Bester Weg aus der Arbeitslosigkeit?? - Seite 3
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Thema: Bester Weg aus der Arbeitslosigkeit??

  1. #21
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Bester Weg aus der Arbeitslosigkeit??

    Zitat Zitat von sn00py603 Beitrag anzeigen
    Von einem Bekannten, der mal Arbeitslos war, weiß ich, dass seine Sachbearbeiterin auf dem Amt eine ehemalige Arbeitslose war. Die hat meinen Bekannten auch verstanden, weil sie selbst in der Situation war. Die hatte sich auf die Stelle beworben und für ein halbes Jahr den Job bekommen...
    Sehr interessant. Da sieht man dann mal, ob es noch einen Unterschied zwischen Verständnis zeigen und sinnvolle Maßnahmen geben gibt. Also auf gut deutsch: Da könnte man sehen wieviele der komischen Maßnahmen und Schritte die die Arge geht wirklich von oben vorgegeben sind und wieviele gemacht werden von den Leuten die dort arbeiten.

    Zitat Zitat von Gerti Beitrag anzeigen
    Guten Morgen zusammen - Fortbildung von de ARGE bekommt man doch nur um eine bessere Statistik zu haben. Während
    dieser Zeit ist man ja nicht mehr arbeitslos.
    Sicher ist ein Fortbildungskurs kein Straflager aber es kostet doch sehr viel und es bringt jemanden der viele, viele Jahre in
    (bis auf die letzten 6 Monate) nichts, wenn dann Kursleiter vor dir stehen die von der Materie keine Ahnung haben. Es sind
    ja keine Lehrer die dazu qualifiziert sind, sondern sich das Wissen auch erst noch aneignen müssen.
    Ich kann das nur von meiner Fortbildung sagen. Die Lehrer waren sehr nett und sehr bemüht, aber die Hälfte der Kursteilnehmer
    hatten mehr Kenntnisse. Ich halte so eine Fortbildung für sinnlos und Geldschneiderei.
    Solche Maßnahmen sind in der Tat komplett sinnfrei, und grade bei den Arbeitslosen, die scheinbar schon alle vom Fach waren.

  2. #22
    Status: Studierender Array
    Registriert seit
    22.04.2013
    Beiträge
    1
    Punkte: 13, Level: 1
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Frage AW: Bester Weg aus der Arbeitslosigkeit??

    Zitat Zitat von Karsten Beitrag anzeigen
    Sicherlich. Wir hatten hier auch schon einige Leute, die erst durch die Arbeitslosigkeit auf die Idee gekommen sind (oder sogar von anderen gebracht wurden) sich selbständig zu machen. Trotzdem kann das ja nicht für jeden die Lösung sein. Für mich wäre es zum Beispiel gar nichts.



    Richtig. Aber vielleicht kann man es so sagen, dass jeder für sich den besten Weg finden muss, sei es nun durch eine Umschulung, durch kontinuierliches Bewerben, Selbständigkeit oder was auch immer.

    Ist es tatsaechlich so schwer, eine Umschulung zu machen ? Ich gebe offen zu, ich habe das selbst gemacht, mich mit Ersparnissen ueber Wasser gehalten und autodidaktisch zu einem passablen Layouter entwickelt. Ich muss aber auch sagen, dass ich wohl den Ingenieurbonus genossen habe - wenn auch nur Bachelor. Ich habe dann, mit einer bezahlten Praktikumsstelle, mir eine Abendschule finanziert. Auf das, was die ARGE tut sollte man sich, wie auf die meisten deutschen Institutionen, nicht verlassen. Ich habe mir bei (Link von der Moderation entfernt) die Inspiration geholt und dann auch eine passende SChule gefunden.

    Knackpunkt: wer nicht in einer Metropolregion lebt und keine Ersparnisse hat dem geht es dreckig! Leider haben wir in Deutschland die "Passierscheinkultur" - skillfrei aber 3000 Euro verdienen.
    Geändert von lookalike (23.04.2013 um 08:50 Uhr) Grund: Link entfernt

  3. #23
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Bester Weg aus der Arbeitslosigkeit??

    Zitat Zitat von Danielle Cro Beitrag anzeigen

    Knackpunkt: wer nicht in einer Metropolregion lebt und keine Ersparnisse hat dem geht es dreckig! Leider haben wir in Deutschland die "Passierscheinkultur" - skillfrei aber 3000 Euro verdienen.
    Wie geht denn das bitte? Würde auch gerne ohne "skill" 3000 Euro verdienen.

  4. #24
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    65
    Punkte: 813, Level: 15
    Level beendet: 13%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 87
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bester Weg aus der Arbeitslosigkeit??

    Das ist ja schön, wenn man sich mit den Ersparnissen eine Umschulung leisten kann.
    Was tut man aber, wenn man außer den Kosten der Umschulung noch die Schulden des Exmannes und das Altenheim der Mutter bezahlen muss. Da ist es bald aus mit dem Geld.
    Eine bezahlte Praktikumsstelle hab hier bei uns auf dem Land auch noch nicht gesehen.
    Selbständig machen ist auch so eine Sache - auch hier braucht man zunächst Geld bis Geld reinkommt

  5. #25
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Bester Weg aus der Arbeitslosigkeit??

    Da sprichst du was wichtiges an Gerti. Abgesehen davon, dass nicht jeder Weg für jeden passt, muss es natürlich auch finanziell machbar sein. Wenn man eine Umschulung nicht gerade vom Amt finanziert bekommt ist die Option für einen Arbeitlosen raus, wenn man den Gründerzuschuss oder das Einstiegsgeld nicht bekommt, ist auch die Selbständigkeit raus. Da bleibt ja fast nur noch tapfer weiter bewerben.

  6. #26
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    65
    Punkte: 813, Level: 15
    Level beendet: 13%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 87
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Bester Weg aus der Arbeitslosigkeit??

    Hallo Karsten - tapfer weiter bewerben ist nach 1 1/2 Jahren doch sehr zermürbend. Zumal auch noch die Kommentare der Sachbearbeiter bei der ARGE hinnehmen muss. Ab einem gewissen Alter ist man offensichtlich- trotz guter Ausbildung und langer Berufserfahrung - chancenlos.
    Umschulung usw. wird natürlich auch nicht mehr bezahlt, da man in 9 Jahren eh schon in Rente geht.

  7. #27
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Bester Weg aus der Arbeitslosigkeit??

    Zitat Zitat von Gerti Beitrag anzeigen
    Hallo Karsten - tapfer weiter bewerben ist nach 1 1/2 Jahren doch sehr zermürbend. Zumal auch noch die Kommentare der Sachbearbeiter bei der ARGE hinnehmen muss. Ab einem gewissen Alter ist man offensichtlich- trotz guter Ausbildung und langer Berufserfahrung - chancenlos.
    Umschulung usw. wird natürlich auch nicht mehr bezahlt, da man in 9 Jahren eh schon in Rente geht.
    Das glaube ich dir. Ich wollte damit ja vor allem sagen, dass es eben auch Personen oder Situationen gibt, bei denen es nur einen möglichen Weg gibt. Ich wünsche dir sehr, dass du wieder etwas findest!

  8. #28
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    03.05.2013
    Beiträge
    1
    Punkte: 23, Level: 1
    Level beendet: 87%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Bester Weg aus der Arbeitslosigkeit??

    Aha, also der selbe weg wie in österreich. da gibst eine seite die ähnliche ratschläge auf lager hat: [Link von der Moderation entfernt] ob das was bringt?
    Geändert von lookalike (10.05.2013 um 14:24 Uhr) Grund: Link entfernt

Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3

Ähnliche Themen

  1. Arbeitslosigkeit verheimlicht
    Von still im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 10:33
  2. Garantierte Arbeitslosigkeit?
    Von Bernhard im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.03.2013, 19:39
  3. Wo bester Verdienst in 400-Euro-Job
    Von milchschnitte im Forum Geld & Karriere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 22:42

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •