Arbeitslos mit 44 - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Thema: Arbeitslos mit 44

  1. #11
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1.112
    Punkte: 6.025, Level: 50
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 125
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    18
    Dankeschöns erhalten
    32
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Empfehler Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Arbeitslos mit 44

    Eventuell kannst Du doch mal so einen kaufmännischen Lehrgang belegen, wenn Du nachweisen kannst dass Du in dem Bereich eine Weiterbildung gemacht hast könnten sich bessere Chancen auf einen Job ergeben?

  2. #12
    Status: . . . . . . Array Avatar von -a bacus
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    881
    Punkte: 4.081, Level: 40
    Level beendet: 66%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 99,3%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    150
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert Hyperaktiv!

    AW: Arbeitslos mit 44

    Zitat Zitat von kufo Beitrag anzeigen

    Bei den kaufmännischen Stellen handelt es sich nur immer um technische Sachbearbeiter, es ist nur leider so das immer jemand gesucht wird mit kaufmännischer Ausbildung und technischem Hintergrund
    Leider sind die Grundinformationen sehr dürftig bzw. uneinheitlich: technische Ausbildung, Männerberuf, gekündigt, Führungskraft, 120 Bew/3mon., Initiativbewerbungen, kaufmännische Kenntnisse?, ohne "roten Faden".

    Wie ja schon erwähnt, sind solche Frauen in den meisten Unternehmen so geprägt, dass sie doppelt herausragen müssen als männliche Kollegen. Dafür müssen sie doppelt so gut bei Bewerbungen vorgehen um annähernd eine Chance zu bekommen. Dies fehlt mir z. Zt. hier noch.

    Bei den z.B. vielfältigen kaufmännischen Kenntnissen, fehlen mir tiefere Infos. Wenn du eine Techniker-, akademische-, Meisterausbildung hast und Führungskraft bist, sollten deine kaufmännischen Kenntnisse doch reichen. Zumindest sich gut verkaufen lassen.
    e
    Es sei denn, es wurden intensive Kenntnisse in ext., int. Rechnungswesen, Controlling, Deb-,Kre-, Buchhaltung, Bilanzierung, BAB, Statistik, Handelsrecht etc. verlangt, um nur einiges zu nennen. Dann sehe es anders aus, aber somit auch die beworbenen evtl. JobRichtungen fraglich.

    Das ist es, was ich meine und das bei Blindbewerbungen keine Antworten kommen, ist nicht ungewöhnlich. Erst recht wenn es sich um Kleinbetriebe handelt. Aber es soll ja nun die Frauenquote angehoben werden. Da spielen die 44 erst recht keine Rolle mehr.

    Aber, vielleicht wäre der Titel, "Wie gute Bewerbungen als Frau mit Führungserfahrung im Männerberuf schreiben? ", besser gewesen.

  3. #13
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.08.2014
    Beiträge
    424
    Punkte: 2.491, Level: 30
    Level beendet: 28%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 109
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    8
    Dankeschöns erhalten
    12
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Arbeitslos mit 44

    Es scheint wirklich so zu sein dass von Frauen mehr abverlangt wird. Sollte Frau erst in einen Betrieb reinschauen um zu sehen ob dort hauptsächlich Männer arbeiten? Es liegt auch am Arbeitgeber ob er voreingenommen ist oder nicht, würde ich mal behaupten. Aber gut, versuche mal alles zusammen zu packen, eine herausragende Bewerbung zu schreiben. Welche Kenntnisse hast Du in Deiner beruflichen Laufbahn so erwerben können?

  4. #14
    Status: Arbeit suchend Array
    Registriert seit
    20.06.2016
    Beiträge
    8
    Punkte: 46, Level: 2
    Level beendet: 84%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Arbeitslos mit 44

    Hallo Bacus,

    Also der rote Faden fehlt

  5. #15
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    1+

    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Arbeitslos mit 44

    Zitat Zitat von kufo Beitrag anzeigen
    Hallo Bacus,

    Also der rote Faden fehlt
    Hallo kufo,

    ich habe den Eindruck, dass du dich bisher so ziemlich auf jede Stelle beworben hast, die nur irgendwie in dein "Raster" passte.
    Das ist schon mal der erste grobe Fehler, denn dabei "verbrennt" man sich ziemlich schnell.
    Gerade wenn man noch in einer Arbeitsstelle ist und noch nicht im Lebenslauf "arbeitssuchend" oder "arbeitslos" steht, dann sollte man sehr gezielt vorgehen und sich vorrangig auf solche Stellen bewerben, die zu den eigenen Erfahrungen und Kenntnissen passen.

    Ich schlage vor, dass du nun erst mal ganz nüchtern "Bilanz" ziehst und dich auf deine Stärken besinnst.
    Soweit ich mich an deine bisherigen Posts erinnere schreibst du, dass du zuletzt Abteilungsleiterin warst. Du schreibst aber nicht, warum du nun eine neue Stelle suchst.
    Ist die Firma insolvent, wird dein Bereich "dicht" gemacht, gibt es organisatorische Änderungen ??? Und wie hast du dies in deinen bisherigen Bewerbungen beschrieben, was hast du als Grund für deine Bewerbung angegeben?

    Eine Frage ist auch, welche weiterbildungsmaßnahmen du in den letzten Jahren absolviert hast - und wie du diese in der Bewerbung herausgestellt hast.
    Vor allem aber - passen diese (sowie deine Berufserfahrung) wirklich zu den Stellen, auf die du dich beworben hast?
    Ich finde es etwas seltsam, dass stets kaufmännische Kenntnisse verlangt werden - die du nicht hast. Was sind das für Stellen, auf die du dich da beworben hast?
    Vielleicht hast du deine praktischen Erfahrungen nicht genügend kommuniziert?

    Vielleicht musst du aber auch deine Ansprüche und Ziele etwas zurück schrauben. Denn auch, wenn du zuletzt eine Führungsaufgabe hattest - es ist ja nicht gesagt, dass bei anderen Firmen eine solche zu besetzen ist. Vielleicht musst du also wieder etwas weiter "unten" anfangen.
    Auf jeden Fall solltest du mit deinem Sachbearbeiter im Jobcenter darüber sprechen, welche Qualifikationen dir evtl. fehlen und nach Möglichkeiten der Weiterbildung fragen. Lass dich da nicht so schnell abwimmeln!

    Und wenn in deiner Vita der "rote Fasen" fehlt, dann musst du um so mehr bemüht sein, dein Anschreiben logisch und in sich schlüssig abzufassen und deinen Lebenslauf aussagefähig zu gliedern.
    Und noch etwas ist wichtig:
    Es macht keinen Sinn, stets mehr oder weniger die gleiche Bewerbung (mit anderer Anschrift usw.) wegzuschicken. Denn jede Position hat ein bestimmtes "Anforderungsprofil" - und der zuständige Personaler versucht nun, aus den Bewerbungen solche heraus zu finden, die dem Anforderungsprofil möglichst nahe kommen.
    Also muss man als Bewerber die Stellenangebote genau lesen und darauf achten, solche eigenen Kenntnisse und Erfahrungen im Lebenslauf und Anschreiben heraus zu stellen, die den Anforderungen entsprechen (und andere, die nicht gefordert werden, evtl. sogar weg zu lassen).

  6. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei bepe0905 für diesen nützlichen Beitrag:

    -a bacus (24.06.2016)

  7. #16
    Status: Arbeit suchend Array
    Registriert seit
    20.06.2016
    Beiträge
    8
    Punkte: 46, Level: 2
    Level beendet: 84%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Arbeitslos mit 44

    Hallo bepe,

    Ja denke du hast recht mit dem " verbrennen", hat mir die Sachbearbeiterin auch schon gesagt.
    Ich habe meine Ansprüche schon sehr weit zurück geschraubt, bewerbe mich nicht nur auf Stellen mit Führungsaufgaben, aber irgendwie klappt nix.
    Meine letzten Weiterbildungen sind im Bereich Lean Management und Sicherheitsfachkraft.
    Denke es wäre besser abzuwarten bis im Lebenslauf Arbeitssuchend steht (ab 01.07).
    Firma macht dicht, geht in die Cz.

  8. #17
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Arbeitslos mit 44

    Zitat Zitat von kufo Beitrag anzeigen
    Denke es wäre besser abzuwarten bis im Lebenslauf Arbeitssuchend steht (ab 01.07).
    Genau das sollte man möglichst vermeiden. Man kann zwar meistens nichts dafür (du in deinem Fall schon gar nicht), aber es wird trotzdem oft als kleiner "Makel" angesehen.
    Denn da fragt sich der lesende Personaler (erst recht bei Bewerbungen auf Führungsstellen), ob der Bewerber so "betriebsblind" war, dass er die sich abzeichnenden Veränderungen im Unternehmen nicht sehen wollte oder ob er so träge ist, dass er sich erst dann zu Bewerbungen aufraffte, als es wirklich allerhöchste Zeit war.
    Zitat Zitat von kufo Beitrag anzeigen
    Meine letzten Weiterbildungen sind im Bereich Lean Management und Sicherheitsfachkraft.
    Wie ist denn die offizielle Bezeichnung deiner jetzigen Stelle und wo lagen denn in den letzten Jahren deine Hauptaufgaben?
    Denn es ist immer die Frage, ob die Weiterbildungen in Verbindung zu den bisherigen Aufgaben standen und (ganz wichtig!) ob sie zu der in der Bewerbung angestrebten Stelle passen.
    Zitat Zitat von kufo Beitrag anzeigen
    Ich habe meine Ansprüche schon sehr weit zurück geschraubt, bewerbe mich nicht nur auf Stellen mit Führungsaufgaben, aber irgendwie klappt nix.
    Es ist nicht immer gut, die Ansprüche zurück zu schrauben. Denn wenn du bisher eine Führungsaufgabe (Abteilungsleitung) hattest und dich nun auf eine niedrigere Stelle (z.B. Facharbeiterin) bewirbst, dann bist du in den Augen der meisten Personaler überqualifiziert. Selbst wenn dich ei9ner einstellt - dann wird er stets befürchten, dass du in der neuen Stelle latent unzufrieden bist und weiter bewirbst - und ganz schnell wieder weg gehst, wenn sich anderswo eine passende Gelegenheit bietet.

  9. #18
    Status: Arbeit suchend Array
    Registriert seit
    20.06.2016
    Beiträge
    8
    Punkte: 46, Level: 2
    Level beendet: 84%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Arbeitslos mit 44

    Hallo bepe,

    Die letzte Bezeichnung war Leitung der Produktion, war aber zu 70 % in der Prozess Entwicklung und Optimierung, in der Fertigungsteuerung, Disposition und allg. Büroarbeiten ( Bestellungen, Angebote usw.), war in vielen Entwicklungsprojekten, leider war es Alles sehr speziell, da hauptsächlich Silikon, habe mich von meinem erlernten Beruf sehr weit weg entwickelt, und jetzt bin ich nicht Fisch und nicht Fleisch , in meinem erlernten Beruf Krieg ich nix, In der Prozess Entwicklung und dem anderen, wollen Sie nur Ingenieure oder kaufmännische Berufe.....hätte ich so nie gedacht.

  10. #19
    Status: . . . . . . Array Avatar von -a bacus
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    881
    Punkte: 4.081, Level: 40
    Level beendet: 66%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 99,3%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    150
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert Hyperaktiv!

    AW: Arbeitslos mit 44

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    Genau das sollte man möglichst vermeiden.
    Alles was du schreibst ist stimmig. Somit sind es mit dem SB schon mindestens 3 mit gleicher Ansicht.

    Hier wurde wirklich einiges zuvor versäumt, anders vermieden sollen und Stärken herausgestellt werden.
    Sonst könnte man Trendanalytisch aussagen, "Noch 480 Bewerbungen bis zum Hartz4!"

    Man kann nicht auf alle Punkte und Konstellationen eingehen, auch hoffe ich, dass die Punkte von bepe nicht neu sondern irgendwie schon bekannt waren.
    Wenn du Weiterbildungen im Lean Production u.a. hier auch KVP und Six Sigma Prozesse umgesetzt hast und Arbeitssicherheit absolviert hast, hätten hier z.B. doppelte Qualität bei 1/5 Produktionskosten-Einsparung angeführt werden und umsetzten Arbeitssicherheitsmaßen, 15% AU bedingte geringeren MA-Ausfälle. Das wäre schon einmal herausstellbares kostenbewusstes, unternehmerisches Denken. na
    Der Schuss könnte jedoch auch nach hinten losgehen, wenn die Firma nun schließt und dennoch in die Cz geht, dies zudem vorher nicht bemerkt hatte. Also vermeiden bzw. gut umschreiben.

    Und hier sagt bepe auch richtig, eine gute Führungskraft bewirbt sich nicht prior als SB, wenn im Zwischenzeugnis bzw. Arbeitszeugnis die Führungsfähigkeiten als herausragend gut hervorgehoben wurden. Aber alles leider nur wenn, wenn, wenn,... Konditionalsätze.

    Daher kann man wenig konkretes sagen. Größe der Firma, Outsourcing, Anzahl geführter MA, Zeugnis, ..., danach richtet sich eine individuelle jobabgestimmte Bewerbung. Nicht dass man ihm erklären muss, wie er das machen soll, deshalb ist es ja auch ein sehr guter MA.
    Geändert von -a bacus (24.06.2016 um 18:23 Uhr)

  11. #20
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Arbeitslos mit 44

    Ja, das ist mir auch bekannt, dass in der Prozessentwicklung überwiegend Ingenieure gesucht sind. Und diese sollten noch zusätzlich kaufmännische Kenntnisse haben, um z.B. die Kosten einer Versuchsreihe oder eines Projekts abschätzen und beurteilen zu können. Reine Kaufleute habe ich in solchen Berufen aber noch nie gesehen.
    Aber ich denke, durch deine Büroarbeiten kannst du auch kaufmännische Kenntnisse vorweisen (in der Bewerbung nur nicht zu bescheiden sein...).

    Ganz andere Fragen: Wieweit kannst du bei deinen Bewerbungen deine Berufserfahrung durch Zeugnisse belegen?
    Vermutlich arbeitest du schon recht lange in deiner jetzigen Firma. Hast du dir eigentlich beim Wechsel deiner Aufgaben (oder Abteilungswechsel bzw. Vorgesetztenwechsel) Zwischenzeugnisse geben lassen, die du jetzt den Bewerbungen beilegen kannst? Oder hast du schon dein aktuelles Arbeitszeugnis? Falls noch nicht, dann solltest du "am Drücker" bleiben, damit sich die Firma da nicht zu lange Zeit lässt.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Arbeitslos mit 50+
    Von inselbaer im Forum Jobsuche
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 12.10.2017, 10:37
  2. Arbeitslos vor Rentenbeginn
    Von Franz P. im Forum ALG I
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.01.2015, 17:56
  3. Arbeitslos
    Von Schnatchen im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 17:22
  4. Arbeitslos und Verlobung
    Von insomnia im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.11.2012, 12:58
  5. Arbeitssuchend/Arbeitslos
    Von Hoiler im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.05.2012, 12:35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •