Job annehmen, der erst in 3 Monaten anfängt?
Gigajob-Forum Deutschland - das Forum für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Fragen und Antworten zu: Jobsuche, Bewerbung, Arbeitsklima, Weiterbildung, Ausbildung, ARGE/Jobcenter, Arbeitslosigkeit, Schule, Studium, Ausbildung, Existenzgründung, Selbständigkeit, Mitarbeiter und vieles mehr...
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Job annehmen, der erst in 3 Monaten anfängt?

  1. #1
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    11.01.2013
    Beiträge
    3
    Punkte: 31, Level: 2
    Level beendet: 24%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 19
    Aktivität: 30,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0

    Job annehmen, der erst in 3 Monaten anfängt?

    Guten Tag,

    ich habe eine Frage und hoffe ihr könnt mir helfen.
    Es gibt es endlich wieder einen Job für mich. Ich hatte ein Vorstellungsgespräch und habe gestern die Zusage bekommen. Nun muss ich bis ende nächster Woche Bescheid geben ob ich die Stelle annehme oder nicht.
    Der Job würde aber erst in 3 Monaten losgehen. Das ist eine neue Niederlassung die gebaut wird. Sie suchen jetzt schon die Arbeitskräfte, damit sobald alles fertig ist direkt losgelegt werden kann.
    Kann ich die Stelle jetzt überhaupt annehmen? Oder bin ich gezwingen mich dann weiter zu bewerben und womöglich einen anderen Job anzunehmen, der früher beginnt? Drei Monate sind ja doch nicht gerade wenig Zeit.
    Ich habe Angst, dass ich da jetzt zusage und dann womöglich den Job nicht machen darf. Dabei würde ich den wirklich gerne haben.
    Achso und falls das wichtig sein sollte. Die Stelle habe ich mir selbst gesucht. Das Arbeitsamt hat mir die nicht vorgeschlagen.

  2. #2
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    81
    Punkte: 1.852, Level: 25
    Level beendet: 52%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 48
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    2
    Dankeschöns erhalten
    5
    Errungenschaften:
    1 Jahr registriert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Job annehmen, der erst in 3 Monaten anfängt?

    Wenn Du eine feste Zusage hast, würde ich damit zu Deinem Sachbearbeiter gehen und ihm das vorlegen. Es ist doch besser auf lange Sicht nicht mehr arbeitslos zu sein als weiterhin Arbeit suchen zu müssen?

  3. #3
    Status: keine Angabe Array Avatar von brink
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    436
    Punkte: 3.710, Level: 38
    Level beendet: 40%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 90
    Aktivität: 36,0%
    Dankeschöns vergeben
    9
    Dankeschöns erhalten
    34
    Errungenschaften:
    1000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Job annehmen, der erst in 3 Monaten anfängt?

    Zitat Zitat von Kater Carlo Beitrag anzeigen
    Es ist doch besser auf lange Sicht nicht mehr arbeitslos zu sein als weiterhin Arbeit suchen zu müssen?
    Das stimmt schon. Ich würde aber trotzdem nicht ausschließen, dass man verlangt, dass du dich weiter bewirbst. Denn solltest du nun eine Stelle bekommen, die schon in zwei Monaten anfängst wäre dich das Amt ja früher als Leistungsempfänger los um es mal nicht ganz so freundlich auszudrücken.

    Ich würde auch vorschlagen, dass du so schnell wie möglich mit dem Arbietsvertrag zu deinem Sachbearbeiter gehst und das mit ihm abklärst.

  4. #4
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    1.547
    Punkte: 6.814, Level: 54
    Level beendet: 32%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 136
    Aktivität: 25,0%
    Dankeschöns vergeben
    34
    Dankeschöns erhalten
    95
    Errungenschaften:
    5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Job annehmen, der erst in 3 Monaten anfängt?

    Vielleicht kannst du ihm ja auch erklären, dass der Job hundertprozentig zu Dir, Deinen Fähigkeiten und Kenntnissen passt. Dass es Dir eine langjährige Berufsbahn sichert. Wenn der Sachbearbeiter vernünftig überlegt, würde er auch daraus schließen, dass es besser ist zu warten, als einen Job aufzudrücken den man nach kurzer Zeit wieder los ist. Somit also wieder zurück fällt.

  5. #5
    Status: lebenslanger Rentner Array Avatar von Erdenmensch
    Registriert seit
    12.07.2011
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.357
    Punkte: 9.767, Level: 66
    Level beendet: 30%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 283
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    20
    Dankeschöns erhalten
    604
    Errungenschaften:
    Hyperaktiv! 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran Ihre erste Gruppe
    Auszeichnungen:
    der populärste Benutzer Community Preis Kalender-Preis

    AW: Job annehmen, der erst in 3 Monaten anfängt?

    Hallo salm,
    willkommen im Forum. Zunächst mal Glückwunsch für den neuen Job und alles Gute dabei. Du kannst beruhigt eine Zusage geben, dass Du den Job annehmen wirst. Dir wird dann ein Arbeitsvertrag zugesandt werden, den Du auch, sofern alles in Ordnung ist, auch unterzeichnen kannst. Du bist dann ein Arbeitsverhältnis eingegangen, das fachjuristisch "schwebsam wirkend, ist. Die Arge kann von Dir nach Unterzeichnung des Arbeitsvertrages nicht verlangen, diesen zu kündigen. Da es sich hier um einen Arbeitsvertrag vor Arbeitsantritt handelt, kann er auch nicht so einfach gekündigt bzw. widerrufen werden. Das wissen in der Regel auch die Sachbearbeiter der Arge (zumindest sollten Sie es wissen). Fazit: Je eher eine Unterschrift zu Stande kommt, umso weniger kann dir die Arge was vorschreiben.

    Einige Arbeitgeber nehmen bereits in ihre vorformulierten Verträge eine Bestimmung auf, die eine Kündigung vor Antritt ausschließt und gegebenenfalls eine Vertragsstrafe für den Nichtantritt bestimmt. Ein solcher vertraglicher Ausschluss des Kündigungsrechts ist nach ständiger Rechtsprechung wirksam.
    Bei den von mir gemachten Aussagen zu rechtlichen Sachverhalten, handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung sondern lediglich um meine persönliche Einschätzung zu der Sache. Konnte ich weiterhelfen und gefällt mein Beitrag, dann sollte der "gefällt mir, Danke" Button betätigt werden.

  6. #6
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4
    Punkte: 89, Level: 4
    Level beendet: 56%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 13,0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    0
    Errungenschaften:
    31 Tage registriert

    AW: Job annehmen, der erst in 3 Monaten anfängt?

    Gratuliere wenn der Vertrag von beiden Seiten unterschrieben wurde sehe ich das auch so, wie Erdenmensch schreibt. Oder muss man die Sachbearbeiter erst um Erlaubnis bitten, eine fest zugesagte Arbeit aufnehmen zu dürfen?? Ich bin der Meinung dass es egal ist ob eine Wartezeit voraus geht oder man gleich anfangen kann. Ich bin mal gespannt, wie die Reaktion vom Amt sein wird.

  7. #7
    Status: without work Array Avatar von Tiebra
    Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    95
    Punkte: 618, Level: 13
    Level beendet: 18%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 82
    Aktivität: 46,0%
    Dankeschöns vergeben
    8
    Dankeschöns erhalten
    4
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert Stichwortvergeber 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Job annehmen, der erst in 3 Monaten anfängt?

    Die Arge kann von Dir nach Unterzeichnung des Arbeitsvertrages nicht verlangen, diesen zu kündigen.
    Genauso sehe ich das auch und deshalb würde ich (falls du den Job annehmen willst) den Vertrag unterschreiben und in Kopie der Arge vorlegen.
    Bis dein Arbeitsverhältnis beginnt, erhälst du weiterhin ALGII.
    "Mit welchem Recht können wir (die Gesellschaft) verlangen, dass ALGII-Bezieher die besseren Menschen sein sollen?" Zitat von: Richard David Precht

  8. #8
    Status: keine Angabe Array
    Registriert seit
    20.03.2012
    Beiträge
    30
    Punkte: 721, Level: 14
    Level beendet: 21%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 79
    Aktivität: 0%
    Dankeschöns vergeben
    0
    Dankeschöns erhalten
    2
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 500 Erfahrungs-Punkte

    AW: Job annehmen, der erst in 3 Monaten anfängt?

    Eigentlich solltest Du von der Arge einen Bonus bekommen! Schließlich hast Du nicht die Hände in den Schoß gelegt und abgewartet was dann- vielleicht - mal kommt, sondern selbst nach einem Job gesucht! Und das mit Erfolg, ich gratuliere!

  9. #9
    Status: Wieder gebraucht Array Avatar von Oberbuxe
    Registriert seit
    09.05.2011
    Ort
    Pott
    Beiträge
    1.958
    Punkte: 8.439, Level: 61
    Level beendet: 97%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 11
    Aktivität: 19,0%
    Dankeschöns vergeben
    172
    Dankeschöns erhalten
    133
    Errungenschaften:
    Stichwortvergeber 3 Freunde 5000 Erfahrungs-Punkte Foren-Veteran

    AW: Job annehmen, der erst in 3 Monaten anfängt?

    Also so unkritisch würde ich das nicht sehen. Ich weiß, dass Erdenmensch sich gut auskennt und seine Argumente haben meist Hand und Fuß. Aber ist es denn nicht gefährlich, wenn man drei Monate lang dem Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung steht?
    Die Arge könnte einen doch sanktionieren dafür, oder?

    Und wenn man sich weiterbewirbt, wie will man das machen in einer Weise, dass man erst den Arbeitsvertrag von in 3 Monaten unterzeichnet, nicht aber einen neuen, wenn man ihn angeboten bekommt? Das widerspricht doch der Eingliederungsvereinbarung.

    Und was, wenn innerhalb der 3 Monate mit der Firma oder der Stelle etwas unvorhergesehenes geschieht (Pleite)? Dann hat man 3 Monate keine Bewerbungen geschrieben, da würde selbst ich,wenn ich SB wäre, die Nase rümpfen?

  10. #10
    Status: keine Angabe Array Avatar von Anna
    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    190
    Punkte: 1.238, Level: 19
    Level beendet: 38%, Punkte für Levelaufstieg benötigt: 62
    Aktivität: 13,0%
    Dankeschöns vergeben
    23
    Dankeschöns erhalten
    6
    Errungenschaften:
    3 Monate registiert 1000 Erfahrungs-Punkte

    AW: Job annehmen, der erst in 3 Monaten anfängt?

    Oberbuxe so wie ich das verstanden habe, kann er/sie den Arbeitsvertrag schon sofort unterzeichnen aber erst in drei Monaten mit der Arbeit beginnen.

    Ich könnte mir schon vorstellen das die Arge da mitspielt, aber um wirklich sicher zu sein, würde ich besser nachfragen. Oder man sagt dem Sachbearbieter, das man in drei Monaten eine Festanstellung hat, wenn man den Vertrag unterschreibt und man so aus dem Bezug raus ist, das hört sich doch gut an.
    Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel.
    Konfuzius

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erst- und Zweitwohnsitz
    Von rocket im Forum Mein Leben als Arbeitsloser
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.01.2013, 13:23
  2. ALG 1-Anspruch schon nach 6 Monaten
    Von Sphinx im Forum ALG I
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.12.2012, 16:05
  3. Urlaub erst genehmigt, jetzt Maßnahme
    Von From Rags To Riches im Forum Maßnahmen durch ARGE/Jobcenter
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 19.11.2012, 19:00
  4. Maßnahme obwohl erst kurz arbeitslos
    Von subba im Forum Maßnahmen durch ARGE/Jobcenter
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 13:27
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 09:19

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •