Hallo,

ich habe noch gar nicht darüber nachgedacht, dass man evtl. auch beides machen könnte. Ich bin mir da aber auch nicht ganz sicher ob man das so problemlos hinbekommt. In einen neuen Job will man sich ja auch richtig reinknien und in die Gründung müsste ich das auch. Das ganze müsste ich auch mal finanziell durchrechnen. Ich gehe mal davon aus, dass ich in dem Fall ja das Einstiegsgeld logischerweise nicht bekommen würde.

Da fällt mir noch was anderes ein. Wenn ich mich für den Job entscheide, muss ich das Einstiegsgeld irgendwie offiziell ablehnen oder sowas in der Art?