Vorbeugen um nicht arbeitslos zu werden?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Vorbeugen um nicht arbeitslos zu werden?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    08.08.2012
    Beiträge
    2
    Punkte: 18, Level: 1
    Level beendet: 54%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 7
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Frage Vorbeugen um nicht arbeitslos zu werden?

    Liebe Foren-Gemeinde,

    ich finde es schön, dass hier das Interesse untereinander so groß ist, Ihr Euch gegenseitig Ratschläge
    oder vohandenes Wissen weiter gebt.

    Besonders interessiere ich mich für die Themen rund um die Arbeitslosigkeit und Hartz4.

    Der Grund ist ganz simpel. Ein Freund von mir war fest bei einer bodenständigen Firma angestellt.
    Plötzlich wurde das Unternehmen geschlossen, was keiner vorher geahnt hatte. Insolvenz.

    Jetzt steht er ohne Arbeit da, ist arbeitslos. Für ihn ging die Welt unter, denn damit hätte er nie gerechnet.

    Nun bekomme ich es selbst ein bisschen mit der Angst zu tun. Mit der Sorge, dass es mir auch passieren könnte.

    Was mir seit geraumer Zeit durch den Kopf geht, kann man vielleicht vorsorgen? Gegen Arbeitslosigkeit vorbeugen?

    Nur wie kann man das machen? Ich bin ja fest angestellt und auf Verdacht woanders bewerben ist ja Unsinn.

    In die Arbeitslosigkeit zu fallen wäre aber für mich das Schlimmste was mir im Moment passieren könnte.

    Habt Ihr Euch das schon mal überlegt und was würdet Ihr tun, um zu vermeiden, irgendwann ohne Job dazustehen?

  2. #2
    Status: Büroangestellter Array Avatar von zebrafink
    Registriert seit
    21.08.2011
    Beiträge
    2.192
    Punkte: 8.279, Level: 61
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 171
    Aktivität: 31,0%
    Dankeschöns vergeben
    207
    Dankeschöns erhalten
    142
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Hyperaktiv! 5000 Erfahrungs-Punkte 3 Freunde Foren-Veteran

    AW: Vorbeugen um nicht arbeitslos zu werden?

    Zitat Zitat von Priat Beitrag anzeigen
    Liebe Foren-Gemeinde,

    Habt Ihr Euch das schon mal überlegt und was würdet Ihr tun, um zu vermeiden, irgendwann ohne Job dazustehen?
    ALG beantragen und gleich das bewerben anfangen, am besten schon Bewerbungen rausschicken, so bald man weiß, dass es den Bach runter geht. Oft ist es ja so, dass man noch einige Monate weiter arbeitet oder so, und während denen kann man sich ja schon mal bewerben.


    Vorbeugen kann man eigentlich als Angestellter wenig, außer natürlich das übliche: Gute Arbeit abliefern, die Firma nicht abzocken, sich gut verhalten, schauen, dass man freundlich zu Kunden ist... Was kann man denn sonst noch maczhen?

  3. #3
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    30.05.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    549
    Punkte: 3.029, Level: 33
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    52
    Dankeschöns erhalten
    112
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Vorbeugen um nicht arbeitslos zu werden?

    WIe zebrafink sehe ich das auch, du kannst nicht Vorbeugen nur reagieren.
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben...
    Marc Aurel

  4. #4
    Status: Selbständig Array
    Registriert seit
    23.02.2012
    Ort
    NRW
    Beiträge
    423
    Punkte: 2.109, Level: 27
    Level beendet: 73%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 41
    Aktivität: 32,0%
    Dankeschöns vergeben
    57
    Dankeschöns erhalten
    53
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Vorbeugen um nicht arbeitslos zu werden?

    Heutztage ist fast niemand mehr sicher. Ich würde auf jeden Fall versuchen jeden Monat etwas Geld zu sparen. Sollte man dann arbeitslos werden, hat man erst einmal eine stille Reserve. Aber leider sind die meisten Haushalte auch noch verschuldet. Wird man dann arbeitslos bricht oft das ganze Kartenhaus zusammen und viele können noch nicht einmal mehr ihre monatlichen Raten für diverse Dinge aufbringen.
    Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert, begeht einen zweiten. (Konfuzius)

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    06.04.2012
    Beiträge
    59
    Punkte: 705, Level: 14
    Level beendet: 5%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 95
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    5
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Vorbeugen um nicht arbeitslos zu werden?

    Ich weiß nicht ob es eine wirklich gute Idee ist, was ich mir für den Fall überlegen würde, aber egal. Ich würde schon mal Bewerbungsschreiben aufsetzen. Meistens möchte man ja in seinem gelernten Beruf weiter arbeiten und dann weiß man auch, was drin stehen sollte. Kommt es dann tatsächlich dazu, dass es offiziell bekannt wird, das das Unternehmen Probleme hat, oder man selbst merkt, dass es nicht mehr rund läuft, ganz schnelll nach einer neuen Stelle suchen. Denn man muss ja auch Wartezeiten einkalkulieren, bis man Antwort bekommt, auch auf Absagen muss man vorbereitet sein. Und wenn Sparen möglich ist, dann ist das auf jeden Fall auch sinnvoll.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Vorbeugen um nicht arbeitslos zu werden?

    Ich denke auch, dass man da vorab nicht viel machen kann. Wenn es einen trifft kann man nur reagieren wie es die anderen schon geschrieben haben, indem man sofort anfängt etwas neues zu suchen usw. Das einzige ist natürlich, dass man persönlich dafür sorgt, dass nichts passiert. Das heißt, dass man gute Abretsleistung bringt und sich nichts zu schulden kommen lässt damit man nicht aus solchen Gründen gekündigt wird. Im besten Fall auch keine großen Schulden anhäufen usw. Aber andere Sachen, wie zum Beispiel die finanzielle Situation der Firma kann man nun leider nicht beeinflussen.

    Ich finde aber auch man sollte sich darüber nicht zu viele Gedanken machen. Sonst lebt man irgendwann ja in ständiger Panik, dass man womöglich arbeitslos werden könnte oder so. Das kann ja auch nicht der richtige Weg sein denke ich wenn man nur noch negativ denkt. Deshalb würde ich jetzt auch nicht völlig unbegründet anfangen Bewerbungen vorzuformulieren, die man dann vielleicht nie braucht oder sowas.

  7. #7
    Status: Selbstständig Array
    Registriert seit
    22.02.2012
    Beiträge
    168
    Punkte: 1.265, Level: 19
    Level beendet: 65%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 35
    Aktivität: 24,0%
    Dankeschöns vergeben
    17
    Dankeschöns erhalten
    10
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Vorbeugen um nicht arbeitslos zu werden?

    Ich glaube man kann gar nicht vorbeugen. Am besten sollte man nur seine Arbeit sehr gut verrichten, aber auch das schützt am Ende nicht. Das sieht man doch bei den ganzen Pleitewellen hierzulande und mir kann keiner erzählen das die Mitarbeiter daran schuld sind.

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    352
    Punkte: 4.052, Level: 40
    Level beendet: 51%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 98
    Aktivität: 56,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    8
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Vorbeugen um nicht arbeitslos zu werden?

    Die Mitarbeiter sind auf keinen Fall an dem Dilemma schuld. Im Gegenteil, sie sind die Leidtragenden. Ich habe von einem Unternehmer gehört der seine Angestellten schlecht bezahlt. Aber er selbst haut das Geld auf den Kopf, immer neue Autos, Reisen... Er ist nun schon etwas betagter, da ist es ihm wohl egal, was letztendlich mit der Firma sein wird, und mit den Mitarbeitern. Hier würde ich jedenfalls schonmal vorsichtshalber nach einer neuen Stelle Ausschau halten.

  9. #9
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Vorbeugen um nicht arbeitslos zu werden?

    Im Zeitalter der Globalisierung gibt es keine Arbeitsplatzsicherheit. Stammbelegschaften gibt es im eigentliche Sinne schon lange nicht meht. Zeitarbeit und neuerdings Dienstverträge drängen Stammbelegschaften immer mehr in den Hintergrund. Gewinnmaximierung, Renditevorgaben, Aktienkurse stehen heute mehr im Kurs als die menschliche Arbeitskraft. Ich hatte malm das Vergnügen mit einem der Top 50 Arbeitgeberanwalt über Kündigungen verhandeln zu müssen. Er sprach von "natürlichen Resourcen" die abgebaut werden müssen. Da ich seinerzeit als betriebsratsvorsitzender das hausrecht hatte, weil die verhandlung im Betriebsratsbüro stattfand, habe ich dem Anwalt angedroht Ihn des Büros zu verweisen, wenn er noch einmal wagt den Begriff "natürliche Resourcen" erwähne.
    Es geht hierbei aber nicht nur um Großbetriebe oder international angelegte Unternehmen und Konzerne. Es gibt auch andere Beispiele. Hier einige Kostproben:

    Müller-Milch: In Niedersachsen Werksschließung und Kündigung von 175 Beschäftigten. Neubau in Sachsen und Schaffung von 158 Arbeitsplätzen. Der Staat fördert die Neuschaffung der Arbeitsplätze mit 70 Millionen Euro
    REWE: Neueinstellungen bleiben aus. Für Regalauffüller werden Dienstverträge abgeschlossen. Höchstlohn 4,50 Euro/Stunde. Die Staatsanwaltschaft untersucht die Vorfälle.
    Volkswagen: gründet die Zeitarbeitsfirma autovision und stellt so beschäftigte bei Volkswagen als Zeitarbeiter ein. Spart Lohn und Geld fließt von der rechten Tasche in die linke.

    Die Liste ist um ein Vielfaches erweiterbar. Und dies sind Machenschaften gegen die kaum ein Kraut gewachsen ist.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    33
    Punkte: 212, Level: 7
    Level beendet: 24%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 38
    Aktivität: 4,0%
    Dankeschöns vergeben
    6
    Dankeschöns erhalten
    3
    Errungenschaften:
    100 Erfahrungs-Punkte 31 Tage registriert

    AW: Vorbeugen um nicht arbeitslos zu werden?

    REWE: Neueinstellungen bleiben aus. Für Regalauffüller werden Dienstverträge abgeschlossen. Höchstlohn 4,50 Euro/Stunde. Die Staatsanwaltschaft untersucht die Vorfälle.
    Über diese Unternehmensgruppe habe ich bisher nichts gutes gehört. Das ist wirklich schon unverschämt, was hier an Lohn geboten wird.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Arbeitslos und Haustiere
    Von mary_l im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.06.2015, 09:34
  2. Arbeitssuchend/Arbeitslos
    Von Hoiler im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.05.2012, 12:35
  3. Wie seid Ihr arbeitslos geworden?
    Von Vitalis im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 09:16
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.11.2011, 18:38
  5. kann mich nicht entscheiden was ich mal werden soll!!!!!!
    Von Puff-The-Magic-Dragon im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 03.06.2011, 14:31

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •