Arbeitslosigkeit verheimlicht
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 7 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 62

Thema: Arbeitslosigkeit verheimlicht

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    13.02.2013
    Beiträge
    10
    Punkte: 119, Level: 5
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 31
    Aktivität: 24,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    Arbeitslosigkeit verheimlicht

    Guten Tag,

    ich wende mich hier an euch weil ich ein wirklich großes Problem habe, oder sagen wir besser weil ich mir selbst ein wirklch großes Problem gemacht habe.

    Ich war mehrere Jahre arbeitslos und habe dann endlich wieder eine Anstellung gefunden. Die Freunde bei mir und natürlich auch bei meiner Frau und meinen Kindern war sehr groß. Das könnt ihr euch vieleicht vorstellen. Ich habe also diese neue Arbeitstelle angetreten und war dort eigentlich auch sehr zufrieden und glücklich. Kurz vor Ende der Probezeit wurde ich aber wieder entlassen. Inzwischen denke ich, dass das von der Firma von Anfang an so geplant war, aber darum geht es hier gar nicht.

    Es geht darum, dass ich natürlich wieder arbeitslos bin. Das habe ich bisher aber meiner Familie noch nicht gesagt. Und genau da liegt mein Problem. Ich weiß, dass ich das selbst verursacht habe, aber meine Familie war so glücklich, dass ich wieder Arbeit habe, dass ich mich einfach geschämt und nicht getraut habe sie wieder zu enttäuschen. Nun verlasse ich jeden Morgen das Haus und gehe, so denkt es jedenfalls meine Familie, zur Arbeit. Stattdessen gehe ich meist zum Arbeitsamt an die Computer und schreibe Bewerbungen.

    Ich habe den Zeitpunkt meiner Familie die Wahrheit zu sagen schlichtweg verpasst. Alle um mich herum denken ich hätte endlich wieder Arbeit und fragen mich wie es läuft, was ich dort mache usw. Daraus hat sich ein ganzes Lügenkarusell aufgebaut. An mir nagt das schlechte Gewissen und die Scham. Die Scham, das ich wieder arbeitslos bin, aber auch die Scham, dass ich nicht ehrlich war und bin. Deshalb ziehe ich mich so weit es geht zurück.

    Ich weiß einfach nicht wie ich da wieder raus kommen soll. Habt ihr vielleicht Rat für mich?

  2. #2
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Arbeitslosigkeit verheimlicht

    Hallo erstmal und willkommen hier im Forum.

    Da hast du in der Tat ein fettes Problem. Warum du ´jetzt entlassen wurdest, da will ich nicht drüber diskutieren. Ich kann dir nur den Rat geben, setz dich mit deiner Familie zusammen und erkläre den Sachverhalt. So weiter zu machen bringt es nicht. Da machst du dir selbst etwas vor.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

  3. #3
    Administrator Gigajob Mitarbeiter Array Avatar von lookalike
    Registriert seit
    02.05.2011
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.377
    Punkte: 15.185, Level: 79
    Level beendet: 67%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 165
    Aktivität: 99,0%
    Dankeschöns vergeben
    319
    Dankeschöns erhalten
    355
    Errungenschaften:
    3 Freunde Hyperaktiv! Meister Stichwortvergeber Meister Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran
    Auszeichnungen:
    Stichwort-Meister Diskussions-Beender

    AW: Arbeitslosigkeit verheimlicht

    Hallo still,

    ich habe dein Thema ins Subforum "Mein Leben als Arbeitsloser" verschoben. Ich denke hier passt es besser hin.
    Ich hoffe du bekommst hier die Hilfe die du brauchst und kannst deine Situation lösen!
    "Your wings already exist. All you have to do is fly."
    - unknown -

    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Alle Beiträge von Mitgliedern des Gigajob-Teams in diesem Forum sind rein privater Natur -- auch dieser hier!
    Sie geben grundsätzlich nur die Meinung des Verfassers, nicht aber die des Unternehmens Netzmarkt Internetservice GmbH & Co. KG (Betreiber von Gigajob) wieder.


  4. #4
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    30.05.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    549
    Punkte: 3.029, Level: 33
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    52
    Dankeschöns erhalten
    112
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Arbeitslosigkeit verheimlicht

    Ich denke auch das du deiner Familie offen sagen solltest und auch deine Beweggründe für diese "Notlüge", aber spätestens wenn dein Gehalt kommen sollte dann kannst du es nicht mehr verheimlichen. Deine Familien hat die lange Zeit davor ja acuh hinter dir gestanden, waum solltn sie es jetzt nicht mehr machen?
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben...
    Marc Aurel

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Arbeitslosigkeit verheimlicht

    Wenn man nach einer Probezeit nicht übernommen wurde, muss man sich nicht schämen. Solange Du nicht mit Absicht verursacht hast, nicht übernommen zu werden, ist dafür kein Grund. Aber Du musst so schnell wie möglich Deiner Familie reinen Wein einschenken. So schwer es auch ist. Setzt Euch zusammen und erklärt es ihnen, auch den Grund warum Du es nicht gleich gesagt hast. Sicher werden sie enttäuscht sein, aber eher weil Du es verschwiegen hast. Aber auch das geht vorüber und Du kannst weiterhin nach einer Stelle suchen, ohne Druck im Nacken.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    28.01.2013
    Beiträge
    17
    Punkte: 98, Level: 4
    Level beendet: 92%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 2
    Aktivität: 54,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Arbeitslosigkeit verheimlicht

    Jetzt zu schreiben, warum hast Du das getan ? wäre Unsinn. Hat denn niemand gemerkt wie unwohl Du Dich fühlst? Geh zu Deiner Frau und sei ehrlich. Rede erst einmal mit ihr. Vielleicht findet Ihr zusammen einen Weg aus dem Kartenhaus heraus zu kommen und eine Möglichkeit die Notlüge abzuschwächen.

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Arbeitslosigkeit verheimlicht

    Ich kann mich den anderen eigentlich nur anschließen. Das wichtigste ist, dass du mit deiner Familie jetzt offen sprichst, evtl. auch wirklich erstmal nur alleine mit deiner Frau. Erkläre ihr bzw. ihnen genau warum du ihnen das verheimlicht hast. Das wird sicherlich nicht einfach und deine Familie wird wahrscheinlich erstmal sauer sein und vor allem enttäuscht, in erster Linie dann wohl weil du ihnen nicht vertraut hast und sie belogen hast. Aber wenn du jetzt nicht mit offenen Karten spielst wird es nur noch schlimmer. Ich wünsche dir alles Gute und hoffe du kannst das klären!

  8. #8
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Arbeitslosigkeit verheimlicht

    Zitat Zitat von still Beitrag anzeigen
    ... Ich habe den Zeitpunkt meiner Familie die Wahrheit zu sagen schlichtweg verpasst. ... Daraus hat sich ein ganzes Lügenkarusell aufgebaut. An mir nagt das schlechte Gewissen ... Die Scham, das ich wieder arbeitslos bin, aber auch die Scham, dass ich nicht ehrlich war und bin.
    Ich weiß einfach nicht wie ich da wieder raus kommen soll.
    Ich gehe mal davon aus, dass du dich zurückgemeldet hast ohne dass sonst noch eine Sperrfrist hinzukommt.

    Weiter wird es ohne schnelle Klärung wohl so sein, dass sich dein Lügenkarusell von Tag zu Tag schneller drehen wird. Such dir eine Person heraus, mit der du besonders vertraut bist und erzähle die Sachlage, dann könnt ihr evtl. gemeinsam die Wahrheit den anderen mitteilen. Erzähl es so, wie du es hier getan hast, das ist nachvollziehbar, wenn auch nicht einfach umzusetzten.

    Aber bedenke, sonst wird es immer schwieriger und ob du dann da so ohne weitere Probleme da raus kommst, ist 'ne gute Frage. Manchmal ist die Flucht nach vorne die bessere Lösung.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Arbeitslosigkeit verheimlicht

    Hallo still! Das muss ganz schön schwierig sein! Eine Moralpredigt kann und will ich dir aber auch nicht geben, weil ich es gut verstehen kann.
    Ich weiß nicht wie deine Familie zusammengestellt ist. Aber vielleicht wäre es gut erstmal mit deiner Partnerin zu sprechen. Als Elternpaar ist man ja eh der Kern der Familie, von dem alles ausgeht. Ziehe sie ins Vertrauen. Zu den Kindern kann man auch durchaus sagen (kommt drauf an) dass du einen Fehler gemacht hast, und dass du es jetzt richtig machen willst. Das ist eine Lektion, aus der man als Kind wirklich viel für die Zukunft mitbekommt. Soll heißen: Es ist nicht alles so schlimm wie es scheint. Die Enttäuschung wird sicher groß sein (auch für dich, ich meine, daran muss man mal denken: Schade dass du deine Anstellung verloren hast, vor allem bevor du einen ALG1-Anspruch bekommen hast), aber wenn du und deine Partnerin das richtig angehen könnt ihr als Familie an der Sache wachsen.

    Ich bin selber Arbeitsloser mit Kind, und das alleine ist schon schwer genug. Ich würde jetzt nicht noch die Lage verschlimmern. Vorallem wenn ihr jetzt noch davon lebt, als ob du mehr verdienen würdest, dann macht die Bank ruckizucki den Dispo dicht und solche Sachen. Erspar dir und deiner Familie sowas.

  10. #10
    Status: Elektroklempner Array Avatar von sn00py603
    Registriert seit
    28.01.2013
    Ort
    Im Heizungskeller
    Beiträge
    2.904
    Punkte: 12.842, Level: 73
    Level beendet: 98%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 8
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    212
    Dankeschöns erhalten
    255
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! Stichwortvergeber 3 Freunde Ihre erste Gruppe Empfehler 10000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Arbeitslosigkeit verheimlicht

    Als ich davon in Kenntniss gesetzt wurde, das mein Job zum 30.6. nicht mehr existiert, habe ich auch eine Woche gebraucht, um mit meiner Frau darüber zu reden. Ich kenne dieses sche**ß Gefühl, plötzlich dazustehen und nix geht mehr.
    Rede mit deiner Frau darüber und klemm dich an einen PC und suche jede Jobbörse nach einer möglichen Stelle für dich ab. Ich wünsche dir, dass du wieder schnell in einen Job kommst.
    Wer glaubt, das ein Bauleiter einen Bau leitet,
    der glaubt auch, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet.

Seite 1 von 7 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit Homeoffice raus aus der Arbeitslosigkeit?
    Von Lila im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 19:46
  2. elternzeit während arbeitslosigkeit
    Von Biker im Forum ALG I
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 20.05.2012, 10:50
  3. Wohnungskündigung wegen Arbeitslosigkeit
    Von fassungslos im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 11:45
  4. Wie hat euch die Arbeitslosigkeit verändert?
    Von nefertiti im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.03.2012, 12:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •