bewiesen, was er kann.

    Sollte die Zusammenarbeit, die vorallem Online erfolgt, aus persoenlichen Gruenden nicht funktionieren oder nicht erfolgreich sein, dann ist eine Anstellung eben nicht moeglich. Es ist auch eine Art Probezeit. Der Freiberufliche hat ausserdem immer die Moeglichkeit, einen Job in der freien Wirtschaft anzunehmen, wenn sich eine Chance ergibt. Hier muessen die Interessen des Sozialunternehmens in die zweite Reihe treten.

    Es gibt sicher viele weitere Detailfragen, die zu diskutieren und zu klaeren sind. Hier geht es erstmals um die allgemeine Fairness, Transparenz und Akzeptanz der Grundidee. Ich bin nicht mehr ganz am Anfang mit solchen sozial-unternehmerischen Projekten, aber das Networking und Einbinden von Freiwilligen, Foerderern, Mitmachern und Partnern ist immens wichtig. Gerne beantworte ich weitere Fragen und freue mich auch ueber private Nachrichten.

    Eine weitere Frage meinerseits: Ueber welche Wege (ausser hier) kann man in Deutschland jene Leute erreichen, fuer die das hier vorgestellte Konzept von Interesse sein kann? Unabhaengig davon suchen wir auch immer Online Volunteers aus diversen Berufsbereichen, die sich in das Projekt einbringen wollen.
    Geändert von goodhands.org (26.08.2013 um 18:48 Uhr)

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    02.05.2013
    Beiträge
    67
    Punkte: 926, Level: 16
    Level beendet: 26%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 74
    Aktivität: 24,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    11
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Arbeitsplatz über ein Ehrenamt generieren?

    Zitat Zitat von goodhands.org Beitrag anzeigen
    Sollte die Zusammenarbeit, die vorallem Online erfolgt, aus persoenlichen Gruenden nicht funktionieren oder nicht erfolgreich sein, dann ist eine Anstellung eben nicht moeglich. Es ist auch eine Art Probezeit. Der Freiberufliche hat ausserdem immer die Moeglichkeit, einen Job in der freien Wirtschaft anzunehmen, wenn sich eine Chance ergibt. Hier muessen die Interessen des Sozialunternehmens in die zweite Reihe treten.
    Auf der einen Seite klingt das interessant aber auf der anderen Seite kann man das auch in den falschen Hals bekommen. Versteh mich nicht falsch, ich will dir hier nichts unterstellen, aber ich denke das kann auch den Anschein nach so einer Abzockerei machen. Nach dem Motto wir lassen jetzt mal schön ein paar Wochen arbeiten als Ehrenamt und dann kann er/sie wieder gehen und wir holen den nächsten. Leider gibt es sowas recht häufig und viele sind da gebrannte Kinder. Deshalb könnte es für euch problematisch werden jemanden zu finden fürchte ich.
    Wäre es nicht auch denkbar einen kleinen Zuverdienst zu zahlen? Dann wäre dieses Problem wohl weitestgehend aus der Welt geräumt.

  6. #6
    Status: Direktor Array
    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    17
    Punkte: 128, Level: 5
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 13,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Arbeitsplatz über ein Ehrenamt generieren?

    Wir diskutieren hier ueber eine Konzeptidee und alle Meinungen sind wichtig. Ein kleiner Zuverdienst ist denkbar, wenn dadurch kein Konflikt mit der Arbeitslosenhilfe entsteht. Wichtig ist, dass der Volunteer am Anfang eine professionelle Projektdarstellung und Entwicklungsbeschreibung bereitstellt, die seine Kompetenz fuer das Vorhaben aufzeigt. Wir selbst haben allgemein darauf zu achten, dass die Zusammenarbeit nicht auf Versprechungen aufbaut, die sich spaeter als nicht realistisch herausstellen. Dies koennte auch uns schaden.

  7. #7
    Status: keine Angabe Array Avatar von brink
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    436
    Punkte: 3.710, Level: 38
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 90
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    34
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Arbeitsplatz über ein Ehrenamt generieren?

    Zitat Zitat von goodhands.org Beitrag anzeigen
    Wir selbst haben allgemein darauf zu achten, dass die Zusammenarbeit nicht auf Versprechungen aufbaut, die sich spaeter als nicht realistisch herausstellen. Dies koennte auch uns schaden.
    Natürlich, es muss für beide Seiten gewisse Sicherheiten und Regelungen geben. Es wäre wohl am sinnvollsten das jeweils alles vertraglich zu regeln, also welche Ziele erreicht werden sollen bis es zu einem festen Arbeitsverhältnis kommt, dass es dann auch wirklich zu einem festen Arbeitsverhältnis kommt und all solche Dinge. Ich denke damit würden sich die Ehrenamtler dann auch sicherer fühlen und mit einem kleinen Zuverdienst sowieso. Ein wenig was kann man ja anrechnungsfrei dazu verdienen.

    Tja, wie kann man die Leute erreichen. Am besten sicherlich über die Jobcenter. Ob diese da allerdings mitmachen weiß ich nicht.

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    02.05.2013
    Beiträge
    67
    Punkte: 926, Level: 16
    Level beendet: 26%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 74
    Aktivität: 24,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    11
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Arbeitsplatz über ein Ehrenamt generieren?

    Zitat Zitat von goodhands.org Beitrag anzeigen
    Wir diskutieren hier ueber eine Konzeptidee und alle Meinungen sind wichtig. Ein kleiner Zuverdienst ist denkbar, wenn dadurch kein Konflikt mit der Arbeitslosenhilfe entsteht. Wichtig ist, dass der Volunteer am Anfang eine professionelle Projektdarstellung und Entwicklungsbeschreibung bereitstellt, die seine Kompetenz fuer das Vorhaben aufzeigt. Wir selbst haben allgemein darauf zu achten, dass die Zusammenarbeit nicht auf Versprechungen aufbaut, die sich spaeter als nicht realistisch herausstellen. Dies koennte auch uns schaden.
    Ich verstehe es natürlich auch, dass ihr euch da auch absichern müsst. Anders geht es ja gar nicht. Aber ich glaube auch, dass ein kleiner Zuverdienst sinnvoll wäre. Und das würde dann alles über das Internet ablaufen oder wie ist das bisher angedacht?

  9. #9
    Status: Direktor Array
    Registriert seit
    25.08.2013
    Beiträge
    17
    Punkte: 128, Level: 5
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 13,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Arbeitsplatz über ein Ehrenamt generieren?

    Antwort an brink

    Klares ja zu einem Vertrag.

    Bevor man sich an Jobcenter wendet, waere es gut zu wissen, was die Regeln fuer einen monatlichen Zuverdienst fuer Arbeitslose sind. Bis zu welchen Betrag (oder eine prozentuale Regel, gerechnet von der Unterstuetzung) ist ein Zuverdienst fuer Arbeitslose oder Sozialempfaenger moeglich, ohne dass diese auf die Sozialleistung angerechnet wird oder sonstige Komplikationen auftreten?


    Antwort an Steinadler

    Zur Frage “Wie ist der Ablauf?”

    01
    Die international Zusammenarbeit erfolgt vorallem Online in unserem Forum. Dort gibt es auch nicht-oeffentlich sichtbare Gruppen fuer Projekte, wo sich Teams austauschen, Ergebnisse zur Diskussion liefern, usw. Moeglich ist auch, dass zwei oder mehrere Volunteers aus verschiedenen Staedten fuer ein gemeinsames Projekt zusammenarbeiten. Die Zusammenarbeit erfolgt Online mit Computer und Skype.

    02
    Wenn die Projektentwicklung weitgehend abgeschlossen ist, kommt das neue Produkt oder der Service auf die Webseite, um die Resonanz in der Oeffentlichkeit zu testen.

    03
    Es wird eine (von USA aus betrachtet) Auslands-Zweigstelle gegruendet (sollte nur 1 Woche dauern), welche sodann geschaeftsfaehig ist. In diesem Stadium erstmals kostenguenstig mit einem virtuellem Buero in einem Gebaeude einer Firma, die solchen Service anbietet. Auf ein richtiges Buero kann dort jederzeit erweitert werden.

    04
    Das Marketing unterstuetzt sodann den Expert-Volunteer dabei, erste Auftraege anzubahnen. Von den Ergebnissen ist es abhaengig, wie schnell man welchseln kann zu einem Vollzeitjob, oder als Zwischenschritt einem Teilzeitjob. Ein Job ist sicher, da ja auch wir den Initiator/Entwickler des Projekts brauchen, um den neuen Geschaeftszweig erfolgreich zu betreiben.

    Information zum Expert Volunteer-Bewerber

    a)
    Es soll voll hinter der sozialen Mission unserer Organisation stehen. Er soll gegen soziale Ungerechtigkeit sein und gerne den Armen und Schwachen helfen.

    b)
    Ein Bewerber Hintergrund: Ich bin ein Top Experte auf dem Gebiet von ….. der von meiner ehemaligen Firma wegen meines Alters (oder andere Gruende) “ausgemustert / gemobbt” wurde. Ich selbst habe gute Verbindungen und weiss alles, wie man erfolgreich auf diesem Gebiet neues Business aufbauen kann.

    c)
    Interessante Bereiche: Service und Web Service, Beratung und Werbung fuer Unternehmen, Engineering, Design, Technologie, Produktentwicklung, Innovationen, Erfindungen, Handwerk, Kunst, Handel, Import und Export, usw.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Arbeitsplatz über ein Ehrenamt generieren?

    Zitat Zitat von goodhands.org Beitrag anzeigen
    Bevor man sich an Jobcenter wendet, waere es gut zu wissen, was die Regeln fuer einen monatlichen Zuverdienst fuer Arbeitslose sind. Bis zu welchen Betrag (oder eine prozentuale Regel, gerechnet von der Unterstuetzung) ist ein Zuverdienst fuer Arbeitslose oder Sozialempfaenger moeglich, ohne dass diese auf die Sozialleistung angerechnet wird oder sonstige Komplikationen auftreten?
    Schau dir mal diesen Beitrag an, dort habe ich erst vor ein paar Tagen Infos dazu geschrieben. Ich denke das dürfte die Frage klären.

  11. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Karsten für diesen nützlichen Beitrag:

    goodhands.org (29.08.2013)

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hitze am Arbeitsplatz
    Von Antonia im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.08.2013, 11:41
  2. Privatbesuche am Arbeitsplatz
    Von Clemens im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 06.03.2013, 15:36
  3. Neid am Arbeitsplatz
    Von Brommel im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 13:57
  4. Beziehungen am Arbeitsplatz
    Von Kreuzkoenig im Forum Arbeitsklima
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 13:12
  5. Müdigkeit am Arbeitsplatz
    Von talk05 im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.12.2011, 12:12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •