Auswandern um Arbeitslosigkeit zu entkommen? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 54

Thema: Auswandern um Arbeitslosigkeit zu entkommen?

  1. #11
    Status: keine Angabe Array Avatar von brink
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    436
    Punkte: 3.710, Level: 38
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 90
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    34
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Auswandern um Arbeitslosigkeit zu entkommen?

    Einfach mal so auszuwandern ist wohl auch ziemlich blauäugig. Ich könnte mir vorstellen, dass das oftmals Leute sind, die sehr frustriert und verzweifelt sind. Leute, die hier keine Lösung mehr sehen und sich erhoffen, dass es woanders ganz anders wird. Die denken dann vielleicht wirklich nihct mehr darüber nach wie unvernünftig und blauäugig das dann evtl. ist.

  2. #12
    Ray
    Ray ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    03.08.2013
    Beiträge
    16
    Punkte: 101, Level: 5
    Level beendet: 2%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 74,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Auswandern um Arbeitslosigkeit zu entkommen?

    Also das es nicht einfach wird ist klar. Man kann ja nicht einfach wegziehen und hoffen, dort ohne weiteres über Nacht Millionär zu werden. Es stimmt aber schon, es müssen wahrscheinlich mehr Rahmenbedinungen als "nur" die Flucht vor der Arbeitslosigkeit stimmen, damit es auch klappt...

  3. #13
    inselbaer
    Gast Status: keine Angabe

    AW: Auswandern um Arbeitslosigkeit zu entkommen?

    Nicht nur die Arbeitszeit ist anders sondern auch das Ganze Sozialgefüge; sprich Krankenkasse, Sozialabgaben, Steuern etc.
    Und es bedarf schon einiger Ersparnisse, um die Ersten Monate zu Überleben ( Wohnung/ Gästezimmer/Pension oder ähnliches;
    Denn es ist kaum so, dass man dort eben genau auf DICH gewartet hat und so sofort anfangen kannst!

    Von Kanada weiss ich, dass man erst gar keine Aufenthaltserlaubnis bekommt, wenn man keinen Job nachweisen kann!

  4. #14
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Auswandern um Arbeitslosigkeit zu entkommen?

    Meine Freundin (ist Polin und lebt auch dort) musste aus Norwegen wieder zurück, da sie dort nach ihrem Praktikum keinen Job gefunden hat und ohne Job nicht bleiben durfte.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  5. #15
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Auswandern um Arbeitslosigkeit zu entkommen?

    Das mag auf dem Papier ganz schön hart klingen, aber überlegt es euch mal als Staatswirtschaft. Da macht es schon Sinn.

  6. #16
    inselbaer
    Gast Status: keine Angabe

    AW: Auswandern um Arbeitslosigkeit zu entkommen?

    Da müsste aber in Deutschland ( und auch in Frankreich!!) einiges geändert werden!!

    Wieviele sind von irgendwoher nach Deutschland (oder Frankreich) gekommen, OHNE Arbeit und bekommen Unterstützung??

    Desweiteren höre ich, dass viele Arbeitnehmer aus EU-Staaten angeworben werden, um in Deutschland zu arbeiten!
    Warum nutzt man nicht in Priorität erst einmal die Einheimischen Fachkräfte?
    Geändert von inselbaer (05.08.2013 um 16:20 Uhr)

  7. #17
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Auswandern um Arbeitslosigkeit zu entkommen?

    Zitat Zitat von Ray Beitrag anzeigen
    Also das es nicht einfach wird ist klar. Man kann ja nicht einfach wegziehen und hoffen, dort ohne weiteres über Nacht Millionär zu werden. Es stimmt aber schon, es müssen wahrscheinlich mehr Rahmenbedinungen als "nur" die Flucht vor der Arbeitslosigkeit stimmen, damit es auch klappt...
    Aber genau dieser American Dream reizt wohl viele. Dass der aber nur in ganz wenigen Fällen wirklich wahr wird, daran denken viele erst, wenn es zu spät ist.

    Befasst du dich denn damit evtl. auszuwandern?

  8. #18
    Ray
    Ray ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    03.08.2013
    Beiträge
    16
    Punkte: 101, Level: 5
    Level beendet: 2%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 74,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Auswandern um Arbeitslosigkeit zu entkommen?

    Ja und zwar vor allem mit den Ländern Südamerikas. Ich weiß, dass man realistisch bleiben sollte aber langsam zieht es mich wirklich raus in die Welt... Und ich meine das nicht nur im wirtschaftlichen Sinne, es stimmt schon, "nur" wegen dem raus, das bringt ja nichts.

    Das Problem wenn man zu seinen Bekannten das Thema auch nur im Ansatz vorbringt: "Ach du bist dann ja wie der Kerl im Fernsehen, so ganz durchgeknallt und in Lathosen irgendwo im Nirgendwo". Nein, bin ich nicht. Erstens weiß ich noch nicht 100 prozentig ob ich das echt mache, zweitens muss man nicht dummen Stereotypen folgen...

  9. #19
    inselbaer
    Gast Status: keine Angabe

    AW: Auswandern um Arbeitslosigkeit zu entkommen?

    Hallo Ray;
    Es ist (leider) immer zuerst auch eine finanzielle Frage!
    Ohne genügend Reserve sollte man ohnehin die Finger davon lassen!
    Ich habe es damals so gemacht, dass ich zunächst einmal als Tourist in ein Land eingereist bin und mich vor Ort umgesehen habe allerdings nicht wie Touristen das normalerweise tun sondern ich habe Kontakte zu Einheimischen gesucht und mir so einen REALEN Eindruck verschafft, wie das Leben dort funktioniert!
    Man muss offen auf die Menschen zugehen und vor allem: Vergleiche NIEMALS die dortige Situation mit der in Deutschland, denn dann werden Dich die Leute fragen, WARUM Du dann bei Ihnen leben willst!
    Gut, Südamerika ist nun nicht gerade um die Ecke, aber versuch doch mal über die Konsulate der jeweiligen Länder mehr zu erfahren!
    Eine weitere Möglichkeit ist das Goetheinstitut, das es auch in sehr vielen Ländern gibt! Das ist eine Anlaufstelle für Deutsche, die bereits im Ausland leben und da gibt es oft nützliche Tip's und man kann da vielleicht sogar den einen oder anderen Kontakt knüpfen!

  10. #20
    Ray
    Ray ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    03.08.2013
    Beiträge
    16
    Punkte: 101, Level: 5
    Level beendet: 2%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 74,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Auswandern um Arbeitslosigkeit zu entkommen?

    Gar keine schlechte Vorschläge, grade mit dem Konsulat. Das ist schon interessant. Du bist auch ausgewandert? Wohin denn? Noch Frankreich?

Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Arbeitslosigkeit verheimlicht
    Von still im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 10:33
  2. Auswandern nach Spanien
    Von Eddie2012 im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.07.2012, 17:58
  3. Welches Land das schönste zum Auswandern
    Von Mr. Nice im Forum Plauderecke
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 22.07.2012, 16:50
  4. Korrektur des zweiten Teils Auswandern Unzufrieden im Eigenen Heimatland
    Von bernhard im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 20:56
  5. Unzufrieden im Eigenen Heimatland letzter Ausweg -Auswandern Teil 1
    Von bernhard im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 14:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •