ALG II abgelehnt
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: ALG II abgelehnt

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    6
    Punkte: 55, Level: 3
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 47,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0

    Beitrag ALG II abgelehnt

    GutenTag
    Ichbin in einer äußerst mießlichen Lage. Pflege seit 12Jahren die Eltern. Zuerst den Vater alleine 4 Jahre, dann Vater undMutter gemeinsam und nach dem Tod des Vaters vor 2 Jahren die Mutter. Beider sind schwerbehindert und hatten/ haben Demenz. Deshalb mußteich den Job aufgeben. War da noch privat Krankenversichert was jetztnicht mehr geht. Deshalb bin ich zur Arge um ALG II zu beantragen.Das wurde mit der Begründung abgelehnt, sie bekommen jaPflegegeld von der Mutter was aber nicht so ist. Das Pflegegeldbehält Mutter selber weil Sie davon Arztbesuche usw. bestreitet. Ihre Rente ist auch nicht so hoch. Ich bekam noch denHinweis das mich die Krankenkasse wo ich als letztes gesetzlichversichert war freiwillig versichern würde. Die aber verlangenjetzt von mir von April 2007 68 Euro pro Monat an Nachzahlung was ichnicht aufbringen kann. Gibt es noch eine andere Möglichkeit sichzu versichern. Essen und ein Dach über den Kopf habe ich ja,mehr aber auch nicht. Das zahlt die Mutter aber Bekleidung usw. kannich nur von träumen. Wenn einer Infos hat was ich machen kannwäre ich sehr dankbar



    GrußSascha

  2. #2
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: ALG II abgelehnt

    Zitat Zitat von Einsiedler Beitrag anzeigen
    .... Deshalb bin ich zur Arge um ALG II zu beantragen.Das wurde mit der Begründung abgelehnt, sie bekommen ja Pflegegeld von der Mutter was aber nicht so ist..
    .. die Krankenkasse ... verlangenjetzt von mir von April 2007 68 Euro pro Monat an Nachzahlung was ichnicht aufbringen kann. ...
    Hallo Einsiedler, es ist bekannt, dass die ARGEn z.T. ihr eigenes Süpplein kochen, welches nicht immer mit dem Gesetz im Einklang steht. Hier bleibt als letzter Weg nur der Widerspruch und der Gang zum Sozialgericht.

    Nun ist dein Fall in allerletzter Einzelheit nicht bekannt, da BG Pflegebedürftigeneinkommen, Pflegeperson, Anspruch der Personen auf Leistung nach SGB XII, SBG II etc., die Angelegenheit sehr vielgleisig machen kann.
    Das Pflegegeld deiner Mutter, kann dir jedenfalls nicht als Einkommen angerechnet werden. Lese dir hierzu mal diesen Link zu Pflegegeld durch.

    Was deine KK Beitrag anbetrifft, da gab es ein Gesetz bzgl. der "Beseitigung sozialer Überforderung bei Beitragsschulden i.d. KK". Hier hatte sich einiges getan.
    .
    a) wegen der Zinsen von 5% auf 1% und
    b) des Erlasses der Beitragsschuld
    .
    wie ich meine, ist die Meldefrist zum Ablauft des letzten Jahres verstrichen. Hier solltest du dies mit der betreffenden KK versuchen zu regeln, aber auch das mit der ARGE, damit du KK versichert wirst.

  3. #3
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: ALG II abgelehnt

    Du solltest da definitiv Widerspruch einlegen, denn wie Prostan schon geschrieben hat, wir das Pflegegeld nicht als Einkommen angerechnet, das würde es auch dann nicht, wenn deine Mutter dir das geben würde!
    Oder hast du ansonsten irgendwelches Vermögen oder so, dass dazu führen könnte, dass Alg 2 abgelehnt wurde?

    Übrigens: Meinen Respekt! Was du da machst ist sicherlich nicht einfach, vor allem schon über einen so langen Zeitraum.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    6
    Punkte: 55, Level: 3
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 47,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: ALG II abgelehnt

    Mein Vermögen ist ganz und gar aufgebraucht. Mußte ja mit der Arbeit aufhören weil sonst ein Heimaufenthalt gewesen wäre und da hätte man mir auch den größten Teil abgenommen. Das Pflegegeld benötigt Mutter selber für einige Medikamente die nicht von der Kasse gezahlt werden usw. Das geht ganz drauf. Nur ich habe einen 24 Stunden Job. Was die Arge gestört hat war, das ich keinen Job annehmen kann. Habe ja gesagt, was nutzt ein Job wenn die Mutter dafür ins Heim muß. Die Sachbearbeiterin lächelnd dazu, das ist das Los eines jeden einzelnen. Ich werde aber Einspruch einlegen. Warte aber heute abend mal ab da ein Freund von mir, der ist in Hamburg Anwalt, sich noch melden will. Vielleicht weiß der auch noch was. Für mich ist das wichtigste das ich versichert bin. Bin so langsam in dem Alter ( 59 ) wo sich die Wehwechen so langsam melden.´

    Karsten: nein es ist nicht einfach. Demenz ist eine schlimme Krankheit. Muß die Mutter praktisch 24 Stunden unter Beobachtung halten so das sie keinen Unsinn machen kann. Backofen anschalten, Herdplatten einfach anschalten, Wasserhähne aufdrehen usw usw. Und wenn ich einkaufen bin muß ich dann noch einen Aufpasser organisieren der auch bezahlt werden will. Aber das zahlt zum Glück die Kasse

  5. #5
    Status: Arbeitsloser Ü50 Array Avatar von Unwissender
    Registriert seit
    13.12.2013
    Beiträge
    126
    Punkte: 1.331, Level: 20
    Level beendet: 31%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 69
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    5
    Dankeschöns erhalten
    11
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte 1 Jahr registriert

    AW: ALG II abgelehnt

    Hallo und guten Morgen Einsiedler.Wahrlich , du hast es wirklich nicht leicht.Alle Achtung da , ich ziehe den Hut was du leisten musst wo unser Sozialstaat wieder mal versagt und was Prostan da von sich gibt , das die Argen ihr eigenes Süppchen kochen ist bittere Wahrheit.Auch ich kann hier wegen mangels Erfahrung wenig Hilfestellung geben sende dir aber einen Link wo du Anhaltspunkte findest.
    Weiterhin viel Erfolg und Kraft bei deinem Kampf.Wie wärs wenn du dich an RTL o.ä. wendest , vll. beschleunigt das alles etwas.
    Ich Grüsse Dich , Unwissender
    Hartz 4: Angemessene Wohnung / Miete
    Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein." Albert Einstein

  6. #6
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: ALG II abgelehnt

    Hast du Kinder oder andere Familie? Haben/hatten deine Eltern Geschwister, also hast du Tanten oder Onkels?

    Ich hoffe wenn der Staat so versagt, dann steht wenigstens die Familie zusammen?

    Das Problem ist ja, dass deine Mutter Medikamente bekommt, die nicht bezahlt werden von der KV. Kannst du dafür einen anderen Arzt fragen?

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: ALG II abgelehnt

    Zitat Zitat von Einsiedler Beitrag anzeigen
    Das Pflegegeld benötigt Mutter selber für einige Medikamente die nicht von der Kasse gezahlt werden usw.
    Wie gesagt, das spielt da eigentlich keine Rolle. Denn selbst wenn deine Mutter das Geld nicht für Medikamente bräuchte und die jeden Monat mit Schleifchen drumrum geben würde, dürfte es nicht angerechnet werden.

    Ich drücke dir die Daumen, dass du mit deinem Widerspruch schnellen Erfolg hast! Es ist sicher nicht verkehrt deinen befreundeten Anwalt nochmal zu fragen. Wirklich schlimm, wenn in so einer ohnehin schon schwierigen Situation einem solche Steine in den Weg gelegt werden.

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    6
    Punkte: 55, Level: 3
    Level beendet: 20%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 20
    Aktivität: 47,0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: ALG II abgelehnt

    Habe mit meinem Bekannten gesprochen. Er will klagen. Er macht zuerst den Widerspruch und wenn der auch negativ ist wird Klage eingereicht. Zum Glück brauche ich das nicht zu zahlen. Pflegegeld gehört der Mutter und das darf bei mir nicht angerechnet werden. Er hat den Ablehnungsbescheid durchgesehen. Da ich bei der Mutter wohne und auch Essen bekomme, selbst das hat man aufgeführt um mir ALG II zu verwähren. Und das zweite grafierende, ich kann keine Arbeit annehmen. Dann müßte Mutter ins Heim und man würde mir monatlich ca. 370 Euro lassen. Da könnte ich noch nicht mal die Miete zahlen. Da man ja gut verdient gibt es auch keine Hilfe. Ichwar bei MTU als Ing, tätig und habe sehr gut verdient . Könnteauch direkt da wieder anfangen. Aber wegen Mutter geht das nicht.Auch wenn man 4000 monatlich verdient, bis zu dem Satz holen diealles weg bei einer Heimunterbringung. Lkeider hat sie nurPflegestufe 1 obwohl sie nicht laufen kann. Sehe schon mal Leute mitder Stufe 2, die sind fitter wie Mutter,


    DieMedikamente helfen gut doch die werden nur Privatpatienten verordnet.Aber wenn Sie helfen, dann muß eben das Pflegegeld dran gehen.Kann sowieso nichts unternehmen da ich immer bei Mutter bleiben muß

  9. #9
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: ALG II abgelehnt

    Zitat Zitat von Einsiedler Beitrag anzeigen
    Habe mit meinem Bekannten gesprochen. Er will klagen. Er macht zuerst den Widerspruch und wenn der auch negativ ist wird Klage eingereicht. ....

    ... ich kann keine Arbeit annehmen. ... Mutter ins Heim und man würde mir monatlich ca. 370 Euro lassen.... bis zu dem Satz holen diealles weg bei einer Heimunterbringung. Leider hat sie nur Pflegestufe 1 obwohl sie nicht laufen kann. Sehe schon mal Leute mit der Stufe 2, die sind fitter wie Mutter,...
    Ich sehe da sehr gute Chancen einer pos. Rechtsprechung, hoffe jedoch, dass der gut formulierte Widerspruch von deinem Bekannten schon ausreicht.

    Wenn du wieder bei MTU anfangen kannst, würde ich an deiner Stelle, die Option ins Auge fassen ob hier u.U. und ggf., teilzeitmäßgi etwas umsetzbar wäre bzgl. der Pflege deiner Mutter. Das dir nur 370€ bleiben, wer hat dir das erzählt, ein Single hat schon einen Freibetrag von ca. 1030€. Für die Sandwichgeneration lag 2013 beim Alleinstehen bei 1600€.

    Was die Pflegestufen anbetrifft, das ist echt ein heikles Kapitel. Wenn deine Mutter jedoch mehr als 3h Pflegebedürftig ist und hauswirtschaftlich garnicht zurecht kommt, solltest du am Ball bleiben und dich MD bzgl. der Pflegestufe II nicht abwimmeln lassen. Hast du den mal eine Schwerbehinderung beantragt? Das kann auch Vorteile bewirken.

    Alles nicht so ganz einfach, wobei der größte Hammer der mit dem JC ist. Aber die Nuß ist knackbar.

  10. #10
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: ALG II abgelehnt

    Aber das mit Teilzeit ist dochh auch wieder so eine Sache. Wenn er dann für den Rest der Zeot einen Aufpasser anstellen muss oder eine Schwester kommen muss oder so, dann hilft das doch summa summarum auch nichts, oder?


    Übrigens: Wenn du mit der Pflegestufe nicht einverstanden bist - und ich weiß ich wiederhole mich hier - dann geh doch zu einem anderen Hausarzt oder sprech bei deiner Krankenversicherung vor. Das Problem ist ja nicht alleine bei der Arge sondern auch beim Umgang mit deiner kranken Mutter seitens der KV.

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bildungsgutschein abgelehnt
    Von Flotte Lotte im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.02.2014, 09:16
  2. ALG 2 abgelehnt (eheänliche Verhältnisse vermutet)
    Von Jesse91 im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 16.10.2013, 18:15
  3. Abgelehnt, weil man zu dick ist?
    Von Woelkchen im Forum Jobsuche
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 16.09.2013, 12:04
  4. Wunsch auf Maßnahme wird ständig abgelehnt
    Von Gori im Forum Maßnahmen durch ARGE/Jobcenter
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.03.2013, 20:23
  5. Kann ALG I auch abgelehnt werden?
    Von Virginia im Forum ALG I
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.12.2012, 15:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •