Ablehnung Vermittlungsgutschein
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Ablehnung Vermittlungsgutschein

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.05.2013
    Beiträge
    7
    Punkte: 97, Level: 4
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 21,0%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    Ablehnung Vermittlungsgutschein

    Hallo,

    ich bin seit etwa einanhalb Monaten arbeitslos (ALG 1) und würde gerne einen Jobvermittler einschalten um meine Chancen zu erhöhen. Mein Sachbearbeiter hat aber den Vermittlungsgutschein nicht ausgestellt. Erste Frage: Warum? Wann oder unter welchen Umständen bekomme ich den Gutschein? Zweite Frage: Kann ich jetzt trotzdem einen Vermittler einschalten und bekomme den Gutschein dann wenn der Erfolg hatte?

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ablehnung Vermittlungsgutschein

    Wann genau hast du den Vermittlungsvorschlag beantragt? Den bekommt man nämlich erst nach 6 Wochen Arbeitslosigkeit. Wenn du schreibst du bist jetzt seit 1,5 Monaten arbeitslos, dann warst du evtl. einfach noch zu früh dran?!

  3. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Karsten für diesen nützlichen Beitrag:

    zulolo (13.05.2013)

  4. #3
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ablehnung Vermittlungsgutschein

    Hi zulolo dein Plan klingt ja nicht mal sooo schlecht, aber was sich mir noch nicht ganz erschließt: Von was willst du ihn denn bezahlen? Hast du genug Erspartes/Abfindung?
    Dann könntest du ja einfach ohne dass du den Staat bemühst den Vermittler aus eigener Tasche bemühen...

  5. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ablehnung Vermittlungsgutschein

    Zitat Zitat von Oberbuxe Beitrag anzeigen
    Dann könntest du ja einfach ohne dass du den Staat bemühst den Vermittler aus eigener Tasche bemühen...
    Finde ich so nicht richtig. Ein Bildungsgutschein sollte davon abhängig sein, wie sinnvoll er ist, nicht wie groß die Rücklagen des Arbeitssuchenden sind.

  6. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.05.2013
    Beiträge
    7
    Punkte: 97, Level: 4
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 21,0%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Ablehnung Vermittlungsgutschein

    Es geht hier nicht um einen Bildungsgutschein, sondern um einen Vermittlungsgutschein. Der, von dem ein Arbeitsvermittler bezahlt wird. Warum soll ich den dann selbst zahlen?

    Ich habe meinen Jobberater erst Anfang dieser Woche danach gefragt. Da war ich eigentlich schon 6 Wochen arbeitslos. Hat man denn nach 6 Wochen einen Anspruch darauf oder ist das auch wieder nur so eine komische Ermessenssache?

  7. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    1+

    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ablehnung Vermittlungsgutschein

    Soviel ich weiß, hast Du nach 6 Wochen Arbeitslosigkeit und Leistungsbezug einen gesetzlichen Rechtsanspruch auf den Vermittlungsgutschein, nach den Neuregelungen 2012. Ermessenssache ist, ob man schon ab dem ersten Tag einen Schein bekommt, da ist sie wieder, die Ermessenssache... Rede nochmal mit Deinem Sachbearbeiter.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  8. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Turbolady für diesen nützlichen Beitrag:

    zulolo (13.05.2013)

  9. #7
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ablehnung Vermittlungsgutschein

    Oh, dann habe ich das verwechselt. Habe mich jetzt bei Wiki informiert, und das hier gefunden:
    Sind Bezieher von Arbeitslosengeld noch nicht durch die Arbeitsagentur vermittelt worden, obwohl sie innerhalb von drei Monaten bereits mindestens sechs Wochen arbeitslos waren, erlangen sie nach § 45 Abs. 7 SGB III einen Rechtsanspruch auf den Gutschein.
    Zeiten der Teilnahme an einer Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung nach §§ 44 bis 46 SGB III oder der beruflichen Weiterbildung (§ 81 ff. SGB III) werden in die Drei-Monatsfrist nicht einberechnet. Bei Arbeitsunfähigkeit werden nur die Tage, an denen Arbeitslosengeld fortgezahlt wird, als Zeiten der Arbeitslosigkeit und damit sechswöchigen Wartezeit berücksichtigt. Für Zeiten des Bezuges von Krankengeld gilt dies nicht. Sperrzeiten werden als Wartezeit gezählt.
    Also solltest du inzwischen eigentlich einen Rechtsanspruch erworben haben.

  10. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Die Spiegeleisalatgurke für diesen nützlichen Beitrag:

    zulolo (13.05.2013)

  11. #8
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ablehnung Vermittlungsgutschein

    Richtig, nach 6 Wochen hast du einen Anspruch darauf. Entweder hat sich da wirklich was überschnitten oder dein Sachbearbeiter ist da völlig auf dem Holzweg. Red nochmal mit ihm und weise ihn auf den Paragraphen hin, den mein Vorschreiber gepostet hat. Es sollte da dann eigentlich keine Probleme mit dem Gutschein geben. Wenn doch, dann beschwere dich direkt bei dem Vorgesetzten.

  12. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Karsten für diesen nützlichen Beitrag:

    zulolo (13.05.2013)

  13. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.05.2013
    Beiträge
    7
    Punkte: 97, Level: 4
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 3
    Aktivität: 21,0%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Ablehnung Vermittlungsgutschein

    Dann lag da vielleicht doch ein Missverständnis vor oder ich war doch etwas zu früh dran. Wobei man mir das in dem Fall auch hätte sagen können. Aber gut, ich werde den Vermittlungsgutschein dann nochmal beantragen, eigentlich sollte es dann ja klappen. Danke für eure Hilfe.

  14. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Ablehnung Vermittlungsgutschein

    Zitat Zitat von zulolo Beitrag anzeigen
    Dann lag da vielleicht doch ein Missverständnis vor oder ich war doch etwas zu früh dran. Wobei man mir das in dem Fall auch hätte sagen können. Aber gut, ich werde den Vermittlungsgutschein dann nochmal beantragen, eigentlich sollte es dann ja klappen. Danke für eure Hilfe.
    Lass uns bitte wissen, was da raus kam. Würde mich interessieren ob es an etwas anderem lag.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vermittlungsgutschein
    Von Rasputin im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 30.06.2013, 23:03
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 16:28
  3. Wie ist das mit dem Vermittlungsgutschein?
    Von rotkaeppchen im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 18:34

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •