Führerschein vom Amt
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Führerschein vom Amt

  1. #1
    Status: Arbeitslose Array Avatar von Erdbeerquark
    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    6
    Punkte: 172, Level: 6
    Level beendet: 44%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 28
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    Führerschein vom Amt

    bezahlt mir das amt meinen führerschein, wenn ich den machen will? und wo muss ich da hin?

  2. #2
    Status: keine Angabe Array Avatar von Reiniger
    Registriert seit
    03.05.2011
    Beiträge
    97
    Punkte: 1.094, Level: 17
    Level beendet: 94%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 6
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    10
    Dankeschöns erhalten
    5
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Führerschein vom Amt

    Guten Tag Erbeerquark! Ich will dich nicht enttäuschen, aber ich befürchte, dass du nur dann eine Zahlung oder Hilfe beim Führerschein erhälst, wenn du nachweisen kannst, dass du eine Arbeitsstelle bekommst und sicher in Aussicht hast, wenn du einen Führerschein hast. Das soll heißen: Wenn du ein Bestätigung eines Arbeitsgeber in Spe bekommst, die besagt dass du den Job schon hast.

    Natürlich kommt hier zu lande niemand darauf, dass man generell mit Führerschein bessere Jobchancen hat, nein, man bekommt erst Hilfe, wenn man arbeitslos ist und die Arbeit in Aussicht hat...

  3. #3
    Status: Arbeitssuchend Array Avatar von NiKiLiBaMe
    Registriert seit
    03.12.2011
    Ort
    Auerbach i.d.Opf
    Beiträge
    27
    Punkte: 175, Level: 6
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    11
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert 100 Erfahrungs-Punkte

    AW: Führerschein vom Amt

    Nein das Amt zahlt dir so keinen Führerschein.

    Du musst 1 Jahr bei einer Arbeit sein, und der AG muss dir Schriftlich geben das du nen FS benötigst. Erst dann KANN aber NIHT muss dir die ARGE nen Zuschuss geben.

    JHabe selber den Fall grad erlebt.

    Bin harzt IVlerin, habe keinen FS aber brauche in meinem Beruf einen. Und die ARGE hatte mir gesagt das ich 2 Möglichkeiten habe. Entweder gibt mir der AG der mich einstellen mag es schriftlich das er mich einstellt wenn ich den FS habe, oder ich muss 1 Jahr beschäftigt sein um den zu bekommen ( was aber wie schon geschrieben kein MUSS ist vom Amt )

  4. #4
    Status: Schüler Array
    Registriert seit
    04.12.2011
    Beiträge
    8
    Punkte: 50, Level: 2
    Level beendet: 50%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 25
    Aktivität: 64,0%
    Dankeschöns vergeben
    1
    Dankeschöns erhalten
    1

    AW: Führerschein vom Amt

    Hallo Erdbeerquark,

    bei einer guten Bekannten ist dieses Thema auch vor kurzer Zeit durchgekaut worden. Sie hat ihren Führerschein über eine Maßnahme machen können! Hier brauchte Sie keinen Anteil zahlen. Einzige Vorraussetzung war, die Vollendung der Maßnahme. Vielleicht hilft es dir weiter ;)

    Lieben Gruß, . . .

  5. #5
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Führerschein vom Amt

    Hallo Erdbeerqurk,
    bei den sog. Kann-Leistungen hat der zuständige Sachbearbeiter einen großen Ermessensspielraum, ob er nun bei einer Antragstellung „Ja“ oder „Nein“ sagt. Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen hat nun allerdings entschieden, dass mitunter ein solcher Spielraum kaum besteht. Das Jobcenter muss dann eigentlich „Ja“ zu einem Antrag sagen. Denn manchmal werden die Leistungen allerdings fast zur Pflicht – wie das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen im Oktober 2011 entschieden hat (Aktenzeichen: L 15 AS 317/11 B).

    In der Bremer Entscheidung ging es um einen Arbeitslosen, dessen Arbeitgeber eine Einstellung davon abhängig machte, dass der Betroffene einen Führerschein hatte. In einem solchen Fall ist das Ermessen der Behörde „auf Null reduziert“ – jedenfalls dann, wenn der Antragsteller keine eigenen Mittel hat, um den Führerschein zu finanzieren. Das Urteil ist auch auf andere Fälle übertragbar, in denen der Arbeitgeber die Einstellungszusage an bestimmte Bedingungen knüpft – etwa an Lohnkostenzuschüsse, an einen Umzug oder an den Erwerb von Kenntnissen in einem bestimmten PC-Programm. In solchen Fällen kann Antragstellern künftig nur geraten werden, den Hartz-IV-Trägern bzw. den Arbeitsagenturen ein entsprechendes Arbeitgeberschreiben vorzulegen.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array Avatar von Siddharta
    Registriert seit
    18.11.2011
    Beiträge
    10
    Punkte: 76, Level: 4
    Level beendet: 4%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 24
    Aktivität: 12,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    1
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Führerschein vom Amt

    Brauchst du den denn jetzt für deine Arbeit?

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    07.04.2012
    Beiträge
    3
    Punkte: 66, Level: 3
    Level beendet: 64%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 9
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Führerschein vom Amt

    Hi wenn die Arge keinen Führerschein zahlt, dann zahlen die auch nicht die Gebühr für eine MPU, richtig? Mein Freund ist arbeitslos und hatte mich wegen der Gebühr angepumpt aber ich habe selbst nicht so viel Geld zur Verfügung. Ich hab ihm gesagt er soll mal zum Amt gehen. Ich such hier schon den ganzen Morgen im Internet rum und hab noch nichts brauchbares gefunden. Weiß hier jemand darüber was? Danke erst mal.

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Führerschein vom Amt

    Was ist denn diese MPU Sahra? Ich hab das noch nie gehört.

  9. #9
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    07.04.2012
    Beiträge
    3
    Punkte: 66, Level: 3
    Level beendet: 64%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 9
    Aktivität: 6,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    7 Tage registriert

    AW: Führerschein vom Amt

    Hi Karsten, das ist so eine Abkürzung und heißt Medizinisch-psychologische-Untersuchung. Die wird angeordnet wenn jemand zuviel Alkohol getrunken hat und beim Autofahren erwischt wird. Jetzt wollte ich mir natürlich Infos rein holen ob diese MPU auch die Arge übernimmt. Mein Freund meinte das wären so etwa 500 Euro die er dafür bezahlen müsste und die hat er natürlich nicht.

  10. #10
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Führerschein vom Amt

    Ah verstehe, 500 Euro ist ja ganz schln teuer für sowas. Ich denke allerdings nicht, dass die Arge diese Untersuchung generell übernimmt. Was ich mir vorstellen könnte ist, dass es übernommen wird, wenn man den Führerschein dringen zurück braucht um einen konkreten Arbeitsplatz zu bekommen. Dann zählt das vielleicht zum Vermittlungsbuget dazu. Ist das bei deinem denn so, dass er den Führerschein für einen Arbeitsplatz braucht?

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •