Aufhebung von Harz IV
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Aufhebung von Harz IV

  1. #1
    Status: Berufstätig Array
    Registriert seit
    08.05.2013
    Beiträge
    1
    Punkte: 15, Level: 1
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 10
    Aktivität: 7,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Aufhebung von Harz IV

    Hallo Leute,

    Habe ein Problem das wie folgt aussieht!
    Noch im Monat Februar habe ich Harz IV (ca. 390€) bekommen! Allerdings habe ich ab dem 18. Februar eine bezahlte Probearbeit angenommen! Alles mit Amt abgeklärt! Wussten also Bescheid! Auch das es bezahlt wird und auch wieviel! 900€ Brutto!
    Jetzt nach 2 Monaten kommen sie an, das ich das Geld für Februar ja zu unrecht bekommen habe da ich vom 18-28 gearbeitet habe! Jetzt soll ich 321 € zurückbezahlen!

    BTW: die Stelle war 350€ vom Wohnort entfernt! Das ich 5 mal fahren musste weil mir die Pension vom Arbeitgeber nur wärmend der Woche bezahlt wurde! Ich habe nichts beantragt da ich davon ausgegangen bin das ich das vom Harz IV Geld bezahle bzw. Noch Großteil von meinem Lohn dafür verbraucht habe!

    Dürfen die das denn?

  2. #2
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Aufhebung von Harz IV

    Wenn mit dem Amt abgeklärt wurde, dass es sich um eine Probearbeit handelt, von der sie wissen, und die sie auch befürwortet haben, dann dürfen sie hier nichts von dir fordern, vor allem schon mal nicht den ganzen Satz.

    Hast du denn noch die Unterlagen, in denen du die Arge informiert hast? Bzw. gibt es dazu Briefverkehr?

  3. #3
    Status: keine Angabe Array Avatar von Turbolady
    Registriert seit
    16.07.2012
    Beiträge
    2.704
    Punkte: 9.920, Level: 66
    Level beendet: 68%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 130
    Aktivität: 39,0%
    Dankeschöns vergeben
    63
    Dankeschöns erhalten
    99
    Errungenschaften:
    3 Freunde Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Aufhebung von Harz IV

    Ja das wäre sehr wichtig, wenn Du es auf Papier nachweisen kannst. Mündliche Abreden nützen da nicht viel. Wenn sie offiziell und schriftlich zugestimmt haben dann können sie es nicht rückwirkend ändern. Sie hätten Dich auch darauf hinweisen sollen, dass evtl. eine Aufhebung passieren könnte.
    Stau ist nur am Ende doof...vorne geht’s.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    15.12.2011
    Beiträge
    924
    Punkte: 4.817, Level: 44
    Level beendet: 34%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 133
    Aktivität: 34,0%
    Dankeschöns vergeben
    65
    Dankeschöns erhalten
    52
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Aufhebung von Harz IV

    Nur um etwas Licht ins Dunkel zu bringen (ich bin mir sicher wir können das ausklamüsern). Meinst du mit:

    Zitat Zitat von Cide22 Beitrag anzeigen
    BTW: die Stelle war 350€ vom Wohnort entfernt! Das ich 5 mal fahren musste weil mir die Pension vom Arbeitgeber nur wärmend der Woche bezahlt wurde! Ich habe nichts beantragt da ich davon ausgegangen bin das ich das vom Harz IV Geld bezahle bzw. Noch Großteil von meinem Lohn dafür verbraucht habe!

    Dürfen die das denn?
    Dass es 350 km weit weg war, oder ist die Anreise wirklich 350Euro teuer??

  5. #5
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Aufhebung von Harz IV

    Du hast ja schonmal richtig gehandelt, indem du die Probearbeit bei der BA angegeben ahst, denn die muss ja genehmigt werden. Was haben die denn damals gesagt, als du das gemacht hast oder falls du was schriftlich hast, was steht da drin. Wurde dir gesagt, dass du die volle Leitung weiter beziehst? Das Geld, dass du verdient hast ist ja Einkommen, deshalb wäre es eigentlich logisch, dass das angerechnet wird. Ich versuch mich nochmal schlau zu machen ob es da bei Probearbeit besondere Regelungen gibt. Jetzt aus dem Kopf weiß ich das leider nicht.

  6. #6
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Aufhebung von Harz IV

    Hallo Cide22, hast du jetzt schon mit dem Amt gesprochen? Was war denn deren Begründung?

  7. #7
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.814
    Punkte: 7.701, Level: 58
    Level beendet: 76%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 49
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    77
    Dankeschöns erhalten
    185
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Aufhebung von Harz IV

    Also ich habe jetzt nochmal ein wenig rumgelesen. Häufig wird Probearbeit nicht bezahlt, deshalb findet mal leider wenig Infos zur bezahlten Probearbeit. Aber soweit ich das jetzt verstanden habe, ist es wirklich so, dass bei unbezahlter (und natürlich genehmigter) Probearbeit die Leistungen weiter gezahlt werden. Bezahlung für die Arbeit ist aber ein Einkommen und dementsprechend wird das an die Leistungen angerechnet. Hier ist dann eben die Frage ob du tatsächlich etwas schriftlich hattest, dass du die Leistungen weiter erhältst. Das kann ich mir nicht wirklich vorstellen, falls aber doch, dann könntest du was dagegen machen.

    Wegen den Fahrtkosten hättest du vermutlich Fahrtkostenbeihilfe beantragen können. Ich weiß nicht ob das auch nachträglich noch möglich ist. Aber einen Versuch ist es vielleicht wert.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •