Selbsthilfegruppe für Arbeitslose
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Selbsthilfegruppe für Arbeitslose

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    28.01.2014
    Beiträge
    5
    Punkte: 54, Level: 3
    Level beendet: 16%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1

    Selbsthilfegruppe für Arbeitslose

    Hallo liebes Forum,

    ich habe eine Frage wegen meinem Vater. Er ist seit ein paar Monaten arbeitslos und hat wirklich damit zu kämpfen. Er ist meistens nicht gut gelaunt, hardert mit sich und allem möglichen, zweifelt, grübelt. Ich weiß nicht, ob andere hier das vielleicht auch von sich selbst kennen.

    Das einzige, was ihn ein wenig aufheitert ist meine kleine Tochter, weshalb ich momentan unheimlich viel Zeit versuche bei ihm zu verbringen mit der Kleinen. Trotzdem möchte ich ihm gerne irgendwie besser helfen, ich unterstütze ihn schon beim Bewerbungschreiben aber bisher kam da wenig bis gar nichts bei raus, ich versuche auch mit ihm zu reden darüber, aber das will er meistens nicht. Mein Vater hat für mich so viel gemacht in meinem Leben, er hat mich alleine erzogen, weil meine Mutter verstorben ist und ich möchtei hm irgendwie helfen.

    Ich habe gehört, dass es Selbsthilfegruppen für Arbeitslose geben soll. Stimmt das? Denn ich dachte, dass ihm sowas vielleicht helfen würde. Hat jemand hier Erfahrungen damit und kann mir davon berichten? Ich möchte ihn jetzt auch nirgends hinschicken, wo er noch weiter runter gezogen wird. Denkt ihr das könnte ihm helfen wieder Mut zu fassen?

    Ich freue mich über eure Antworten,
    Zizzi

  2. #2
    Status: Arbeitsloser Ü50 Array Avatar von Unwissender
    Registriert seit
    13.12.2013
    Beiträge
    126
    Punkte: 1.331, Level: 20
    Level beendet: 31%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    11
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Selbsthilfegruppe für Arbeitslose

    Hallo Zissi.Ja das Karussel der Arbeitslosigkeit.Sehr sehr schwer.Interessant für mich wäre zuerst mal wie Alt dein Herr Pappa ist und in welchem Beruf und wie lange Er in diesem tätig war.Vll. ist es dann etwas leichter Infos für dein Anliegen zu bekommen !
    Tatsache ist , das die Sprechzimmer bei den Ärzten tagtäglich voll sind , besonders von Älteren , die Psyschich nicht damit klar kommen das die nicht mehr gebraucht werden und noch schlimmer ist , das der Griff zur Flasche oder Medikamente nicht mehr weit ist.Kenn ich von mir selber Zissi. In diesem Sinn Zissi , passt auf Euch auf , Unwissender

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Selbsthilfegruppe für Arbeitslose

    Ich war selbst nie in einer, aber ja, solche Selbsthilfegruppen gibt es. Ich denke es kommt auch darauf an, was man für ein Typ ist. Für jeden ist das vermutlich nichts, für andere ist es perfekt geeignetum sich einfach mal den Frust von der Seele zu reden. Du kannst wohl besser beurteilen, ob das was für deinen Vater sein könnte. Aber generell gilt: Selbsthilfegruppen haben keine feste Mitgliedschaft oder sowas, es ist also auch denkbar, dass er da mal reinschnuppert und wenn es nichts für ihn ist einfach nicht mehr hingeht.

    Ich finde es übrigens toll, dass du ihn unterstützen willst. Das ist sicher auch wichtig für ihn, er darf nicht (noch mehr) das Gefühl bekommen, dass er nicht gebraucht wird. Finde ich klasse von dir!

  4. #4
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Selbsthilfegruppe für Arbeitslose

    Ich finde das auch toll von dir. Viele Erwachsene wissen nicht so recht, was sie mit sich anfangen sollen, wenn sie keinen Job mehr haben. Das ist schade, weil unnötig, aber das muss man jemanden auch erstmal klar machen...
    Wichtig dabei ist, dass du ihn nicht zwingst oder als Mensch mit "Problem" abstempelst. Jemand der Alkoholiker ist hat ein zu therapierendes Problem, jemand der Arbeitslos ist nicht krank.

    Das wäre mir wichtig, wenn jemand damals in meiner Arbeitslosigkeit zu mir gekommen wäre um mich auf das Thema anzusprechen.

    Jemanden zu so einem Schritt zwingen kann man eh nicht, versucht man es doch, macht man sich die gute Beziehung zu einem geliebten Menschen unter Umständen kaputt. Ich will dir damit keine Angst machen, sondern dich zu gutem Fingerspitzengefühl anhalten.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    04.12.2013
    Beiträge
    7
    Punkte: 156, Level: 6
    Level beendet: 12%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 44
    Aktivität: 42,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Selbsthilfegruppe für Arbeitslose

    Es ist so wichtig, dass die Familie zusammen hält! Und ich finde es auch ganz toll von Dir, dass Du jetzt für Deinen Vater da sein willst und bist. Vielleicht würde ihm eine Selbsthilfegruppe wirklich helfen, denn dort wird er mit Leuten zusammen treffen, bei denen es auch Schicksal und nicht selbst verursacht war. Sonst würde es so eine Gruppe nicht geben, denn wem es egal ist ob Arbeit oder nicht, geht auch nicht dort hin, man kann ja auch so in den Tag hinein leben. Also, er trifft auf eine gleichgesinnte Gruppe mit den gleichen Sorgen, der gleichen seelischen Verfassung, zusammen. Vielleicht kannst du es ihm so erkläruen und evtl. auch beim ersten Mal mitgehen?

  6. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Selbsthilfegruppe für Arbeitslose

    Vielleicht wird die Bedeutung "SELBSTHILFE" nicht richtig interpretiert. Ich - wir helfen uns selbst und kümmern uns darum etwas an unserem Zustand zu ändern. Unabhängig von anderen. Das ist nichts bedauerliches sondern sehr ehrenhaft in meinen Augen. Vielleicht lässt Du mal Deinen Vater mal mitlesen? Oder fragst ihn mal, was er unter einer Selbsthilfegruppe verstehen würde und ob er es nicht auch als ein "Aufstehen" sieht.

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Selbsthilfegruppe für Arbeitslose

    Ist halt die Frage wie das bei einem ankommt... Einige sagen vielleicht: Selbsthilfe heißt sich mit der Situation abzufinden, ich will aber eher raus aus der Situation.
    Da muss man halt klarmachen,dass das eine das andere nicht ausschließt. Wäre die Arbeitslosigkeit (wieder mal) psychisch ein Problem für mich, würde ich mir das durchaus mal überlegen. Selbsthilfegruppen finde ich gut, sich selbst helfen ist eigentlich eine gute Sache.

  8. #8
    Status: Trollwesen Array Avatar von Mumin
    Registriert seit
    01.07.2011
    Ort
    Mumintal
    Beiträge
    3.570
    Punkte: 13.149, Level: 74
    Level beendet: 75%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 101
    Aktivität: 97,0%
    Dankeschöns vergeben
    197
    Dankeschöns erhalten
    314
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 3 Freunde Foren-Veteran 10000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Beitrags-Preis

    AW: Selbsthilfegruppe für Arbeitslose

    Ich kann nichts zu Selbsthilfegruppen speziell für Arbeitslose sagen, aber etwas zum Thema Selbsthilfegruppen generell. Vielleicht hilft das ja trotzdem weiter.

    Mein Dad ist aufgrund einer Krankheit auch in einer SHG. Als ich zum ersten Mal hörte, dass er dahin geht, habe ich mich schon gewundert, weil ich meinen Dad so nicht eingeschätzt hatte und irgendwie auch eine falsche Vorstellung (dieses typische "Hallo ich bin der X und habe XY", was man so aus dem TV kennt) hatte.
    Aber meinem Dad hat es unhemlich geholfen sich einfach mit anderen auszutauschen und zu merken, das mit der Krankheit sein Leben nicht automatisch vorbei ist.

    Er ist inzwichen Sprecher der SHG und bei ihnen ist es so, dass sie auch Fachvorträge hören, auch mal Ausflüge oder solche Dinge machen. Es ist nicht alles nur sitzen und über Krankheit reden, was alle dann nur runter zieht. Es geht einfach darum mit anderen Betroffenen Kontakt zu haben, sich auszutauschen und vor allem gegenseitig Tipps zu geben wie man mit bestimmten Situationen umgehen kann.

    Außerdem heißt SHG eigentlich auch, dass sie nicht nur für die Betroffenen selbst, sondern auch für deren Angehörige gedacht sind. Du kannst also durchaus auch mit dahin gehen oder wahlweise mal alleine hingehen und dir selbst vor Ort anschauen, ob das etwas für deinen Dad sein könnte.
    Ich war auch schonmal mit bei einem der Treffen, einfach weil es mich interessiert hat (und weil ich die Website für die SHG gestaltet habe und wenigstens wissen wollte um was genau es geht ). War super interessant!
    Give a girl the right shoes and she can conquer the world!
    Marilyn Monroe

  9. #9
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Selbsthilfegruppe für Arbeitslose

    Schön dass man mal einen realistischen Ausblick auf eine Selbsthilfegruppe bekommt. Ich denke nicht, dass hier wirklich einer denkt, dass es dort wie im TV zugeht, aber eine wirklich Vorstellung was einen dort erwartet haben wohl die wenigsten.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    28.01.2014
    Beiträge
    5
    Punkte: 54, Level: 3
    Level beendet: 16%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1

    AW: Selbsthilfegruppe für Arbeitslose

    Hallo und lieben Dank für eure vielen Antworten.

    Unwissender: Mein Vater ist 52 Jahre alt und ist Maschinenschlosser. Er hat viele Jahre in einer Firma gearbeitet, die schließen musste. Aber warum ist es für eine Selbsthilfegruppe wichtig, wie alt man ist und welchen Beruf man hat?

    Karsten: Danke für das Lob, aber für mich ist es selbstverständlich, dass ich jetzt auch mal für ihn da bin oder es zumindest versuche. leider fällt es mir schwer abzuschätzen, ob eine solche Gruppe etwas für ihn ist, weil ich nicht genau weiß, wie es da abläuft, dehalb auch meine Frage hier.

    Oberbuxe: Auch dir danke für das Lob und den Tipp, das ist ein wichtiger Punkt, auch für meinen Vater, da bin ich sicher.

    Stoppo und Die Spiegeleisalatgurke: Das ist so ein bisschen die Frage, die ich mir stelle. Hilft das wirklich weiter um Mut zu fassen, oder ziehen sich die Leute da eher runter gegenseitig.

    Northern Lights: Vielleicht mache ich das mal, aber erstmal schauen, wie das Thema hier weitergeht.

    Mumin: danke für den Einblick, auch wenn es da um eine andere Selbsthilfegruppe geht, war es interessant das zu lesen. Vor allem wusste ich gar nicht, dass man da als Angehöriger mitgehen kann oder sich das erstmal alleine anschauen kann. Das wäre wirklich eine gute Idee.

    Wie ist das denn? Meldet man sich da an oder kann man da einfach so hingehen?

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Und noch mehr Arbeitslose!!!
    Von inselbaer im Forum Aktuelles Tagesgeschehen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.08.2013, 13:30
  2. Toller Job für H4, arbeitslose Frauen
    Von james im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.07.2013, 12:00
  3. Änderung für Arbeitslose?
    Von Ole im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 05.06.2013, 10:14
  4. Weniger Arbeitslose
    Von Frankenfreund84 im Forum Aktuelles Tagesgeschehen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.06.2011, 09:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •