Eingliederungsvereinbarung
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: Eingliederungsvereinbarung

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.03.2016
    Beiträge
    10
    Punkte: 69, Level: 3
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 6
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Eingliederungsvereinbarung

    Hallo, ich habe von der Agentur für Arbeit eine Eingliederungsvereinbarung bekommen. Darauf stand dass ich zeitnah mindestens 5 Bewerbungen schreiben, verschicken und es ihnen vorweisen soll. Ich bin erst kürzlich arbeitslos geworden, habe auch selbst schon Bewerbungen geschrieben und auch persönlich nach Arbeit bei Firmen erkundigt. Ich bin Kraftfahrer von Beruf und die Stellen sind inzwischen ausgeschöpft. Die Sachbearbeiterin meinte ich soll mich als Sicherheitsfachkraft für eine Flüchtlingsunterkunft oder für einen bekannten Logistik-Betrieb fürs Pakete packen bewerben, egal was Hauptsache Arbeit finden. Muss ich mich wirklich überall bewerben und auch eine Stelle nehmen, selbst wenn sie absolut nicht zu mir passt?

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.172
    Punkte: 4.664, Level: 43
    Level beendet: 57%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    48
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Eingliederungsvereinbarung

    Ich habe eher von ALG2 Empfängern mitbekommen dass sie verpflichtet sind sich auch auf Jobs zu bewerben die ihnen nicht unbedingt zusagen. Da Du noch nicht lange arbeitslos bist wäre ich davon ausgegangen dass Deine eigene Suche schon mal anerkannt wird. Ob Du mit Sanktionen rechnen musst, weiß ich leider nicht. Bist Du über Deine Rechte und Pflichten aufgeklärt worden?

  3. #3
    Status: zufried. Arbeitnehmer Array Avatar von _Zyzilo
    1+

    Registriert seit
    14.02.2016
    Ort
    Ueckermünde
    Beiträge
    261
    Punkte: 922, Level: 16
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 78
    Aktivität: 99,7%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    24
    Errungenschaften:
    500 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Eingliederungsvereinbarung

    Über Eingliederungsvereinbarungen gibt es viele individuelle Rechtsprechungen und keine konkrete Festlegung. Es soll zwar eine freiwillige Vereinbarung zwischen dem Arbeitssuchenden und dem Vermittlungsamt sein, was es jedoch in erster Linie nicht ist. Daher die Frage, hast du sie schon unterschrieben?

    Wenn ja, sieht es für dich schlecht aus. Dann kannst du so gut wie nichts mehr machen. Wer nicht unterschreibt, hat rechtmäßig nichts zu befürchten und kann gegen Sanktionen vorgehen. Kommt es bei eine EGV zu keinem einvernehmlichen Vertragsinhalt der Fordern und Fördern entspricht, dann sollte man es auf einen Verwaltungsbescheid ankommen lassen. Gegen einen VA kann man Widerspruch einlegen.

    Beim ALG1 Bezieher heißt es, er hat etwas mehr Spielraum, was. die Zumutbarkeit betrifft. Z.B. die 20% bzw. 30% Lohnabschläge bei noch kurzer Arbeitslosigkeit. Auch muss der Vermittler in dieser Zeit, auf die berufliche Qualifizierung/Ausbildung achten usw.

    Ein Arbeitsloser hat Anspruch auf einen Vermittlungsgutschein, Bildungsgutschein, Übernahme der Bewerbungs-/Fahrtkosten und ggf damit verbundenen Logiekosten. Vermittlungsvorschläge vom Amt. Maßnahmen zur Aktivierung und beruflicher Eingliederung. Coaching, Existenzgründerberatung bzw -beurteilung, Existenzgründerzuschuss.
    Dies sind Vertragsinhalte bzgl. der AA, die andere Seite ist wohl ausführlich aufgeführt worden.

    Dies solltest du abwägen, bevor du unterschreibst, sonst nur VA mit Widerspruchsrecht. Viel Erfolg.

  4. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei _Zyzilo für diesen nützlichen Beitrag:

    Carlo (18.03.2016)

  5. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.03.2016
    Beiträge
    10
    Punkte: 69, Level: 3
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 6
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Eingliederungsvereinbarung

    Ich habe sie nicht unterschrieben, nur sie. Ich hätte aber unterschrieben wenn sie mich dazu aufgefordert hätte, weil ich es nicht besser wusste bis jetzt. Ich bin echt froh dass ich es nicht getan habe, danke!

  6. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Eingliederungsvereinbarung

    Wenn sie Dich nicht dazu aufgefordert hat zu unterschreiben ist es ihr Problem vielleicht hat sie es vergessen es Dir zu sagen?
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  7. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Eingliederungsvereinbarung

    Wenn schon Eigeninitiative da ist muss nicht noch so eine Vorschrift her. Das finde ich etwas übertrieben, schließlich suchst Du bereits nach Arbeit. Das sollte sie Dir auch anerkennen.

  8. #7
    Status: zufried. Arbeitnehmer Array Avatar von _Zyzilo
    Registriert seit
    14.02.2016
    Ort
    Ueckermünde
    Beiträge
    261
    Punkte: 922, Level: 16
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 78
    Aktivität: 99,7%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    24
    Errungenschaften:
    500 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Eingliederungsvereinbarung

    Ob sie es vergessen hat oder ob sie etwas anerkennen sollte, ist eher nebensächlich. Es ist die Frage, ob sie überhaupt notwendig ist, da ja schon alles im SGB festgelegt ist.

    Sinn und Zweck einer EGV, so kann man es sagen, ist die Ausübung von Druck auf den Arbeitsuchenden und die Ausübung von Sparmaßnahmen durch Sanktionen.
    Wenn eine EGV ein einvernehmlicher freiwillig geschlossener Vertrag wäre, würden nicht nur die Förder- bzw. Vermittlungleistungen des SB aufgeführt wie Leistungsauszahlung..o.s., für die er eingestellt wurde. Es würden gemeinsam, wie bei Wenigen, die EGV auf den und mit dem Arbeitssuchenden abstimmt.

    Vor allem aber, die Klausel dass alles verstanden, besprochen und erklärt wurde, gemeinsam durchgeführt. Das ist häufig nicht der Fall und deshalb auch keine freiwillige Unterschrift vom Arbeitslosen gegeben.

  9. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    683
    Punkte: 5.094, Level: 45
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 56
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    13
    Dankeschöns erhalten
    29
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Eingliederungsvereinbarung

    wie wäre das gewesen wenn sie gesagt hätte: Sie müssen hier unterschreiben? Ein Ahnungsloser tut dann was er soll ohne dass er vorher über den Sachverhalt richtig aufgeklärt wurde. Dann gibt es kein Zurück mehr?

  10. #9
    Status: zufried. Arbeitnehmer Array Avatar von _Zyzilo
    1+

    Registriert seit
    14.02.2016
    Ort
    Ueckermünde
    Beiträge
    261
    Punkte: 922, Level: 16
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 78
    Aktivität: 99,7%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    24
    Errungenschaften:
    500 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Eingliederungsvereinbarung

    Wer eine Eingliederungsvereinbarung wortlos und ohne Prüfung und Aufklärung/Beratung unterschreibt, ist den Sanktionen auch bei kleinsten sogenannten Pflichtverletzungen ausgeliefert. Dies ohne mögliche Gegenwehr, weil ja freiwillig per Unterschrift zugestimmt wurde. Diese kann bei 3 Wiederholungen volle 100% an Leistung für z.B. 3 Monate, nebst Miete sein.

    Eine Alternative für Miete, Fixkosten, Lebensunterhalt, Krankenkasse, usw. ist nicht vorgesehen und spielt in unserem Sozialstaat auch keinerlei eine Rolle. Er hat es ja "selbst" verschuldet, wollte es so und auch genau so unterschrieben.
    Das bedeutet, nach 2 Monaten, Obdachlos, grenzenlos Arbeitslos, da nicht versichert - behandlungslos, chancenlos.

    Dies gibt es für mittellose ausländische Menschen die zu uns kommen nicht.
    "Das schaffen wir", ...irgendwie schon.

  11. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei _Zyzilo für diesen nützlichen Beitrag:

    Turbolady (23.04.2016)

  12. #10
    IBO
    IBO ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    30.04.2012
    Beiträge
    547
    Punkte: 4.370, Level: 42
    Level beendet: 10%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 180
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    16
    Dankeschöns erhalten
    16
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Eingliederungsvereinbarung

    Ist man eigentlich noch ein Mensch wenn man seine Arbeitsstelle unverschuldet verliert? Muss man sich wie ein Bettler vorkommen? Wofür gibt es die Arbeitslosenversicherung die man jahrelang bezahlt? Gerade wenn er sich selbst um eine neue Arbeitsstelle gekümmert hat, das zählt wohl nicht, die EGV muss eingehalten werden. Wenn keine passende Stelle mehr greifbar ist, soll man sich dann als Assistenzarzt bewerben, nur um eine Bewerbung geschrieben zu haben?

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Eingliederungsvereinbarung kündbar?
    Von Hurby im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.10.2012, 08:33
  2. Folgebescheid, Eingliederungsvereinbarung
    Von Hasy im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 15:55

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •