Qualifikationen nach langer Arbeitslosigkeit nichts mehr wert?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 9 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 81

Thema: Qualifikationen nach langer Arbeitslosigkeit nichts mehr wert?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    02.05.2013
    Beiträge
    67
    Punkte: 926, Level: 16
    Level beendet: 26%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 74
    Aktivität: 24,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    11
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    Qualifikationen nach langer Arbeitslosigkeit nichts mehr wert?

    Guten Morgen liebe Forengemeinde,

    still und heimlich lese ich schon länger bei euch mit, jetzt möchte ich euch auch einmal eine Frage stellen und bin gespannt darauf ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt, oder sagen wir besser machen musstet, wie ich.

    Leider gehöre ich inzwischen zu den Langzeitarbeitslosen des Landes, trotz guter Ausbildung, zahlreicher Fortbildungen, guten Qualifikationen und jahrelangen Erfahrungen. Mein ehemaliger Arbeitgeber hat in der Finanzkrise große Teile des Personals entlassen müssen und ich gehörte leider irgendwann auch dazu. Seitdem tut sich wenig und mein mittlerweile etwas fortgeschritteneres Alter macht es nicht leichter. Ich denke einige von euch wissen wovon ich spreche.

    Nun aber zu dem eigentlichen Thema worum es mir geht. Mein Eindruck ist, dass mit fortschreitender Arbeitslosigkeit meine Erfahrungen und Qualifikationen immer weniger wert sind. Bei der Arge wurde mir gesagt, dass ich mich lieber wieder auf den Basisjob bewerben soll, quasi so als hätte ich niemals Fortbildungen gemacht und gerade erst die Ausbildung beendet, da hätte ich, ich zitiere "vielleicht dann auch mal eine Chance". Bei Vorstellungsgesprächen werde ich mit Sätzen konfrontiert wie "Nunja, Sie haben zwar eigentlich eine gute Ausbildung und gute Qualifikationen, aber die liegen ja schon so lange zurück. Sie sind ja nicht auf dem aktuellen Stand." Dass ich auch während meiner Arbeitslosigkeit durch Maßnahmen immer versucht habe up to date wie man neudeutsch so schön sagt zu bleiben spielt da keine Rolle.

    Kann es denn wirklich sein, dass fundierte Kenntnisse, gute Qualifikationen und lange Erfahrung immer weniger wert werden, nur weil einem niemand eine Chance gibt? Wie sind eure Erfahrungen zu diesem Thema?

  2. #2
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Qualifikationen nach langer Arbeitslosigkeit nichts mehr wert?

    Hallo Steinadler, mein Daddy hat immer gesagt: was man im Kopf hat kann einem keiner mehr nehmen. Und so sehe ich das auch. Es ist schon richtig, dass man da mal "überholt" wird. Aber dennoch hat man zusätzliche Kenntnisse erworben, die immer brauchbar sind. Vielleicht ist es ja so, dass man lieber jemanden mit Basis-Kenntnissen nimmt um nicht die Qualifikationen mitzubezahlen. Außerdem kann man auch wenn man älter ist noch weitere Fortbildungen machen. So ganz verstehe ich es wirklich nicht, dass die Arbeitslosigkeit den Wissensstand minimieren soll, ich finde das ist Unsinn.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  3. #3
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Qualifikationen nach langer Arbeitslosigkeit nichts mehr wert?

    Hallo Steinadler
    Ja, ich muss dir bis zu einem gewissen Grad zustimmen. Vorneweg muss ich aber auch sagen, dass die Berater bei den AfA oft einen überaus nüchternen und "realistisch-pessimistischen" Weg gehen. Sie haben halt die Zahlen vor Augen und gehen statistisch an die Sache heran.

    Ich muss dir aber recht geben, denn eigentlich finde ich wird die Erfahrung die wir älteren Semester mitbringen, ehrlich gesagt nicht genug gewürdigt. Das ist ja nicht nur Sache beim Arbeitsamt, sondern auch bei den Arbeitgebern. Schade!

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Qualifikationen nach langer Arbeitslosigkeit nichts mehr wert?

    Das ist wirklich schade, wenn einem die Qualifikationen nicht anerkannt werden, man kann schon sagen regelrecht aberkannt. So, als ob Erfahrungen und Wissen altersmäßig abgestuft werden. Die einzige Möglichkeit wäre in seinen alten Beruf zurück zu kommen, und unter Beweis zu stellen, dass es nur reine Theorie ist und man sehr wohl seine Erfahrungen mit einbringen kann.

  5. #5
    Status: Mikro-Selbstständig Array
    Registriert seit
    26.04.2013
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    27
    Punkte: 116, Level: 5
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 34
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    Böse AW: Qualifikationen nach langer Arbeitslosigkeit nichts mehr wert?

    Eine wahre Geschichte, die allerdings schon 30 Jahre alt ist.......... Mein Vater Radio- und Fernsehtechn. Meister, 40 Jahre alt und zum ersten Mal in seinem Leben arbeitslos. Auf dem Arbeitsamt sagte die Sachbearbeiterin: "Sie sind zu alt (40), als Meister kann ich sie nicht vermittelt, höchstens noch als Geselle" Mein Vater war u.a. selbstständig, Werkstattleiter etc. Wortlos verlies mein Vater das Zimmer.......... Er machte sich ohne Internet selbst auf die Suche und fand nach kurzer Zeit einen Arbeitsplatz als Bandleiter in einem grossen koreanischen Werk, 53 km von seinem Wohnort, entfernt. ........Als erstes durfte er 2 Monate nach Südkorea zum Lehrgang. Er arbeitete dort mehrere Jahre, bis die Firma nach England übersiedelte................ Seine letzter Arbeitsplatzwechsel mit über 50 war in der Ausbildungsplatz-Akquise bei der Handwerkskammer. Die freuten sich sehr über einen erfahrenen Mitarbeiter (Aussage meines Vaters: ("Jetzt hab ich meinen Traumjob gefunden"))........ Leider bekam mein Vater einen schweren Herzinfakt, der ihn zwang aus dem Berufsleben zu gehen. Also lasst den Kopf nicht hängen!! Irgendwo sitzt der Chef, der genau Euch sucht. Ihr müsst Euch nur finden.
    Geändert von season (02.05.2013 um 17:55 Uhr) Grund: keine Absätze möglich

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Qualifikationen nach langer Arbeitslosigkeit nichts mehr wert?

    Das tut mir sehr leid für Deinen Vater, ich hoffe es geht ihm wieder gut. Zumindest hat er gezeigt, dass man in dem Alter keineswegs zum alten Eisen gehört. Ich finde es eine Frechheit von der Sachbearbeiterin. Scheinbar ist sie zu jung und unerfahren für ihren Beruf! Es gibt mehr als trockene Verordnungen, man kann zeitweise auch das Denken einschalten. Sorry, aber sowas macht mich schon ein bisschen sauer.

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Qualifikationen nach langer Arbeitslosigkeit nichts mehr wert?

    Zitat Zitat von Steinadler Beitrag anzeigen
    Kann es denn wirklich sein, dass fundierte Kenntnisse, gute Qualifikationen und lange Erfahrung immer weniger wert werden, nur weil einem niemand eine Chance gibt? Wie sind eure Erfahrungen zu diesem Thema?
    Es gibt natürlich berufe, die sehr schnelllebig sind und bei denen sich in recht kurzer Zeit viel ändert. Das bedingt dann auch, dass wenn man lange raus ist, man ein gewisses Defizit hat oder zumindest haben kann. Nun weiß ich nicht in welchem Job su arbeitest, aber wenn ich lese, dass du auch während deiner Arbeitslosigkeit Fortbildungen bzw. Maßnahmen mit gemacht hast um eben auf dem neusten Stand zu bleiben, kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass diese Vorwürfe oder Befürchtungen bei dir berechtigt sind. Deshalb ist es wirklich schade, dass du bisher keine Chance bekommen hast dich zu beweisen.

    Schreibst du denn in deinen Bewerbungen auch mit rein, dass du diese Fortbildungen gemacht hast, damit direkt ersichtlich ist, dass du die Neuerungen auch kennst? Und wie reagierst du darauf wenn in einem Vorstellungsgespräch jemand sagt, dass du nicht auf dem aktuellen Stand bist?

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    16.03.2012
    Beiträge
    93
    Punkte: 1.482, Level: 21
    Level beendet: 82%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 18
    Aktivität: 13,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    5
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Qualifikationen nach langer Arbeitslosigkeit nichts mehr wert?

    Wenn man mich das fragen würde, wäre meine Antwort darauf, dass ich gerne bereit bin mich für den aktuellen Stand weiterzubilden. Sie sehen ja, dass ich bereits Fortbildungen gemacht habe. Ich hoffe nicht mal in so eine Situation zu geraten, wo man mir das was ich gelernt habe einfach nicht anerkennt. Klar, es geht immer weiter, aber das heißt doch nicht dass man dann autmatisch aussortiert wird.

  9. #9
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Qualifikationen nach langer Arbeitslosigkeit nichts mehr wert?

    Ich bin zwar nicht Arbeitslos, hatte aber mit meinem Noch-AG das Problem, dass der meine Fortbildungen nicht anerkannt hat, weil die zu lange zurückliegen.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    16.03.2012
    Beiträge
    93
    Punkte: 1.482, Level: 21
    Level beendet: 82%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 18
    Aktivität: 13,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    5
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Qualifikationen nach langer Arbeitslosigkeit nichts mehr wert?

    Es ist aber doch möglich es aufzufrischen und zu erweitern. Naja, vielleicht nicht in jedem Beruf, wenn es dann schon zu weit fortgeschritten ist. Die Mutter meiner Freundin wollte auch zurück in ihren Beruf, nach 25 Jahren, als Zahnarzthelferin. Leider ging das auch nicht mehr, zumindest hat sie nicht eine einzige Zusage oder wenigstens eine Einladung zum Vorstellungsgespräch auf ihre Bewerbungen erhalten.

Seite 1 von 9 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie wird der Wert eines Autos ermittelt?
    Von Jacky im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 24.10.2014, 12:14
  2. Urlaubsanspruch Wegen langer Krankheit Hartz IV
    Von synofee im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.10.2012, 15:38
  3. Wert entscheidet welche Maßnahme ich bekomme??
    Von LoeffelGabelMesser im Forum Maßnahmen durch ARGE/Jobcenter
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 11:38
  4. Wegen Ausbildung keine Zeit mehr für nichts
    Von mariam im Forum Ausbildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 23:56
  5. Wegen Ausbildung keine Zeit mehr für nichts
    Von mariam im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 12:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •