Berufsunfähigkeit nachweisen? ( weiss nicht wo sonst fragen )
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Berufsunfähigkeit nachweisen? ( weiss nicht wo sonst fragen )

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    20.05.2014
    Beiträge
    4
    Punkte: 35, Level: 2
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0

    Berufsunfähigkeit nachweisen? ( weiss nicht wo sonst fragen )

    Nachdem ich erfolglos das halbe Netz umgegraben habe frage ich nun also hier:
    "Wie werde ich berufsunfähig?"

    Zum besseren Verständnis.

    Ich arbeite seit 22 Jahren als examinierte Altenpflegerin und komme nun an meine körperlichen Grenzen. (die Psyche lassen wir mal aussen vor )
    Es kann nicht richtig sein dass ich täglich nach meinem Dienst völlig fertig bin und mir nahezu immer irgendwas weh tut.
    Da ich erst 44 und somit noch weit weg von der Rente bin, kam mir der Gedanke mich auf Staatskosten umschulen zu lassen.
    Nun habe ich aber keine erfahrung damit krank zu sein - wer noch mit ner Lungenentzündung seinen job macht und alle möglichen Schmerzen mit rheuma Bad und Tabletten bekämpft nur um am nächsten Tag wieder fit zu sein.... naja egal.

    Was ich hoffe hier zu erfahren : was erwartet mich?

    wohin kann ich mich wenden?

    wie hart kann der fight werden?

    hab ich überhaupt ne Chance?
    Oder muss ich wirklich solange weiter machen bis ich richtig kaputt bin?

    Ich hoffe sehr dass es hier jmd gibt der mir raten kann und will.
    danke schonmal im voraus.

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Berufsunfähigkeit nachweisen? ( weiss nicht wo sonst fragen )

    Hallo annanymus und willkommen im Forum!

    Also von der Grundsache her, wenn es darum geht eine Umschulung bezahlt zu bekommen, dann ist der richtige Ansprechpartner der Sachbearbeiter beim Arbeitsamt bzw. Jobcenter. Dort muss man einen Bildunggutschein beantragen und wenn man den bekommt kann man eine Umschulung machen.
    Alleridngs ist das Ermessenssache des Sachbearbeiters, einen Rechtsanspruch gibt es darauf nicht.
    Das mal so als Grundlage vorab.

    Man muss dafür auch nicht zangsläufig berufsunfähig sein, obwohl das die Wahrschienlichkeit natürlich erhöht.

    Was die Berufsunfähigkeit angeht. Warst du denn schonmal beim Arzt (oder, da du die Psyche am Rande erwähnt hast, beim Psychologen)? Denn der ist natürlich da der erste Ansprechpartner.

  3. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Karsten für diesen nützlichen Beitrag:

    annanymus (21.05.2014)

  4. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    20.05.2014
    Beiträge
    4
    Punkte: 35, Level: 2
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Berufsunfähigkeit nachweisen? ( weiss nicht wo sonst fragen )

    Nuja. War beim Hausarzt wegen Rückenschmerzen der hat zum Orthopäden überwiesen, dieser wiederum hat mich eingeränkt und mich ne Woche krank geschrieben. Durch die Blume gab er mir zu verstehen dass ich mir ne Krankengeschichte aufbauen sollte,durch regelmäßige Arztbesuche bzw A.U.'s...?!

  5. #4
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    1+

    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Berufsunfähigkeit nachweisen? ( weiss nicht wo sonst fragen )

    Zitat Zitat von annanymus Beitrag anzeigen
    .... 22 Jahren ... Altenpflegerin ... komme ... an meine körperlichen Grenzen. (die Psyche lassen wir mal aussen vor )

    ... was erwartet mich?
    wohin kann ich mich wenden?..wie hart kann der fight werden?...hab ich überhaupt ne Chance?
    ...muss ich ... solange weiter machen bis ich richtig kaputt bin?...
    Mit dem bisher genannten, ist eine körperliche Einschätzung sehr schwer, daher muß auch die Belastung der Psyche unbedingt mit einbezogen werden. Wenn du bisher alles mit dir selber ausgemacht hast, hat dein Orthopäde vollkommen recht, mit einem Nachweis eines chronologischen Krankenverlaufs bzgl. einer nicht mehr ausführbaren Berufsfähigkeit.

    Altenpflegerin ist ein körperlich und seelisch belastender Beruf. Rückenprobleme, Bandscheiben-, Depressionen u.ä. sind häufig die Folge. Sind die Krankheitbilder durch Therapie, KG, Physio etc nicht in den Griff zu kriegen, kann eine REHA beantragt werden. Ist deine Erwerbstätigkeit weiterhin gefährdet bzw. nicht mehr gegeben, dann kannst du eine Umschulung beantragen. Je nach akt. Status wäre dann die BfA o. AA zuständig. Da du schon über 20 Jahre und noch berufstätig bist, ist die BfA prädestiniert.

    Wenn du deine Beschwerden und so die Gefährdung einer möglichen Erwerbminderung bisher mit nichts nachweisen kannst, ist es zu akt. Zeitpunkt sehr schwierig, bis unmöglich.

  6. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Prostan für diesen nützlichen Beitrag:

    annanymus (21.05.2014)

  7. #5
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    1+

    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Berufsunfähigkeit nachweisen? ( weiss nicht wo sonst fragen )

    Wie ist das bei dir Annanymus, denkst du denn darüber nach zu kündigen?

    Denn das würde ich dir nicht empfehlen. So mit dem Aufbau einer chronischen Krankengeschichte.. Das klingt zwar nicht schön, macht aber aus verschiedenen Gründen nicht schwer:
    Wer weiß, ob es mit der Weiterbildung klappt, wenn du kündigst? Dann stehst du mit 44 Jahren ohne Job da, und da s ist nicht beneidenswert.
    Wer weiß ob die Krankengeschichte in Arbeitslosigkeit nicht "Schäbiger" aussieht.

    Allgemein finde ich es schade, dass es so läuft wie es läuft bei dir, bewundere aber deinen Mut und dein Durchhaltevermögen.

  8. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Oberbuxe für diesen nützlichen Beitrag:

    annanymus (21.05.2014)

  9. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    20.05.2014
    Beiträge
    4
    Punkte: 35, Level: 2
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Berufsunfähigkeit nachweisen? ( weiss nicht wo sonst fragen )

    @Prostan
    Das Problem bei psychischen Erkrankungen im zusammenhang mit berufs Rehabilitation und Umschulung ist dass dadurch viele mögliche Berufe wegfallen ,bzw nur ungern angeboten werden. Nämlich all jene die mit Kundenkontakt zu tun haben.

    @Oberbuxe
    ich werde bestimmt nicht von mir aus kündigen, es sei denn ich hätte bereits eine für mich passende alternative.
    dem Betrieb bei dem ich jetzt angestellt bin habe ich acht Jahre lang die Kartoffeln aus dem Feuer geholt, wenn die mich aus betrieblichen Gründen ( zu oft krank z.B. ) kündigen möchten werden sie mich auch abfinden müssen.
    Im übrigen sehe ich auch keinerlei Grund ne sperre beim Amt zu riskieren.

    bevor jetzt jmd schreibt : "während und wegen Krankheit kann man nicht gekündigt werden."
    das ist so nicht ganz richtig
    auch wenn natürlich jeder AG versuchen wird andere Gründe zu finden weil das Arbeitsgericht seh empfindlich reagiert,
    ist es durchaus möglich.
    Lt. Einem guten Freund welcher Gewerkschafter a.D. ist.
    hatte gestern ein langes Gespräch mit ihm und bin jetzt zumindest ein bisschen schlauer.

    Ich möchte alen bisherigen Schreibern hier schonmal danken dass ihr euch für mich und mit mir den Kopf zerbrecht.

  10. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Berufsunfähigkeit nachweisen? ( weiss nicht wo sonst fragen )

    Zitat Zitat von Prostan Beitrag anzeigen
    bisher mit nichts nachweisen kannst, ist es zu akt. Zeitpunkt sehr schwierig, bis unmöglich.
    Ja das ist dann wohl so. Sowas entsteht dann ja auch nicht von heute auf morgen, sondern ist im Normalfall ein längerer Prozess.

    Eine Umschulung eigenständig zu machen ist wahrscheinich nihct möglich für dich, oder?

  11. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    20.05.2014
    Beiträge
    4
    Punkte: 35, Level: 2
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 17,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Berufsunfähigkeit nachweisen? ( weiss nicht wo sonst fragen )

    Ne Umschulung auf eigene Faust gibt es meines wissens nicht. Das sind ja im grunde verkürzte Ausbildungen mit finanzieller Unterstützung.
    ( ich sollte vieleicht erwähnen dass ich alleinstehend bin )

    Auf eigene Faust bliebe nur eine komplett neue Ausbildung mit lehrlings Gehalt. Aber mal im ernst
    wer nimmt ne 44 jährige als Azubi?

    oder gibts da Möglichkeiten von denen ich noch nicht gehört habe?

    Weiterbildungen kann ich mir leider nicht leisten und zudem ist mein cheff auch nicht bereit mich für solche berufsbegleitenden Maßnahmen frei zu stellen bzw bei der dienst Planung auf Schulungstage Rücksicht zu nehmen.

  12. #9
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Berufsunfähigkeit nachweisen? ( weiss nicht wo sonst fragen )

    Zitat Zitat von annanymus Beitrag anzeigen
    .. Umschulung auf eigene Faust ....nicht möglich (..sollte...... erwähnen dass ich alleinstehend bin )

    ... gibts da Möglichkeiten von denen ich noch nicht gehört habe?...Weiterbildungen ....
    Das kann ich mir vorstellen und das alleinstehend bist evtl. ohne Kinder, macht die Angelegenheit noch ungünstiger. Die BfA zahlt bei Umschulung ca.68% mit Kindern ca.75%. Vielleicht noch zur Info: Für Umschulungen sind AA, BfA, Berufsgenossenschaften und Versorgungsämter, je nach Vorgeschichte, zuständig. In deinem Fall wohl nur die ersten beiden, wenn du nachweisen kannst, dass du akut gefährdet bist, deinen Arbeitsplatz zu verlieren. Mit deinen Berufsjahren wäre die BfA, wie erwähnt, die bessere Anlaufstelle.

    Wer sagt, das du bei nachweisbar psychischer Belastungen, viele Berufe wegfallen? Nicht jeder Arzt kann Patienten sterben sehen, genauso wie Altenpfleger jahrelang gepflegte Menschen oder dies vor Schmerzen laut schreinend. Dies hat jedoch nichts mit anderen, ausführbaren Berufen zu tun.

    Von einer anderen Organisation, die Umschulungen bezahlt, habe ich auch noch nicht gehört.

  13. #10
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Berufsunfähigkeit nachweisen? ( weiss nicht wo sonst fragen )

    Hey Annanymus, langsam ergibt das ganze ein Gesamtbild wo man mehr durchsteigt.

    Ich frage mich grade: Wäre es denn möglich, dass du dich an Caritas oder AWO wendest oder sowas. Wenn du denen glaubhaft machen kannst, dass du an der Krankheit kratzt (du weißt was ich meine) dann kannst du mit der Extraunterstützung vielleicht bei BfA eine Umschulung bekommen, bzw. denen erklären warum dein Job bzw. das Ausüben eben dieses gefährdet ist.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie Bewerbung nachweisen ohne Absage?
    Von Kutscher im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.05.2014, 08:26
  2. Pfiffige Geschäftsideen gesucht, wer weiss was?
    Von Jungunternehmer im Forum Existenzgründung & Selbständigkeit
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 07.10.2013, 08:23
  3. Wie viele Bewerbungen nachweisen?
    Von kanji im Forum ALG I
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.09.2013, 08:38
  4. Auf welche Positionen haben Sie sich sonst noch beworben?
    Von SoSp im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.06.2013, 12:17
  5. 25 und Fragen
    Von Moria im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.03.2013, 10:02

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •