Jobvorschläge für die ich nicht qualifiziert bin
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Jobvorschläge für die ich nicht qualifiziert bin

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    08.07.2012
    Beiträge
    3
    Punkte: 45, Level: 2
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 5
    Aktivität: 28,0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Jobvorschläge für die ich nicht qualifiziert bin

    Hallo,

    ich bin seit 2 Monaten arbeitslos, weil mein befristeter Vertrag nicht verlängert wurde. Die Hilfe vom Amt ist, wie soll ich sagen, sehr spärlich ausgefallen bisher. Anfangs hieß es ich soll mich einfach erstmal bewerben. Das habe ich auch gemacht. Scheinbar waren die Bewerbungen meinem Sachbearbeiter noch nicht genug und seit zwei Wochen bekomme ich Jobvorschläge von ihm. Das Problem daran ist, dass ich für diese Jobs überhaupt nicht qualifiziert bin. Dort werden Kenntnisse vorausgesetzt, die ich einfach nicht habe. Das habe ich meinem Sachbearbeiter auch gesagt, aber er meinte nur ich soll mich trotzdem bewerben und ich könnt emich ja so qualifiziert darstellen wie nur möglich. Das könnte ich, das stimmt wohl. Trotzdem sehen die ja, dass ich die Voraussetzungen nicht erfülle. Ich komme mir total bescheuert vor, wenn ich mich dort trotzdem bewerbe. Die lachen sich doch kaputt, wenn jemand sich bewirbt, der die Anforderungen noch nicht mal ansatzweise erfüllt. Ich habe meinen Sachbearbeiter auch gefragt, warum er mir solche Angebite überhaupt gibt. Darauf meinte er nur, weil das halt freie Stellen sind. Ich habe das Gefühl, dass der gar nciht so richtig weiß, was er mit mir anfangen soll. Wie gesagt, mir graut es davor mich dort zu bewerben und noch mehr graut es mir davor. Das ist doch einfach nur peinlich, so als könnte ich das Stellenangebit nicht lesen. Wenn ich mich jetzt als angeblich so qualifiziert darstelle, was eh schon schwer genug ist, und eingeladen werde, das finde ich fast noch schlimmer. Denn mal ehrlich, irgendwann merken die doch, dass ich bei meinen Fähigkeiten völlig übertrieben habe. Habe ich irgendwie die Möglichkeit meinem Sachbearbeiter klar zu machen, dass es hirnrissig ist sich dort zu bewerben? Ohne, dass mir gleich Sanktionen drohen?

  2. #2
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Jobvorschläge für die ich nicht qualifiziert bin

    Alles was der SB anordnet, solletst du zunächst mal tun (es sein denn es ist nicht menschenwürdig oder so). Denn der hat in der Tat die Sanktionen in der Hand.

    Ich finde es jetzt nicht so schlimm, was du schreibst, weil doch die Firmen eh immer viel qualifiziertere Leute suchen als es wirklich gibt. So lange die nicht eine gänzlich andere Ausbildung verlangen, wird es das immer geben, dsas man nicht genau den Anforderungen entspricht.

  3. #3
    Status: Arbeitslos Array
    Registriert seit
    08.07.2011
    Beiträge
    154
    Punkte: 1.600, Level: 22
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 100
    Aktivität: 21,0%
    Dankeschöns vergeben
    10
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Jobvorschläge für die ich nicht qualifiziert bin

    Ich finde das nicht okay klingt so als ob duu von der Arge her gezwungen wirst zu behaupten du wärst jemand anders.
    überlege mal dass wenn du dann eingeladen wirst und die merken, dass du ncht hast was du wolltet und sie vorher getäuscht hast, du vielleicht als Betrüger bezeichnet wirst. Das m,uss nur ein anderer AG spitz kriegen und dann ist der Ruf schön kaputt, willkommen langzeitarbeitslosigkeit.

  4. #4
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    2+

    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Jobvorschläge für die ich nicht qualifiziert bin

    Hallo Fasoo,
    willkommen im Forum. Ich kenne das von dir beschriebene Problöem. Mir ist es nicht anders ergangen. Ich verfüge über keine Fremdsprache und musste mich mehrfach auf Jobs mit englisch in Wort und Schrift, bewerben. Ich habe mit meiner Betreuerin über die Sinnhaftigkeit dieser Stellenangebote gesüprochen und erhielt als Antwort, dass viele Arbeitgeber das einfach in die Stellenbeschreibung aufnehmen, ohne dass es jedoch im Job benötigt werde.

    Ich habe darauf hin das Problem derart gelöst, dass ich im Anschreiben vermerkt habe, dass ich lediglich über Sprachkenntnisse Level A2 (Anfänger) verfüge und mich aufgrund eine Vermittlungsvorschlages des Jobcenters auf diese Stelle bewerbe. So , denke ich, kann man seine Proffesionalität und Integrität bestmöglichst erhalten unf hervorheben. Ansonsten riskiert man hat eine Sperre. Ich muss bei jedem Besuch im Jobcenter meine Bewerbungsaktivität offen legen und wenn das mal zuwenig ist oder auch gar nichts gemacht wird, möchte ich keine Sperren riskieren. Zumal wir auf ALG II angewiesen sind, weil wir sonst nichts zum überleben haben.

    Willkommen im Leben der Unterschicht.

  5. die folgenden 2 Benutzerbedanken sich bei Erdenmensch für den nützlichen Beitrag:

    Fasoo (11.07.2012), Karsten (09.07.2012)

  6. #5
    Status: keine Angabe Array
    1+

    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Jobvorschläge für die ich nicht qualifiziert bin

    Also manchmal fragt man sich doch wirklich wie manche Sachbearbeiter auf solche irrwitzigen Ideen kommen. Ich kann verstehen, dass du dir blöd dabei vorkommst dich auf Stellen zu bewerben, zu denen deine Qualifikationen nicht ansatzweise passen.

    Ich würde es vielleicht sogar noch einmal probieren mit dem Sachbearbeiter zu sprechen und ihm nochmal erklären, dass es Jobs gibt für die du wesentlich besser geeignet bist. Vielleicht kannst du ihm ja auch den Vorschlag machen, dich um passende Stellenangebote noch mehr selbst zu kümmern, so dass die Jobvorschläge nicht mehr unbedingt notwendig sind. Ich zum Beispiel habe nur sehr, sehr selten überhaupt Vermittlungsvorschläge bekommen, weil cih immer selbst ausreichend Bewerbunegn geschrieben habe.

    Ansonsten finde ich Erdenmenschs Vorschlag oder Vorgehen aber eine super Idee!

  7. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Karsten für diesen nützlichen Beitrag:

    Fasoo (11.07.2012)

  8. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von brink
    1+

    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    436
    Punkte: 3.710, Level: 38
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 90
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    34
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Jobvorschläge für die ich nicht qualifiziert bin

    Ich weiß nicht genau ob das in deinen Fällen eine Möglichkeit wäre, denn meine Idee geht nur dann, wenn die geforderten Qualifikationen deinen eigenen nicht komplett widersprechen. Aber sollte es so sein, dass dort evtl Dinge gefordert sind, die du (noch) nicht in dem Ausmaß erfüllst, dann könntest du vielleicht sowas in deiner Bewerbung schreiben wie: Ich weiß, dass ich ihren Anforderungen noch nicht zu 100% entspreche. Durch mein gutes Auffassungsvermögen und meine Lernbereitschaft traue ich mir jedoch zu, die fehlenden Kenntnisse schnell zu erwerben. Oder sowas in der Art. Aber wie gesagt, das geht natürlich nicht, wenn beispielsweise eine ganz andere Ausbildung oder so gefordert ist.

  9. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei brink für diesen nützlichen Beitrag:

    Fasoo (11.07.2012)

  10. #7
    Status: Arbeitnehmer Array
    Registriert seit
    30.05.2012
    Ort
    München
    Beiträge
    549
    Punkte: 3.029, Level: 33
    Level beendet: 86%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 21
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    52
    Dankeschöns erhalten
    112
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Jobvorschläge für die ich nicht qualifiziert bin

    Zitat Zitat von Erdenmensch Beitrag anzeigen
    Ich habe darauf hin das Problem derart gelöst, dass ich im Anschreiben vermerkt habe, dass ich lediglich über Sprachkenntnisse Level A2 (Anfänger) verfüge und mich aufgrund eine Vermittlungsvorschlages des Jobcenters auf diese Stelle bewerbe.
    Der erste Satz ist vollkommen in Ordnung, doch ich würde nie in ein Anschreiben erwähnen das ich mich aufgrund eines Stellenangebotes der ARGE bewerbe. Ich habe mal mit einem Personaler gesprochen den ich nach einem Bewerbungsgespräch zufällig getroffen habe, der meinte wenn solch ein Satz in einem Bewerbungsschreiben erscheint ist meist nicht an der Stelle interessiert und hat sein Anschreiben nur aufgesetzt um keine Sanktionen der ARGE zu riskieren.

    Zu Fasoos Problem würde ich raten, schreibe nichts in dein Anschreiben das nicht der Wahrheit Entspricht. Ich mache es auch so wie brink es beschrieben hat, zum Glück wurden mir diese "Fähigkeiten" schon in einigen Arbeitszeugnissen bescheinigt.
    Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird, zu leben...
    Marc Aurel

  11. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Jobvorschläge für die ich nicht qualifiziert bin

    Du könntet ja dem SB sagen, wenn er dich wieder mal zum "schönreden" anstachelt, dass du das gerne reinschreibst, wenn es dafür wirklich eine Weiterbildung gibt. Zum Beispiel Erdenmensch und die Englischkenntnisse. Damit hätte man dann auch gleich eine Weiterbildung. Dass das in der Realität wohl oft nicht geht, ist klar, aber damit merkt der SB vielleicht, dass er einen zum Lügen anstachelt.

  12. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    08.07.2012
    Beiträge
    3
    Punkte: 45, Level: 2
    Level beendet: 80%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 5
    Aktivität: 28,0%
    Dankeschöns vergeben
    4
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Jobvorschläge für die ich nicht qualifiziert bin

    Danke für eure Antworten.

    @Oberbuxe: Das ist eben das Problem. Die Anforderungen haben mit meinem Qualifikationen nichts zu tun. Da wird zum Beispiel ein abgeschlossenes Studium vorausgesetzt und ich habe nur eine Ausbildung gemacht und das auch noch in einem komplett anderen Bereich. Oder dann werden mindestens 5 Jahre Berufserfahrung verlangt in einer Führungsposition, ich habe aber nur 2 Jahre nach meiner Ausbildung gearbeitet. Deshalb wird das wohl mit der Idee von brink und Spoon auch nicht gehen, obwohl ich die Idee wirklich gut finde. Klar, es sind auch Angebite dabei, wo die Unterschiede nicht so extrem sind, da könnte ich das vielleicht mal so probieren.

    @Erdenmensch: Der Vorschlag klingt eigentlich ganz gut. Ich frage mich nur ob man dadurch nicht auch Ärger mit dem Sachbearbeiter bekommen kann. Wenn der sich die Bewerbungen anschaut und sieht, dass man das so formuliert hat könnte er das doch so auffassen als hätte ich die Bewerbung extra so geschrieben, dass ich nicht genommen werde, oder? Hast du da schonmal Probleme bekommen deswegen?

    @Karsten: Ja, ich werde mein Glück nochmal probieren und mit ihm reden. Aber nachdem ich das ja schonmal erfolglos getan habe, glaube ich nicht daran, dass er jetzt ein Einsehen hat.

    @Spiegeleisalatgurke: Das klingt eigentlich klasse, aber ich glaube ich traue mich nicht dem sowas zu sagen. Hinterher kriege ich dann erst recht noch Probleme.

  13. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Jobvorschläge für die ich nicht qualifiziert bin

    Zitat Zitat von Fasoo Beitrag anzeigen
    Danke für eure Antworten.

    @Oberbuxe: Das ist eben das Problem. Die Anforderungen haben mit meinem Qualifikationen nichts zu tun. Da wird zum Beispiel ein abgeschlossenes Studium vorausgesetzt und ich habe nur eine Ausbildung gemacht und das auch noch in einem komplett anderen Bereich. Oder dann werden mindestens 5 Jahre Berufserfahrung verlangt in einer Führungsposition, ich habe aber nur 2 Jahre nach meiner Ausbildung gearbeitet. Deshalb wird das wohl mit der Idee von brink und Spoon auch nicht gehen, obwohl ich die Idee wirklich gut finde. Klar, es sind auch Angebite dabei, wo die Unterschiede nicht so extrem sind, da könnte ich das vielleicht mal so probieren.

    @Erdenmensch: Der Vorschlag klingt eigentlich ganz gut. Ich frage mich nur ob man dadurch nicht auch Ärger mit dem Sachbearbeiter bekommen kann. Wenn der sich die Bewerbungen anschaut und sieht, dass man das so formuliert hat könnte er das doch so auffassen als hätte ich die Bewerbung extra so geschrieben, dass ich nicht genommen werde, oder? Hast du da schonmal Probleme bekommen deswegen?

    @Karsten: Ja, ich werde mein Glück nochmal probieren und mit ihm reden. Aber nachdem ich das ja schonmal erfolglos getan habe, glaube ich nicht daran, dass er jetzt ein Einsehen hat.

    @Spiegeleisalatgurke: Das klingt eigentlich klasse, aber ich glaube ich traue mich nicht dem sowas zu sagen. Hinterher kriege ich dann erst recht noch Probleme.

    Wow ganz ehrlich, das ist ja heftiger als wie gedacht! Ich dachte es geht wie bei Erdenmensch um die Streckung der Sprachkentnisse. Das wäre eine Sache gewesen, da hätte man sagen können: Na gut, wenn das häufig gesucht wird, und der SB sagt ich soll's reinschreiben, dann mach ich den Kurs auch noch mit.
    Aber so geht das ja auf keine Fälle. Ich würde auch mal gucken, ob du jemanden weiter oben in der Befehlskette an die Strippebekommst und sagen, dass der SB dich dazu anstiftet, die Unwahrheit zu sagen. Vielleicht wurde der Arbeiter schon öfter auffällig weil er mit gewalt gewisse Quoten erreichen wollte.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bekomme keine Jobvorschläge vom Sachbearbeiter
    Von Freddy Kruger im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 14:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •