Neuorientierung / Arbeitslosigkeit hat auch was gutes
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Neuorientierung / Arbeitslosigkeit hat auch was gutes

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    6
    Punkte: 52, Level: 3
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 23
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Neuorientierung / Arbeitslosigkeit hat auch was gutes

    Hallo! Ich wollte mal den Arbeitslosen heir Mut machen! Ich lese schon seit vielen Monaten mit (bin schon lange Arbeitslos gewesen und hab durch die job Suche hier auf gigajob das Forum gefunden, nachdem ich umgeschult hatte).

    Arbeitslosigkeit ist hart und echt besch*ssen, ich habe aber von Anfang an zu mir gesagt: Du lässt dich nicht kleinkriegen davon, sondern machst, was was dich wirklich weiter bringt daraus! Damals war ich 32 und hatte einfach nichts finden können. Ich war gelernter Mechaniker, und natürlich hatte man mir gesagt auf dem Amt ich soll Mechatronik machen, weil es ja sozusagen die Mechanik ablöst.
    Aber für mich war klar, dass ich mehr draus machen wollte und nicht wieder, was was mir von andern gesagt wurde (habe Mechanik gemacht weil meimn Vater das auch gemacht hat). Also habe ich umgeschult zum Landschaftsbauer, und da werde ich wohl bald meinen Techniker machen!!!

    Lange Rede kurzer Sinn: Ich finde dass man die Arbeitslosigkeit, so schlimm es auch ist, ausnutzen sollte um mal was zu machen was einem wirklich Spaß macht und wirklich weiter bringt. Es ist eine gute chance im Leben zu schauen was man will und was nicht, und man darf sich auch nicht so sehr vom Amt abhängig machen denn die können einen nciht so gut unterstützen wie man sich selbst unterstützen kann wenn lernt sich einzuschätzen und zu schauen wo man hin will!!!! Also! Arbeitslosigkeit: Man muss Mut haben und eine Vision dann kann es auch wieder vorwärts gehen!

  2. #2
    wts
    wts ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    36
    Punkte: 359, Level: 9
    Level beendet: 79%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 16
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 250 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Neuorientierung / Arbeitslosigkeit hat auch was gutes

    Zitat Zitat von ziggi Beitrag anzeigen
    Lange Rede kurzer Sinn: Ich finde dass man die Arbeitslosigkeit, so schlimm es auch ist, ausnutzen sollte um mal was zu machen was einem wirklich Spaß macht und wirklich weiter bringt.
    Also vorab möchte ich sagen, dass ich es toll finde, dass du aus deiner Arbeitslosigkeit im Nachhinein so viel gutes ziehen kannst und du jetzt deinen Weg gefunden hast. Grundsätzlich gebe ich dir sicherlich auch recht damit, dass man die Zeit nutzen kann um sich weiterzubilden oder auch neu zu orientieren. Allerdings kommt das ja auch nicht für jeden in Frage. Es gibt durchaus auch Leute, die ihren Traumjob bereits gefunden haben und wieder dort rein wollen. Ich denke da will man dann nichts von Neuorientierung hören.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Neuorientierung / Arbeitslosigkeit hat auch was gutes

    Auch ich gratuliere zu deiner guten Entwicklung! Ich finde auch, du hast recht, die Arbeitslosigkeit muss nicht unbedingt niederschmetternd sein. Arbeitslos zu sein ist schon schlimm genug, dann auch noch den Kopf in den Sand zu stecken und sich selbst zu bemitleiden ist nichts, womit man sich einen Gefallen tut.

    Mit 32 Jahren hast du es aber auch wesentlich einfacher als andere Arbeitslose, die zum Beispiel schon die 50 überschritten haben. Da hat man es schon schwerer, egal ob mit fortbildung oder nicht, im Berufsleben nochmal Fuß zu fassen.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Neuorientierung / Arbeitslosigkeit hat auch was gutes

    Ich glaube es geht ziggi auch gar nicht darum, dass jeder eine Umschulung machen muss und sich komplett neu orientieren soll, oder?! Ich denke es geht eher darum, dass man aus der Situation arbeitslos zu sein durchaus auch positives ziehen kann und sollte. Ähnlich wie Die Spiegeleisalatgurke es dann auch mit dem "nicht Kopf in den Sand stecken" geschrieben hat. Und das ist ja durchaus richtig.
    Natürlich ist das eine harte Zeit, aber man kann und sollte sie so gut es geht dann auch positiv sehen und nutzen. Die Neuorientierung ist da ein möglicher Aspekt.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Neuorientierung / Arbeitslosigkeit hat auch was gutes

    Anderen Mut zu machen ist ein toller Zug von Dir! Und dass Du ein Beweis bist, dass man sich nicht gleich hängen lassen soll, ist für manchen Arbeitslosen ein Hoffnungsschimmer. Allerdings ist es auch richtig, dass man als älterer Jahrgang eher nicht an ein Zurück in die Arbeitswelt glaubt. Aber wenn man bedenkt wie weit die Rente noch entfernt ist, ist man mit 50 noch relativ jung
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    6
    Punkte: 52, Level: 3
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 23
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Neuorientierung / Arbeitslosigkeit hat auch was gutes

    Nein, Umschulung machen muss nicht jeder! Aber die Arbeitslosigkeit muss nicht so schlimm sein wie man es immer hört, ich denke viele Leute kämen da auch schneller und besser raus wenn die Einstellung besser wäre. Sicher, oft genug kann man gegen die Einflüsse von Außen wenig machen, aber die Einflüsse von Innen kann man durchaus steuern!

    Ich danke dir Turbolady, du hast sehr recht! Hoffnungsschimmer, das höre ich gerne!

    Larsten hat erfasst was ich meine, ich meine man muss das Positive sehen. Ansonsten kann man sich doch gleich eintüten lassen und schreien "das Leben ist vorbei". Wenn das Leben einem Zitronen gibt soll man Limonade draus machen! Das werde ich auch gleich mal in meine Signatur schreiben.

    Ich würde gerne die Positive Energie in mir weiter geben denn ich denke viele Arbeitslose brauchen sie. Hinzu kommt ja noch, wie die Gesellschaft mit ihnen umgeht. Das ist ja das schlimmste.

    Weiterhin mit positiver Energie an Sachen rangehen ist doch das einzige, was man machen kann um nicht verrückt zu werden! Viel Glück und Erfolg!!!

  7. #7
    Status: keine Angabe Array Avatar von brink
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    436
    Punkte: 3.710, Level: 38
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 90
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    34
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Neuorientierung / Arbeitslosigkeit hat auch was gutes

    Zitat Zitat von ziggi Beitrag anzeigen
    Ich würde gerne die Positive Energie in mir weiter geben denn ich denke viele Arbeitslose brauchen sie. Hinzu kommt ja noch, wie die Gesellschaft mit ihnen umgeht. Das ist ja das schlimmste.
    Das ist sehr richtig und ich finde es toll, dass du so viel positives daraus ziehen kannst. Leider ist das nicht immer so einfach wie es klingt. Gerade wenn man mehrere Jahre arbeitslos ist und viele, viele erfolglose Bewerbungen hinter sich hat ist der Frust oft viel größer als jede positive Energie, die man mal hatte.

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.02.2013
    Beiträge
    6
    Punkte: 44, Level: 2
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 6
    Aktivität: 57,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Neuorientierung / Arbeitslosigkeit hat auch was gutes

    Genau so ist es und aufgeben ist der größte Fehler den man machen kann. Und wenn die eine Richtung nicht klappt dann macht man sich eben Gedanken was noch so möglich wäre und stellt sich auf die Beine. Geht nicht gibt's nicht.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.02.2013
    Beiträge
    6
    Punkte: 52, Level: 3
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 23
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Neuorientierung / Arbeitslosigkeit hat auch was gutes

    Zitat Zitat von Sporty Beitrag anzeigen
    Genau so ist es und aufgeben ist der größte Fehler den man machen kann. Und wenn die eine Richtung nicht klappt dann macht man sich eben Gedanken was noch so möglich wäre und stellt sich auf die Beine. Geht nicht gibt's nicht.
    Du hast verstanden, worauf ich hinaus will. Man darf das ganze nicht so verbissen sehen, sonst wird man so unglücklich, dass es schmerzt.
    Ich kann verstehen, dass es einem nicht mehr so leicht fällt nach vielen Jahren,das muss echt hart sein. Aber auch dann sollte man ein lächelndes Auge neben dem tränenden haben.
    Wenn das Leben dir Zitronen gibt dann mach Limonade draus!

  10. #10
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Neuorientierung / Arbeitslosigkeit hat auch was gutes

    Den Kopf in den Sand stecken darf man sicher nicht, damit hast du recht. Aber auf der anderen Seite ist es auch so, dass man nach einigen Jahren Arbeitslosigkeit den Optimismus nicht mehr unbedingt teilen kann. Ich werde mich weiter mit Elan bewerben, freue mich aber auch irgendwo auf die Rente und hoffe dass die Situation sich auf die eine oder andere Weise bessert. Das ist ja auch nicht wirklich den Kopf in den Sand stecken, sondern aktives Festhalten daran, dass die Lage besser wird.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was macht ein gutes Logo aus?
    Von MeierF im Forum Erfolgsrezepte
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 24.03.2013, 14:52
  2. Arbeitslosigkeit verheimlicht
    Von still im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 10:33
  3. Mit Homeoffice raus aus der Arbeitslosigkeit?
    Von Lila im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 19:46
  4. Wohnungskündigung wegen Arbeitslosigkeit
    Von fassungslos im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 11:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •