Probearbeit als Behindertenpfleger vom Arbeitsamt verboten
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Thema: Probearbeit als Behindertenpfleger vom Arbeitsamt verboten

  1. #1
    Ken
    Ken ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    06.12.2012
    Beiträge
    10
    Punkte: 80, Level: 4
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    Probearbeit als Behindertenpfleger vom Arbeitsamt verboten

    Ich bin einer schwierigen Lage. Ich bin Behindertenpfleger=Heilerziehungspfleger, eigentlich seit dem Zivi (habe mich damals für diesen Job entschieden). Vor kurzem dann Arbeitslosigkeit.

    Jetzt hätte ich die Chance nach wenigen Bewerbungen schon zu einer Probearbeit zu gehen. Das Amt bzw. der Angestellte dort hat aber gemeint dass das mit meiner Qualifikation nicht notwendig ist, man wird im Regelfall gleich übernommen, also wittert er entweder Betrug oder sonst was.

    Was kann ich machen?!? Ich finde dass die Probearbeit mit sehr weiter helfen würde!!

  2. #2
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Probearbeit als Behindertenpfleger vom Arbeitsamt verboten

    Hallo Ken, ich kenne mich zwar mit den Gesetzen nicht so gut aus, aber eine Probearbeit ist ja nicht nur dazu da um zu zeigen wie qualifiziert man ist. Es geht ja auch darum, den evtl. spätern Mitarbeiter zu "testen", ob er seine Arbeit zügig macht, wie er sich gibt usw. Das müsste der Sachbearbeiter doch selbst wissen?

  3. #3
    Status: keine Angabe Array Avatar von District 9
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1.626
    Punkte: 6.662, Level: 53
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 88
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    136
    Dankeschöns erhalten
    104
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Probearbeit als Behindertenpfleger vom Arbeitsamt verboten

    Ja dafür und außerdem um zu sehen wie die Person sich im Umgang mit den Behinderten gibt. Denn da kann man ja noch so gelernt haben oder noch so ausgebildet sein, das sagt ja noch nichts über menschliche Werte aus. Dass man sich da in der Bewerbung oder im Gespräch gut darstellt, ist ja klar.

  4. #4
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Probearbeit als Behindertenpfleger vom Arbeitsamt verboten

    Ich habe keine Ahnung, welches Genie dein Sachbearbeiter ist, aber auf eines möchte ich kurz hinweisen, und wir hatten das auch hier im Forum: Bei einigen Berufen, grade bei der Pflege, ist eine kurze Probearbeit durchaus angebracht und üblich. Das würde ich dem Sachbearbeiter so einmal sagen, notfalls schickst du ihm den Link aus dem Forum per Email. Dann kann er sich das mal vergegenwärtigen, was er da tut: Nämlich dich daran hindern, dass du Arbeit findest. Ich finde auch seine Argumetnation eher schwach. Man merkt, dass er wenig Ahnung hat.

  5. #5
    Ken
    Ken ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    06.12.2012
    Beiträge
    10
    Punkte: 80, Level: 4
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Probearbeit als Behindertenpfleger vom Arbeitsamt verboten

    Meinst du wirklich ich kann dort das Forum hier herzeigen? Ist das nicht ein bisschen komisch?!

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Probearbeit als Behindertenpfleger vom Arbeitsamt verboten

    Zitat Zitat von Ken Beitrag anzeigen
    Meinst du wirklich ich kann dort das Forum hier herzeigen? Ist das nicht ein bisschen komisch?!
    Das würde ich eigentlich eher nicht machen.

    Ich verstehe auch nicht so ganz, warum dein Sachbearbeiter sich dagegen so sträubt. Wie lange wäre denn das Probearbeiten? Und ab wann könntest du dann gegebenenfalls den Job antreten?

  7. #7
    Status: Personalberater Array Avatar von bepe0905
    Registriert seit
    25.06.2011
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    1.369
    Punkte: 9.114, Level: 64
    Level beendet: 22%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 236
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    98
    Dankeschöns erhalten
    373
    Errungenschaften:
    Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Probearbeit als Behindertenpfleger vom Arbeitsamt verboten

    Dein Sachbearbeiter kann dir überhaupt nichts verbieten. Du kannst also jederzeit zur Probearbeit dort antreten.
    Allerdings:
    Ich kann deinen Sachbearbeiter verstehen, denn nicht selten vereinbaren Firmen längere Probearbeitszeiten (2-4 Wochen), in denen sie kein Gehalt zahlen - und dann trennen sie sich wieder von dem Kandidaten und lassen den nächsten Bewerber "probearbeiten". Außerdem gibt es Firmen, die Leute für ein halbes Jahr einstellen, in dieser Zeit Zuschüsse von der ARGE kassieren - und nach dem halben Jahr den Mitarbeiter wieder entlassen mit der Begründung, er sei der Aufgabe nicht gewachsen (oder ähnlich).

    Du solltest also deinen (möglichen) künftigen Arbeitgeber fragen, wie lange er sich diese Probearbeit vorstellt. Wenn das nur 1 oder 2 Tage sind, dann ist das in Ordnung und du kannst problemlos hingehen. Will er eine längere Probearbeitszeit, dann solltest du skeptisch sein. Zumindest sollte er dir dann deinen Aufwand finanziell vergüten.
    Denn zu Beginn eines jeden Arbeitsverhältnisses hast du ja sowieso eine Probezeit (1/4 bis 1/2 Jahr), in der zu jederzeit kurzfritig kündbar bist. Da ist eine längere Probearbeit VOR Vertragsabschluss eigentlich nicht nötig. Denn da hat dein Sachbearbeiter Recht: durch deinen Berufsabschluss und frühere Tätigkeit hast du dich bereits qualifiziert.

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Probearbeit als Behindertenpfleger vom Arbeitsamt verboten

    Genau deshalb habe ich auch gefragt wie lange das Probearbeiten denn dauern würde. Ich finde Probearbeit an sich vollkommen in Ordnung, wenn es um ein paar Stunden oder 1, 2 Tage geht. Wenn aber Firmen mit Probearbeitern stressige Zeiten versuchen zu überbrücken oder sowas, das geht wirklich gar nicht.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    8
    Punkte: 53, Level: 3
    Level beendet: 12%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Probearbeit als Behindertenpfleger vom Arbeitsamt verboten

    Frag doch einfach mal deinen Sachbearbeiter, was seine Gründe sind. Vielleicht hat er ja auch irgendwelche schlechten Erfahrungen gemacht, von denen du nichts weißt? Ansonsten kannst du ihm ja klarmachen, dass das für dich wichtig ist und eine Chance zum Berufseinstieg.

  10. #10
    Ken
    Ken ist offline
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    06.12.2012
    Beiträge
    10
    Punkte: 80, Level: 4
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Probearbeit als Behindertenpfleger vom Arbeitsamt verboten

    Also nur um es zu erklären: Es ist nicht die Probezeit gemeint (die ist im Pflegebereich meist ein halbes Jahr und man wird normal bezahl etc.).

    Sondern es geht wie bepe es angedeuetet hat um eine Probearbeit ohne bezahlt zu werden. Die soll bei weniger als einer Woche liegen. Ich finde das nicht so schli,,,. der finanzielle Verlust ist doch überschaubar.

    Meine Mutter war auch im Pflegebereich und hat gemeint dass Probearbeiten durchaus normal ist. Bis zu eine Woche ist ein bisschen lang aber vielleicht ist es ja letztenendes dann doch weniger.

    Und Gerdowitsch: Ich habe auch das Gefühl dass er eine schlechte Erfahrung gemacht hat, aber wenn es nicht die gleiche Firma ist, dann muss ich ja doch Mut zum Risiko haben oder?

Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kostenlose Probearbeit - Chance oder Abzocke
    Von Cronos im Forum Jobsuche
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 10.05.2013, 15:29
  2. Kunden abwerben verboten?
    Von Willi im Forum Erfolgsrezepte
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 09.12.2012, 15:29
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.07.2012, 15:56
  4. Probearbeit
    Von Franzi im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 11:09
  5. Radio hören verboten?
    Von Puenktchen im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.12.2011, 20:03

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •