Behinderung und ALG2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Behinderung und ALG2

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.05.2014
    Beiträge
    2
    Punkte: 25, Level: 1
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    Behinderung und ALG2

    Hallo ich habe ein paar Fragen, es geht um meine Mutter (57, jetzt schwer behindert, ALG2).

    Leider bin ich aus beruflichen Gründen ca. 250 km von ihr entfernt, aber sie macht das beste draus, was gut ist. Wegen Schimmelbefall im Haus steht ein Umzug an. Frage: Bezahlt das Amt eine Barrierefreie Wohnung? Ich weiß, dass dies die Wahrscheinlichkeit eine Wohnung zu finden, einschränkt. Aber würde zum Beispiel ein Umbau bezahlt werden?


    Meine Mutter würde gerne weiterhin im Rahmen ihrer Möglichkeiten einer beruflichen Tätigkeit nachgehen. Frage: Würde die Arge die Transportkosten zu Vorstellungsgesprächen, die ja höher als nur Bahn oder Bus wären (wohl Taxi) bezahlen? Oder wer müsste dafür aufkommen?


    Wenn ihr noch mehr Infos zu Behinderung und ALG2 habt, immer raus damit.

    Danke im voraus und einen schönen Tag.

  2. #2
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Behinderung und ALG2

    Hallo draus, ich habe gehört dass es einen neuen Regelbedarf gibt, ich glaube 30% mehr als für Nicht-Behinderte (Ich lasse mich aber gerne korrigieren). Auf jeden Fall bekommt sie Unterstützung damit sie die zusätzlichen Kosten durch ihre Behinderung abdecken kann, wie z.B. Personentransport.
    Geändert von Northern Lights (29.05.2014 um 14:37 Uhr)

  3. #3
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Behinderung und ALG2

    Du könntest dich auch mal an das Integrationsamt wenden. Die sind eigentlich für Behinderte und Jobs zuständig, aber ich bin mir sicher, dass sie dort auch Infos für Arbeitslose haben bzw. dich weiter vermitteln können. Ich finde es übrigens gut, dass sie ihren Fähigkeiten entsprechend noch Arbeit machen will.

    Deine Mutter ist übrigens nicht alleine, ich habe hier nach gelesen: Behinderte am Arbeitsmarkt: Doppeltes Handicap Es gibt über drei Millionen Arbeitsfähige mit Behinderung.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    18.03.2014
    Beiträge
    1.172
    Punkte: 4.664, Level: 43
    Level beendet: 57%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 86
    Aktivität: 15,0%
    Dankeschöns vergeben
    37
    Dankeschöns erhalten
    48
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: Behinderung und ALG2

    Deine Frage zur Wohnung, wenn Deine Mutter einen Schwerbehindertenausweis hat mit dem Vermerk "aG", stehen ihr bis zu 15 qm mehr, also 60 qm Wohnraum zu, also mehr Bewegungsfreiheit z.B. wenn sie einen Rollator benötigt. Ein guter Sachbearbeiter hilft ihr vielleicht auch bei der Suche nach einer geeigneten Wohnung. Allerdings einfach umbauen wird wohl nicht möglich sein, da hat der Vermieter ein Wort mitzureden. Aber man kann alles fragen, stimmts?

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Behinderung und ALG2

    Soweit ich weiß bzw. spontan rausfinden konnte gibt es da keine gesetzliche Regelung, sondern muss im Einzelfall entschieden werden. Am besten mit dem Sachbearbeiter sprechen bzw. vielleicht auch wirklich als erstes mit dem Integrationsamt.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    29.05.2014
    Beiträge
    2
    Punkte: 25, Level: 1
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber

    AW: Behinderung und ALG2

    Vielen Dank für eure Nachrichten, das ist dsehr freundlich.

    Ist dieses Integrationsamt nicht erst zuständig wenn man eine Arbeit hat?

    30% mehr ist natürlich schon nett, aber um zum Beispiel einen Lift für die Treppe einzubauen reicht das nicht.

    Merkzeichen aG hat sie, sie hat also die 15m², richtig? Und diese werden dann einfach vom normalen Wohngeld bezahlt? Oder sind die in den 30% mehr schon drin?

  7. #7
    Status: keine Angabe Array Avatar von Northern Lights
    Registriert seit
    12.04.2012
    Beiträge
    1.014
    Punkte: 5.595, Level: 48
    Level beendet: 23%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 155
    Aktivität: 51,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    40
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber Foren-Veteran 5000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Behinderung und ALG2

    Soviel ich weß steht beides für sie zu. Einen Treppenlift, zu Deinem Beispiel, kann man jedoch nicht einfach einbauen lassen. Es ist ja kein Eigentum sondern eine Mietswohnung. So etwas könnte ein gutherziger Vermieter einbauen lassen und von der Steuer absetzen, aber nur wenn er wirklich so ein großes Herz hat Ein Anrecht darauf hat Deine Mutter sicher nicht. Ob der Vermieter dafür einen Zuschuss von der Arge bekommen würde, kann ich nicht sagen. Aber fragen würde bei der zuständigen Stelle schon. Aber um den Aufwand zu umgehen würde ich nach einer geräumigen Wohnung in Parterre suchen.

  8. #8
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Behinderung und ALG2

    Ist so richtig, draus, was deine Wohngeldrechnung angeht.

    Was das Integrationsamt angeht: Ja, eigentlich sind die für Behinderte AN zuständig, aber machen auch Sachen für behindere AL. Zumindest mal anklopfen kann nichts schaden.

Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei ALG2 Antrag
    Von Sahara im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.03.2014, 13:31
  2. Minijob, Arbeitszeit, ALG2
    Von golfer im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.03.2014, 14:08
  3. Pendlerpauschale ALG1 und ALG2
    Von el presidente im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.08.2013, 08:17
  4. Mehrbedarf bei Behinderung
    Von Deutscher Meister BVB im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.05.2013, 14:47
  5. Vorteile durch Behinderung?
    Von Eckstein im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 14:53

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •