Lohnt es sich noch zu arbeiten? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Thema: Lohnt es sich noch zu arbeiten?

  1. #11
    Gesperrt Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    12
    Punkte: 46, Level: 2
    Level beendet: 84%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 4
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Lohnt es sich noch zu arbeiten?

    Boah, jetzt macht ma halblang, Loiude... Arbeit macht ja schon Spass, aber was soll ich mich immer aufm Bau rumärgern, wenn ich genausogut auch daheim ein Spass haben kann? Irgendwann krig ich ja auch kein Harz mehr und dann geh ich scho wieder schaffen! Abers Leben is scho stressig genug, da muss ich mir doch ent noch meher STress machen als eh scho, die Alde nervt schop oft genug!
    Mein ja nur: Des System beutet dich aus, also warum ent des System asubeuten, solang es geht? Wenn die einem das lassen, dann nimmst es mit! Man hat immer nur soviel Stress, wie mer sich selbst macht, is meine Meinung.

  2. #12
    Status: eingespannt Array Avatar von Frankenfreund84
    Registriert seit
    06.05.2011
    Ort
    Freundliches Franken
    Beiträge
    830
    Punkte: 7.100, Level: 55
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 50
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    168
    Dankeschöns erhalten
    161
    Errungenschaften:
    Empfehler Stichwortvergeber 3 Freunde Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Lohnt es sich noch zu arbeiten?

    Zitat Zitat von Knotzn Beitrag anzeigen
    Mein ja nur: Des System beutet dich aus, also warum ent des System asubeuten, solang es geht? Wenn die einem das lassen, dann nimmst es mit! Man hat immer nur soviel Stress, wie mer sich selbst macht, is meine Meinung.
    Das ist immer so eine Sache: Überleg mal, wieviel der Staat eigentlich für dich zahlt, und ob es der Staat ist, der dich ausbeutet. Ja, da muss man leider zugeben, der Gesetzgeber gibt oftmals einen Rahmen vor, innerhalb dessen Ausbeutung möglich ist, oder zumindest gefühlte, und ja, wir zahlen in Deutschland relativ viel Steuern, aber der Staat ermöglicht uns auch sehr viel: Kostenlose Nutzung von Straßen und Autobahnen, Krankenversicherung, ein soziales Netz, die Liste ist noch länger. Schade, dass es schwarze Schafe unter den Arbeitgebern gibt, aber deswegen dem Staat auf der Tasche liegen zu wollen halte ich für fragwürdig. Dazu kommt wohl in der heutigen Zeit auch das Problem der Langzeitarbeitslosigkeit (was ja dann die Schuld des Staates sein soll?), sprich: Wer einmal in Brot und Arbeit ist, sollte versuchen, dort zu bleiben und nicht nur dann zu arbeiten, wenn kein Hartz4 mehr gezahlt wird.
    Einen Franken soll man sich zum Freund, aber nicht zum Nachbarn wünschen.

  3. #13
    Status: Arbeiter Array Avatar von schmitti
    Registriert seit
    29.04.2011
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    15
    Punkte: 187, Level: 6
    Level beendet: 74%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 13
    Aktivität: 9,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    100 Erfahrungs-Punkte 31 Tage registriert Stichwortvergeber

    AW: Lohnt es sich noch zu arbeiten?

    hallo

    ich finde es auch sehr wichtig zu arbeiten, gantz persönlich einfach. für mich war es sehr schwer nichts mehr zu tun zu haben, da hat dann auch das selbstwertgefühl gelitten. allerdings ist es in einem bestimmten alter auch sehr schwer wieder arbeit zu finden, hab das selbst gemerkt, ich hab nur durch kontakte und viel glück wieder ne anstellung gefunden.
    allerdings ist es auch so, dass ich im moment noch zusätzlich durch das arbeitsamt abgedeckt werden muss, nennt sich grundsicherung glaub ich, weil ich halt zuwenig verdiene, das kann aber eigtl auch nich sein find ich. kenn da auch freunde, denens ähnlich geht. Da muss mal ein mindestlohn her. werd aber dennoch weiterarbeiten um mich gut zu fühlen und kann euch allen nur mut machen! wenns geht immer arbeiten, wenn ihr schon nicht fürs geld machen könnt (weils zu wenig ist) dann amchts für euch selbst!!

    Drücke jedem arbeitssuchenden die daumen
    Grüße schmitti
    "Wahrer Beruf für den Menschen ist nur, zu sich selbst zu kommen.“
    Hermann Hesse

  4. #14
    Status: Arbeitsuchend Array Avatar von Bibi - nicht Blocksberg
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15
    Punkte: 113, Level: 5
    Level beendet: 26%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 37
    Aktivität: 29,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Lohnt es sich noch zu arbeiten?

    also ich finds scheiße arbeitslos zu sein. und ich find es auch nicht gerade ein ruhiges leben. immer rechnen müssen, ob das geld diesen monat reicht, man hat nämlich nicht immer gleichviel ausgaben und so. und dann immer zum aa müssen, wenn de mal ne frist versäumst ist scheiße, wenn de krank bist ist scheiße, und sowieso ist man doch überall unten durch wenn man sagen muss, dass man arbeitslos ist. man braucht ja vielleicht nicht viel geld zum glücklichsein, aber ohne geld wird man es sicher auch nicht, und schon gar nicht, wenn man nichts zu tun hat...
    also ich will das nicht länger als nötig!
    es gibt auch menschen, die bibi heißen und nicht zaubern können. schon mal was von bibi andersson gehört?

  5. #15
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    11.05.2011
    Beiträge
    9
    Punkte: 43, Level: 2
    Level beendet: 72%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 7
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Lohnt es sich noch zu arbeiten?

    Jo, arbeiten ist schon wichtig, von irgendwas musste ja schließlich leben. Ich versteh des zwar auch nicht, wie manche nicht arbeiten können und dann mit dem dicken 7er BMW rumfahren, aber was weiß denn ich...

  6. #16
    Status: Student Array Avatar von Bienenstich
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    21
    Punkte: 339, Level: 9
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 36
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    3
    Errungenschaften:
    250 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Lohnt es sich noch zu arbeiten?

    Ich versteh die Leute schon, die nicht einsehen, für weniger Geld arbeiten zu gehen als sie durch Hartz4 bekommen. Da hat die Gesellschaft schuld und nicht die Leute.

  7. #17
    Status: Arbeitsuchend Array Avatar von Wasserspender
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    15
    Punkte: 275, Level: 8
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 250 Erfahrungs-Punkte

    AW: Lohnt es sich noch zu arbeiten?

    Ja genau, meint ihr da will wer arbeiten als Selbstverwirklichung, wenn er Klos putzen muss oder am Bau buckkeln??? Wennst studiert hast und fürs nixtun und gescheit daherreden 3000€ netto kriegst, dann würd ich da auch gern arbeiten, aber so leicht habens nicht alle!Geh mal akkordarbeiten in ne Fabrik ob du dir da denkst du hast was geleistet... bis bloß die Verlängerung von ner maschine und machst zwei Handgriffe die jeder depp nach 5 Minuten Einweisung kann und des wars. Da hock ich wirklich lieber daheim und les ein buch!
    "When I get sad, I stop being sad and be awesome instead."

  8. #18
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    11
    Punkte: 116, Level: 5
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 34
    Aktivität: 14,0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert Stichwortvergeber 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Lohnt es sich noch zu arbeiten?

    Also ich finde, es lohnt sich immer zu arbeiten... klar, nicht jeder Job ist der supertollste, aber wenn du keinen hast, merkst du erstmal, was dir fehlt... Also ich habe gern gearbeitet und wills auch wieder tun. Ich krieg auch Geld fürs "Nichtstun", aber nach fast zwei Jahren hab ich keine Lust mehr, ich will wieder ruas was machen...

  9. #19
    Status: Studentin Array Avatar von Minchen
    Registriert seit
    03.05.2011
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    744
    Punkte: 4.202, Level: 41
    Level beendet: 26%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 148
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    89
    Dankeschöns erhalten
    105
    Errungenschaften:
    3 Freunde Ihre erste Gruppe Meister Empfehler Meister Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Hyperaktiv! 3 Monate registiert
    Auszeichnungen:
    Werbekönig

    AW: Lohnt es sich noch zu arbeiten?

    Ich finde arbeiten gehört zum Leben dazu. Ich hab immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich mal länger nichts zu tun habe (Ok als ein, zwei Wochen Urlaub geht natürlich schonmal^^). Es lohnt sich eigentlich immer für einen selbst. Ich bin da optimistisch
    So arbeiten, als könnte man ewig leben. So leben, als müsste man täglich sterben.
    Giovanni Don Bosco

  10. #20
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.05.2011
    Beiträge
    10
    Punkte: 242, Level: 7
    Level beendet: 84%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 16,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Lohnt es sich noch zu arbeiten?

    Natürlich lohnt es sich zu arbeiten. Selbst wenn man aufstockt.
    Ein Lebenslauf mit großen Lücken oder ab 2 jahren Arbeitslosigkeit ist ein Killing Point.
    Denkt daran, was der jenige denkt, der euern LL liest.Der fragt sich: warum so lang zu Hause? Ist der/die noch belastbar oder überhaupt motiviert?
    Ich kann Menschen nicht verstehen, die keine Böcke haben und sich lieber von der Allgemeinheit grinsend versorgen lassen.Irgendwann fällt das auf die Füße.Selbst wenn man mal irgendwann Gelüste entwickelt, wieder am arbeitslebeen teilzuhaben..man wird nicht mehr gemocht, man wird aussortiert. Man ist weder belastbar,noch qualifiziert. Wer derzeit keine Arbeit hat, ist entweder Krank(ich meine jetzt nicht als Ausrede) , Unmotiviert (die meisten) oder unqualifiziert.
    Schuld wird immer bei " Den anderen gesucht", nie bei sich selbst.Ein Mensch ohne Arbeit geht ein. zB. Boure-out Syndrom.
    Es ist schon grottig was einem manchmal als Bewerbung vorgelegt wird.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •