Geringschätzung und Einsamkeit - Seite 4
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Ergebnis 31 bis 38 von 38

Thema: Geringschätzung und Einsamkeit

  1. #31
    Status: Arbeitsloser Ü50 Array Avatar von Unwissender
    Registriert seit
    13.12.2013
    Beiträge
    126
    Punkte: 1.331, Level: 20
    Level beendet: 31%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    11
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Geringschätzung und Einsamkeit

    Zitat Zitat von Oberbuxe Beitrag anzeigen
    Interessante Geschichte als Ganzes, aber was hat das mit Menschen jüdischer Herkunft zu tun? Verstehe ich nicht....
    Oberbuxe das hat was mit der dt.Geschichte ( 3tes Reich ) zu tun.Enteignung , Verfolgung usw.
    Gruß Unwissender

  2. #32
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Geringschätzung und Einsamkeit

    Das wäre mal was für die interessantesten Geschichten bei der Arge...

  3. #33
    Status: keine Angabe Array Avatar von Kleineente
    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    23
    Punkte: 180, Level: 6
    Level beendet: 60%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 50,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Geringschätzung und Einsamkeit

    Hallo Unwissender,<br><br>Deine Geschichte ist ja wirklich kaum zu glauben. Was bilden die sich denn eigentlich ein? Was ist aus der Anzeige geworden?

    Kleineente

  4. #34
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Geringschätzung und Einsamkeit

    Naja die Person ist nicht mehr in ihrem Amt, und das alleine sagt ja schon viel aus. Da ist schon passiert was passieren musste, wobei es fast ein bisschen extrem klingt.

  5. #35
    Status: Arbeitsloser Ü50 Array Avatar von Unwissender
    Registriert seit
    13.12.2013
    Beiträge
    126
    Punkte: 1.331, Level: 20
    Level beendet: 31%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    11
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Geringschätzung und Einsamkeit

    Leute , Oberbuxe , was klingt hier extrem ? Ganz normaler Alltag in einem JC.

  6. #36
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Geringschätzung und Einsamkeit

    Glaub mir, ich hab durchaus viel Zeit im JC verbracht, aber ich bin dort nie mit Pfefferspray angegangen worden...

  7. #37
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    19.12.2013
    Beiträge
    3
    Punkte: 26, Level: 2
    Level beendet: 4%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 24
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Geringschätzung und Einsamkeit

    Das ist ja unglaublich! Zum Glück eine Ausnahme, sowas ist mir noch nicht passiert.

  8. #38
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    02.08.2013
    Beiträge
    43
    Punkte: 584, Level: 12
    Level beendet: 79%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 22,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    13
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Geringschätzung und Einsamkeit

    Hallo heloise,

    deine Geschichte bewegt mich sehr - ich kenne sie, wenn auch von der anderen Seite. Mein Freund ist jetzt seit knapp 3 Jahren arbeitslos und ist ebenfalls in eine Art Negativ-Spirale geraten. Die Lücke im Lebenslauf wird immer größer, dazu kommen Negativerfahrungen mit vorherigen Arbeitgebern und nicht zuletzt ständige Rechtfertigungshaltung gegenüber der Familie oder Bekannten.

    Ich finde, dass einige der Antwortbeiträge den harten, aber wahren Kern treffen - zunächst mal ist gar nicht so primär, dass du einen Job findest, sondern, dass du deinen Umgang mit dieser schwierigen Situation für dich selbst gemeistert bekommst. Ja, bei vielen Therapeuten wartet man sehr lange auf einen Termin - jedoch gibt es in nahezu jeder Stadt auch Therapeuten, die eine Krisenintervention anbieten, hier ist die Terminvergabe weitaus schneller. (wenige Wochen).

    Weiterhin solltest du dir tatsächlich die Frage stellen, für wen du diesen Job möchtest (vielleicht eine Art Prioritätenliste) - ist Geld ausschlaggebend? Akzeptanz in der Gesellschaft? Fühlst du dich selbst minderwertig? Das ist enorm wichtig, denn in den letzteren beiden Fällen ist ein bezahlter Job vielleicht gar nicht so dringlich (ich möchte dich keinesfalls ermutigen, komplett zu stagnieren und dein Leben im passiven Abhängigkeits-Dasein zu fristen). Dennoch: Du bist doch tätig! Du erziehst deine Kinder, du managest den Haushalt UND du bist ehrenamtlich tätig. Du erbringst sehr wohl deinen "Dienst" an der Gesellschaft, du wirst dafür nur anders bzw. gar nicht entlohnt, so wie ein "normaler" Arbeitnehmer - deshalb ist deine Arbeit am und im System aber nicht weniger wertvoll!!! Es ist einfach die Gesellschaft, die dies von einem erwartet. Wer bitte soll denn ehrenamtlich noch tätig sein, wenn das Rentenalter immer höher gesetzt wird und diese Leute dann aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten können? Wer bitte soll denn noch ehrenamtlich tätig sein, wenn wir alle nur noch in Jobs arbeiten, wo es um Profit geht?

    Liebe heloise, arbeitslos zu sein, heißt in den wenigsten Fällen "faul sein" oder "untätig sein" und selbst dann gibt es meines Erachtens meist gute Gründe, die eben nicht für alle sichtbar an der Oberfläche schwimmen. Ich denke, dass du zunächst mal ein klärendes Gespräch mit deinen Kindern führen solltest, in denen ihr mal euren Gefühlen wirklich auf den Grund geht, mit dem Ziel, dass sie erkennen, dass es eben keine "Schande" ist, arbeitslos zu sein. Es ist ein Leben, dass nicht dem der meisten Menschen entspricht, es ist aber auch deshalb nicht weniger wertvoll :)

    Und um einen Job zu finden: Deine Haltung zu deiner derzeitigen Situation im Vorstellungsgespräch ist auch nicht zu verachten - besinne dich darauf, wie viel du wirklich tust und wieviel Geschick und Engagement dies von dir auch erfordert. Sind deine Bewerbungsunterlagen auf einem aktuellen und soliden Stand? Vielleicht ist eine Umorientierung für dich sinnvoll, vielleicht eine, wo du recht schnell auch branchenfern etwas bekommst? Hast du deine ehrenamtlichen Kontakte vielleicht auch schon mal auf deine persönliche berufliche Weiterentwicklung angesprochen?


    Ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute :)

  9. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Papaya für diesen nützlichen Beitrag:

    Steinadler (20.12.2013)

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •