Sachbearbeiter rät zu Umzug in WG - Seite 2
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: Sachbearbeiter rät zu Umzug in WG

  1. #11
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Sachbearbeiter rät zu Umzug in WG

    Na dann, Mitvierziger, hast du eigentlich nichts zu "befürchten" - immerhin liegt da nichts vertragliches vor. Ab und zu kannst du ja wirklich, wenn der Berater dort der Meinung ist, deine Wohnung koste zu viel, n den Anzeigenteil der Zeitung auf die WGs ein Auge werfen und dann sagen, dass du dort ja auch mal reingeguckt hast.

  2. #12
    Status: ALG II Array Avatar von Mitvierziger
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    6
    Punkte: 53, Level: 3
    Level beendet: 12%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 55,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Sachbearbeiter rät zu Umzug in WG

    Hallo,

    Karsten und Prostan ich danke euch. Das beruhigt sehr. Meine Wohnung ist im angemessenen Rahmen, ich beziehe ja schon seit ein paar Monaten ALG II und bisher war die Wohnung immer in Ordnung. Ich weiß selbst nicht, warum er plötzlich damit ankommt. Er meinte zu mir ja, dass ich dadurch ja auch bei Strom, Telefon, Internet und solchen Dingen sparen könnte. Ich komme aber mit meinem Regelsatz soweit aus und habe ihm eigentlich keine Veranlassung dazu gegeben mir beim Sparen helfen zu müssen. Darüber, dass eine WG wieder in die andere Richtung Probleme geben könnte (Bedarfsgemeinschaft) habe ich selbst noch gar nicht nachgedacht.
    Prostan, inwiefern meinst du ihm auf den Zahn fühlen? Ich will mich natürlich nicht mit ihm anlegen, aber ich möchte und werde ihm beim nächsten Termin schon deutlich sagen, dass ich mich informiert habe und er nicht verlangen kann, dass ich mir WGs anschaue oder gar in eine ziehe.

  3. #13
    Status: keine Angabe Array Avatar von brink
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    436
    Punkte: 3.710, Level: 38
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 90
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    34
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Sachbearbeiter rät zu Umzug in WG

    Vielleicht ist er ein wenig übermotiviert und will den Arbeitslosen, für die er verantwortlich ist zwanghaft zu mehr Geld verhelfen.

  4. #14
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    1+

    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Sachbearbeiter rät zu Umzug in WG

    Zitat Zitat von Mitvierziger Beitrag anzeigen
    ..Prostan, inwiefern meinst du ihm auf den Zahn fühlen?
    Ich will mich natürlich nicht mit ihm anlegen, aber ich möchte und werde ihm beim nächsten Termin schon deutlich sagen, dass ich mich informiert habe und er nicht verlangen kann, dass ich mir WGs anschaue oder gar in eine ziehe.
    @Mitvierziger, dass ist auch ganz so i.O. für dich ist wichtig, dass du deine Rechte und Vorteile ihm gegenüber vertrittst. Nun zu den möglichen Problem und der Wohnwechsel-Amortisation (Kosten).

    Erst einmal zu Bedarfsgemeinschaft, Hausgemeinschaft und Wohngemeinschaft. Wer in einer Wohngemeinschaft lebt, ist, bei dem liegt, im Sinne des SGB II, keine Unterhaltsvermutung nach § 9 Abs.5 SGB II, vor hier muß man jedoch bedenken, dass durch Verdachtsmomente des JB eine Beweispflicht des ALG2-Empfängers besteht und diese letztlich ggf. nur per Gerichtsbeschluss geklärt werden kann.
    .Bei einer Hausgemeinschaft liegt i.R. zwar keine Verwandtschaft, Heirat oder eheähnliche Beziehung zu Grunde, hier können für den JB jedoch gemeinsame wirtschaftliche Interessen ausreichen, diese anzunehmen. Bei Hilfsbedürfigen Personen, können hier für die pflegende Person jedoch finanzielle Vorteile resultieren.
    .Bei einer Wohngemeinschaft, liegen i.N. stets unabhängige Lebens- und Wirtschaftverhältnisse zu Grunde. Die gerinsten Verdachtsmomente, in Küche, Bad, etc wie z.B. gemeinsamer Lebensmittelvorrat (z.B. Kühlschrank) gemeinsamer Einkauf, können den JB zweifeln lassen und zu Leistungsproblemen führen.
    Ansonsten liegen hier z.T. höhere qm für die Einzelbewohner zu Grunde als bei z.B. BG/HG. Die Wohnkosten werden i.R. aufgeteilt erstattet.

    Aber wie sieht es bei einer Kaltmiete von 520€ aus, wenn bei einer z.B. 3er WG, die Zimmer, 27qm, 22qm, 18qm groß sind und mit Küche insg..80qm, du Zi 1 bewohnst? Zahlt die ARGE dir die 201€ für dein Zimmer oder nur 1/3 der Miete? Dir also 28€ weniger?
    Wie sieht es mit weiteren Zusatzkosten zur Miete aus? Wie sieht es aus, wenn die WG aus einem Hauptmieter besteht und 2 WG-Untermietern und einer auszieht. Werden die bis zur Neuvermietung, entstehen Mietmehrkosten der Rest-WGler von der ARGE übernommen?

    Was ist mit den Wohnwechselzusatzkosten, die dir vorab entstehen? Es können Kaution, Provision, Auszugsrenovierungskosten, Einzugsrenovierungskosten, Umzugskosten etc. entstehen.
    Hier können locker insgsamt 4000€ an Kosten entstehen.Wenn du 50€ an Altmiete eingespart hättest, würde sich dies erst im 7ten Jahr bei dir auswirken. Bei 100€ im 4ten Jahr! Wo bleibt da eine Kosteneinsparung?
    Du willst doch so schnell wie möglich aus der Arbeitslosigkeit raus, oder? Und wenn du einen Job gefunden hast, willst du doch bestimmt wieder alleine wohnen wollen, dann hättest du abermals ähnliche Kosten.

    Ist es da nicht besser, du und dein JB arbeiten Hand in Hand zusammen, dass du so schnell wie möglich einen Job bekommst. Mittels Förderung, Coaching, Maßnahme etc.!

    All diese Punkte würde ich weiter aufarbeiten, protokollieren und damit gewappnet zu deinem JB gehen. Zweifel bzgl.aufkommender Probleme und Kosten soll er dir zuvor schriflich zu deiner Absicherung festhalten.
    Dies wird er nicht wohl nicht tun und somit bist du doppelt aussen vor!
    Geändert von Prostan (30.06.2013 um 19:28 Uhr)

  5. Die folgenden Benutzer bedanken sich bei Prostan für diesen nützlichen Beitrag:

    Mitvierziger (01.07.2013)

  6. #15
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Sachbearbeiter rät zu Umzug in WG

    Bleibt als Fazit: Wenn ich JB wäre würde ich mir den Aufwand gar nicht machen wollen... So einfach ist das.

  7. #16
    Status: ALG II Array Avatar von Mitvierziger
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    6
    Punkte: 53, Level: 3
    Level beendet: 12%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 55,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Sachbearbeiter rät zu Umzug in WG

    Hallo,

    wow Prostan, danke dir. Besonders der Part hier gefällt mir gut.

    Zitat Zitat von Prostan Beitrag anzeigen
    Aber wie sieht es bei einer Kaltmiete von 520€ aus, wenn bei einer z.B. 3er WG, die Zimmer, 27qm, 22qm, 18qm groß sind und mit Küche insg..80qm, du Zi 1 bewohnst? Zahlt die ARGE dir die 201€ für dein Zimmer oder nur 1/3 der Miete? Dir also 28€ weniger?
    Ich werde mich auf den nächsten Termin sowas von vorbereiten. Die Frage nach der WG wird garantiert wieder kommen und mit solchen Aussagen rechnet der gute Mann bestimmt nicht. Danke, danke, danke an euch!

  8. #17
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Sachbearbeiter rät zu Umzug in WG

    Zitat Zitat von Mitvierziger Beitrag anzeigen
    Ich werde mich auf den nächsten Termin sowas von vorbereiten. Die Frage nach der WG wird garantiert wieder kommen und mit solchen Aussagen rechnet der gute Mann bestimmt nicht. Danke, danke, danke an euch!
    Schau bloß, dass der Schuss nicht nach hinten los geht. Viele Arge-Kunden würden dir wohl eher dazu raten, wenig aufzufallen und keine schlafenden Hunde zu wecken.

  9. #18
    Status: ALG II Array Avatar von Mitvierziger
    Registriert seit
    27.06.2013
    Beiträge
    6
    Punkte: 53, Level: 3
    Level beendet: 12%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 22
    Aktivität: 55,0%
    Dankeschöns vergeben
    3
    Dankeschöns erhalten
    0

    AW: Sachbearbeiter rät zu Umzug in WG

    Hallo,

    ich will ja nicht zu ihm gehen und ihn anschnauzen oder sowas. Mir geht es darum, dass ich meine Rechte kenne und ihm sagen kann, dass ich mich informiert habe und eine WG nicht nur Vorteile hätte. Darauf kann ich mich nun gut vorbereiten, so dass er mir nicht mehr den Wind aus den Segeln nehmen kann. Und ich wecke ja keine schlafenden Hunde, er selbst will doch unbedingt, dass ich mich um eine WG kümmere. Soll ich das einfach so im Raum stehen lassen?

  10. #19
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Sachbearbeiter rät zu Umzug in WG

    Zitat Zitat von Mitvierziger Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich will ja nicht zu ihm gehen und ihn anschnauzen oder sowas. Mir geht es darum, dass ich meine Rechte kenne und ihm sagen kann, dass ich mich informiert habe und eine WG nicht nur Vorteile hätte. Darauf kann ich mich nun gut vorbereiten, so dass er mir nicht mehr den Wind aus den Segeln nehmen kann. Und ich wecke ja keine schlafenden Hunde, er selbst will doch unbedingt, dass ich mich um eine WG kümmere. Soll ich das einfach so im Raum stehen lassen?
    Ja, würde ich schon, und warten bis er es wieder erwähnt. Im Endeffekt bist natürlich du für dich selbst verantwortlich.

  11. #20
    Status: ausgewogen Direkt Array Avatar von Prostan
    Registriert seit
    24.12.2012
    Ort
    S
    Beiträge
    1.794
    Punkte: 6.868, Level: 54
    Level beendet: 59%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 99,9%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    297
    Errungenschaften:
    Ihre erste Gruppe Stichwortvergeber Hyperaktiv! 1 Jahr registriert 5000 Erfahrungs-Punkte
    Auszeichnungen:
    Downloads

    AW: Sachbearbeiter rät zu Umzug in WG

    Zitat von Oberbuxe Schau bloß, dass der Schuss nicht nach hinten los geht. Viele Arge-Kunden würden dir wohl eher dazu raten, wenig aufzufallen und keine schlafenden Hunde zu wecken.
    Hi Oberbuxe, ich hatte dich eigentlich nicht für so ängstlich angesehen. Welcher Schuss sollte denn nach hinten losgehen, wenn Mitvierziger dem JB sachlich, aber bestimmt gegenüber erwähnt, dass sein Vorschlag jede rechtliche Grundlage entbehrt, Rechtsprobleme erwirken kann, Kosten-/und Zeitaufwändig ist und keinerlei Vorteile bringt. Oder hast du evtl. mit dem Schuss nach hinten, den JB gemeint, dass er seine Bemühungen nun mehr in die Jobvermittlung konzentriert? Dann hätte Mitvierziger natürlich noch mehr gewonnen und wenn er dass nicht tut, hat Mitvierziger noch mehr Oberwasser!

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was macht ein Sachbearbeiter?
    Von Bunny im Forum Welcher Job passt zu mir?
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 28.06.2013, 16:00
  2. Sachbearbeiter wechseln möglich?
    Von ein Horn im Forum ALG I
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.04.2013, 10:40
  3. Gespräch mit Sachbearbeiter wegen geplanter Selbständigkeit
    Von Geist im Forum Wege aus der Arbeitslosigkeit
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 01.08.2012, 08:24
  4. Vorstellungsgespräch mit Sachbearbeiter
    Von Muggel im Forum Vorstellungsgespräch
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 13:43
  5. Bekomme keine Jobvorschläge vom Sachbearbeiter
    Von Freddy Kruger im Forum ALG II (Hartz IV)
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 14:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •