Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.04.2014
    Beiträge
    3
    Punkte: 35, Level: 2
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 16,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

    Hallo,ich bin ganz neu hier und möchte mich gleich mit einer Frage an euch wenden .

    Ich (unbefristete Erwerbsunfähigkeitsrentnerin..kein ALG 2 Bezug,keine sonstige staatliche Unterstützung) lebe mit meiner Tochter (28 Jahre) und meinem Exmann zusammen in einer Wohnung.
    Da er nicht ausziehen will habe ich die alte Wohnung gekündigt und mir jetzt eine neue Wohnung (in einer anderen Stadt )gesucht und auch den Mietvertrag schon unterschrieben.
    Meine Tochter möchte wieder mitziehen,da wir zwei uns ja prima verstehen und es nie Probleme mit uns gab.
    Jeder hat seinen Freiraum und gut.
    Ausserdem muss sie ja auch mitziehen,da wie gesagt die alte Wohnung schon gekündigt ist und sie ja sonst sozusagen obdachlos wäre,da der alte Mietvertrag nur auf meinen alleinigen Namen lief.

    So nun zu meiner eigentlichen Frage.
    Kann das Jobcenter ihr den Umzug irgendwie verbieten?
    Die anteilige Miete für meine Tochter würde sich um ca 100 euro erhöhen.Obwohl die neue Wohnung nicht teurer als die alte Wohnung ist.
    Nur wurde halt in der alten Wohnung die Miete durch 3 Bewohner geteilt und in der neuen nur noch durch 2.
    Soll ich sie einfach so mitziehen lassen oder soll ich mit ihr einen Untermietvertrag abschliessen?

    Was meint ihr?Ich will nicht das sie Probleme bekommt.
    Danke schon mal für eure Antworten.

  2. #2
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

    Da deine Tochter 28 Jahre alt ist, wäre sie schon alt genug um selbst zu wohnen.
    Wie ist denn ihre Situation, ist sie auch arbeitslos?

    Ein Untermietvertrag schadet sicher nichts, aber ob der notwendig ist, wird sich noch zeigen. Ihr habt schon gemeinsam eine Bedarfsgemeinschaft angemeldet, oder? Auf welchem Stand ist denn das Arbeitsamt, also wissen die dass du umziehst, und dass deine Tochte gerne mit will?

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

    Warum willst Du einen Teil der Wohnung an Deine Tochter untervermieten? Ist die Wohnung nicht mehr im vorgegebenen Rahmen aus Sicht der Arge? Falls Deine Tochter arbeiten geht, könnte sie ja den übrig bleibenden Mietanteil mittragen. Wenn Du einen Teil untervermietest hast Du auch Einnahmen, Mieteinnahmen.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

    Das wichtigste ist: Du darfst nicht in eine unverhältnismäßig große oder teure Wohnung ziehen.
    Hast du Zugang zu einem Mietspiegel zu deiner Gegend? Damit kannst du rausfinden, was bei euch standard ist.

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

    Ist denn deine Tochter arbeitslos und bezieht Alg 2? Denn wenn nicht, hätte das Jobcenter damit ja gar nichts zu tun.

    Ansonsten ist es schon so, dass deine Tochter den Umzug genehmigen lassen muss bzw. die Kostenabdeckung der Miete. Dafür sind zwei Kriterien wichtig, die Wohnungsgröße und die Miete. Bei der Miethöhe kommt es aber weniger darauf an, wie viel sie jetzt vorher gezahlt hat, sondern vor allem mal darauf, welche Miete bei euch in der Region gängig ist und dass diese angemessen ist für die Wohnung. Das entscheidendere Kriterium ist die Wohnungsgröße.

    Zusätzlich könnte deine Tochter danna uch noch Umzugskostenbeihilfe beantragen.

  6. #6
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

    Zitat Zitat von manuela Beitrag anzeigen
    ...-- eigentlichen Frage.
    Kann das Jobcenter ihr den Umzug irgendwie verbieten?
    Die anteilige Miete für meine Tochter würde sich um ca 100 euro erhöhen....Soll ich sie einfach so mitziehen lassen oder soll ich mit ihr einen Untermietvertrag abschliessen?

    Was meint ihr?Ich will nicht das sie Probleme bekommt....
    Ich sehe das so, obwohl hier nicht alles genannt wurde.
    Du bist Rentnerin, deine Tochter bezieht ALG2 somit seit ihr bereits eine BG. Weiter ist deine Tochter über 25 somit bist du für deine Tochter gegenüber der ARGE nicht mehr verpflichtet.

    Du als Rentnerin darf dir jede Wohnung mieten, die du möchtest. Deine Tochter muß bzgl. eines eigenen Haushalt von der ARGE unterstützt werden. Genaue Einzelheiten sollte deine Tochter mit der ARGE klären, inwieweit die dazu bereit sind.

    Zieht deine Tochter mit dir zusammen, seit ihr gegenüber der ARGE wieder eine BG. Sie bekommt ihren entsprechenden Unterhalt und die anteilige Miete (jedoch nicht zu deiner). Allerdings wird deine Rente als BG, mit um- bzw. eingerechnet. Bei ca. 1000€ Rente, wird es mit dem ALG2 bzgl. deiner Tochter recht eng werden.

    Schau dir dazu mal den ALG2-Rechner an.

    Als Nachtrag, dies ist i.G. für die ARGE selbstverständlich. Nichts wird bezahlt oder genehmigt, was nicht zuvor beantragt/bewilligt wurde. Nachträglich gibt es von denen nichts.
    Geändert von Prostan (12.04.2014 um 17:15 Uhr)

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

    Zitat Zitat von Prostan Beitrag anzeigen
    somit seit ihr bereits eine BG
    Ist es in dem Fall nicht eher eine Haushaltsgemeinschaft? Zur Bedarfsgemeinschaft zählen Eltern doch nur, wenn das Kind nicht 25 oder älter ist, oder?

  8. #8
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

    Zitat Zitat von Karsten Beitrag anzeigen
    Ist es in dem Fall nicht eher eine Haushaltsgemeinschaft?....
    Bedarfsgemeinschaft, Einstandsgemeinschaft, Wohngemeinschaft, Hausgemeinschaft, Wirtschaftgemeinschaft??? Das alles kan ich nicht beurteilen, dazu müßte ich über die gleichen zuvor gemachten Infos verfügen, wie sie der ARGE gemacht wurden. Auf Grund der Umsicht, ging ich von eine BG aus.

    Das Beste wäre natürlich, wenn die Tochter bei ihrer berenteten Mutter als Wohngemeinschaft geführt würde, dann bekommt sie zusätzlich für ihre 20 qm die anteilige Miete und Heizkosten.

    Das allerbeste wäre, sie tritt gegenüber der ARGE zum 1.5. erstmal als Obdachlose auf. Dann muß die ARGE reagieren.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

    Das ist ja hart, als Obdachlose... aber es stimmt ja. Ich bin einfach der Ansicht, dass man auch in einer kleineren Wohnung leben kann und sich irgendwelchen Ärger ersparen kann. Die Arge verlangt ja nicht, dass die Beiden dicht an dicht aufeinander hocken müssen. So ist das ja auch nicht. Nagut, ich bin da nicht so erfahren, aber so ist meine Einstellung.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

    Darum geht es hier ja gar nicht Turbolady. Warten wir halt mal ab, bis sich manuela wieder meldet.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vorstellungsgespräch unbedingt in Hosenanzug und Bluse kommen?
    Von Olga im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 01.02.2013, 18:10
  2. Nur mit Zeugen Jobcenter
    Von Die Spiegeleisalatgurke im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 18.10.2012, 13:11
  3. Das muss man unbedingt mal gesehen haben!
    Von green im Forum Plauderecke
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.10.2012, 09:44
  4. Berufs-Rechtschutzversicherung nötig, wenn Ärger auf der Arbeit ist?
    Von Dagobert im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 10:01
  5. Warum Umsatzsteuererklärung nötig?
    Von xbox im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.10.2011, 22:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •