Schlaflos mit 50plus...
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Schlaflos mit 50plus...

  1. #1
    Status: arbeitssuchend Array
    Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    8
    Punkte: 80, Level: 4
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 9,0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    Schlaflos mit 50plus...

    Hallo liebe ForistInnen,

    ich bin heute Abend während meiner Stellenrecherche durch Zufall auf dieses Forum gestoßen und da ich zur Zeit vor Sorge kaum schlafen kann, ergreife ich die Gelegenheit hier zu posten. Vielleicht liest das hier jemand, der in einer ähnlichen Situation steckt und möglicherweise ergibt sich ein Austausch, denn genau der fehlt mir zur Zeit sehr. Ich bin seit 1,5 Jahren auf Stellensuche und habe mittlerweile das Gefühl, dass ich mit Ü50 immer unsichtbarer werde. Es kommen nur Absagen und vielfach auch gar keine Reaktionen auf meine Bewerbungen. Nach vielen Jahren in einer vermeintlich sicheren beruflichen Position habe ich meine Stelle verloren, kurz zuvor habe ich eine Scheidung hinter mich gebracht, die bis heute finanziell negativ nachwirkt. Es ist teilweise zum Verzweifeln, denn mein Leben läuft immer mehr aus dem Ruder und es ist kein Ende in Sicht.

    Das ist die Innenseite meiner Lage. Nach Außen hin versuche ich nach wie vor, die Fassung zu wahren und durchzuhalten, aber es kostet eine irrsinnige Kraft. Ich bin grundsätzlich optimistisch und meinen Beruf habe ich bis zuletzt mit so viel Energie, Engagement und Freude ausgeübt. Dummerweise habe ich in einem Bereich gearbeitet, in dem ohne Netzwerke gar nichts läuft (Universität). Und gerade die sind mir in den letzten Jahren völlig weg gebrochen. Da es keinen Weg mehr dorthin zurück geben wird (Neueinstellungen für jüngere Nachwuchskräfte gibt es reichlich, aber nicht für ältere Berufserfahrene), suche ich seit geraumer Zeit in alternativen Arbeitsfeldern. Dort fehlt mir jedoch die geforderte Praxiserfahrung und Zusatzqualifikationen. Aktuell frage ich mich, in welchem Arbeitsfeld das, was ich anbieten kann, überhaupt gefragt ist und wo ich mich nicht als Bittstellerin fühle. Denn genau dieses dumme Gefühl bekomme ich langsam immer mehr. Es müsste doch Bereiche geben, in denen man gerade mit langjähriger Berufserfahrung punkten kann? Beschäftigt sich hier jemand mit ähnlichen Fragen und möchte sich vielleicht darüber austauschen? Das würde mich sehr freuen!

    Erstmal aber einen schönen Sonntag...

  2. #2
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Schlaflos mit 50plus...

    Hallo und willkommen,

    auch wenn der Anlass nicht so schön ist, denn deine Situation klingt ein wenig verzweifelt.

    Ich verstehe nicht, dass Unternehmen nicht mehr auf Menschen mit viel Erfahrung zurückgreifen.
    Als wäre das alles nichts wert und das bei der heutigen demografischen Entwicklung, wo immer weniger Arbeitnehmer zur Verfügung stehen.

    Zugleich soll man immer länger arbeiten, aber wie soll das gehen, wenn man keine Chance dazu bekommt?

    In vielen Branchen ist Erfahrung unabdingbar, leider wird immer noch nach dem "hire-and-fire-Prinzip" gehandelt.

    Es ist natürlich schwierig, wenn man zudem durch den Stellenverlust die entsprechenden Kontakte verliert.

    In welchem Arbeitsbereich hast du denn genau gearbeitet? Vielleicht kann man dir mit mehr Informationen über deinen Werdegang auch mehr Rat geben.

    Ich bin zwar nicht in der gleichen Situation wie du, finde diese Entwicklung aber auch sehr traurig.
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    27.07.2014
    Beiträge
    4
    Punkte: 21, Level: 1
    Level beendet: 74%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Schlaflos mit 50plus...

    Hallo Liebe 50pluslerin
    Ich bin auch neu hier und Arbeitssuchend aber ich bin erst 45 aber ich habe leider erst spät begriffen, wie du es für dich empfindest, ich bin zu Alt.
    Ich komme aus dem Handwerk und habe eigentlich immer geglaubt so wie du das ich etwas Ordentliches erlernt habe und das ich so bis zur Rente weitermachen kann.
    Dem ist auch so! Das einzige was ich nicht gelernt habe, weil ich auch nie Zeit hatte, Sachen zu hinterfragen. In meinen Fall höre ich immer in der Presse das Fachkräfte dringend gesucht werden, dass wird auch so sein, nur was für Fachkräfte? Genauso sieht es auch in der Bildung Industrie aus. Ich konnte auch vor Sorgen und Kummer nicht mehr schlafen (ich hatte auch Selbstmordgedanken) und fing an im Internet nach dem Warum zu suchen. Nach einiger Zeit ging es mir immer schlechter da ich verstand das ich einen Irrtum aufgesessen bin, der Irrtum das mein Land und meine Regierung alles Mögliche für mein Wohlergehen macht. Ich hatte mich geirrt! Ich habe dann meine freie Zeit mit dem Studium der Staatsform BRD verbracht (warum werden wir noch von den USA verwaltet), unser Geld und Zins System, (warum sind angeblich "wir" so hoch verschuldet) die Leitwährung Dollar (man sagt auch Fiatgeld)
    wie ist die Wirtschaft aufgebaut (Exportweltmeister) und vieles mehr. Auch habe ich verstanden das dies System nur funktioniert, weil wir es so hinnehmen und es nicht hinterfragen, wir lassen uns lieber gegenseitig Aufhetzten Arm gegen Reich, Deutscher gegen Ausländer, Beamte gegen Arbeitnehmer, Werktätige gegen Harz4 Empfänger, Schlau gegen Doof usw. Wenn du dir ganz genau die Sätze unserer Politiker wie Merkel anhörst wirst du die Antwort finden, warum du in dieser Situation bist. Sie hat schon mehrmals von der neuen Weltordnung gesprochen (NWO) und wir sind die ersten Opfer. Selbst unser Finanzminister hat öffentlich (zwischen den Zeilen) gesagt das unser Geld nicht sicher ist und wir es besser von der Bank nehmen sollten. Frage dich warum Snowden von unseren Politiker als Verräter bezeichnet wird, warum Merkel nicht zu den Abhörskandalen sagt, warum unsere Vertreter an treffen der Bilderberger Gruppe teilnehmen usw. Erlichgesagt möchte ich das alles gar nicht wissen was ich jetzt verstanden habe warum und was auf uns zu kommt, denn wie heißt es so schön, Gott ist mit dem Dummen? Aus meiner Ohnmacht bin ich erwacht und bin einfach nur noch wütend und das wünsche ich dir auch, denn Wut und Einsicht kann dein Leben neuen Sinn geben. Hier ein paar YouTube Akteure die mir sehr geholfen haben. Alex Jones, Ken FM, Andreas Poop. Gib diese bei YouTube ein und nimm dir die Zeit und höre zu und mach dir dein eigenes Bild von dem Warum. Ich möchte dir noch Sagen das du nicht vergessen Darfst das unsere Propaganda StaatsMedien ARD, ZDF, Springer usw. den Auftrag haben die Lügen weiterzuverbreiten und jeden zu diskreditieren der sie durchschaut hat. Lass dich nicht entmutigen und halte den Kopf oben, wenn du mal reden möchtest können wir auch mal Tel.
    Ich wünsche dir einen sorgenfreien schönen Sonntag
    Alle Fehler die du findest darfst ruhig behalten und weiterverwenden
    lg.
    Luzian
    Ich hatte vergessen zu erwähnen das die Dokus "Zeitgeist" auf youTube auch sehr interessant sind.
    Geändert von Luzi (27.07.2014 um 13:14 Uhr)

  4. #4
    Status: arbeitssuchend Array
    Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    8
    Punkte: 80, Level: 4
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 9,0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Schlaflos mit 50plus...

    Hallo Darky & Luzi,

    vielen Dank für Eure Beiträge, ich hatte noch gar nicht so schnell mit Reaktionen gerechnet, das freut mich sehr!

    @Darky: Ich habe viele Jahre in der Lehre und Forschung an Universitäten (In- und Ausland) gearbeitet, also Bildungssektor mit Schwerpunkt auf psycho-sozialen Themen. Dort habe ich mich auch sehr für Nachwuchsförderung eingesetzt, was mir sehr viel Spaß gemacht hat. Leider war und ist es stellentechnisch ein hart umkämpftes Feld, in dem sehr viel Konkurrenz und immer noch starkes Hierarchiedenken vorherrschen. Und ich erlebe gerade, dass man mir, die viele Jahre an der Uni gearbeitet haben, sehr viel Skepsis in Bezug auf die Praxisfertigkeiten entgegenbringt. Obwohl die vorhanden sind (z.B. Beratungs-, Fach- und Methodenkompetenzen durch viele Erfahrungen im Projektmanagement). Also der Wechsel in psycho-soziale Praxisfelder gestaltet sich daher z.B. total problematisch, da mir die nötige Berufserfahrung abgesprochen wird. Selbst wenn ich signalisiere, dass ich nur zu gern neu dazulerne und mich auf neue Bereiche selbstverständlich gern einstellen würde. Auch sind da viele Berührungsängste und Vorurteile gegenüber meinen wissenschaftlichen Qualifikationen, die ich aber schlecht verbergen kann... was ja auch wäre ärgerlich wäre, denn die sind nun mal Nachweise meiner beruflichen Qualifikation. Ich würde mir einen Quereinstieg in ein anderes Arbeitsfeld (z.B. Bildung, Gesundheit) sehr wünschen, aber sehe gerade nicht, wie ich das umsetzen kann. Deshalb wäre ein Blick von außen sehr, sehr hilfreich, denn ich sehe inzwischen den Wald vor (vielleicht?) lauter Bäumen nicht mehr ;)

    @Luzi: Danke für Deine zahlreichen interessanten Gedanken! Sie helfen, die eigene, persönliche Lage in einen höheren Zusammenhang zu bringen, und die eigene Misere zu relativieren. Nur muss ich sie zur Zeit bewusst ausbremsen, da ich das Gefühl habe, dass mich das nur noch weiter von der Suche nach Lösungen für meine konkreten Probleme (Stellensuche, finanzielle Lage) ablenken würde.

    Beste Grüße,
    50pluslerin

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    27.07.2014
    Beiträge
    4
    Punkte: 21, Level: 1
    Level beendet: 74%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Schlaflos mit 50plus...

    Nach dem ich jetzt weiß welchen Beruflichen Hintergrund Sie haben, kann ich Ihre Antwort sehr gut verstehen und ich habe auch Verständnis dafür da dies eine rein Menschliche Reaktion auf eine Krise ist und man selber nicht erkennen will/kann das man selber schuld an der Situation trägt. Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Ich habe mich schon immer gefragt wie reagieren Menschen aus dem höherem Akademischen Bildungssystem die uns Bürger Manipuliert und bei gebracht haben was wir zu denken oder zu sagen haben, wenn es an ihre Haut geht, wenn ihr System sie fallen lässt. Sie haben mir die Antwort gegeben, dafür danke ich ihnen.

    Da sie 1,5 Jahre arbeitslos sind und ich annehme Harz 4 beziehen, möchte ich Ihnen nahelegen was ein Hochstudierter aus dem Bildungssektor mal zu mir gesagt hat.

    „Vielleicht sind ihre Ansprüche zu hoch?“
    „Besuchen Sie doch erst mal ein paar Maßnahmen die wir anbieten, so wie Bewerbungstraining, Coaching usw. Und wenn sie dann keine Anstellung finden können sie den Kurs ja wiederholen“
    Auch finde ich Aussagen aus der ach so gebildeten Bürgerschaft in ihren fall passend.
    „Wollen Sie überhaupt arbeiten? Wenn ja warum nehmen Sie keine 1Euro Arbeitsgelegenheit an?
    Oder machen Sie eine Umschulung!“

    Oder: „wer arbeiten will, der findet auch welche! Und wenn sie erst mal Putzen gehen oder Mc Donald sucht immer günstige Arbeitskräfte. Nur der Wille zählt!“
    Ich denke Sie können gar nicht anders als an daran festzuhalten was Sie Jahrelang anderen Menschen Gelehrt haben. Übrigens der Begriff Gelehrt kommt von leeren, ein Behältnis leeren und neu auffüllen, zb. Die vorhandenen Sichtweisen löschen und mit Lehrstoff füllen der Politisch gewollt ist.
    Ich wünsche ihnen, dass ihre Erkenntnis wenn Sie verstehen dass Sie ein Teil des Problems waren oder sind, Sie nicht zu sehr dadurch belastet werden und Kraft haben sich mit einer neuen Sichtweise Sinnvoll für ihre Mitmenschen aktiv einsetzten zu können.

    Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war. (Bertold Brecht)
    Leider gibt es jedoch viele Menschen die es nicht mehr schaffen und es ist schade um jeden der Aufgibt, denn jeder Mensch ist gleich wertvoll wenn der gegenüber es zulässt!
    Zum Schluss möchte ich noch einmal Berthold Brecht zitieren, denn ich denke das passt sehr gut auf den Psychologisch lehrenden Akademikern unseres Systems:
    Kein Vormarsch ist so schwer wie der zurück zur Vernunft.
    lg.
    Luzian

  6. #6
    Status: Arbeitnehmer und Student Array Avatar von Darky
    1+

    Registriert seit
    20.09.2012
    Beiträge
    2.104
    Punkte: 10.264, Level: 67
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 186
    Aktivität: 95,0%
    Dankeschöns vergeben
    110
    Dankeschöns erhalten
    275
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde Stichwortvergeber Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Schlaflos mit 50plus...

    Ich lasse Luzians Aussage hier mal außen vor, die sollte besser jemand anders bewerten.

    Wäre es für dich denn denkbar, weiter im Lehrbetrieb zu arbeiten oder worauf bewirbst du dich jetzt genau?

    Vielleicht kannst du dich auch als eigenständige Dozentin oder Beraterin selbstständig machen, gerade, wenn du Erfahrung im Bereich Nachwuchsförderung und Interesse an psycho-sozialen Themen hast?

    Ich meine, wenn du keine Anstellung findest, gilt es vielleicht zu prüfen, ob du selbst etwas auf die Beine stellen kannst.

    Ansonsten müsstest du vielleicht tatsächlich mal deine Unterlagen prüfen lassen, inwieweit diese noch in der Darstellung optimiert werden können, so dass du nicht so sehr in eine Schublade gesteckt werden kannst?

    Eventuell kannst du auch mal mit einem Personalberater sprechen, um deine Chancen auszuloten. Der kann dir vielleicht auch bei der Vermittlung helfen, es gibt welche, die sich auf Akademiker spezialisiert haben.

    Hier im Forum haben wir auch den Bepe, den müsste ich mal dazu holen, denn dieser hat immer gute Tipps in solchen "Fällen".

    Wichtig ist, dass du dir nicht selbst die Schuld gibst und auch nicht aufgibst, nach Lösungen zu suchen.

    Um hier auch von meiner Seite ein Sprichwort zu bemühen "wer nicht kämpft, hat schon verloren".
    Mein Pferd: Nur ein PS, aber fünf rasante Gänge!

  7. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Darky für diesen nützlichen Beitrag:

    50pluslerin (28.07.2014)

  8. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    27.07.2014
    Beiträge
    4
    Punkte: 21, Level: 1
    Level beendet: 74%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Schlaflos mit 50plus...

    Hallo Darky
    Da du mich in deiner Antwort hineingebracht/erwähnt hast und wie ich denke, sehr billig dich ausgedrückt hast, möchte ich dir folgendes antworten.
    Du schriebst:
    „Ich lasse Luzians Aussage hier mal außen vor, die sollte besser jemand anders bewerten.“
    Meine antw.
    Ein Typisches verhalten von Menschen die sich weigern auf Systemkritik ein zu gehen und dies weil sie selber keine Antwort auf die Realität/das ist, haben, sie versuchen Mitstreiter zu finden die Kritiker mundtot machen in dem sie ihnen unterstellen wie zb. Rechtradikal zu sein (weil man gegen unkontrollierte Zuwanderung auf den Arbeitsmarkt ist). Genau wie Menschen die für Automatismus stehen und diese als Alternativlos bezeichnen und Kreativität die nicht der „Norm“ entspricht als Faschistoid bezeichnen die waren Nazis sind.
    Du schriebst:
    „Wäre es für dich denn denkbar, weiter im Lehrbetrieb zu arbeiten oder worauf bewirbst du dich jetzt genau?“
    Meine antw.
    Wenn du aufmerksam ihre Zeilen gelesen hättest, würdest du sehen dass sich die Frage erübrigt!
    Du schriebst:
    „Vielleicht kannst du dich auch als eigenständige Dozentin oder Beraterin selbstständig machen, gerade, wenn du Erfahrung im Bereich Nachwuchsförderung und Interesse an psycho-sozialen Themen hast?“
    Auch da hast du ihre Worte nicht verstanden denn sie schrieb:
    Meine antw.
    Sie schrieb:„Ich bin grundsätzlich optimistisch und meinen Beruf habe ich bis zuletzt mit so viel Energie, Engagement und Freude ausgeübt. Dummerweise habe ich in einem Bereich gearbeitet, in dem ohne Netzwerke gar nichts läuft (Universität).“
    Das heißt sie ist „nicht angekommen“ im gehobenen Dienst! Sie konnte keine Netzwerke bilden oder gar Freundschaften gründen, die sie jetzt Unterstützen können! Es würde ihr mehr helfen wenn du nach ihrer Selbsteinschätzung fragen würdest oder ob sie meint alles richtig gemacht zu haben, ob es an ihrer Einstellung zur „Bildung“ etwas zu verbessern geben würde. Vielleicht liegt die Change ja in einem Neuen Denken, alte Verhaltensstrukturen über Bord zu werfen. Wenn du helfen willst dann bitte ernsthaft und nicht mit Floskeln antworten denn die Zeit ist vorbei als wir uns allen was ans Knie gelabert haben.
    Du schriebst:
    „Ich meine, wenn du keine Anstellung findest, gilt es vielleicht zu prüfen, ob du selbst etwas auf die Beine stellen kannst.“
    Meine antw.
    Keine Netzwerke! Das bedeutet keine Lobby oder keiner will, der sie kennt mit ihr zusammen arbeiten da es um Verteilung von Posten geht. Wie sie schon schrieb, sie ist Hochqualifiziert!
    Ich denke das wird dir auch mal passieren! Wetten?
    Du schriebst:
    „Ansonsten müsstest du vielleicht tatsächlich mal deine Unterlagen prüfen lassen, inwieweit diese noch in der Darstellung optimiert werden können, so dass du nicht so sehr in eine Schublade gesteckt werden kannst?“
    Meine antw.
    Genau! Wie ich schrieb was Menschen sagen die in der Arbeitslosen Industrie ihr Auskommen gefunden haben, nur mit anderen Worten!
    „Vielleicht sind ihre Ansprüche zu hoch?“
    „Besuchen Sie doch erst mal ein paar Maßnahmen die wir anbieten, so wie Bewerbungstraining, Coaching usw. Und wenn sie dann keine Anstellung finden können sie den Kurs ja wiederholen“
    Oder: „Wollen Sie überhaupt arbeiten? Wenn ja warum nehmen Sie keine 1Euro Arbeitsgelegenheit an?
    Willst du hier (was ich nicht hoffe) mit zweierlei Maß messen? Einen Arbeiter darf man ruhig zur 1Euro Zwangsarbeit oder Maßnahmen vom Jobcenter zwingen aber Akademiker nicht?
    Der Schuss geht nach hinten los, da sei dir Versichert. Wenn die Mistgabel Fraktion sich erst mal in Bewegung gesetzt hat dann wir es für keinen von uns so bleiben wie es war.
    Du schriebst:
    „Eventuell kannst du auch mal mit einem Personalberater sprechen, um deine Chancen auszuloten. Der kann dir vielleicht auch bei der Vermittlung helfen, es gibt welche, die sich auf Akademiker spezialisiert haben.“
    Meine antw.

    Richtig, Angebote vom Jobcenter annehmen, es gibt hunderte super Kurse und Arbeitsgelegenheiten um sein guten Willen zu beweisen!
    Du schriebst:
    „Hier im Forum haben wir auch den Bepe, den müsste ich mal dazu holen, denn dieser hat immer gute Tipps in solchen "Fällen".“

    Meine antw.
    Für solche Fälle! Du bist Genial, einfach Menschen als gewisse Fälle zu bezeichnen! Das hat was Nazihaftes!

    Damit hast du ihr sicherlich gut geholfen. Wenn jemand nicht mehr weiterweis so gründen wir ein Arbeitskreis und kommt dabei auch nichts rum, so sei es drum!
    Du schriebst:

    „Wichtig ist, dass du dir nicht selbst die Schuld gibst und auch nicht aufgibst, nach Lösungen zu suchen.“

    Meine antw.
    Das kann man nur wenn man begreift, was falsch gelaufen ist und die Erkenntnis hat und den Willen, es besser zu machen! Das Gilt für jeden von uns, nicht nur für dich!
    Du schriebst:
    „Um hier auch von meiner Seite ein Sprichwort zu bemühen "wer nicht kämpft, hat schon verloren".“


    Ich finde es eine Frechheit dass du jemanden der nach deiner Meinung (so wie ich dich verstehe)an einem Faschistoiden System festhalten und sich nicht hinterfragen soll, mit Bertold Brecht kommst. Dieser hätte dir den Mittelfinger gezeigt, da sei dir sicher!
    Und zum Schluss darfst du dir noch ein Spruch vom alten Götz von Berlichingen aussuchen, wenn du magst.
    Alles Gute für dich
    Lg.
    Luzian
    Geändert von Luzi (28.07.2014 um 15:39 Uhr)

  9. #8
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Schlaflos mit 50plus...

    @ 50pluserin:
    Ich bin zwar noch nicht ü50, war selbst aber auch recht lange arbeitslos und kann durchaus verstehen, wie es dir zur Zeit geht.
    Du schreibst, das sdu gerne in alternativen Arbeitsfeldern tätig werden würdest, dir dort aber die Erfahrung fehlt. Hast du schonmal über eine Fortbildung in so einem Bereich nachgedacht, um dort besser Fuß fassen zu können? Das nur mal als eine erste Idee.
    Ansonsten kann ich nur generell sagen, gib nicht auf und lass den Kopf nicht hängen. Und: Wir tauschen uns hier gerne mit dir aus!


    @Luzi:
    Ich will wirklich nicht behaupten, dass hier alles perfekt ist, aber ich finde es auch nicht richtig pauschal alles schlecht zu reden. Die Sachbearbeiter sind schlecht, die Politiker sowieso und das System im Ganzen natürlich auch. Das stimmt so meiner Meinung nach auch nicht.
    Im Grunde spielt das hier aber auch keine Rolle, denn in dem Thema hier geht es nicht um das System oder irgendwelche Politiker, sondern um eine individuelle Situation der Themenstarterin.

  10. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Karsten für diesen nützlichen Beitrag:

    50pluslerin (28.07.2014)

  11. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    27.07.2014
    Beiträge
    4
    Punkte: 21, Level: 1
    Level beendet: 74%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Schlaflos mit 50plus...

    @Michael
    Du schriebst:

    Ich will wirklich nicht behaupten, dass hier alles perfekt ist, aber ich finde es auch nicht richtig pauschal alles schlecht zu reden. Die Sachbearbeiter sind schlecht, die Politiker sowieso und das System im Ganzen natürlich auch. Das stimmt so meiner Meinung nach auch nicht.
    Im Grunde spielt das hier aber auch keine Rolle, denn in dem Thema hier geht es nicht um das System oder irgendwelche Politiker, sondern um eine individuelle Situation der Themenstarterin.
    Meine Antwort
    Schön das du ansatzweise verstanden hast das „hier“ nicht alles perfekt ist.
    Wenn ich alles schlecht „reden“ würde, hätte sich das anders gelesen!
    Ich habe nicht davon geschrieben dass alle Sachbearbeiter oder Politiker schlecht sind, das ist ein Versuch von dir, mich in eine unglaubwürdige Situation zu bringen.
    Ich kritisiere das System so wie es ist! Denn wenn es dir wirklich daran liegen würde dass die Menschen alle ihr Auskommen haben und in Frieden ohne Neid und Hassgefühle, in einer Gesellschaft zusammenleben können, würdest du anders argumentieren.
    Wähle du weiter was du gewählt hast, verhalte dich weiter wie du es getan hast, aber jammer nicht wenn dir klar wird auf welches Pferd du gesetzt hast.
    Und wenn du ihr in ihrer Individuellen Situation Helfen könntest, gehe ich auch davon aus, dass du es tun würdest, aber du kannst nicht! Weil auch du in alten Denkstrukturen verhaftet bist.So wie man es dir beigebracht hat! Mir geht es ganz gut, ich habe mir zwei sechs parteien Häuser erarbeitet, wo nur einer unregelmässig seine Miete zahlt. Das auch nur weil er nicht mit den Formularien des Jobcenters klarkommt. Ist mir auch egal, er ist ein lieber Mensch!
    Meine Frage an dich : Was hast du schon erreicht?

    Aber vielleicht habt ihr gar nicht mehr die Zeit umzudenken und müsst das kommende einfach ins Auge zu schauen, weil ihr es so wolltet! Die Lügen und Provokationen/Sanktionen gegen Russland und das Kriegsgeile Getue der Nato und USBRD wird euch bald eines besseren belehren.
    Aber wie gesagt nicht jammern! Und nicht vergessen, immer andere als Verschwörungstheoretiker Verunglimpfen.

    Trotzdem, wünsche ich dir alles Gute und erkenntniss.

    Lg

    Luzian

  12. #10
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    1+

    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Schlaflos mit 50plus...

    Hallo, liebe 50pluslerin,

    Darky hat mich netterweise auf diesen Thread aufmerksam gemacht.
    Ich musste mich allerdings erst mal hier einlesen und u.a. Luzi's (Luzians) tiefschürfende Überlegungen verdauen. Es ist ja nicht so, dass ich ihr (oder ihm) nicht (teilweise) zustimmen möchte, aber das hilft DIR im Moment nicht weiter.
    Ob ich dir wirklich helfen kann weiß ich nicht. Nur soviel zu mir: ich bin Personalberater und suche für Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus Führungskräfte und Spezialisten. Soweit ich deinen Hintergrund verstanden habe, werde ich also direkt nichts für dich tun können, denn du warst bisher rein arbeitstechnisch in einer anderen Welt zuhause....

    Ehrenamtlich unterstütze ich aber Arbeitssuchende bei ihren Bemühungen um eine neue Stelle. Das kann z.B. hinsichtlich der "allgemeinen" Optimierung der Bewerbungsunterlagen sein, aber auch bei konkreten Bewerbungen auf aktuelle Angebote, bei gemeinsamen Überlegungen zu Weiterbildungs- und Umschulungsmöglichkeiten (Austausch per Email oder Telefon)... und manchmal kenne ich auch nur ein paar Leute, die wiederum weiterhelfen können. Manchmal konnte ich bisher tatsächlich helfen, eine neue Arbeitsstelle zu finden - aber eine Erfolgsgarantie gibt es natürlich nicht. Und da ich das kostenlos mache - aber "nebenher" in meiner Haupttätigkeit auch Geld verdienen muss - kann es sein, dass es manchmal einige Tage dauert, bis ich mich wieder melde.

    Ich schlage vor, dass du mir eine private Nachricht mailst. Dann werde ich dir ein paar weitergehende Infos zu meiner Wenigkeit, meine Telefonnummer und Emailadresse nennen und dann sehen wir weiter.
    Soweit mein Angebot!

    Vorerst beste Grüße!
    Geändert von bepe0905 (28.07.2014 um 18:15 Uhr)

  13. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei bepe0905 für diesen nützlichen Beitrag:

    Darky (28.07.2014)

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •