Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig? - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

  1. #11
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.04.2014
    Beiträge
    3
    Punkte: 35, Level: 2
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 16,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

    Erst einmal,danke für eure Antworten.Leider war ich im KH und hatte keine Möglichkeit ins Internet zu kommen.

    Wir werden bis jetzt als Haushaltgemeinschaft gerechnet,keine BG.
    Ich bin Rentnerin,meine Tochter ALG2 Bezieherin.
    Die Wohnung die ich gefunden habe ist 78 qm gross.
    Es war einfach so,das ich auf Grund von Insolvenz es einfach schwer hatte überhaupt eine Wohnung zu finden.deswegen ist diese nun etwas grösser ausgefallen als normal nötig.
    Was anderes war einfach nicht zu finden bzw ein Vermieter der mir enen Vertauensvorschuss gibt..obwohl ich nie Mietsschulden hatte und hier seit über 12 Jahren in der Wohnung wohne.
    Nun muss ich aber auch aus gesundheitlichen Gründen in die andere Wohnung ziehen,da es mir nicht mehr möglich ist hier bis ins Dachgeschoss zu steigen.
    Naja ist ein anderes Thema.
    Meine Überlegung war,ich kann ja mieten wie groß ich möchte,da ich ja kein ALG2 beziehe.
    Nun hatte ich vor,meiner Tochter davon 39 qm,also die Hälfte unterzuvermieten.
    DIe Kaution und Umzugskosten trage ich ja allein,wären also keine Mehrkosten oder ähnliches fürs Jobcenter.Wir wollen nicht abzocken,wir wollen nur einfach endlich zur Ruhe kommen.
    Der Anteil meiner Tochter an der Kaltmiete liegt bei 210 Euro plus ca 75 Euro Nebenkosten.inklusive Heizung.(in der neuen Wohnung)
    Das sind ortsüblich anerkannte Kaltmieten.Das Jobcenter hier genehmigt 229 kalt plus NK für eine Person.
    Da meine Tochter auf Grund ihres Alters ja allein gerechnet wird,würden ihr rein rechnerisch ja bis zu 45 qm Wohnfläche zustehen.Bloß zählt das auch bei einer Haushaltsgemeinschaft oder doch nur bei Untervermietung?

    Wie gesagt,ich weiss einfach nicht,wie wir das am Besten lösen können.

  2. #12
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

    So wie ich das übersehe sollte es hier kein Problem geben. Ihr seid eine Haushaltsgemeinschaft, ihr könnt dann in einem ALG2-Rechner genau ausrechnen, wie viel sie noch bekommt.
    Da das JC bis zu 229€ übernimmt und die darunter ist sollte es hier auch kein Problem geben. Sie ist auch innerhalb dessen, was für eine Person räumlich genügend ist.

    Dass dem JC keine weiteren Kosten durch Umzug oder so entstehen sollte deine Tochter, finde ich, auch mal anmerken wenn sie sich mit dem Thema dort befasst. Das sollte der Sachbearbeiter ja doch positiv aufnehmen.

  3. #13
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

    Ich sehe da eigentlich auch kein Problem. Denn es ist eigentlich so, dass die Jobcenter kein Problem machen, wenn eine Wohnung vielleicht größer ist, aber trotzdem im Mietspiegel liegt. Wie viel Miete zahlt deine Tochter denn momentan bzw. wie viel Miete zahl ihr das Jobcenter momentan?
    Die Genehmigung für den Umzug braucht sie aber auf jeden Fall. Einfach so umziehen, das sollte sie nicht machen.

    Und dir gute Besserung, wenn du im Krankenhaus warst!

  4. #14
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

    Zitat Zitat von Karsten Beitrag anzeigen
    ...Die Genehmigung für den Umzug braucht sie aber auf jeden Fall. Einfach so umziehen, das sollte sie nicht machen ...
    @Karsten, welche Genehmigung für'n Umzug meinst du? Und einfach so umziehen?

    Das ist doch so geschildert doch überhaupt nicht der Fall! Sie ist ab 1.5. ohne Wohnung, da ihre jetztige Bleibe von der Mieterin gekündigt wurde. Somit ist sie in einer völligen Notsituation und muß reagieren. Hierfür brauchst sie finanzielle Unterstützung.

    In diesem Fall ist das Jobcenter/ARGE zuständig. Dort geht sie hin und stellt auf Grund ihrer Mittellosigkeit Anträge, z.B. für eine notwendige Erstausstattung, für einen Umzug, ggf. für eine Kaution. Diese Angelegenheiten hat sie schnellstens zu regeln, aber nicht als Bitstellerin, sondern weil ihr dies nach dem SGB II, neben dem Regelunterhalt, so zusteht Punkt

  5. #15
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    10.04.2014
    Beiträge
    3
    Punkte: 35, Level: 2
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 15
    Aktivität: 16,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

    Die ARGE zahlt ihr im Moment hier für die Wohnung ihren Mietsanteil in Höhe von 184 Euro warm.Bei einer Gesamtwohnfläche von 54 qm für 3 erwachsene Personen.
    Ihr seht also,wir haben uns immer sehr eingeschränkt um ja nie irgendwie auch nur im entferntesten etwas in Anspruch nehmen zu müssen was über dem Normalen liegt oder als Luxus anzusehen ist.

    Ja sie wäre ab 1.5.obdachlos (was ich natürlich nie zulassen würde,deswegen ja die Frage nach der Untervermietung von mir an sie oder Haushaltsgemeinschaft)Eine eigene Wohnung kann sie sich nicht leisten und möchte sie ja auch garnicht.

  6. #16
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

    Zitat Zitat von manuela Beitrag anzeigen
    ...Ja sie wäre ab 1.5.obdachlos (... die Frage nach der Untervermietung von mir an sie oder Haushaltsgemeinschaft)
    Eine eigene Wohnung kann sie sich nicht leisten und möchte sie ja auch garnicht.
    Deswegen ist dringend Eile geboten. Und zwar mit Fakten zur Notsituation und dies gleich morgen. Hierzu kannst du deine Tochter begleiten.

    Gib keine Lösungen vor, sondern stelle zuerst die schwierige Sachlage für den Umzug dar und wie deiner Tochter noch geholfen werden kann.

  7. #17
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

    Zitat Zitat von Prostan Beitrag anzeigen
    Deswegen ist dringend Eile geboten. Und zwar mit Fakten zur Notsituation und dies gleich morgen. Hierzu kannst du deine Tochter begleiten.

    Gib keine Lösungen vor, sondern stelle zuerst die schwierige Sachlage für den Umzug dar und wie deiner Tochter noch geholfen werden kann.
    Guter Tipp! Erstmal die Schwierigkeiten schildern, dann aber auch die Lösung schon parat haben, alles mit minimalem Aufwand für den Sachbearbeiter und minimalen Kosten...
    Eile ist in der Tat geboten. Wenn ihr das vor Ostern noch unter Dach und Fach habt (und daran wird dem Fallmanager auch gelegen sein) dann ist schon viel gewonnen.

  8. #18
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

    Sorry, ich hatte den Punkt mit der bereits gekündigten Wohnung völlig vergessen.
    Generell war auch die Wortwahl Genehmigung nicht so gut. Umziehen kann man theoretisch immer, aber wenn man will, dass die Jobcenter die Miete übernehmen, sollte man das vorher absprechen.

    Ansonsten schließe ich mich den anderen an: Handelt jetzt so schnell wie möglich!

  9. #19
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

    Panik auf der Titanic ist jetzt nicht unbedingt geboten finde ich. Das wichtigste ist doch, dass die Tochter nicht auf der Straße steht. Den ganzen Papierkram kann man ja auch hinterher erledigen.

  10. #20
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Umzug Jobcenter Einwilligung unbedingt nötig?

    Zitat Zitat von Die Spiegeleisalatgurke Beitrag anzeigen
    ... Den ganzen Papierkram kann man ja auch hinterher erledigen.
    Da liegst du leider meilenweit daneben. Wenn man von den Behörden Sonderregelungen in Anspruch nehmen möchte, hat dieser Papierkram zuvor erledigt bzw. beantragt zu sein. Sonst war es das i.d.R.

Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Vorstellungsgespräch unbedingt in Hosenanzug und Bluse kommen?
    Von Olga im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 01.02.2013, 18:10
  2. Nur mit Zeugen Jobcenter
    Von Die Spiegeleisalatgurke im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 18.10.2012, 13:11
  3. Das muss man unbedingt mal gesehen haben!
    Von green im Forum Plauderecke
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.10.2012, 09:44
  4. Berufs-Rechtschutzversicherung nötig, wenn Ärger auf der Arbeit ist?
    Von Dagobert im Forum Mein Leben als Arbeitnehmer
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 10:01
  5. Warum Umsatzsteuererklärung nötig?
    Von xbox im Forum Finanzen, Steuern & Co.
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.10.2011, 22:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •