wie weit würdet ihr für arbeit gehen??? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: wie weit würdet ihr für arbeit gehen???

  1. #11
    red
    red ist offline
    Status: fleißiger Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    119
    Punkte: 5.316, Level: 46
    Level beendet: 83%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 34
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    119
    Dankeschöns erhalten
    22
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: wie weit würdet ihr für arbeit gehen???

    Sorry Frankenfreund, es gibt keinen stabilen Job und langfristig ist relativ.

    Red

  2. #12
    Status: Freischaffender Lebenskü Array Avatar von james
    Registriert seit
    12.02.2012
    Ort
    Süd- Ostdeutschland
    Beiträge
    159
    Punkte: 1.745, Level: 24
    Level beendet: 45%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 55
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    31
    Dankeschöns erhalten
    37
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: wie weit würdet ihr für arbeit gehen???

    Wenn man wie ich, in seine Altersvorsorge investiert hat (Hauskauf u. Ausbau desselben), wissend, dass man bei einem Verkauf nur einen Bruchteil des invstierten Geldes erlöst, dann tut man sich mit einem Umzug schwer. Und Pendeln bei den heutigen Spritpreisen? Da muss das Einkommen schon exorbitant hoch sein.
    Der "Gefallen" für den Chef sollte sich in Grenzen halten (Garten würd ich nicht umgraben).

  3. #13
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: wie weit würdet ihr für arbeit gehen???

    Zitat Zitat von james Beitrag anzeigen
    Wenn man wie ich, in seine Altersvorsorge investiert hat (Hauskauf u. Ausbau desselben), wissend, dass man bei einem Verkauf nur einen Bruchteil des invstierten Geldes erlöst, dann tut man sich mit einem Umzug schwer. Und Pendeln bei den heutigen Spritpreisen? Da muss das Einkommen schon exorbitant hoch sein.
    Der "Gefallen" für den Chef sollte sich in Grenzen halten (Garten würd ich nicht umgraben).
    Es kommt dabei ja immer darauf an, wie die Lebensumstände so sind. Ich hätte kein großes Problem damit für einen Job umzuziehen, aber ich habe hier auch nur eine Wohnung und bin auch nicht familiär gebunden. Wenn man natürlich ein Haus hat, Familie, Kinder usw. ist es klar, dass man nicht einfach mal kurz seine Sachen packt und umzieht. Ich denke da müsste der Job schon wirklich sehr, sehr verlockend sein.

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Braucht denn hier in Deutschland keiner Arbeit?
    Von Peter_MB im Forum Mitarbeiter
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 23:33
  2. Nur Dumme gehen arbeiten
    Von Bernd das Brot im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 09:56
  3. Wie finde ich heutzutage am besten eine Arbeit?
    Von klammeraffe82 im Forum Jobsuche
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 10:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •