Pro Maßnahmen - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Pro Maßnahmen

  1. #11
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Pro Maßnahmen

    Also solche Dinge, wie sie wts beschreibt oder auch spoon, dass die Maßnahmen wiederholt werden, das ist sicherlich sinnlos. Aber ich denke, wenn man mal objektiv an die Sache rangeht, dann muss man zugeben, dass es auch, trotz schelchter Entscheidungen, eigentlich Sinn macht, Maßnahmen zu verordnen. Gerade wen sie helfen, die Bewerbungen besser zu gestalten ist das doch sehr brauchbar für jeden Arbeitslosen. Dass man es verordnet kriegt, also quasi von Oben, das ist weniger schön, geb ich gern zu. Jeder Arbeitslose, ich auch, ärgert sich über die sinnlosen Maßnahmen, aber ich gebe Puzzle insofern recht, als dass es auch sehr viele Vorteile gibt.

  2. #12
    Status: keine Angabe Array Avatar von brink
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    436
    Punkte: 3.710, Level: 38
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 90
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    34
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Pro Maßnahmen

    Was für mich gut an der ersten Maßnahme war, die ich machen musste, ist, dass sie mich zurück zu einem geregelteren Tagesablauf gebracht hat. Kurz nachdem ich arbeitslos wurde, wurde ich ziemlich lethargisch und habe eben so in den Tag hinein gelebt. Hausarbeit, wozu? Früh aufstehen, warum? Ich denke diese Phase kennen viele Arbeitslose. Ich wusste zwar selbst, dass das nicht gut ist, aber irgendwie konnte ich mich auch nicht wirklich dazu bewegen es zu ändern. Dann bekam ich die Maßnahme und war so gezwungen wieder früh aufzustehen, aus dem Haus zu gehen und all sowas. Das war eigentlich sogar in dem Fall wichtiger als der Inhalt.

  3. #13
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    05.05.2013
    Beiträge
    5
    Punkte: 36, Level: 2
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 14
    Aktivität: 42,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Pro Maßnahmen

    Das ist auch gut so, finde ich. Es ist ja nicht nur, dass man in Lethargie verfällt sondern auch irgendwie irgendwann aufgibt. Von der Seite gesehen ist es auch positiv. Obwohl ich es für sehr wichtig halte, dass es nicht nur ein Herausreißen aus der häuslichen Bequemlichkeit ist, sondern auch was mit auf den Weg gibt. Also so eine Art "Auffangen" und vorwärts schieben wenn ich das so ausdrücken darf. Vielleicht ist das ja auch der wunde Punkt, dass einige Arbeitslose keinen "Bock" auf Maßnahmen haben, weil es unbequem ist?

  4. #14
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Pro Maßnahmen

    Zitat Zitat von brink Beitrag anzeigen
    Was für mich gut an der ersten Maßnahme war, die ich machen musste, ist, dass sie mich zurück zu einem geregelteren Tagesablauf gebracht hat.
    Na das ist doch mal ein Beispiel wo man sagen kann, dass die Maßnahme wirklich voll einschlug. Hast du seither dann auch negative Erfahrungen gemacht?

  5. #15
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    21.04.2013
    Beiträge
    9
    Punkte: 80, Level: 4
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 10,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 7 Tage registriert

    AW: Pro Maßnahmen

    Ich finde es gut, wenn man sich um die Arbeitslosen "kümmert" und nicht dem Schicksal überlässt. Dazu gehören auch die Maßnahmen. Natürlich wären sinnvolle Maßnahmen wichtiger als "nur" eine Beschäftigung für sie zu finden. Daran muss die Arge wohl noch arbeiten.

  6. #16
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.06.2012
    Beiträge
    107
    Punkte: 982, Level: 16
    Level beendet: 82%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 18
    Aktivität: 21,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Pro Maßnahmen

    Zitat Zitat von Marinchen Beitrag anzeigen
    Ich finde es gut, wenn man sich um die Arbeitslosen "kümmert" und nicht dem Schicksal überlässt. Dazu gehören auch die Maßnahmen. Natürlich wären sinnvolle Maßnahmen wichtiger als "nur" eine Beschäftigung für sie zu finden. Daran muss die Arge wohl noch arbeiten.

    Nunja! Dass man am Arbeitslosenprogramm in einem Staat immer noch feilen kann, ist sicherlich nichts neues. Aber man könnte genau so gut auch fragen, warum der Staat sich um die Arbeitsbeschaffung kümmern muss. Eigentlich verwundert es ja nicht, wenn dann ABM, 1-Eurojobs und soweiter dabei rauskommen...

  7. #17
    Status: keine Angabe Array Avatar von brink
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    436
    Punkte: 3.710, Level: 38
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 90
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    34
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Pro Maßnahmen

    Zitat Zitat von Die Spiegeleisalatgurke Beitrag anzeigen
    Na das ist doch mal ein Beispiel wo man sagen kann, dass die Maßnahme wirklich voll einschlug. Hast du seither dann auch negative Erfahrungen gemacht?
    Natürlich habe ich auch negativere Erfahrungen gemacht mit Maßnahmen, die nicht wirklich sinnvoll waren. Allerdings nicht so schlimme, wie ich es hier im Forum schon teilweise gelesen habe. Ich versuche es immer so zu sehen, ich bekomme Geld und dann tue ich das dafür eben auch. Bei sinnvollen Maßnahmen ist es einfacher, da ist es so, dass man etwas dafür versucht zu tun aus der Arbeitslosigkeit raus zu kommen.

  8. #18
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Pro Maßnahmen

    Zitat Zitat von Nestor Beitrag anzeigen
    .... Aber man könnte genau so gut auch fragen, warum der Staat sich um die Arbeitsbeschaffung kümmern muss.
    Eigentlich verwundert es ja nicht, wenn dann ABM, 1-Eurojobs und soweiter dabei rauskommen...
    Ja Nestor, das könnte man fragen. Man könnte sie auch beantworten. Vielleicht so.

    Der Staat als integrativer Bestandteil eines demokratischen Sozialapparates, vertreten durch die Bundesangentur, hat mit seinen Kooperativen Beziehungen zu Bildungs-, Ausbildungs, Arbeitgebern und Arbeitssuchenden, entsprechende Rechtsgrundlagen geschaffen. Diese muss ER nun gegenüber -bzw. soll/te ER - allen Beteiligten gegenüber vertreten.

    Dies sind Vorgaben/Gesetze, die nicht vom Arbeitgeber bzw. Arbeitnehmer stammen, sondern sind in der Verantwortung des Staates entstanden. Aus diesem Grunde, sollte der Staat dem auch -BETONUNG auf AUCH- nachkommen. (Damit es nicht hier wieder zur Diskussion kommt.)

    Also, dass daraus sinnfreie Maßnahmen wie ABM und 1€-Job rauskommen, verwundert schon, gemessen an dem, was daraus entsteht, entstanden ist und wie effektivfrei das für den Arbeitslosen ist.

    Habe erst letzten eine TV-Sendung gesehen, wo Arbeitslose in mehrmonatigen Theater-, mehrfach Bewerbungstranings und Tanzgruppen geschickt wurden. Dies ohne Erfolg und passender Einsicht der Betroffenen und das mit einem Budget von 4,4 Mrd.
    Sorry, da kann ich auch kein Pro für Maßnahmen sehen.

    Aber, es gibt Maßnahmen für Arbeitslose, die sind durchaus sinnvoll,
    aber hier muss auch der Arbeitslose was für tun
    .

  9. #19
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.06.2012
    Beiträge
    107
    Punkte: 982, Level: 16
    Level beendet: 82%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 18
    Aktivität: 21,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Pro Maßnahmen

    Wenigstens sind wir uns in diesem Punkt schon mal einig:

    Aber, es gibt Maßnahmen für Arbeitslose, die sind durchaus sinnvoll,
    aber hier muss auch der Arbeitslose was für tun
    .



    Wenn man sich mal die vielen Couchpotatoes anschaut die immer drauf warten, dass der Staat ihnen einen Job verschafft, grade so als ob es ein Recht darauf (DDR) gäbe...
    Und jetzt kommt wieder das Argument: Aber die Couchpotatoes sind nur die Stereotypen, welche die fleißigen Arbeitslosen in Verruf bringen.


    Mag sein. Verhält es sich dann auch so mit den Maßnahmen? Dann müssten die meisten Maßnahmen auch gut sein, und die wenigen schlechten bringen die andern in Verruf?

  10. #20
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Pro Maßnahmen

    Also ich finde das zu arg vereinfach, Nestor. Man kann weder bei den Maßnahmen, noch bei den Arbeitslosen einfach alles über einen Kamm scheren. Das wird der Sache nicht gerecht.

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Maßnahmen weil Partner arbeitslos ist?
    Von Ela im Forum Maßnahmen durch ARGE/Jobcenter
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 18:00
  2. Maßnahmen und ALG1 zu ALG2
    Von Bryant im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 21:39
  3. Wie viele Maßnahmen darf man machen?
    Von x45 im Forum Maßnahmen durch ARGE/Jobcenter
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.02.2012, 13:45
  4. zwei Maßnahmen zur gleichen Zeit?
    Von Lissy im Forum Maßnahmen durch ARGE/Jobcenter
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 18:50
  5. Maßnahmen trotz Pflege
    Von hoppe im Forum Maßnahmen durch ARGE/Jobcenter
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.2011, 17:36

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •