Weiterbildung ohne Bildungsgutschein
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Weiterbildung ohne Bildungsgutschein

  1. #1
    Status: arbeitsuchend Array
    Registriert seit
    23.01.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 62, Level: 3
    Level beendet: 48%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 16,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    Weiterbildung ohne Bildungsgutschein

    Hallo Community!

    Könnte man wenn man arbeitslos ist eine Weiterbildung auch ohne Bildungsgutschein und Genehmigung vom Amt trotzdem machen? Ich habe den Bildungsgutschein nicht bewilligt bekommen, auch nach Einspruch nicht. Nun würde ich diese Weiterbildung aber wirklich gerne machen und bin überzeugt davon, dass sie mir weiterhelfen würde. Meine Tante und mein Onkel haben sich jetzt bereit erklärt mir diese Weiterbildung zu finanzieren. Wenn ich das nun machen würde, würde ich dadurch Probleme bekommen und womöglich kein Geld mehr erhalten vom Amt?

  2. #2
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Weiterbildung ohne Bildungsgutschein

    Eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen.

    Ich würde auf jeden Fall trotzdem mit dem Amt sprechen, nicht dass es Probleme gibt wegen der Verfügbarkeit. Während du auf der Weiterbildung bist, stehst du ja fürs Arbeitsamt nicht zur Verfügung.

    Zudem musst du aufpassen wegen der Finanzierung. Wenn du das Geld von Tante und Onkel bekommst und an den Weiterbildungsträger überweist, kann das Amt es eventuell als Einkommen verstehen, das dir abgezogen wird.

    Es wird wohl nur helfen, das deinem Sachbearbeiter so zu schildern und dort sicherheitshalber nachzufragen, ob das so geht.

    Schade, dass der Bildungsgutschein abgelehnt wurde, denn er ist zur Hilfe gedacht. Hatte die Weiterbildung denn etwas mit deiner bisherigen Tätigkeit zu tun?
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  3. #3
    Status: Arbeite in Eigenregie Array Avatar von yasmim
    Registriert seit
    23.02.2012
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    275
    Punkte: 1.588, Level: 22
    Level beendet: 88%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 12
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    31
    Dankeschöns erhalten
    17
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Weiterbildung ohne Bildungsgutschein

    Zitat Zitat von skip Beitrag anzeigen
    Hallo Community!

    Könnte man wenn man arbeitslos ist eine Weiterbildung auch ohne Bildungsgutschein und Genehmigung vom Amt trotzdem machen? Ich habe den Bildungsgutschein nicht bewilligt bekommen, auch nach Einspruch nicht. Nun würde ich diese Weiterbildung aber wirklich gerne machen und bin überzeugt davon, dass sie mir weiterhelfen würde. Meine Tante und mein Onkel haben sich jetzt bereit erklärt mir diese Weiterbildung zu finanzieren. Wenn ich das nun machen würde, würde ich dadurch Probleme bekommen und womöglich kein Geld mehr erhalten vom Amt?
    Wahrscheinlich wird man dir vielleicht einen Strick daraus drehen wollen. Denn das Arbeitsamt ist doch dafür da Leute in Arbeit zu bringen. Ich könnte mir gut vorstellen das man dir vielleicht verlangt, das du Ausbildungsbeihilfe beantragen musst. Also auf eigene Faust würde ich das jetzt nicht machen, nicht das dir hinterher Nachteile entstehen.
    Du solltest auf jeden Fall nachfragen und dir notfalls ein schriftliches Okay geben lassen.

    Yasmim
    Man merkt nie, was schon getan wurde, man sieht immer nur, was noch zu tun bleibt. (Marie Curie)

  4. #4
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Weiterbildung ohne Bildungsgutschein

    Gute Idee, etwas schriftlich zu verlangen. Ich denke eigtl. sollte die Arge froh sein (wird sie auch) dass dein Wert auf dem Arbeitsmarkt steigt, sie dafür aber nicht aufkommen müssen. Ich bezweifle, dass es da zu ernsthaften Komplikationen kommt (weiß man aber nie sicher).
    Darky hat aber recht, das Problem ist, dass man dem Arbeitsmarkt während der Fortbildung natürlich nicht mehr zum gleichen Maße zur Verfügung stehen kann, sollte vorab geklärt werden.

    Guten Erfolg mit der Sache, das ist sehr nett von deiner Familie, das so zu übernehmen!

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Weiterbildung ohne Bildungsgutschein

    Eigentlich wäre der Staat doch schön blöde, wenne reinem verbietet, auf eigene Kosten den Marktwert zu steigern. Es ist sogar fraglich, ob man das unbedignt der Arge sagen muss, finde ich. Denn man steht dem Arbeitsmarkt ja nach wie vor zur Verfügung.

  6. #6
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Weiterbildung ohne Bildungsgutschein

    Ja, aber was, wenn du auf ner Weiterbildung bist und die Arge will dich in einen Job schicken und bekommt mit, dass du die Abwesenheit nicht gemeldet hast?
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Weiterbildung ohne Bildungsgutschein

    Ohne Absprache mit der Arge würde ich das auch nicht unbedingt machen.

    Ob man dem Arbeitsmarkt noch zur verfügung steht hängt natürlich davon ab wann und in welchem Umfang die Weiterbildung stattfindet. Ist es eine Vollzeitweiterbildung steht man dem Arbeitsmarkt logischerweise nicht mehr zur Verfügung und hätte dementsprechend keinen Anspruch mehr auf Leistungen. Wenn die Weiterbildung beispielsweise in Abendschule oder an den Wochenenden stattfindet sieht das schon wieder anders aus.

    Problematisch kann unter Umständen auch die Sache mit dem Geld werden, auch das hat Darky ja bereits erwähnt. Wenn plötzlich so viel Geld auf deinem Konto landet, könnte das als Einkommen angerechnet werden.

  8. #8
    Status: arbeitsuchend Array
    Registriert seit
    23.01.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 62, Level: 3
    Level beendet: 48%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 16,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Weiterbildung ohne Bildungsgutschein

    Also die Weiterbildung gibt es entweder Vollzeit über ein paar wenige Wochen oder Teilzeit. Dann dauert sie länger, findet aber nur an zwei Tagen die Woche abends statt. Wenn ich das jetzt machen würde, wäre ich doch noch verfügbar für den Arbeitsmarkt und hätte jede Menge Zeit Bewerbungen zu schreiben usw. Und auch wegen dem geld, das könnten meine tante und mein Onkel notfalls ja von sich aus dahin überweisen, so dass es gar nicht auf meinem Konto wäre. Meint ihr ich muss das wirklcih absprechen. Ich habe da nämlich die Befürchtung, dass mir das nicht erlaubt wird aus welchen gründen dann auch immer. Die Weiterbildung hat etwas mit meinem Beruf zu tun, ja. Ich hätte dadurch ein weiteres Feld in dem ich mich bewerben könnte, weil ich dann einfach Kenntnisse hätte, dir mir jetzt noch fehlen.

  9. #9
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Weiterbildung ohne Bildungsgutschein

    Tja das ist eine gute Frage. Also die Idee, dass deine Verwandten es direkt bezahlen ist schon mal gut, das wollte ich gerade posten, da lese ich sie schon hier.

    Ob du es jetzt dennoch absprechen musst...
    Also im Endeffekt kann dir die Arge nichts vorschreiben. Du kannst die Fortbildung auch machen, wenn dein Sachbearbeiter dir auch Sanktionen/Kürzungen angedroht hat. Ob du da natürlich iins offene Messer läufst, puh, das ist schwer zu sagen. Vielleicht kannst du den Fall theoretisch schildern?

    Du hast ja den Bildungsgutschein nicht bekommen. Du könntest dir aber einen Termin geben lassen und einfach mal nachfragen, was wäre, wenn du das Geld von Bekannten auftreiben könntest. Nicht dass du schon jemanden hast, aber du würdest es eben gerne machen und wolltest mal unvberbindlich fragen ob es lohnt, deine Bekannten zu fragen.
    So in die Richtung. Ist das so verständlich/nachvollziehbar?

  10. #10
    Status: arbeitsuchend Array
    Registriert seit
    23.01.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 62, Level: 3
    Level beendet: 48%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 16,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Weiterbildung ohne Bildungsgutschein

    Die Idee klingt eigentlich nicht schlecht. Aber meinst du nicht, dass ich dadurch womöglich schlafende Hunde wecke? Die kommen dadurch vielleicht erst recht auf die Idee, dass ich das wirklich gerne so machen will, oder?

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bildungsgutschein für Fernstudium
    Von ACKBAR im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.04.2013, 19:09
  2. Bildungsgutschein für Sprachkurs
    Von spooner im Forum Studium
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.12.2012, 10:06
  3. Bildungsgutschein
    Von hausi im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 10:02
  4. Online-Weiterbildung gleichwertig zu einer normalen Weiterbildung?
    Von Pebbels im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 14:29
  5. Bildungsgutschein
    Von Helen01 im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.09.2012, 17:35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •