Nicht förderwürdig...
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Nicht förderwürdig...

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    01.07.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 41, Level: 2
    Level beendet: 64%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 9
    Aktivität: 26,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Nicht förderwürdig...

    Hallo!

    Ich habe das Problem, dass in sehr, sehr vielen der Stellenanzeigen mit passenden Jobs verhandlungssicheres Englisch gefordert wird. Ich würde meine Sprachkenntnisse so zwischen sehr gut und fließend einsortieren, aber eben nicht verhandlungssicher. Letztens habe ich nach einem Vorstellungsgespräch eine Absage bekommen, mit der Aussage, dass sie mich an sich sofort genommen hätten, aber das Englisch nicht gut genug ist.

    Da kam ich auf die Idee, wo ich nun schon arbeitslos bin und auch schon an Maßnahmen teilnehmen musste (Bewerbungstraining) einen Englischkurs anfrage, Businessenglisch dachte ich wäre perfekt. Mein Jobvermittler sieht das anders. Ablehnung mit der Begründung ich sei nicht förderwürdig, es würde Leute geben, die es dringender nötig hätten denn ich könnte ja schließlich Englisch. Ich habe ihm daraufhin die Stellenanzeigen gezeigt, aber er meinte nur ich sollte entweder andere suchen oder in meine Bewerbungen einfach schreiben, dass mein Englisch verhandlungssicher wäre.

    Warum bin ich nicht förderwürdig. Es mag ja sein, dass es Leute gibt, die gar kein Englisch können, aber ist das relativ gesehen nicht das gleiche? Warum habe ich nicht die gleichen Rechte wie andere? Habt ihr irgendeine Idee was ich machen könnte?

    Danke schonmal
    Core

  2. #2
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Nicht förderwürdig...

    Hallo Core.
    Warum bin ich nicht förderwürdig - das ist eine Frage, die sicherlich viele Arbeitslose sich selbst stellen. In diesem Fall ist es wohl so, dass der Mitarbeiter deines Jobcenters der Meinung ist, dass du schon gut genug Englisch sprichst.
    Was ich jetzt vorschlagen würde: Vielleicht kannst du aus persönlichen Gründen oder sowas den JB wechseln und bei der neuen Beratung ein bisschen understaten was die Sprachkenntnisse angeht?
    Dadurch kommst du vielleicht leichter in einen Sprachkurs.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    875
    Punkte: 5.189, Level: 46
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 161
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    11
    Dankeschöns erhalten
    30
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Nicht förderwürdig...

    Der SB scheint ja wenig Ahnung zu haben, sorry. Ich finde es schade, wenn jemand der freiwillig sein Wissen vertiefen will, in diesem Fall Englisch, es zu verweigern. Ich würde auch versuchen einen anderen Berater zu fragen. schließlich bemühst du Dich um eine neue Stelle und möchtest Dich dafür qualifizieren. Das muss doch gefördert werden!?

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Nicht förderwürdig...

    Schwierig. Da die Entscheidung darüber reine Ermessenssache ist, hat der Sachbearbeiter natürlich wirklich die letzte Entscheidung. Du kannst aber gegen die Entscheidung Widerspruch einlegen und so versuchen doch noch an den Sprachkurs zu kommen.

  5. #5
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    1+

    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Nicht förderwürdig...

    Hallo Core, willkommen im Forum.
    Leider ergeht es vielen so wie Dir. Auch mir wurde gesagt, dass ich mich ruhig auf Stellen mit verhandlungssicherem englisch bewerben könne, da es die meisten Firmen nicht erbst meinten.

    Um auf Deine Situation einzugehen: Du hast ein Bewerbungsgespräch gahabt und Dir wurde mitgeteilt, dass aufgrund fehlender verhandlungssicherer englischkenntnisse die Stelle verwehrt wurde. Andererseits hast Du die Aussagen des SB dich entweder auf andere Stellen zu bewerben oder zu Lügen und verhandlungssicheres englisch angeben. Aufgrund dieser Umstände hast du 2 Möglichkeiten Dich zur Wehr zu setzen. Zum einen kannst Du eine Dienstaufsichtsbeschwerde wegen Aufforderung zum Betrug sowie diskriminierendes Verhalten (andere hätten Kurse nötiger) einreichen. Parallel dazu kannst Du eine Fachaufsichtsbeschwerde einreichen, die darauf begründet ist, dass der SB fachlich nicht in der Lage ist, deine persönliche Anforderungen für Stellenausschreibungen richtig einschätzen zu können und somit für dich als Berater ungeeignet erscheint.

    Die Fachaufsichtsbeschwerde kann formlos vorgebracht werden und holt ihre Rechtfertigung aus dem Grundgesetz Art. 17 (Petitionsrecht). Primäres Ziel einer Fachaufsichtsbeschwerde ist es, Fehler bei einer Verwaltungsentscheidung aufzuzeigen. Dahinter steht die Bitte, die Situation oder die Entscheidung zu ändern, oder gar die vorherige Entscheidung aufzuheben. Die Fachaufsichtsbeschwerde ist entweder bei der Behörde direkt vorzulegen oder bei der nächst höheren Behörde. Im Regelfall ist eine Fachaufsichtsbeschwerde zunächst bei der Ausgangsbehörde einzureichen, und erst wenn sich hier nicht die gewünschte Reaktion zeigt, weitere Schritte einzuleiten. Wurde die Beschwerde an einer falschen Stelle eingereicht, wird dieselbe weitergereicht und dem Beschwerdeführer darüber Nachricht gegeben. Da die Fachaufsichtsbeschwerde formlos ist, besteht die Möglichkeit, den Mangel mündlich oder schriftlich vorzubringen. Häufig wird auf die Schriftform zurückgegriffen, da eine schriftliche Darlegung weitergereicht und vorgelegt werden kann. Der Beschwerde kann nach einer Prüfung direkt gefolgt werden. So wird die Entscheidung nach Prüfung eventuell rückgängig gemacht oder umgeändert. Wichtig ist es, eine Fachaufsichtsbeschwerde so schnell als möglich nachdem Kenntnis über die zu bemängelnde Entscheidung beziehungsweise Maßnahme erlangt wurde, einzureichen. Du hast auch die Möglichkeit darauf hinzuweisen, dass Du erst in jüngster Zeit in Erfahrung gebracht hast, dass es das Instrument der Fachaufsichtsbeschwerde gibt.

    Eine Dienstaufsichtsbeschwerde ist ebenfalls ein formloser Rechtsbehelf, mit dessen Hilfe das persönliche Verhalten eines Beamten beziehungsweise Angestellten des öffentlichen Dienstes gerügt wird. Dies ist möglich, wenn eine dieser Personen kein korrektes Verhalten an den Tag gelegt hat. Dadurch, dass eine Dienstaufsichtsbeschwerde keinen formellen Vorschriften unterliegt, kann sie sowohl mündlich als auch schriftlich eingereicht werden.Eingereicht wird eine Dienstaufsichtsbeschwerde an den Vorgesetzten des Beschäftigten, über den sich beschwert wird.


    Beides kannst Du wie folgt schreiben:

    Fachaufsichtsbeschwerde:

    BG – Nummer:


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    gegen Frau/Herr XYZ., Dienststelle: Jobcenter xyz, xyzstraße ?, 11111 xyz reiche ich hiermit Fachaufsichtsbeschwerde ein.


    Begründung:
    =========

    Hier beschreibst Du den Sachverhalt zur Aufforderung, in Deiner Bewerbung absichtlich falsche Angaben anzugeben. Wenn möglich mit Datum und den Ablauf des Gesprächs.


    Dienstaufsichtsbeschwerde:

    BG – Nummer:


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    gegen Frau/Herr XYZ., Dienststelle: Jobcenter xyz, xyzstraße ?, 11111 xyz reiche ich hiermit Dienstaufsichtsbeschwerde ein.


    Begründung:
    =========

    Hier beschreibst Du den Sachverhalt bezüglich der Aussage, dass andere Arbeitslose eine Förderung dringender benötigen als Du. Einschließlich der Absage einer Arbeitzsstelle wegen fehlender verhandlingssicherer Englischkenntnisse und dass der SB außerstande ist Dein Profil richtig einzuschätzen.


    Beide Schreiben gehen an den Arbeitsamtsdirektor der ARGE, bei der Du Dich arbeitslos gemeldet hast. Für weitere Hilfestellung stehe ich gerne bereit.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  6. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Erdenmensch für diesen nützlichen Beitrag:

    Die Spiegeleisalatgurke (02.07.2013)

  7. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Nicht förderwürdig...

    Super, Erdenmensch!
    Sollte man deines Erachtens nach diesen doch sehr offiziellen Weg von vorneherein gehen oder lieber erstmal inoffiziell mündlich bei dem Berater nachfragen ob nicht doch noch was gemacht werden kann?

  8. #7
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Nicht förderwürdig...

    Zitat Zitat von Die Spiegeleisalatgurke Beitrag anzeigen
    Super, Erdenmensch!
    Sollte man deines Erachtens nach diesen doch sehr offiziellen Weg von vorneherein gehen oder lieber erstmal inoffiziell mündlich bei dem Berater nachfragen ob nicht doch noch was gemacht werden kann?
    Das kann pauschal nicht beantwortrt werden. das kommt vielmehr auf die Situation und das eigene Empfinden an. Nachdem jedoch hier die Aufforderung vom SB kam, Bewerbungsunterlagen bewußt zu manipulieren, würde ich den direkten offiziellen Weg wählen. Ich habs auch geschafft, dass ich einen neuen SB bekam. dann wurde mir sofort Businessenglish angeboten. Ich sollte mir einmen Kurs aussuchen und die daten weitergeben und dann bekam ich auch schon meinen Bildungsgutschein.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  9. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    01.07.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 41, Level: 2
    Level beendet: 64%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 9
    Aktivität: 26,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Nicht förderwürdig...

    Erstmal danke an euch für eure Ratschläge. Jetzt habe ich wieder etwas Hoffnung, dass ich das doch noch hin bekomme. Aber die Frage ist, wie gehe ich es am besten an. Erstmal nur mit dem Vermittler reden oder Widerspruch einlegen oder lieber so eine offizielle Beschwerde einlegen. Mir ist klar, dass man das nicht pauschal sagen kann, aber wie würdet ihr vorgehen?

  10. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Nicht förderwürdig...

    Zitat Zitat von Core Beitrag anzeigen
    Erstmal danke an euch für eure Ratschläge. Jetzt habe ich wieder etwas Hoffnung, dass ich das doch noch hin bekomme. Aber die Frage ist, wie gehe ich es am besten an. Erstmal nur mit dem Vermittler reden oder Widerspruch einlegen oder lieber so eine offizielle Beschwerde einlegen. Mir ist klar, dass man das nicht pauschal sagen kann, aber wie würdet ihr vorgehen?
    ??? Hat Erdenmensch das nicht direkt im Post vorher gesagt?
    Nach seienr Einschätzung würde ich auch direkt diesen offiziellen Weg eingehen, das macht meines Erachtens nach sehr viel Sinn so.

  11. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    01.07.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 41, Level: 2
    Level beendet: 64%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 9
    Aktivität: 26,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Nicht förderwürdig...

    Ja hat er, das war aber ja nur seine Meinung. Ich dachte andere haben da vielleicht auch noch eine andere Meinung darüber. Aber dem scheint nicht so zu sein. Ich werde mir jetzt über das Wochenende nochmal genau überlegen wie ich es mache und dann vielleicht direkt auch so eine Beschwerde schreiben. Danke übrigens nochmal für die Formulierungsbeispiele Erdenmensch.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •