Keinerlei Unterstützung vom Amt
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Keinerlei Unterstützung vom Amt

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.03.2014
    Beiträge
    6
    Punkte: 49, Level: 2
    Level beendet: 96%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 1
    Aktivität: 54,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Keinerlei Unterstützung vom Amt

    Hallo,

    ich weiß es gibt viele Leute, die sich darüber aufregen, dass sie in Maßnahmen gesteckt werden oder irgendwelche sinnlosen Vermittlungsvorschläge bekommen.

    Bei mir ist es aber eher das gegenteilige Problem. Ich bin nun schon längere Zeit arbeitslos und bekomme überhaupt keine Unterstützung vom Amt. Ich habe bis heute noch nicht einen einzigen Vermittlungsvorschlag bekommen, darum kümmere ich mich ausschließlich alleine und das ist auch in Ordnung so.

    Aber ich habe auch angefragt um ein Bewerbungstrainig zu machen, weil ich lange keine Bewerbungen geschrieben habe und nicht genau wusste, wie man das heutzutage richtig macht. Das wurde abgelehnt. Also habe ich mir alle Informationen zu Bewerbungen selbst versucht zu beschaffen. Selbst als ich meinen Sachbearbeiter gebeten habe sich meine Bewerbungen mal anzuschauen meinte er dafür ist er nicht zuständig.

    Kürzlich habe ich dann auch einen Bildungsgutschein beantragt, natürlich wurde der auch abgelehnt. Das war schon keine Überraschung mehr für mich.

    Ich stehe komplett alleine da, wenn mir mal eine Frage beantwortet wird ist das schon viel.
    Kann ich irgendwas machen um mehr Unterstützung zu bekommen?

    Beste Grüße

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Keinerlei Unterstützung vom Amt

    Ehrlich gesagt finde ich das schon minderwertig, wenn sich das Amt nicht kümmert. Gerade die Arbeitslosen die sich wie Du um ihr Weiterkommen bemühen sollten kräftig unterstützt werden. Gibt es bei Euch eine Beratungsstelle (Erwerbslosen-Beratungsstelle / Arbeitslosenzentrum)? Vielleicht kannst Du Dich erkundigen ob es das bei Euch gibt oder über die Stadtverwaltung der nächst größeren Stadt.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Keinerlei Unterstützung vom Amt

    Guter Vorschlag Theo! Schau wirklich mal, ob du von anderer Seite beratung bekommen kannst.

    Abgesehen davon finde ich aber das Verhalten dort keineswegs richtig. Aleine die Aussage dafür sei man nicht zuständig geht gar nicht in meinen Augen. Selbst wenn nicht, dann sollte man dir Infos geben, an wen du dich wenden kannst.
    Deshalb solltest du meiner Meinung nach unbedingt auch da was machen. Du kannst zum Beispiel eine Beschwerde über den Sachbearbeiter einreichen oder wenn nötig auch über mehrere. Da gibt es Fach- und Dienstaufsichtsbeschwerden. Näheres dazu kann und wird dir hoffenlich User Erdenmensch erklären, der hat da mehr Ahnung als ich.

  4. #4
    Status: Arbeitsloser Ü50 Array Avatar von Unwissender
    Registriert seit
    13.12.2013
    Beiträge
    126
    Punkte: 1.331, Level: 20
    Level beendet: 31%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    11
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Keinerlei Unterstützung vom Amt

    Jeder Bürgermeister hält 1 x p / Wo. ? eine Bürgerversammlung ab da kannst Du auch dein Belang vorbringen in aller Öffentlichkeit.
    Mach Dir Notizen über deine Besuche auf dem Jobcenter oder. Datum - Uhrzeit usw
    Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein." Albert Einstein

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Keinerlei Unterstützung vom Amt

    Die Idee finde ich auch gut, ja notiere jeden Gang zum Amt und auch wie das Gespräch verlief, was Deine Fragen waren und die Antworten. Wenn Du das in aller Öffentlichkeit vorbringst stößt es auch auf offene Ohren. Und dass Du so weit gehen würdest, daran denkt mit Sicherheit kein Sachbearbeiter.

  6. #6
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Keinerlei Unterstützung vom Amt

    Wo wohnst du denn und welchen Beruf hast du erlernt bzw. zuletzt ausgeübt?
    Manchmal liegt das Problem darin, dass in deiner Region einfach keine Stellen in deinem "Wunschberuf" frei sind. Dann bleibt die Frage, wieweit du zu einem Ortswechsel bereit bist.

    Hast du denn schon mal selbst in der Jobbörse der ARGE nach passenden Stellenangeboten gesucht? Vielleicht ist dein Sachbearbeiter dazu zu unfähig oder zu faul...
    Wenn von ihm so gar keine Vorschläge kommen und er dir auch sonst keine Unterstützung gibt, dann solltest du dich beschweren. Ein netter Brief an den Leiter der ARGE (Vorgesetzter des Sachbearbeiters) kann Wunder bewirken, vorher würde ich aber dem Sachbearbeiter sagen, dass eine Beschwerde droht, falls er so gar nichts liefert. Ablehnungen müssen begründet werden und dann kannst du selbstverständlich Einspruch einlegen.
    Dazu kannst du dir bestimmt auch vor Ort Unterstützung holen. In fast allen Städten gibt es inzwischen Arbeitsloseninitiativen, wo man sich beraten kann. Einfach mal googeln.......

    Aber was das nicht genehmigte Bewerbungstraining betrifft, dem solltest du nicht nachtrauern. Denn da bekommt man teilweise viel Unsinn erzählt. Ein Teil der Dozenten bei solchen Trainings machen diesen Job nämlich nur, weil sie selbst nichts Vernünftiges gefunden haben. Und deshalb arbeiten sie als Honorarkräfte für die ARGE oder für irgendwelche Schulungsunternehmen. Darunter sind viele Psychologen und selbsternannte Berater, die mit veralteten Fachbüchern kommen und den Wissensstand von vorvorgestern verbreiten. Wenn du konkrete Fragen hast, dann können wir die hier im Forum vielleicht besser weiterhelfen.

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Keinerlei Unterstützung vom Amt

    Zitat Zitat von bepe0905 Beitrag anzeigen
    Wo wohnst du denn und welchen Beruf hast du erlernt bzw. zuletzt ausgeübt?
    Manchmal liegt das Problem darin, dass in deiner Region einfach keine Stellen in deinem "Wunschberuf" frei sind. Dann bleibt die Frage, wieweit du zu einem Ortswechsel bereit bist.
    Für die Vermittlungsvorschläge könnte das natürlich durchaus sein. Aber trotzdem denke ich liegt das Problem da tiefer. Denn ich würde zum Beispiel davon ausgehen, dass der Sachbearbeiter einfach mal sagt, dass es keine adäquaten Stellen gibt.
    Deshalb finde ich eine Beschwerde wie du es später ja dann auch noch geschrieben hast schon sinnvoll.

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.03.2014
    Beiträge
    6
    Punkte: 49, Level: 2
    Level beendet: 96%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 1
    Aktivität: 54,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Keinerlei Unterstützung vom Amt

    Ich wusste gar nicht, dass es da auch andere Beratungsstellen gibt außerhalb des Amtes. Ich dachte für solche Sachen sind ausschließlich die zuständig. Da werde ich mich aber mal erkundigen, ob es hier noch anderweitige Beratungsstellen gibt.

    Allerdings glaube ich, dass eine Beschwerde tatsächlich angebracht wäre. Es geht ja nicht nur um Vermittlungsvorschläge, sondern fängt schon bei ganz normalen Fragen an. Ich war noch nie arbeitslos und kenne mich nicht wirklich gut aus. Aber mein Sachbearbeiter fühlt sich für nichts zuständig und das kann ja nicht Sinn und Zweck sein.

    Natürlich suche ich auch eigenständig bzw. nur eigenständig nach Stellen. Ich finde auch welche, hatte bisher aber noch keinen Erfolg. Ich bin kaufmännischer Sachbearbeiter, also nichts außergewöhnliches. Ich fürchte es könnte bei mir auch am Alter liegen, ich bin inzwischen auch nicht mehr der jüngste.

    Sind die Bewerbungstrainings vom Amt wirklich so schlecht? Das war mir nicht klar. Ich bin davon ausgegangen, dass die genau für so Leute wie mich gut sind, die schon ewig und drei Tage keine Bewerbung mehr geschrieben haben.

  9. #9
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Keinerlei Unterstützung vom Amt

    Hallo Pana,
    wenn du schon seit Jahren keine Bewerbung mehr geschrieben hast, dann ist so ein Bewerbungstraining besser als gar nichts. Du solltest halt nur nicht kritiklos alles glauben, was der Trainer da empfiehlt. Denn (wie ich schon schrieb) diese Dozenten haben zum überwiegenden Teil ihr Wissen aus (veralteten) Büchern oder empfehlen das, was sie selbst vor 20 Jahren (erfolglos) gemacht haben. Klar - es gibt auch gute Trainer, aber die muss man mit der Lupe suchen.

    Deine zuständige Beratungsstelle ist selbstverständlich die ARGE (oder "das Amt"). Aber daneben gibt es in vielen Orten Selbsthilfegruppen - und das sind meistens Leute, die schlechte Erfahrungen gemacht haben. Da kann man sich austauschen und Tipps bekommen. Und dann gibt es selbstverständlich auch private Arbeitsvermittler. Es kann durchaus sinnvoll sein, sich bei diesen registrieren zu lassen, das verpflichtet dich zu nichts. Du bist schließlich frei, eine angebotene Stelle anzunehmen oder nicht.

    Noch eine Frage: in welchen Jobbörsen hast du denn bisher gesucht?

  10. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Keinerlei Unterstützung vom Amt

    Hallo Pana, eine Frrage: Wie alt bist du? Manche SB halten ältere Arbeitslose für schwer oder un-vermittelbar. Das ist deutlich übertrieben und falsch. Liegt es vielleicht daran?
    Die Idee mit der Selbsthilfegruppe finde ich auch Gold wert, das hatten wir jetzt schon öfter hier im Forum tematisiert und das scheint ja mehr oder weniger im kommen zu sein.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rauswurf durch Vater: Unterstützung von Arge mit 18?
    Von leo im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 18:05
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.03.2012, 13:08
  3. Unterstützung für Abschlussfahrt
    Von Monty im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 11:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •