Macht Langzeitarbeitslosigkeit krank? - Seite 3
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Thema: Macht Langzeitarbeitslosigkeit krank?

  1. #21
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Macht Langzeitarbeitslosigkeit krank?

    Zitat Zitat von Karsten Beitrag anzeigen
    Und wie sollte das gemacht werden? Wie soll denn ein Amt dafür Sorge tragen, dass die Leute, die ihre Leistungen in Anspruch nehmen müssen nicht erkranken?
    Man verpflichtet sich, dass man Arbeit sucht und so weiter. Da könnte sich die Arge verpflichten, einen Psychologen zu beauftragen der sich um "Problemfälle" kümmert.
    Einfach nur, dass da was von beiden Seiten kommt.

  2. #22
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Macht Langzeitarbeitslosigkeit krank?

    Zitat Zitat von Die Spiegeleisalatgurke Beitrag anzeigen
    Man verpflichtet sich, dass man Arbeit sucht und so weiter. Da könnte sich die Arge verpflichten, einen Psychologen zu beauftragen der sich um "Problemfälle" kümmert.
    Einfach nur, dass da was von beiden Seiten kommt.
    Okay, ich verstehe jetzt wie du das meinst. Aber ich weiß nicht ob das so umsetzbar ist wie du dir das vorstellst. Ich denke wenn wirklich psychische Probleme auftauchen ist man selbst in der Verantwortung ärztliche Hilfe zu suchen. Es ist ja im Job nicht anders. Wenn man zum Beispiel durch sehr viel Stess im Beruf ein Burn Out bekommt, kümmert sich auch nicht zwangsläufig der Arbeitgeber um Hilfe, sondern man muss es selbst machen.

  3. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Karsten für diesen nützlichen Beitrag:

    Spoon (31.10.2012)

  4. #23
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    30.05.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    549
    Punkte: 3.029, Level: 33
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    52
    Dankeschöns erhalten
    112
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Macht Langzeitarbeitslosigkeit krank?

    Danke Karsten das ist genau das was ich Oberbuxe vermitteln will.
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben...
    Marc Aurel

  5. #24
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Macht Langzeitarbeitslosigkeit krank?

    Zitat Zitat von Spoon Beitrag anzeigen
    1. Arbeitslosigkeit KANN krank machen, ich war 8 Jahre ohne festen Job und bin nicht Krank geworden.
    2. Wer dafür verantwortlich ist? Du selber und kein anderer, ich denke mal wir sind alle in dem Alter wo man für sich selber sorgen kann und soll.
    Die Einstellung finde ich nicht schlecht. Habe ich auch versucht. Bin aber leider gescheitert. Ich bin seit 07/2008 zu Hause. Ich war als Betribsrat aktiv und wurde wegen einem Schaden von 5,25 Euro mit sofortiger Wirkung vom Dienst suspendiert. Um den Rückhalt bei meinen Betriebsratskollegen zu brechen, wurde denen nahegelegt sich ruhig zu verhalten. Ansonsten würde es ihnen so ergehen wie mir.
    Mir wurden Lohnerhöhungen vorenthalten und mehrfach der versuch unternommen meinen Arbeitsvertrag zu unterlaufen. Ich musste daher sechs Prozesse beim Arbeitsgericht anstrengen, die ich auch alle gewonnen hab.
    Da ich so nicht gebrochen werden konnte wurden mir und meiner Frau zum gleichen Termin gekündigt. Das war´s dann für mich. ich habe mich letztendlich außergerichtlich geeinigt.
    Innerhalb der nächsten zwei jahre wurde aufgrund unserer Arbeitslosigkeit uinser Jahresgehalt von ehemals 120.000 Euro auf 42.000 Euro abgesengt. Anschließend ALG II mit 16800 Euro im Jahr an Unterstützung. Aufgrund unseres hohen Verdienstes belief sich die Belastung für das haus auf 12000 Euro im jahr.
    Jetzt stehe ich kurz vor der Privatinsolvenz. Nach mehr als 500 Bewerbungen bundesweit, jedoch mit 16 Jahren als Betriebsrat, finde ich keine Arbeit. Die Folge: Depressionen und Existenzängste.
    Nachdem ich mir das nach 4 jahren bewußt gemacht habe, war ich bereit zur Reha. Ergebnis: meine Psyche ist dermaßen angeschlagen, dass mit 53 Jahren dem rentenversicherungsträger empfohlen wird, mich in Rente zu schicken.

    @spoon: Eine Frage hätte ich nun doch: Inwieweit kann ich beeinflussen, dass ich für mich und meine Familie sorgen kann. Und inwieweit bin ich für diese Situation verantwortluich?

    Ich werfe mir lediglch vor, dass ich mich als Betriebsrat für die Belegschaft eingesetzt hatte und nicht das Puff (siehe Betriebsrat VW) vorgezogen habe.

  6. #25
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Macht Langzeitarbeitslosigkeit krank?

    Wow Erdenmensch, das ist aber eine heftige Geschichte. Die höre ich jetzt in der Gesamtheit auch zum ersten mal, bisher waren es ja mehr Teile davon.

    Ich kann voll und ganz verstehen, dass einem bei so einem Schicksal einiges entgleitet. Ich merke auch, dass dich das ein bisschen zynisch gemacht hat (siehe dein letzter Kommentar, ich kenne die Geschichte vom VW-Betriebsrat grade nicht).



    Zum Thema "bei Burnout kümmert sich der Arbeitgeber nicht": Ich finde das sollte er. Es kann nicht sein, dass man sich einseitig für den Job kaputt richtet. Das kann dem Arbeitgeber auch keinen Vorteil bringen, es ist doch besser, wenn man die Belegschaft pflegt. Und so sollte es dir Arge auch machen, finde ich.
    Alternativ könnte man auch sagen, dass wenn es einem schlecht geht wegen der Arbeitslosigkeit, man zur Arge als erste Anlaufstelle gehen sollen dürfte. Das wäre dannaber schon das Minimum dass die einem helfen Selbsthilfegruppen oder Psychotherapie zu finden.

  7. #26
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Macht Langzeitarbeitslosigkeit krank?

    Zitat Zitat von Erdenmensch Beitrag anzeigen
    Die Einstellung finde ich nicht schlecht. Habe ich auch versucht. Bin aber leider gescheitert. Ich bin seit 07/2008 zu Hause. Ich war als Betribsrat aktiv und wurde wegen einem

    Ich werfe mir lediglch vor, dass ich mich als Betriebsrat für die Belegschaft eingesetzt hatte und nicht das Puff (siehe Betriebsrat VW) vorgezogen habe.
    Der ehemalige betriebsratsvorsitzende von VW wurde zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, weil er sich nachweislich von der geschäftsleitung hatte schnieren lassen (6-stellig) und zu Geschäftsreisen nach Südamerika inclusive Puffbesuche eingeladen worden war.

  8. #27
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.08.2012
    Beiträge
    15
    Punkte: 1.289, Level: 19
    Level beendet: 89%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Macht Langzeitarbeitslosigkeit krank?

    Was für ein Wirrwar, aber wie man sieht fliegt alles irgendwann mal auf. Aber zum Thema, ein Verwandter von mir ist seit einigen Monaten arbeitslos und man konnte zusehen wie seine Selbstzweifel immer mehr wuchsen. Selbst wenn man versucht hat, ihm klar zu machen, dass es kein Dauerzustand bleiben muss und wenn er sich bemüht auch wieder eine Stelle zu bekommen. Allerdings will er dort wieder sein, wo er war, zielich "oben". Da muss er aber Abstriche machen, denn solche Jobs findet man nur selten und das schlägt ihn seelisch nieder.

  9. #28
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    27.10.2012
    Beiträge
    3
    Punkte: 52, Level: 3
    Level beendet: 8%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 23
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Macht Langzeitarbeitslosigkeit krank?

    Zitat Zitat von Bibo Beitrag anzeigen
    Was für ein Wirrwar, aber wie man sieht fliegt alles irgendwann mal auf. Aber zum Thema, ein Verwandter von mir ist seit einigen Monaten arbeitslos und man konnte zusehen wie seine Selbstzweifel immer mehr wuchsen.
    Es muss ja wirklich kein Dauerzustand bleiben, das stimmt. Aber oft hat man das selsbt nicht in der Hand.

    Oft genug hört man dann auch noch von allen möglichen Horrorgeschichten von wegen Ü50 nicht mehr vermittelbar, bitte in Frührente gehen.

    Da würde es doch jedem Angst und Bange werden,...

  10. #29
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Macht Langzeitarbeitslosigkeit krank?

    Zitat Zitat von Wiepie Beitrag anzeigen
    Oft genug hört man dann auch noch von allen möglichen Horrorgeschichten von wegen Ü50 nicht mehr vermittelbar, bitte in Frührente gehen.

    Da würde es doch jedem Angst und Bange werden,...
    Vollkommen richtig, aber davon wird man nicht automatisch auch krank. Dass das aufs gemüt schlägt ist klar, dass man davon krank werden kann auch, aber es ist eben nicht zwangsweise so.

  11. #30
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    07.08.2012
    Beiträge
    4
    Punkte: 202, Level: 7
    Level beendet: 4%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 48
    Aktivität: 5,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    100 Erfahrungs-Punkte 3 Monate registiert

    AW: Macht Langzeitarbeitslosigkeit krank?

    Naja, wenn es auf die Psyche schlägt, man weiß ja dass es nahe liegt, dass es sich auch physisch bemerkbar machen kann. Essstörungen, Trinkverhalten (Alkohol), mehr rauchen usw. Es kann auch aggressiv machen oder im Gegenteil pessimistisch, folglich mit Selbstaufgabe.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Haustier ist krank, zuhause bleiben?
    Von Max im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 17:12
  2. Krank während Bildungsurlaub
    Von Ilander im Forum Fort- & Weiterbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 18:03
  3. Hartz 4 macht psyschisch Krank
    Von Graf-Roland-Udo im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.12.2011, 21:54
  4. Zum Vorstellungsgespräch während man krank ist
    Von Funker im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 09:18
  5. Krank im Urlaub
    Von Chardee im Forum Regeln & Verträge
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.11.2011, 15:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •